ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevrolet C2500 6,2l Diesel Bj. 93 als Military Version kaufen????

Chevrolet C2500 6,2l Diesel Bj. 93 als Military Version kaufen????

Chevrolet
Themenstarteram 26. Dezember 2013 um 11:02

Hallo an alle Ami-Liebhaber,

ich steh kurz davor mir nen Ami Pickup zu kaufen und wollte mal EWure Meinung zu einem Fahrzeug hören, dass bei mir in der engeren Auswahl steht!

Es handelt sich um nen 93er Chevy C2500 mit einem 6,2l V8 Diesel in der Military Version!

Meine Frage ist, ist der Chevy mit dieser Motorisierung ein unproblematisches Auto und worauf sollte man besonders achten???

Probleme Motor, Getriebe, etc PP

Wäre Klasse, wenn ich möglich schnell ein paar Infos von euch bekommen würde!

Noch zur Info:

Bei dem Auto handelt es sich um eine reine Spasskiste, ich muss also nicht damit zur Arbeit oder in Umweltzonen :-)

Der Wagen den ich vor habe zu kaufen ist als LKW zugelassen und hat deutsche Papiere und TÜV!

Gruss

Philip

Ähnliche Themen
17 Antworten

Sicher ein schöner PickUp. :)

Und der Motor ist ja auch probat.

Ich hatte auch schon mit Chevy-PickUps geliebäugelt, es dann aber wieder aus dem Fokus verloren.

Für mich persönlich allerdings sollte ein Spass-PickUp schon Allradantrieb haben.

Dann darfs auch mal bissi schwieriger werden.

Achwas, Allrad... das schafft meine Vette auch :p

Klasse Video - da kriegt man richtig Lust auf so was

Geht auch ohne Schnee. ;)

Zitat:

"As long as you're still movin', you ain't f*cking stuck!"

Hallo an euch,

 

ist ja alles schön und gut was ich da sehe, aber irgendwie hat das alles nichts mit dem Thema wirklich zu tun.

 

Bist du schon mal mit dem PU gefahren? Der Diesel ist eine ganz andere Welt als die Benziner!

Ich weiss nicht was du mit dem Teil vor hast.

Ich hab 3 Jahre meinen K5 (M1009) im Alltag bewegt, geht schon, sollte einen halt das ein oder andere nicht stören. Auf jeden Fall ist der Diesel keine Rennmaschine, da musst du ein wenig mehr Zeit einplanen! Ich fand meinen zwar schön zu fahren, was aber für einen anderen villeicht ein grauss sein mag.

 

Die Motoren sind unproblematisch, das einzige was mir so auf die Schnelle einfällt sind die Glühkerzen die etwas aufmerksamkeit wollen so wie dass der Diesel seine Ölwechsel braucht und auch will! Die Dieselpumpe macht auch ab und zu bein einigen Leuten ärger. Ich hatte in den drei Jahren nie ein Thema, liest man aber sehr oft! Meine war vom Vorbesitzer angeblich erneuert evetuell war es wirklich eine neue was ich aber nicht unbedingt glaube.

 

Den Asphalt wirst du auf jeden Fall damit nicht raus reissen.

 

Wo möchstest du denn so ein gefährt kaufen?

 

Evenutell ist der 6.5er Turbo eher was für dich! Der geht schon deutlich besser und lässt sich mit sowas wie nen "Powercommander" auch noch ein wenig beine machen, nur sollte man bei den elektronischen daran denken das PMD zu verlegen (ESP Steuergerät) (ESP = Einspritzpumpe)

 

evtl hast du ja noch ein paar mehr Details.

 

mfg Alex

 

Themenstarteram 26. Dezember 2013 um 16:30

ertsmal danke für die infos

@alex

würde mir den pu in der nähe vom nürnburgring angucken gehen ist ca 150 km entfernt also absolut fahrbar um sich den mal an zu schauen!

ich bin des öfteren mal nen pickup gefahren allerdings nen ram 2500 hd mit dem grossen diesel bj2006 oder so also ein viel neueres modell was man sicherlich nicht vergleichen kann!

