ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. GOLF 4 Big Problem, Hilfe PLZ

GOLF 4 Big Problem, Hilfe PLZ

Themenstarteram 6. Mai 2005 um 17:23

Hallo all!

Folgednder Fehler:

Adresse 46: Zentr. Komfortel.

Steuergerät: 1J0 959 799 Q

Bauteil: 4F Zentral-SG Komf. 0001

Codierung: 00257

1Fehler:

00912-Schalter für Fensterheber vorn links (E40)

27-10- unplausibles Signal - Unterborchen

Habe erst in Sicherungskasten nachgeguckt und festegestellt , dass die Sicherung Nr. 14 (10A Inneraumbeleuchtung, Zentralverrigelung )durchgebrannt war. Dachte OK , tausche die aus, habe ausgetauscht so gingen lichter in Türen und an der Decke an sowei auch Zentral funkt auch. dann habe ich die Türen von draußen abgeschlossen und siehe da , Sicherung wieder weggebrannt. Habe danach 15 A reingesteckt und es passierte wieder. Dann wollte den Fehler auslesen und es ginge nicht, weil ich keine Sicherungen mehr hatte. Habe danach 20A reingesteckt und schnell den Fehler ausgelesen ( siehe oben).

Nun habe ich die 20er raus, lohnt sich ehe nicht. Habe zur Zeit nix mehr reingesteckt.

Also es gehen nur die beiden Türen auf und zu und sonst keine EFH, sämtliche Lichter, Heckklappe, Spiegeln gehen auch nicht und es Summt beim öffnen net mehr.

Was soll ich tun?

Helft mir :(

MFG Viky

Ähnliche Themen
15 Antworten

hallo viky..

also das hört sich irgendwie nach kurzschluß an..

aber bitte tue mir einen gefallen und steck auf keinen fall eine größere sicherung als angegeben in den kasten.. sonst hast wu wahrscheinlich irgendwann ein richtiges problem..

zu dem fehlercode kann ich im moment auch nicht´s sagen.. man müsste alle verbraucher die an dem stromkreis hängel mal einzelnd durchchecken..

vielleicht findet sich ja ein teil was direkt gegen masse liegt..

p.s. klemm doch einfach mal den fh links ab.. scheibar scheint der fehler ja am schalter zu liegen..

Themenstarteram 6. Mai 2005 um 23:59

HI @pinocchio

Danke für dein Tip ;)

nene die 20er habe ich nur für ganz kurze Zeit reingesteckt um den Fehler auslesen zu können, weil sonst hatte ich keinen Zugriff auf das Steuergerät. Danach war diese sofort raus.

ALso Du meinst einfach den Schalter ausbauen? Also wenn da ein Fehelr liegen würde, wie kann man den erkennen?

Und was bedeutet 27-10 ?

Und E40 ist das der Schalter selber?

Vielen Dank voraus und MFG, Viky

Kontrolliere doch bitte mal den Kabelbaum in der Gummi Kabeldurchführung von der A-Säule in die Tür. Durch das häufige öffnen und schließen knicken die Kabel dort recht häufig ab, und dadurch können auch Kurzschlüsse entstehen.

Themenstarteram 8. Mai 2005 um 12:12

Zitat:

Original geschrieben von Tarimon

Kontrolliere doch bitte mal den Kabelbaum in der Gummi Kabeldurchführung von der A-Säule in die Tür. Durch das häufige öffnen und schließen knicken die Kabel dort recht häufig ab, und dadurch können auch Kurzschlüsse entstehen.

HI!

ALso die Kabeln sind alle zusammengebunden und es sind keine Abschürfungen sichtbar.

Kann es eigentlich an der Schaleinheit, wo die beiden Schalter für EFH und Zu/Auf für ZV , liegen ( bei den 2 Türer )?

Evtl. wie teuer sit so ein Teil: Nr. 1J3 959 857

MFG Viky

Themenstarteram 9. Mai 2005 um 7:08

Hi!

KEINER WEIß???

Ich bin planlos , ob ich das BEdienteil austauschen soll oder liegt es an etwas anderen. Mein Bekannter hat an dem Platz der Sicherung, die immer durchbrennt, Strom gemessen oä ( bin kein Elektriker ) und meinte, dass man keinen Kurzschluß nach Masse ermitteln kann.

Aber was bedeuten diese Ziffern im Fehlerspeicher?

MFG Viky

Hab eben noch mal etwas aufmewrksamer deinen ersten Post gelesen, danach vermute ich jetzt, daß dein Schlüsselschalter, also der, den du betätigst, wenn du das Auto mit dem Schlüssel abschließt, den Kurzschluß verursacht. Wenn ich das richtig verstanden habe, brennt die Sicherung ja nur dann durch, und nicht, wenn du per Funk abschließt, oder?! Der Fehler im Fehlerspeicher ist nur eine Folge der durchgebrannten Sicherung.

