ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Golf 5 mit 165tkm, neuer Ibiza FR oder Leon mit 60tkm?

Golf 5 mit 165tkm, neuer Ibiza FR oder Leon mit 60tkm?

Themenstarteram 30. Juli 2017 um 18:56

Hallo!

Ich kann mich zwischen drei grundsätzlichen Möglichkeiten nicht entscheiden und hätte gerne eure Meinungen.

Meine Situation (28, m):

14 Jahre alten Audi A3 mit 235tkm und Motorschaden gestern für 1200€ verkauft. Dies war mein Alltagsauto, Fahrleistung 15-20tkm pro Jahr. Als Zweitwagen fahre ich ein Golf 1 Cabrio Classicline auf Saisonkennzeichen. Festes Einkommen, ca. 2000€ netto monatlich. Meine Partnerin fährt einen Golf 6. Autos sind für mich nicht nur ein Mittel um von A nach B zu kommen, habe großen Spaß daran. :)

Ich habe den Audi A3 sechs Jahre gefahren. Da ich alle Rechnungen in Excel festgehalten habe, konnte ich ausrechnen, dass ich einen reinen Wertverlust von 126€ monatlich hatte (Kaufpreis-Verkaufspreis/Monate), dazu Reparaturen/Wartung von durchschnittlich 90€ im Monat, sodass mich der Wagen im Schnitt 216€ gekostet hat. Versicherung nochmal 30€ monatlich, Steuern 24€ monatlich. Einen etwas höheren Unterhalt könnte ich mir leisten, aber irgendwann ist auch genug. ;)

Nun benötige ich ein neues Alltagsauto. Durch größere Anschaffungen in letzter Zeit habe ich gerade selber nur etwa 3000€ locker, von meiner Partnerin könnte ich mir theoretisch aber noch ein paar Tausend Euro leihen.

Ich stelle jetzt mal drei Möglichkeiten exemplarisch dar:

1. VW Golf 5 1,4 TSI von 2008, 165tkm, top Zustand, alles drin was man braucht, von privat - Privatkauf in bar - ca. 4500€.

Ich würde mir 1500€ von meiner Partnerin leihen und diese ihr möglichst schnell abbezahlen.

2. neuer Seat Ibiza FR 1,0 TSI, 0km, sehr gute Ausstattung. 3-Wege-Finanzierung über 3 Jahre mit 20tkm / Jahr, Anzahlung 3000€, Schlussrate ca. 10.000€, monatlich 225€ Rate. Hinzu käm ne Vollkasko und ggf. Wartungsplus Paket von Seat... Ich würde den Wagen nach drei Jahren auf jeden Fall zurückgeben.

3. Seat Leon FR von 2013, 60tkm, tiptop Zustand, 3-Wege-Finanzierung beim VW Autohaus, Anzahlung 3000€, restliche Konditionen noch unbekannt, Preis liegt bei 15.000€. Vermutlich liegen die Zinsen hier bei 3-4% und ich weiß nicht, wie hoch die Schlussrate ausfällt. Rückgabe wahrscheinlich auch nach drei Jahren. Muss ich noch in Erfahrung bringen.

Welche der drei Wege würdet ihr gehen? Oder was schlagt ihr mir passendes vor?

Danke und viele Grüße

Daniel

Ähnliche Themen
13 Antworten

Golf 5 mit 165000km würde für mich flach fallen. Da sind Reparaturen doch vorprogrammiert

4 Jahre alter Leon für 15000.- kommt mir sehr teuer vor

Es brennt ja nicht so. Du hast ja noch den Golf...

Wenn es nur die 3 Möglichkeiten gibt würde ich den Ibiza nehmen

Wie ist es mit einem Golf VII als Jahreswagen oder 2 Jahre alt ?

Wollte grad sagen, 15.000 für nen 4 Jahren alten Leon FR? Dann muss der aber schon "volle Hütte" haben und wirklich so perfekt da stehen wie von dir angedeutet, und dann würde es mir erst in den Sinn kommen darüber ernsthaft nachzudenken.

Ein alter Golf V, da hast du mit deiner Jahresfahrleistung nicht lange Spaß dran. Ja, wenig Wertverlust, aber was nix kostet kann auch nicht gut sein ;).

Und den neuen Ibiza zahlst du die nächsten 6-7 Jahre lang ab. Am Ende stehst du mit nem Auto mit rund 130.000km auf der Uhr da, das nur nen Bruchteil des ehemaligen Neupreises wert ist. Stell dir einfach selbst die Frage, ob du das wirklich willst (hey, wenn ja, machs!).

Um es kurz zu machen; ein junger Gebrauchter, am besten einer mit einer zweijährigen Gebrauchtwagengarantie, sollte unter normalen Umständen den besten Kompromiss darstellen, wenn es um die Gesamtkosten geht. Sofern das Auto denn an sich auf dem Markt gefragt ist, versteht sich. Gerade mit aufgemotzten Kleinwagen wäre ich was das angeht aber vorsichtig.

Zitat:

@Tappi 64 schrieb am 30. Juli 2017 um 19:30:19 Uhr:

Golf 5 mit 165000km würde für mich flach fallen. Da sind Reparaturen doch vorprogrammiert

Klar sind Reparaturen vorprogrammiert, aber im Vergleich zu den anderen beiden, dürfen die ca. 200€/Monat betragen ... jeden Monat. Das ist richtig viel Geld.

In so fern wäre der Golf V wohl die wahrscheinlich klar günstigste Variante und von so etwas würde ich nicht pauschal abraten.

Themenstarteram 30. Juli 2017 um 22:09

Danke euch für eure Meinungen.

Der Leon scheint für mich nicht zu teuer, da gibt es genug vergleichbare fürs gleiche oder sogar mehr Geld. Es ist halt ein FR, die sind unter den Leons immer die teuersten (von Cupra mal abgesehen).