mein hauptaugenmerk liegt eigentlich darauf einen pickup zu fahren der eben auch bezahlbar bleibt, damit meine ich nicht den verbrauch oder aähnliche laufende kosten sondern eher die gefahr von teilen die einem verrecken

das mal was kaputt geht ist schon klar und geld für nen paar glühkerzen oder ne dieselpumpe sollte schon drin sein wenn man sich son nen spielzeug leistet

häufige probleme mit motor getriebe oder sonstigen grossen kostenstellen interessieren mich da mehr :-)

allerdings habe ich bis jetzt über den 6,2 nicht viel schlechtes gelesen, sprich keine kapitalen motorschäden

ich kann mir auch noch nen k10 bj82 angucken mit ner LPG anlage steht nur nen paar km von mir entfernt

allerdings habe ich da so meine bedenken wegen allrad usw....

hier mal der link vom k10

http://suchen.mobile.de/.../187915777.html?...

und hier der link vom c2500

http://suchen.mobile.de/.../185573024.html?...

vielen dank schonmal für eure meineungen im voraus

Hallo,

Der 6,2 Diesel ist zu empfehlen Getriebe dürfte das TH400 Drin sein.. iss auch Oky.

Alles beide ist, sollte mal was sein für 1500,-2000 zu bekommen.

Aber wenn die Km stimmen fährt das Ding ohne Probleme 350TKM.

Auch wenn`s dabei steht, fahr kein Biodiesel und ja kein Pflanzenöl, das macht der Filter nicht mit.

 

Wenn du leer spazieren fährst brauchst kein Allrad, allerdings bei so nem großen Auto möchtest normal auch man was ziehen, sprich Anhängekupplung.

Da iss bei ner feuchten Wiese rückwärts ein Hänger abstellen ziemlich schnell Schluss !

Der Diesel ist was zum Cruisen nicht für 1/4 Mile run´s.

Ich weiß nicht was das Allradgetriebe an Sprit schluckt, aber mein Diesel bekomm ich nicht mal im Standgas unter 16Liter.

Beim Diesel hast trotz V8 nicht den Typischen Sound, außer er muss " ziehen "

Bischen was bringt es den originalen zu entfernen und als Endtopf nen Flowmaster einzubauen.

 

Der Benziner hat einen wesentlich besseren Sound, aber mal geschätzt, als Allrad braucht er noch bisschen mehr Sprit als mein Diesel.

Die Technik iss anfälliger Zündspule... Verteiler... das ganze Kabel Zeug´s...

Die Anzeige die du als Beispiel genommen hast, klingt nach Händler... Kundenauftrag... ist immer drin

wenn der Händler die Garantie umgehen will, also hat er auch bedenken daß da was auf Ihn zukommen könnte.

Der andere ist wohl Privat sieht aber recht gut aus, zumindest die neue Lackierung.

Viele sind bei nem Pick up schnell mit den Rädern / Reifen nicht mehr zufrieden, wenn du dann Hummerfelgen mit 37 x 16,5 Reifen haben möchtest ist es ein Kraftakt die Dinger drauf und eingetragen zu bekommen.

Für mich wär ein 6,2L K30 mit Hummer-Bereifung die erste Wahl wenn du so um die 10T ausgeben magst.

Der 6,5L Diesel ist auch Oky, aber sind einige Teile.. Turbo... El. Einspritzpumpe... etc. wieder

etwas mehr das kaputt gehen kann.

Gruß Axel

Ach ja, sollte es der ex Army sein, den du als Beispiel genannt hast, mach die Runden - Popel - Scheinwerfer weg. :-)

Themenstarteram 26. Dezember 2013 um 20:42

Hallo Axel,

vielen Dank für dein feedback!

und klar die popelscheinwerfer kommen als erstes weg, wenn er es wird!

deine aussagen zum 6,2 decken sich mit den infos die ich bis jetzt bekommen habe bzw googeln konnte :-)

Habe gerade eben noch nen w200 bj77 angeboten bekommen mit dem 5,2l benziner, ebenfalls ex army!

allerdings schon fast alle teile erneuert sprich buchsen blattfedern bremsen etc pp

der hat auch schon die hummer reifen drauf und ist höhergelegt :-)

den könnte ich natürlich selber einfach auf gas umbauen

preis ist ebenfalls interessant

hier mal der link

http://www.mobile.de/.../list.html?...

