ForumLeichtkrafträder
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. Gilera DNA komplettumbau, kosten und TÜV?

Gilera DNA komplettumbau, kosten und TÜV?

Themenstarteram 1. Oktober 2004 um 15:18

Hab grad eben mal ne zugegebenermaßen ziemlich kranke idee gehabt, hab mir überlegt das es doch möglich sein müsste die DNA auf 350 ccm umzurüsten, weil ich find die Kiste vom aussehen her hammergeil, nur findich 50ccm einfach nur lächerlich und würd mir das niemals holen (fahr im moment ne Yamaha sr 125).

Hab mir das ganze so gedacht,

 

Rahmen und Verkleidung voner DNA über E-Bay besorgen (Wenn möglich auch elektrik, lichter und den ganzen kleinkram, müsste mir nochmal jemand sagen ob das möglich wäre oder ob ich da was anderes brauchen würde.)

Felgen nachgucken bis wieviel Kilo sie geprüft sind und dann wahrscheinlich neue kaufen, gleiches gilt für Reifen.

An nen 350er Motor würdich rankommen (hat knapp 50 Ps müsste schon ganz geil sein)

Nachgucken was ich für Stoßdämpfer, Gabel etc. brauche und die auch kaufen

Zum Motor passenden Tacho/Drehzahlmesser besorgen.

Größeren Auspuff/ Luftfilter Vergaser... besorgen

 

Das ganze hattich mir dann so gedacht ich schraub erstmal alles so zusammen wobei ich die verkleidung und den Rahmen für den Motor wahrscheinlich etwas Breiter machen müsste.

Aus der Tankatrappe würdich wiedern Tank machen, weil will ja auch nich jede Tankstelle mitnehmen. Wie ich das am besten mache müsste mir auch mal jemand sagen. Achso was ich noch vergessen habe, der Rahmen müsste natürlich verstärkt werden sonst fällt die kiste wahrscheinlich auseinander. Eventuel müssten dann halt noch größere Spiegel ran weiß nich ob die von der reichen.

Was haltet ihr von der Idee? Fands eigentlich mal interessant weil ich ne kiste haben will die nicht jeder hat, oder nochbesser niemand.

Also meine Fragen sind halt

1. Kann ich die elektrig (also relais Zündspule etc.) Übernehmen?

2 Wie könntich das mit dem Tank machen

Und die wichtigsten Sachen,

wenn ich

1tens alles selber mache

2tens alles gebraucht kaufe

Wieviel würde dann noch etwa zusammenkommen???

und

hätte ich überhaubt eine Chance das beim TÜV eingetragen zu bekommen? Also dass wenn überhaubt nur mit Einzeleintragung ist schon klar.

Und was würde der TÜV da so in etwa für nehmen?

und auch nicht ganz unwichtig, kostet son komplett selbstgebautes ding mehr inner Versicherung und an Steuern??

 

Hab das mal ins lkrad Forum gestellt da ich mal ganz einfach davon ausgehe das bei den größeren kaum einer überhaubt die dna kennt.

mfg Tobias

Ähnliche Themen
11 Antworten
Themenstarteram 1. Oktober 2004 um 15:31

Achso ich hab grad noch gesehen dasses die auch als 125 geben soll, also wenn das stimmt, aus der müsste das ja denk ich mal auf jedenfall möglich sein weil 125-350 ccm is ja nu kein so großer unterschied mehr ist, aber weiß jemand ob die genauso aussieht?? Ansonsten währes echt genial wenn mir die ganzen Fragen vielleicht doppelt also für beide Kisten beantwortet werden könnten. Weil würde das schon ganz gerne machen und wenns möglich is so ohne weiteres müsstich auch irgendwann demnächst anfangen wird ja denk ich mal ne weile dauern das zu machen.

am 1. Oktober 2004 um 15:35

für das geld, kannste ne echt maschine kaufen...

du müsstest alles von leuten machen lassen die die nötigen gutachten haben, sonst haste beim deutschen tüv, würd ich mal sagen, 0 chancen.

theoretisch ist der umbau natürlich möglich, aber mit tüv eher net

Themenstarteram 1. Oktober 2004 um 16:10

Wieso von leuten die die gutachten haben, wenn dann brauch ich gutachten von den teilen haben, wer das macht is soweit ich weiß eigentlich egal, solange alles ordentlich nacht allen möglichen richtlinien gemacht wurde. Nur ob es überhaubt möglich ist für alle teile gutachten zu bekommen und vorallem in irgendwelchen richtlinien zu bleiben dabei, wennes inner Werkstatt machen läßt is klar das kannste nicht bezahlen, aber zusammenschrauben kriegich hin schweißarbeiten würdich bei nem Kumpel von mir machen bzw. von ihm machen lassen.

