ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Gibt es langlebige CNG-Autos?

Gibt es langlebige CNG-Autos?

Themenstarteram 23. März 2016 um 16:54

Hallo!

Ich spiele mit dem Gedanken, mir als nächstes Auto ein Erdgas-Auto zu kaufen. Gebraucht. Maximal 10000-12000 Euro stehen zur Verfügung, es soll ein Kombi sein, möglichst max. 100000km gelaufen und es sollte zumindest theoretisch die Möglichkeit bestehen, dass er vielleicht 300000km schafft, es sollte eben ein langlebiges Auto sein. Ich fahre etwa 25000km im Jahr.

Nun hatte ich schon einen Blick auf den Passat EcoFuel geworfen, da gibt es gute gebrauchte im Angebot. Nach den teilweise schockierenden Erfahrungsberichten hier im Forum zu diesem Wagen will ich da nun lieber Abstand davon nehmen.

Gibt es vergleichbare Erdgas-Autos, die weniger reparaturanfällig sind, von denen man ein langlebiges Dasein erwarten kann und die in mein Budget passen? Oder sollte ich dann doch lieber einen TDI nehmen?

Besten Dank im Voraus!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@leuchtturm86 schrieb am 15. April 2016 um 23:59:12 Uhr:

Dann mach mal schnell, denn ab 2018 meine ich werden die Gaspreise am Benzin angeglichen.

Wenn man keine Ahnung hat sollte man einfach mal die Finger still halten! Es wir wenn überhaupt der vergünstigte Steuersatz gestrichen womit Gas aber immer noch deutlich billiger wäre als Benzin.

 

51 weitere Antworten
Ähnliche Themen
51 Antworten

Meines Wissens eignen sich Erdgasautos per se nicht als Langzeitfahrzeug, weil die Tanks ein Verfalldatum haben (15 Jahre?) und das Auto danach als wirtschaftlicher Totalschaden zu sehen ist.

Zitat:

@giantdidi schrieb am 23. März 2016 um 17:16:32 Uhr:

Meines Wissens eignen sich Erdgasautos per se nicht als Langzeitfahrzeug, weil die Tanks ein Verfalldatum haben (15 Jahre?) und das Auto danach als wirtschaftlicher Totalschaden zu sehen ist.

Bei den älteren Fahrzeugen mag das noch gelten, aber bei den aktuellen Baureihen nicht mehr.

 

Wenn ich Langlebigkeit mit km-Leistung nehme, dann ist die Auswahl etwas beschränkter. Die Mercedes B-Klasse zeigt auch mit der NGT/CNG Variante im Taxibetrieb seine Langlebigkeit. Der Opel Zafira bietet zumindest in der aktuellen Serie zuverlässige Kilometerleistung mit ansprechender Motorleistung.

 

Meine Erfahrung mit CNG, leise und zuverlässig bei sehr angenehmen Gesamtkosten! Ich fahre Ca 60.000 im Jahr.

Themenstarteram 23. März 2016 um 21:00

Zitat:

@Speedy2911 schrieb am 23. März 2016 um 18:15:28 Uhr:

Zitat:

@giantdidi schrieb am 23. März 2016 um 17:16:32 Uhr:

Meines Wissens eignen sich Erdgasautos per se nicht als Langzeitfahrzeug, weil die Tanks ein Verfalldatum haben (15 Jahre?) und das Auto danach als wirtschaftlicher Totalschaden zu sehen ist.

Bei den älteren Fahrzeugen mag das noch gelten, aber bei den aktuellen Baureihen nicht mehr.

Wenn ich Langlebigkeit mit km-Leistung nehme, dann ist die Auswahl etwas beschränkter. Die Mercedes B-Klasse zeigt auch mit der NGT/CNG Variante im Taxibetrieb seine Langlebigkeit. Der Opel Zafira bietet zumindest in der aktuellen Serie zuverlässige Kilometerleistung mit ansprechender Motorleistung.

Meine Erfahrung mit CNG, leise und zuverlässig bei sehr angenehmen Gesamtkosten! Ich fahre Ca 60.000 im Jahr.

Danke! Und du fährst nen Opel Zafira?

Ich fahre 2 B-Klassen, eine aus 2009 und eine aus 2014.

Morgen...!

Eine Alternative wäre z.B. die Mercedes E-Klasse (W/S211) als 200 CNG! Jedoch habe ich dazu keine Erfahrungswerte. Hier kann man mal im Unterforum W211-Forum vorbei schauen.

MfG André

Volvo V70 Bifuel - Wird von einem Bekannten gefahren u. der Wagen dürfte jetzt gute 10 Jahre alt sein.

