ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. GMC Vandura BJ. 1995 Schwungscheibe wechseln

GMC Vandura BJ. 1995 Schwungscheibe wechseln

Chevrolet
Themenstarteram 15. Januar 2013 um 15:33

Hallo Jungs,

ist es schwer die Schwungscheibe zu wechseln? Was muss ich beachten. Oder habt ihr eine Ahnung was es sein könnte:

also beim Anmachen meines Wagens hört es und fühlt es sich an als ob der Anlasser total schwer geht, der rasselt und rappelt. Kann es sein das der überrutscht oder irgendwie sowas?

Bin über jeden helfenden Rat und Tipp dankbar !!

Lg Daggy

Ähnliche Themen
13 Antworten

Bau den erstmal aus und schau ihn dir an. Batterie ab, Anlasserkabel ab. Dann von unten am Anlasser die beiden Haltebolzen abschrauben und er fällt dir schon entgegen.

Ist das Anlasserritzel ok, dann brauchst du auch nicht an die Flexplate (Schwungscheibe bei Automatikgetrieben) ran.

Der Anlasser ist komplett zerlegbar und kann überholt werden. Aufgrund des günstigen Preises wird das aber kaum gemacht.

Hört sich an als ob du eine Baustelle gekauft hast oder einen Van mit ordentlich Wartungsstau.

Themenstarteram 16. Januar 2013 um 11:53

@ astrodriver

Baustelle würd ich so nicht sagen, machen muss man an den Wägelchen ja immer was. Des is eigentlich des einzigste was er an Macken hat.

Keen Rost und so.

Danke LG

Zitat:

Original geschrieben von gmc-mausi

Keen Rost und so.

Das ist ja beim G20 schon mehr als die halbe Miete.......

Themenstarteram 17. Januar 2013 um 9:39

Japp genau des dacht ich mir auch!!! Ein paar Kosmetikarbeiten innen und denn is er wieder schick.

Wenn du mal schreibts, wo du beheimatet bist, findet sich evt. jemand mit Ahnung der mal auf ne Tasse Kaffee vorbeischaut.

Ansonsten kann ich dir (zusätzlich zu diesem) ami-forum.de empfehlen, dort sind viele Vanner unterwegs

Wobei Zylinderkopfdichtungen ja irgendwie bissel mehr ist, als nur Kosmetik.

Aber wenn du den Motor schon soweit rupfst, denk mal drüber nach (entsprechende Laufleistung vorausgesetzt), auch gleich die Lifter sowie alle erreichbaren Dichtungen, PCV, Vacuumschläuche, Kerzen, Kabel, Verteilerkappe, Thermostat usw. zu wechseln. Denn besser als wenn du eh schon alles weggebaut hast, kommst du da dann nicht mehr ran. Und das Material dafür kostet nicht die Welt. Amazon.com oder Rockauto sind sehr günstige Quellen......

Themenstarteram 17. Januar 2013 um 11:52

Kerzen, Kabel, Verteilerkappe, Dichtungen etc. hab ich alles schon vorsichtshalber besorgt, auf den Gedanken kam ich nämlich auch schon ;)

145000 meilen hat er runter.

Dann würde ich die Lifter auch gleich mit machen. Kosten nicht die Welt und man muss dann nicht in einem Jahr eventuell bei gehen und die Dinger tauschen weils klappert und tickert.

Wenn du dir den größten Teil schon besorgt hast, umso besser. In so einem Forum muss man sich ja quasi auch erstmal kennen lernen. Wenn man dann weiß wie der andere tickt, dann kann man auch die eine oder andere Empfehlung weglassen wenns unnötig ist.

Darf man fragen ob du deinen Kram für solche Projekte hier kaufst oder in den USA?

Themenstarteram 17. Januar 2013 um 15:54

Jetzt ma ganz blöd gefragt wo sind bzw was sind die Lifter steh echt voll auffem Schlauch :rolleyes:?

Da hast recht man muss sich erstmal kennen lernen.

Die ersten Teile hab ich mir jetzt bei KTS besorgt muss sagen war mit der Abwicklung zufrieden, innerhalb von 2 Tagen alles da gewesen ab Bestellung. Oder hast noch nen andren Tipp? Mike & Franks wie sind die so?

LG

Lifter sind das Bindeglied zwischen Stößelstangen und Nockenwelle. An der Unterseite ein Rad dran, damit laufen sie über die Nocke. Obendrin steckt die Stößelstange. In der Mitte haben sie quasi ein Ölkissen zum Ausgleich des Ventilspiels, welches durch das Motoröl gefüllt wird. Daher der Name, hydraulic roller lifter. Mit höherer Laufleistung werden die Lifter undicht, dies äußert sich durch tickern oder klappern wenn der Motor gestanden hat. Dann dauerts so ne halbe bis eine Minute bis sie sich wieder gefüllt haben. Abhilfe schafft nur ein Austausch.

KTS gilt gemeinhin als Apotheke mit entsprechenden Preisen. M&F ist ok, gut ist auch US Speed in HH, Cars and Stripes in Wunstorf. Für Verschleißteile ist allerdings Rockauto.com eine gute Adresse, wobei hier die Lieferung aus unterschiedlichen Lagern und die damit verbundenen Kosten nerven.

Amazon.com ist mittlerweile auch eine super Teilequelle, schnell und günstig.

US Speed Shop sind eigentlich mit die günstigsten

Die Lifter würde ich nur wechseln wenn die hin sind. Wenn die Widerstand haben und sich einfach aus der Bohrung ziehen lassen würd ich die nicht tauschen.

Der 95er kann übrigens auch noch FlatTappet-Lifter haben (unten keine Rolle dran sondern flach), einzeln rausziehen und die Fläche anschauen. Wenn die keine Laufspuren zeigt wieder rein (immer da rein wo sie raus kommen)

Themenstarteram 17. Januar 2013 um 18:47

Danke Jungs für eure Tipps!

Nächstes Problem, seitdem wir die Batterie gewechselt haben und den Anlasser auch will er nicht mehr:

Anlasser dreht, Motor dreht auch aber er springt nich mehr an.

P.S. Könnt des jetzt an der Schwungscheibe liegen, wenn ja bei wem bekomm ich sie am besten?

LG

Da der Anlasser auf die Flexplate greift und die auf der Kurbelwelle verschraubt ist, ist seitens des Anlassers wohl alles ok. Miss mal die Spannung an der Batterie während der Anlasser orgelt, sollte nicht unter 9V abfallen.

Sonst musst du systematisch suchen. Sprit, Funken und Kompression braucht der Motor. Wenns beim orgeln nach Sprit riecht, dann schau ob ein Funken kommt. Vielleicht ist er dir gründlich abgesoffen, dann dreh die Kerzen raus und schau ob sie nass sind. Helfen kann auch ein Stoß Starthilfespray oder Bremsenreiniger in den Ansaugtrakt. Das ist aber keine Dauerlösung.

Bei einigen 95er Chevys gibts eine Notfunktion wenn er weggesoffen ist. Ich weiß aber nicht ob der G20 das hat. Gaspedal durchtreten und halten, dann starten. So spritzt er kein Kraftstoff ein und nuddelt sich wieder frei.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. GMC Vandura BJ. 1995 Schwungscheibe wechseln