ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Glühkerzen wechseln

Glühkerzen wechseln

Mercedes E-Klasse S210
Themenstarteram 31. Januar 2010 um 12:30

Hallo miteinander

Ich will / muß die Glühkerzen wechsel ,

gibt es da ein Drehmonent wo ich beachten muß

oder nur fest anziehen .

E 320 CDI bj. 02.2000

Danke in voraus

Gruß Cavallo

Beste Antwort im Thema
am 2. Februar 2010 um 14:02

Nun übertreibt es mal nicht mit dem Drehmoment...

Der normale Hobbyschrauber hat ohnehin keinen Drehmomentschlüssel, der sich so fein und präzise einstellen lässt.

Das ganze bleibt letzten Endes doch eine Gefühlsache.

Ich habe in den letzten 40 Jahren viele Zündkerzen eingeschraubt und Pi mal Schnauze festgezogen. Immer mit dem richtigen Gefühl und dabei nie ein Gewinde beschädigt oder etwas abgerissen. Und so mache ich das auch heute mit den Glühkerzen.

Wer dieses Gefühl nicht im Blut hat, der lässt am besten die Finger davon...

 

 

.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Beim Ausbau der Glühkerze vorsichtig sein, dass sie nicht abbricht und beim einsetzen das weisse Injektorenfett von MB benutzen, damit auch beim nächsten Mal die Glühkerze leicht rausgedreht werden kann.

Vor dem Ausbau den Motor heiss fahren!

Wegen dem Anzugsmoment müsstest du über die Suchfunktion bestimmt eine Info finden.

Wie lautet die Modellnummer Deines Motors?

611.xxx, 612.xxx, 613.xxx oder 628,xxx

Themenstarteram 31. Januar 2010 um 13:29

Zitat:

Original geschrieben von oparudi

Wie lautet die Modellnummer Deines Motors?

611.xxx, 612.xxx, 613.xxx oder 628,xxx

Hallo oparudi

wo genau ist die Nr. ?

Gruß Cavallo

Die ersten 6 Ziffern der Motornummer in der Datenkarte zu Deinem Auto sind entscheidend.

Themenstarteram 31. Januar 2010 um 15:38

Zitat:

Original geschrieben von oparudi

Die ersten 6 Ziffern der Motornummer in der Datenkarte zu Deinem Auto sind entscheidend.

Hallo oparudi

habe die Motor.Nr A613 010 08 00 80

Gruß Cavallo

Die genannte Nummer ist die Teilenummer Deines Motors, der knapp 12000 Euro kostet.

Die Motornummer lautet, wie ich auf Umwegen herausbekam, 613.961.

Bei diesem Motor werden die Glühkerzen mit 20 Nm angezogen.

Themenstarteram 31. Januar 2010 um 16:08

Danke oparudi

habe die Motor.Nr. von der MB Rechnung wo ich mitbekommen habe.

Es ist ein Tauschmotor mit nun ca.165000km. (Gesamt ca.249000km)

Da ich kein Datenblatt habe , habe ich die Rechnung gesucht und die Motor.Nr. aufgeschrieben .

Danke oparudi für die Mühe und für die Recherche der Motoren.Nr.

Gruß Cavallo

wenn du öfter bastelst, dann hol dir eins der bücher die in meiner signatur stehen - wenn du das richtige kaufst hast auch alle richtigen infos

Glühkerzen mit 20 Nm bei

kaltem Motor einschrauben.

Gruß

am 1. Februar 2010 um 11:52

Ich empfehle Waffenöl / BALLISTOL einige Tage vorher immer wieder in die Mulde der Kerzen zu sprühen.

Das Zeug löst und verflüssigt den Kohlenstoff der für das Festsitzen der Kerzen verantwortlich ist und verringert die Gefahr des Abreißens um ein vielfaches.

 

Hallo Zusammen,

 

nach meinen Informationen sollten die Glühkerzen nur mit 15 Nm angezogen werden. Bereits bei 25 Nm wird die Kerze geschädigt und kann in Ihrer Funktion / Lebensdauer beeinträchtigt werden. Ab 35 Nm besteht sogar die Gefahr die Kerze abzureißen. Was ja beim Ausbau öfters passieren kann.

 

Glühkerzenfett gibt es auch im Handel, es muss nicht das teure von MB sein, zumal die das Zeug eh nicht selbst herstellen.

 

Selbstverständlich schadet es nicht vor dem Ausbau dem Tipp von Darth Alex zu folgen. Nach dem ersten Gewindegang beim Ausschrauben der Kerze würde ich den Schacht sehr gut mit Druckluft ausblasen. Es löst sich immer ein wenig Dreck erst beim Losschrauben.

 

Viel Glück beim Wechsel und lass dir Zeit!

 

Gruß Gonzo

am 1. Februar 2010 um 13:11

Das Anzugsdrehmoment ist vom Gewindedurchmesser der Glühkerze abhängig !

Siehe hier:

http://www.beru.com/download/produkte/TI04_d.pdf

 

Beru ist übrigens Hersteller für die meisten MB-Kerzen...

Zitat Beru:

ANZUGSDREHMOMENT

Beim Einschrauben der neuen Glühkerzen ist das vom Fahrzeughersteller

vorgeschriebene Drehmoment zu beachten.

Zitat Ende

Der Fahrzeughersteller schreibt für diesen Motor 20 Nm vor!

Hallole

Ich hab vor kurzem mit feuchten Fingern und

noch feuchterer Hose aus bekanntem Grund

meine Kerzen gewechselt.

drei Tage vorher täglich die Kerzenlöcher mit

Rost-Off von Würth eingesaut , den Motor

unter Verwendung von Zuheizer und

mehrfacher befahrung einer Steige/ Bergstrecke

bei gesperrtem Gang richtig heiß gefahren.

Mit Sonderwerkzeug die Kerzenstecker

Beschädigungsfrei entfernen

Danach schnell die kerzen gelöst solange

die Maschine noch heiß war,wie nachfolgend

beschrieben, Kerzenschlüssel erst in Richtung

zu drehen so ca max 10 Winkelgrade um zu

prüfen ob sich was bewegt,

Macht es keinen Mux dan würde ich das

weitere der Werkstatt überlassen den

die MB freundlichen haben einen

Sonderwerkzeugsatz um abgebrochene Kerzen

rauszuholen bei mir hats geklappt also

dann gleich lösen .

Erst wenn alle Gewinde gelöst dann

nacheinander Ausschrauben. kerzen der

Reihenfolge nach hinlegen um sie ggf

dem richtigen Zylinder zuordnen zu können.

Dann Sichtprüfung, Wenn erforderlich

mit einem Sonderwerkzeug die

Kerzenschächte ausreiben, dazu das

Werkzeug mit Fett einschmieren um mögliche

Späne und Schmutz daran festzuhalten.

Danach Kerzen mit injektorenfett kräftig

einreiben, Achtung !!!! Fett auf dem Gewinde

vermeiden, Es verändert die Selbsthemmung

des Gewindes und das Drehmoment stimmt

dann nicht mehr und wird zu hoch angezogen.

Drehmomente sind an trockene Gewindeflächen

gebunden.

Viel Erfolg... Jol.

Deine Antwort
Ähnliche Themen