Gruß aus dem Norden

Hallo,

ich bin vor 10 Jahren genau gleich vorgegangen. Bei mir wurde es ein Opel Astra Caravan CNG, den ich mit 1.5Jahren und 15000km erworben habe. Reichweite bei meiner Fahrweise 450km.

Jetzt habe ich 240000km auf dem Tacho. Gasspezfische Probleme bis heute: eine Einblasedüse (auf Kulanz) und ein Tankventil. Rost an den Tanks ist kein Thema. Aber den Astra gibt es ja nicht mehr, das hilft dir nicht weiter.

Bleibt ansonsten nur der Golf/Octavia/Leon/A3, die aber noch etwas neuer und teurer sind (mobile zeigt Neuwagen ab 16600 Euro). Golf hat auf jeden Fall CFK-Flaschen, da ist Rost kein Thema.

Gruß

SparAstra

Den 1.4 TSI CNG EcoFuels traue ich keine Langlebigkeit zu, nicht umsonst wurde dessen Leistung nun im MQB wieder von 150 auf 110PS reduziert, aber die alte 2.0 109PS CNG Maschine (Saugbenziner ohne Direkteinspritzung) erreichte in den EcoFuel Caddys meines Flughafenshuttles nun in mehreren Autos die 500tkm. Motorseitig problemlos, die ersten hatten noch Probleme mit den damaligen mechanischen Gasdruckreglern, außerdem teilweise (aber wenig) Probleme mit den Flaschenventilen.

Wieso ist Autogas für Dich keine Alternative? Hier dürfte die Auswahl deutlich größer sein, und bei wahrscheinlich etwas teuerer eigener Nachrüstung (statt Gebrauchtkauf mit Gasanlage) hast Du Einfluss auf die Qualität des Umrüsters, da ein billiger Umrüstpreis bekanntlich nur kurzzeitig Freude macht und Geiz hier eben nicht geil ist.

In mobile sind aktuell einige Autogas Passat Kombis drin, in deren Preis nach Deinem Budget noch Luft ist für Verschleissreparaturen und notfalls sogar für einen ATM vom Schrotti.

Mein Volvo V70 III mit dem 2.5er Turbo Motor, hat jetzt 130000 Km runter, ich fahre so ca. 30000 Km im Jahr, bis jetzt war nur ein Sensor der Gasanlage kaputt, Tanks haben 20 Jahre Prüfung und Rost kein Thema da im Kofferraum verbaut.

Verbrauch ca. 6.5 KG H-Gas, das mit Automatik und 231 PS.

Auf Spritmonitor ist glaube sogar einer mit weit über 200000 Km gelistet.

Gruß

Dan

Stimmt, Spritmonitor ist eine gute Quelle (>250tkm auf CNG)

Ein VW 1.4 TSI EcoFuel 150PS ist da nur 1x dabei (Taxi mit 332tkm), dessen Wartungshistorieist interessant (Flaschenventile, Gasdruckregler, Motorprobleme mehrfach ....)

die VW 2.0 109PS EcoFuels dagegen 8x. hier taucht nur oft der Gasdruckregler als CNG bedingter Mangel auf (hier und hier), sowie teilweise die Flaschenventile und das Zündmodul. Einmal wurde die kpl. Gasanlage auf Kulanz getauscht.

Themenstarteram 24. März 2016 um 10:38

Danke für eure Meinungen soweit. Hab gesehen, dass es den neuen Octavia mit CNG auf mobile.de schon ab reichlich 17000 Euro gibt. Das ist schon nen lukratives Angebot. Und da ist man mit der Neuwagengarantie bezüglich Motor und Gasanlage ja dann auch erstmal auf der sicheren Seite. Da muss ich wohl mal noch paar Nächte drüber schlafen :-)

hallo, warum darf es kein LPG sein?

gruß

Themenstarteram 5. April 2016 um 8:50

Hallo!

Könnte durchaus auch LPG sein. Aber ich fange gerade erst an, mich mit der Materie zu beschäftigen, und da scheint mir auf den ersten Blick CNG lukrativer, weil man damit mehr sparen kann. Und Verfügbarkeit und Preis von LPG scheint an den Erdölpreis gekoppelt zu sein. Oder irre ich mich?

LPG ist in D gut verbreitet, aber ein Abfallprodukt der Benzinherstellung. CNG gibt es eben auch 100% aus Biomasse. LPG hat zudem schlechtere Brennwerte, was die Leistung der Motoren reduziert, es aber genau deshalb für die Nachrüstung interessant macht. Meine Präferenz wäre aber immer CNG

Deine Antwort
Ähnliche Themen