ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Glühkerze gewechselt - danach Turbolader defekt ?

Glühkerze gewechselt - danach Turbolader defekt ?

Opel Signum Z-C/S
Themenstarteram 15. Februar 2014 um 9:10

Guten morgen,

ich bräuchte einmal euren fachlichen Rat da ich kein Plan von KFZ-Technik habe. Folgendes ist passiert:

Mein Auto (Signum 1.9CDTI) stößt dunkelblauen Qualm aus dem Auspuff und hustet. Beides sporadisch. Ab zum FOH. Fehler ist schnell gefunden: eine Glühkerze tut nicht mehr. Der Azubi wechselt auf Anweisung des Gesellen die Glühkerze, der Serviceleiter macht eine abschließende Probefahrt. Die Probefahrt endet damit, das mein Auto auf einem Abschlepper wiederkommt. Bei Der Probefahrt ist der Turbolader hochgegangen (hat Öl statt Diesel verbrannt).Evtl. Folgeschäden werden grad noch geprüft. Motor hat noch keine 90.000 runter. FOH meint, das mir das auch hätte passieren können. Ich möchte dem FOH keinen Vorwurf machen, die arbeiten nach meinem Empfinden sehr professionell, aber Fehler können ja jedem passieren. Meine Fragen daher:

- Gibt es einen technischen Zusammenhang zwischen Glühkerzentausch und Turboladerschaden wie beschrieben ?

- Ich habe etwas Vertrauen in das Fahrzeug verloren. Würdet ihr das Ding noch weiterfahren oder lieber abstoßen ?

Danke und ein schönes Wochenende !

Der KFZ-Blindfisch :-)

Ähnliche Themen
8 Antworten

Naja, ein Turboschaden ist in aller regel kein Weltuntergang. Ist sicherlich nicht ganz billig, aber durchaus reparabel. Wie genau das bei Opel läuft weiß ich nicht. Es gab nen BMW E39 530D der hat 1 Mio Kilometer geschafft http://k654.ims-firmen.de/.../viewtopic.php?... bei 168.000 Turbo defekt. Der wurde ersetzt und hat bis zum Ende nicht mehr gemuckt.

Kurz. Sowas kann durchaus passieren. Der Turbo hat and und für sich mit der Glühkerze nicht so viel zu tun. Bei nem Kolbenschaden hätte man vermuten können das der Azubi hat was reinfallen lassen. IMHO sollte doch aber außer beim Kaltstart die Glühkerze gar nicht gefordert sein. Hat er auch gehustet und gequalmt wenn er warm war? Glühkerzen heißen, je nach Auto, die ersten Kilometer noch mit sind dann aber an sich "aus". Wen er warm schon solche Probleme hatte hat der Turbo schon vorher einen weg gehabt und der FOH hat es nicht verstanden (kann passieren da viele Leute Fehler einfach falsch beschreiben)

ich würde das sehen wie LAngsamfahrer .

Der Qualm war wohl eher vom Turboschaden .... nur wird der im Fehlerspeicher nicht angezeigt .

Moderne Vorgehensweise in Werkstätten ist ja immer erstmal Fehler auslesen .... und dann mal wechseln was dort angezeigt wird .

Deine GK war wahrscheinlich wirklich defekt, was aber bei den milden Temperaturen nicht sonderlich aufgefallen ist . Durch eine defekte GK qualmt er aber nicht wirklich sonderlich .

Der blaue Qualm ist unverbranntes Öl , was wohl schon durch den def. Turbo in den Motor gekommen ist .

Was ärgerlich ist, 90000km ist nicht wirklich ne Leitung für einen Turbolader .... aber shit happens.....

Dunkelblauer bis dunkelgrauer Qualm deutet auf verbranntes Motoröl hin. Bei einer defekten Glühkerze könnte höchstens reinweißer Qualm (nicht ganz so dicht) kommen. Unverbrannter Diesel raucht weiß.

Du hattest also schon vorher das Problem, daß von irgendwoher Öl verbrannt wird. Daß das mit einer Glühkerze nichts zu tun haben kann, sollte eigentlich schon der Azbi, spätestens aber der Geselle wissen. Jetzt ist halt die Frage was bei der Probefahrt passiert ist. Ist nur der Turbolader ganz kaputt gegangen, hat der Motor beim Verbrennen des Öls überdreht oder sind Teile des Turboladers in den Ansaugtrakt/Zylinder gekommen? Für alle Folgeschäden, außer dem defekten Turbo, würde ich mich mal mit dem Besitzer der Werkstatt unterhalten. Das wäre nämlich nicht nötig gewesen.