Themenstarteram 9. Mai 2005 um 15:19

HI!

Na wenigstens einer, der noch bissle Help leistet :D

Also habe die komplette Schalttaffel abgebaut und Stecker gezogen. Habe 10 Sicherungen gekauft.

Nun erste rein, alle Lichter ( im Innenraum und an den Türen gingen auf und es funkt, wie es eigentlich sein sollte. Dann habe ich die Tür von draußen abgeschlossen und die rote Lampe blinkte, wie es auch sein sollte. Dann schließ ich hinterher wieder auf und siehe da, wieder durchgebrannt.

Langsam ist dat alles zum Kotzen. Also an der Schalttaffel liegt dat wahrscheinlich nicht.

Fehler habe ich noch nicht gelöscht und ich weiß auch nicht , ob ohne Anschluß der Schalttaffel die Funktionalität dessen ausgeschlossen ist, weil kann auch sein, dass alles in einem geschlossenem Kreis kliegt oä.

Axop habe keine FFB, sondern nur den Schlüssel rein und uf/zu :) aber ZV ist vorhanden.

Danke voraus, Viky

Re: GOLF 4 Big Problem, Hilfe PLZ

 

Zitat:

Original geschrieben von viky

Hallo all!

Folgednder Fehler:

Adresse 46: Zentr. Komfortel.

Steuergerät: 1J0 959 799 Q

Bauteil: 4F Zentral-SG Komf. 0001

Codierung: 00257

1Fehler:

00912-Schalter für Fensterheber vorn links (E40)

27-10- unplausibles Signal - Unterborchen

Habe erst in Sicherungskasten nachgeguckt und festegestellt , dass die Sicherung Nr. 14 (10A Inneraumbeleuchtung, Zentralverrigelung )durchgebrannt war. Dachte OK , tausche die aus, habe ausgetauscht so gingen lichter in Türen und an der Decke an sowei auch Zentral funkt auch. dann habe ich die Türen von draußen abgeschlossen und siehe da , Sicherung wieder weggebrannt. Habe danach 15 A reingesteckt und es passierte wieder. Dann wollte den Fehler auslesen und es ginge nicht, weil ich keine Sicherungen mehr hatte. Habe danach 20A reingesteckt und schnell den Fehler ausgelesen ( siehe oben).

Nun habe ich die 20er raus, lohnt sich ehe nicht. Habe zur Zeit nix mehr reingesteckt.

Also es gehen nur die beiden Türen auf und zu und sonst keine EFH, sämtliche Lichter, Heckklappe, Spiegeln gehen auch nicht und es Summt beim öffnen net mehr.

Was soll ich tun?

Helft mir :(

MFG Viky

Wegen dem Fensterheber kann ich dir das empfehlen:

http://www.motor-talk.de/showthread.php?s=&postid=5197831#post5197831

Viel Glück :)

Themenstarteram 9. Mai 2005 um 18:00

Hi ;)

Also der Fehler, der da ausgelesen wurde ist eigentlich dergleiche nur dass bei mir immer wieder die Sicherung durchbrennt ist kommisch.

Vielen Dank für dein Beitrag ich werde wahrscheinlich doch die Schalteinheit austauschen.

MFG Viky

Themenstarteram 9. Mai 2005 um 19:46

Habe noch bissle weiter erforscht und habe versucht die Türen von innen abzuschließen ( Fahrertür blieb dabei auf ). Der Schalter dafür sitzt direkt auf der Schalteinheit, wo auch die beiden Schalter für EFH sitzen. ALs ich gedrückt habe brannte die Sicherung wieder durch.

Also kann man davon ausgehen, dass die Schalteinheit in Ar... ist ? Weil 35.-€ sind auch nicht von Himmel gefallen, wäre aber tick billiger, als wenn ich den Wagen zu VW bringe und die fangen komplette Elektronik durchzuforschen und dann bezahle ich am ende wieder mehr als 200.- Teuronen.

MFG Viky

Themenstarteram 11. Mai 2005 um 23:00

wEITER ZU tHEMA UNTEN, aber schon mit anderem Fehler, Hilfe bitte!

 

Hallo!