der shwarze k10 vom händler im kundenauftrag ist raus, da wie du schon sagtest da so einige zweifel sind mit der garantie da kundenauftrag und der wagen auch so eher nen gammeligen eindruck macht und der preis daher eher zu weit oben angesetzt ist

gruss

philip

ps die auswahl liegt jetzt also zwischen dem w200 und dem c2500 diequal der wahl :-)

dazu sollte ich vielleicht noch erwähnen dass ich nen 07er kennzeichen besitze und den w200 also für 0euro mehrkosten bewegen könnte da älter als 30 jahre ;-)

Hallo,

 

nochmal was von mir wegen Verbrauch:

 

Ich hab mit dem K5 (zuschaltbarer Allrad) TH400, eben halt M1009 immer so ca 16 Liter gebraucht. Wenn man konsequent nur 90 fährt brauchte ich nur 14 Liter. Mit Hänger gehn schon mal die 20 Liter durch, naja, aber grosser Hänger (3,5 Tonnen, demensprechend beladen)

 

Die Frage ist was du dir Vorstellst, ich find den C2500 ehrlich gesagt schon sehr popelig und für des Geld zu teuer. Und ausserdem geben die Bilder nicht sehr viel her wie ich finde. Mal ganz nüchtern in nautra ansehen und jemanden neutrales mitnehmen.

Willst du eher das Benziner feeling?

Ich finde es kein Thema mal Zündkabel und Zündkerzen mit Verteilerkappe/Finger zu wechseln, oder auf ne MSD oder HEI zu wechseln.

Stimmt schon dass die Benziner an jeder Ecke stehen bleiben.:rolleyes:

 

Auch Einspritzdüsen gehören gewartet bzw nach einer Zeit getauscht, macht nur fast keiner:eek:

 

Und ne ESP (Einspritzpumpe alias Dieselpumpe) nicht die Vorförderpumpe schlägt schnell mal mit nem 1000er ein wenn du eine aus zuverlässiger Quelle brauchst.

 

Bin ja selber 6,2er Diesel Fan, ist aber echt eine andere Welt als ein 5,7er Benziner, welche ich auch im K5 schon gefahren bin.

 

Wobei ich auch sagen würde dass ein K30 mit Hummerbereifung was feines ist. Nur die Preise finde ich etwas exorbitant hoch.

 

mfg Alex

Themenstarteram 26. Dezember 2013 um 22:31

Kurze Frage was ist MSD oder HEI????

Transistorzündung die die verteilerkappe ersetzt?????

schon mal bei Ford umgesehen, die haben auch schöne Pickups. :D

Gruß

Hallo,

 

ja, eine MSD Zündanlage oder eben einen HEI Verteiler. Sind je nach dem was man vor hat recht günstig für das was man bekommt. Also ein HEI kostet nich viel und hält ewig. (bisher keine Probleme bei mir und meinen Bekannten)

 

MSD ist hal etwas teuerer kann aber dafür auch mehr, da gibts oft programmierbare Anlagen, ob manns eigentlich braucht, weiss keiner, kann aber auch Vorteile bringen. Arbeiten mit Mehrfachzündfunke usw...

 

mfg Alex

Themenstarteram 28. Dezember 2013 um 8:32

Ah ok,

ich fahre noch nen MGA aus 1958 da habe ich ein 123 ignition eingebaut, scheint so ziemlich das selbe zu sein :-), halt für nen engländer

gruss

Hallo,

 

ja, so ist es, kommt sich sehr nahe!

 

Hab mir das auch schon für meinen XJ40 (3,6er) überlegt, rentiert sich das? Merkt man einen Unterschied?

 

mfg Alex

Themenstarteram 28. Dezember 2013 um 18:55

Ja kann ich dir nur empfehlen, wie gesagt habe es im MGA verbaut und funktioniert absolut tadellos und ist total easy mit einbau und einstellung!

hatte seitdem nie wieder nen problem mit der zündung

vorher hatte ich schonmal öfter probleme mit den unterbrecherkontakten, da diese meistens nicht mehr aus backelit sind sondern aus plastik und dann bei hohen temperaturen "schmilzen" so dass der abstand der kontakte nicht mehr passt

also ja ganz klare kaufempfehlung

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevrolet C2500 6,2l Diesel Bj. 93 als Military Version kaufen????