 

Den neuen Ibiza würde ich nach 36 Monaten wieder abgeben, die Schlussrate zu zahlen kommt für mich weniger in Frage.

 

Freue mich über weitere Meinungen :)

Ein Ibiza wäre doch deutlich kleiner als die anderen Kandidaten und dein früherer A3. Ich denke das wäre ein Rückschritt. An deiner Stelle würde ich den Golf nehmen und noch ein, zwei Jahre sparen für was neueres..

Moin, also der Golf wäre für mich persönlich raus. Ich finde die 1.4TSI Motoren sind Luftpumpen und wer weiss wie lange da der Turbo oder der Motor hält. Der Leon ist in meinen Augen viel zu teuer, für das Geld bekommst du einen Ford Focus Neu / Jahreswagen. Die Ibiza Variante hört sich auf den ersten Blick nach der vernünftigsten Variante an aber in meinen Augen wird bei dieser Variante das meiste Geld verbrannt, Anzahlung plus 36*225 Euro sind nach den drei Jahren einfach futsch... Gehen wir einfach mal davon aus, dass der nach den drei Jahren der Ibiza noch einen Restwert von 10.000 Euro hat, dann wird mit der Abgabe des Autos die Schlussrate bezahlt und du stehst nach drei Jahren ohne ein Auto da und hast aber drei Jahre die Raten bezahlt und die Anzahlung ....

Wäre ich in deiner Situation würde ich mir ein solides gebrauchtes Fahrzeug kaufen, Budget 3000 Euro. Fahrzeuge mit soliden Motor und Technik. Dann legst du dir jeden Monat die nächsten 36 Monate die fiktive Ibiza Rate von 225 Euro auf Seite für Reparaturen und das nächste Fahrzeug. Du hast so immer genug Kohle für Rep. auf der Seite und sparst schon für deinen nächsten.

Oder man backt kleinere Brötchen. Du scheinst dem Downsizing ja nicht abgeneigt zu sein. Warum dann also nicht noch eine Nummer kleiner? Einen Sandero 0.9 in der Laureate Ausstattung, die alles Notwendige beinhaltet gibt es mit drei Jahren Garantie bis 100kkm neu ab 9.990€. Dieser sollte in drei Jahren noch mindestens 6000€ bringen. Damit hast du die Vorteile das Neuwagens samt geringem Reperaturrisiko und den des geringen Wertverlustes verbunden.

Zitat:

@Daniel-8P schrieb am 30. Juli 2017 um 22:09:00 Uhr:

Der Leon scheint für mich nicht zu teuer, da gibt es genug vergleichbare fürs gleiche oder sogar mehr Geld. Es ist halt ein FR, die sind unter den Leons immer die teuersten (von Cupra mal abgesehen).

Den neuen Ibiza würde ich nach 36 Monaten wieder abgeben, die Schlussrate zu zahlen kommt für mich weniger in Frage.

Was sind denn die Listenpreise der beiden?

Und ist der Ibiza das neue Modell oder gar noch das Alte?

Den Ibiza finde ich zu teuer. Finanzierung und Auto hinterher zurück geben ist ja wie Leasing.

Schau mal hier:

www.sparneuwagen.de

Seat Leon ST 2.0 TDI Style für 167 € (haben auch manchmal Benziner die noch günstiger sind):

https://fleetkonzept.de/car/...5f-style-2-0-tdi-startstop-110-kw-11902

http://www.sparneuwagen.de/...-leon-style-1-4-tsi-fuer-118-e-pro-monat

Es geht hier ja um eine geplante Finanzierung. Da macht es wenig Sinn die Raten (die ja auch maßgeblich von Anzahlung und Schlussrate abhängen) mit Leasingraten (kalkuliert auf 10tkm/a) zu vergleichen.

 

Wobei Leasing natürlich trotzdem eine Option für den TE sein kann.

Zitat:

@Lattementa schrieb am 31. Juli 2017 um 18:08:28 Uhr:

Es geht hier ja um eine geplante Finanzierung. Da macht es wenig Sinn die Raten (die ja auch maßgeblich von Anzahlung und Schlussrate abhängen) mit Leasingraten (kalkuliert auf 10tkm/a) zu vergleichen.

10tkm p.a. passt hier natürlich nicht.

Da der TE aber eh vor hat so manches Fahrzeug nach 3 Jahren zurück zu geben, darf der Vergleich durchaus erlaubt sein.

Wenn ich einen gemeinsamen Haushalt unterstelle, besitzt ihr doch bereits ein sehr ordentliches Alltagsauto, oder nicht? Oder fahrt ihr beide täglich deutlich verschiedener Wege und du möchtest das Cabrio schonen?

Ich habe vergangenes Jahr ein Altauto gegen einen jungen Gebrauchten getauscht. Und mittlerweile gebe ich Jupps erstem Einwurf uneingeschränkt recht: Das muss an einem alten Auto erst einmal alles kaputt gehen, was ein neues Gerät an Finanzierungskosten mit sich bringt.

Ich höre bei dir ein wenig entgegen deiner Eingangsthese heraus, dass du nicht wirklich automobile Leidenschaft zu befriedigen gedenkst bzw. das mit dem Cabrio bereits abhakst UND du gleichzeitig ungern viel ausgeben möchtest. Deshalb halte ich einen Barbezahlten Gebrauchten, vielleicht mit Finanzspritze durch die Partnerin, durchaus für Bedenkenswert. Vielleicht nicht gerade diesen Golf, aber irgendwas in der Klasse, einen schönen Focus o.ä.?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Golf 5 mit 165tkm, neuer Ibiza FR oder Leon mit 60tkm?