Re: Gilera DNA komplettumbau, kosten und TÜV?

 

Zitat:

Original geschrieben von Darknibbler

ne zugegebenermaßen ziemlich kranke idee

Du sagst es! ;)

Wo soll man da eigentlich anfangen?

1. Ist der Rahmen gar nicht auf 50PS ausgelegt, sprich er wird brechen. Da diese Gefahr sehr hoch ist => Kein TÜV!

2. Die Bremsanlage ist auch zu klein. D.H. kein TÜV!

3. Das ist ein Einzelstück, d.h. komplette Abgas- und Lärm-Gutachten. Machbar aber schweineteuer.

4. Schweißarbeiten am Rahmen dürfen nur von speziell ausgebildeten Schweißern(Spezial-Schweißschein) ausgeführt werden. Ansonsten: BE erloschen => kein TÜV

Könnt die Liste noch um ein paar Punkte verlängern.

Fazit: Als "Spassbike" für auf eine abgesperrte(!) Wiese: Wieso nicht? Als StVO-zugelassene Maschine: no way

 

Ciao

Themenstarteram 1. Oktober 2004 um 16:24

Hm schade, wär schon lustig geworden, aber mit Rahmen und Bremsanlage war ja klar, deswegen meinte ich ja Rahmen verstärken und andere Bremsen.

am 1. Oktober 2004 um 23:04

mal eine frage, was für einen motor hättest du da reinbauen wollen?

Themenstarteram 2. Oktober 2004 um 9:12

voner Yamaha RD 350 müsste von irgendwan anfang der 80ger sein, der war die idee von meinem dad, er meinte die wär im gleichen Jahr rausgekommen wie seine xj 550 und is für 350ccm und Wasserkühlung extrem klein im aussendurchmesser und soll wohl recht zuverlässig sein

am 2. Oktober 2004 um 13:46

also dieser Motor hätte warscheinlich eh nicht wirklich gepasst da die DNA ja als "Rollerableger" einen Rumpfmotor mit integriertem Variomatikgehäuse als Treibsatzschwinge hat.

Was den Umbau angeht:

es gibt 125er DNAs mit eingetragenem 180cm³ Zylindersatz, das ist per §21 möglich, aber nicht ganz billig. Das ganze hat dann zwar noch lange keine 50PS, läuft aber trotzdem sehr gut ;)

am 2. Oktober 2004 um 18:31

@threadersteller

ich meinte genau punkt 4. von crosskarotte, schweißarbeiten, sollte man genau so wie polierarbeiten am rahmen, nur von leuten mit den nötigen tüvgutachten machen lassen,sonst ist es sehr schwer das ding durch den tüv zu bekommen

Wie jetzt?

Sorry, ich weiche etwas vom Thema ab, aber das interssiert mich ja mal...

Man darf also seinen Rahmen nicht einfach so polieren? Wasn das? Warum denn nicht?

Darf man ihn denn lackieren ohne irgendwelche speziellen Ausbildungen???

Sorry für die Abweichung aber das muss ich jetzt mal wissen... :)

MfG anger

am 3. Oktober 2004 um 0:24

nun lackieren darfst du, polieren nicht, das problem beim Polieren ist einfach das Material abgetragen wird (wenn auch nur minimal) und sich dadurch (zumindest theoretisch) das Verhalten des Rahmens verändern könnte. Ich glaub aber mal das die meisten TüVler beim Polieren nicht so streng sind wie beim schweißen, ganz einfach weil die gefährdung dabei sehr theoretischer Natur ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. Gilera DNA komplettumbau, kosten und TÜV?