Gruß

Achim

Wird halt ein neuer Lader fällig .. dass fällt einfach unter doof gelaufen, hätte dir bei den Vorzeichen ja direkt beim Runterfahren vom Hof der Werkstatt passieren können.

Bist nicht der erste dem das passiert ;)

Also neuer Lader inkl. Ölleitungen, eventuell neuer Ladeluftkühler wenn da Teile vom Lader reingeflogen sind. Ölwechsel inkl. Filter versteht sich von selbst.

Zitat:

Original geschrieben von general1977

Dunkelblauer bis dunkelgrauer Qualm deutet auf verbranntes Motoröl hin. Bei einer defekten Glühkerze könnte höchstens reinweißer Qualm (nicht ganz so dicht) kommen. Unverbrannter Diesel raucht weiß.

Du hattest also schon vorher das Problem, daß von irgendwoher Öl verbrannt wird. Daß das mit einer Glühkerze nichts zu tun haben kann, sollte eigentlich schon der Azbi, spätestens aber der Geselle wissen. Jetzt ist halt die Frage was bei der Probefahrt passiert ist. Ist nur der Turbolader ganz kaputt gegangen, hat der Motor beim Verbrennen des Öls überdreht oder sind Teile des Turboladers in den Ansaugtrakt/Zylinder gekommen? Für alle Folgeschäden, außer dem defekten Turbo, würde ich mich mal mit dem Besitzer der Werkstatt unterhalten. Das wäre nämlich nicht nötig gewesen.

Gruß

Achim

Unverbrannter Kraftstoff äußert sich in schwarzem Qualm (Ruß), wenn es weiss raucht, flötet Dein Motor Kühlwasser hinten raus.

Hab da zwei Vids in meinem Blog -> http://www.pixelfeuer.de/.../...den-so-siehts-aus-wenn-er-ol-verbrennt

Mit ner Automatik hast Du da evtl verschissen und der zieht alles weg was er bekommt und dann ist fix wirklich alles tot.

Zitat:

Original geschrieben von hotornot

Zitat:

Original geschrieben von general1977

Dunkelblauer bis dunkelgrauer Qualm deutet auf verbranntes Motoröl hin. Bei einer defekten Glühkerze könnte höchstens reinweißer Qualm (nicht ganz so dicht) kommen. Unverbrannter Diesel raucht weiß.

Du hattest also schon vorher das Problem, daß von irgendwoher Öl verbrannt wird. Daß das mit einer Glühkerze nichts zu tun haben kann, sollte eigentlich schon der Azbi, spätestens aber der Geselle wissen. Jetzt ist halt die Frage was bei der Probefahrt passiert ist. Ist nur der Turbolader ganz kaputt gegangen, hat der Motor beim Verbrennen des Öls überdreht oder sind Teile des Turboladers in den Ansaugtrakt/Zylinder gekommen? Für alle Folgeschäden, außer dem defekten Turbo, würde ich mich mal mit dem Besitzer der Werkstatt unterhalten. Das wäre nämlich nicht nötig gewesen.

Gruß

Achim

Unverbrannter Kraftstoff äußert sich in schwarzem Qualm (Ruß), wenn es weiss raucht, flötet Dein Motor Kühlwasser hinten raus.

ne, Achim hat schon recht .... schau Dir mal die Videos mit Standheizungsqualmen an .... wenn der Diesel nicht verbrennt, sondern mit Sauerstoffmangel verdampft , dann gibt's schönen stinkenden weißen Nebel .....

Ruß ist mit nur geringem Sauerstoffmangel ....

Zitat:

Original geschrieben von hotornot

..., wenn es weiss raucht, flötet Dein Motor Kühlwasser hinten raus.

Wenn es weiß raucht, ist es unverbrannter Diesel. Das tritt im Prinzip nur bei sehr starkem Kompressionsverlust oder bei sehr kaltem Motor auf. Wenn es weiß dampft ist es Kühlwasser. Das ist farblich kaum auseinanderzuhalten. Man kann es aber am Geruch erkennen und natürlich am Kühlwasserverlust.

Gruß

Achim

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Glühkerze gewechselt - danach Turbolader defekt ?