Habe,wie schon unten erwähnt den Fehler gehabt. Danach habe ich eine neue Schalttafel gekauft ( 27.-€ ) und eingebaut. An den Stromnetz gelegt und die Sicherung brannte trozdem durch. Habe danach wieder Fehlerspeicher ausgelesen und da stand ein neuer Fehler ( es ist einfach zum Kotzen, habe 3xVW gefahren, aber bei diesem mit Elektronik, sage ich nie wieder VW .Alles hängt von einander ab und die Fehler haben keine Ende. ) :

01389 - Schalter für Heckklappe öffnen (F124)

29-10-Kurzschluß nach Masse - unterbrochen

So, habe danach Heckklappeverkleidung ausgebaut und alle Stecker gezogen und siehe da, nix brennt mehr durch. Also habe ich den Verriegelungsmechanismus ausgebaut, wo ein Stecker dran ist ( ist so ein schwarzes Teil, das beim Schließen der Heckklappe einrastet und so die zu macht).

Also ich habe das Fehelr nicht gelöscht, habe aber wieder Schalttafel ( neue ) eingebaut und die Sicherung war wieder durch, obwohl vorher ohne dieser Schalttafel ginge alles einwandfrei, wohlgemerkt der Kabel in der Heckklappe war ab.

Also kann es sein, dass solange kein neuer Schalter für Heckklappe gekauft wird, brennt imer wieder die Sicherung durch?

Was sol ich nun tun? Soll ich das ganzes Teil neu bestellen? Wie teuer ist so ein Teil? Was bedeutet dieser Fehler ( bzw. die Zahlen )?

MFG Viky

Ich habe diesen Beitrag mit dem alten Thread zusammengeführt, ein neuer Thread war nicht notwendig.

Die Mikroschalter sind ein häufiges Problem, diese bekommst du günstig bei Conrad/Reichelt.

Themenstarteram 23. Mai 2005 um 21:18

HUHU!

Nach einer kurzen Ruhephase habe ich den Feher erneut ausgelesen und da standen folgende Fehler, als ob es ein Virus weiter verbreitet:

01389-Schalter für Heckklappe öffnen (F124)

29-00- Kurzschluß nach Masse

00928- Schließeinheit für Zentralverriegelung Fahrerseite (F220)

27-00- unplausibles Signal

00929- Schließeinheit für Zentralverriegelung Beifahrerseite (F221)

27-00 - unplausibles Signal

 

Kann vielleicht jemand as dazu sagen, weil morgen gebe ich das Auto zu Rep. ab und ich will nicht nachher verarscht werden.

Vielen Dank an Euch voraus, Viky

Code:
01389 - Schalter für Heckklappe öffnen (F124): Kurzschluß nach Masse
< defekte Leitungen oder Steckverbindungen
> Leitungen und Steckverbindungen nach Stromlaufplan prüfen
< Mechanik der Schloßbetätigung bzw. Schließzylinder schwergängig
> Mechanik der Schloßbetätigung überprüfen und gangbar machen
> Schließzylinder ersetzen

Hierzu schau dir mal Messwertgruppe 010 Wert 3 an.

Code:
00928 - Schließeinheit für Zentralverriegelung Fahrerseite (F220): unplausibles Signal
< defekte Leitungen oder Steckverbindungen
> Leitungen und Steckverbindungen nach Stromlaufplan prüfen
< Versorgungsspannung für ZV an Fahrertür fehlt
> Versorgungsspannung an TSG-Fahrertür oder an Türtrennstelle (Fußraum unten links) prüfen
< Mechanik in der Schließeinheit und den Betätigungsteilen schwergängig
> Mechanik in der Schließeinheit und den Betätigungsteilen überprüfen und gangbar machen
< Schliesseinheit für ZV Fahrerseite (F220) defekt
> Schliesseinheit für ZV Fahrerseite (F220) ersetzen

Code:
00929 - Schließeinheit für Zentralverriegelung Beifahrerseite (F221): unplausibles Signal
< defekte Leitungen oder Steckverbindungen
> Leitungen und Steckverbindungen nach Stromlaufplan prüfen
< Versorgungsspannung für ZV an Beifahrertür fehlt
> Versorgungsspannung an TSG-Beifahrertür oder an Türtrennstelle (Fußraum unten links) prüfen
< Mechanik in der Schließeinheit und den Betätigungsteilen schwergängig
> Mechanik in der Schließeinheit und den Betätigungsteilen überprüfen und gangbar machen
< Schliesseinheit für ZV Beifahrerseite (F221) defekt
> Schliesseinheit für ZV Beifahrerseite (F221) ersetzen

Code:
00912 - Schalter für Fensterheber vorne links (E40): unplausibles Signal
< defekte Leitungen oder Steckverbindungen
> Messwertgruppen prüfen
< Einbau der Taste n.i.O. (klemmt bei Betätigung)
> Taster überprüfen
< Schalter für Fensterheber vorne links (E40) defekt
> Schalter für Fensterheber vorne links (E40) ersetzen

Deine Antwort
Ähnliche Themen