ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Getriebeöl wechseln?

Getriebeöl wechseln?

Mercedes E-Klasse W210

Hallo,

Es ist nun bestimmt >60k KM her seitdem das letzte mal das Automatikgetriebeöl gewechselt wurde.

Manchmal wenns kalt ist merke ich auch ein Ruckeln beim Schalten von den 1. in den 2. Gang.

Gibt es eine Empfehlung wie oder wo ich den wechsel durchführen lassen sollte und wäre eine Spülung empfehlenswert? Schalten tut das Getriebe frühestens bei ca. 1.700rpm wenn man ganz sanft fährt falls das was zu bedeuten hat.

Würde mich über Empfehlungen sehr freuen :)

Beste Antwort im Thema

Bin zufrieden aber auch nicht aus dem Häuschen.

 

Der Unterschied ist jetzt nicht gewaltig, aber schaltet spürbar weicher. Und auf der sicheren Seite.

Preislich kann ich mich auch nicht beklagen.

 

Das mit dem Auspuff war ein abgegammeltes Hitzeschutzblech und eine Schraube.

 

Das mit der Heckklappe war ein Rempler vom Vorbesitzer.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

ich war dort:

.

http://www.autotechnikwalter.de/.../

.

und dad jederzeit wieder zu dene geh'!

Preisangaben wurden zu 100% eingehalten. Termine auch.

Und wie siehts mit denen aus die aus Österreich kommen und nicht extra ins Ausland fahren wollen? :)

Sorry hab ich vergessen zu erwähnen

Zitat:

@maxl96 schrieb am 21. Dezember 2016 um 14:43:00 Uhr:

Und wie siehts mit denen aus die aus Österreich kommen und nicht extra ins Ausland fahren wollen? :)

Sorry hab ich vergessen zu erwähnen

Steht doch in meinem Link! Mal unter "Werkstattliste" nachschauen!;)

Ich habe bei Autotechnik Walter nachgefragt, und seine Antwort wirft weitere Fragen auf:

Durch die Spülung werden Partikel, die durch Abrieb entstehen entfernt. Das verlängert die Lebensdauer vom Schaltschieber (Steuerung) erheblich. Außerdem bleibt die Schaltqualität viel länger auf hohem Niveau. Eine Spülung sollte alle ca. 80.000 km durchgeführt werden. Ebenso ist es sinnvoll die Öle vom Verteiler und dem Differential zu erneuern.

meint er den Zündverteiler, wird dieser extra geschmiert? Das Differential ist bekannt, mit dem Verteiler kann ich nichts anfangen, kann es mir jemand klarmachen ?

Danke

Er meinte sicherlich das Verteiler-Getriebe bei 4-Matic Fahrzeugen...

Ich habe mir einen Händler aus der Liste rausgesucht. Da werde ich im Januar mal für 295€ vorstellig.

295€ ist günstig. der themenstarter schreibt das bei 1700 geschalten wird. nun muß ich ehrlich zugeben habe ich noch nie bei normalem fahren,also ruhige fahren,nach der drehzahl beim schalten geschaut!? wenn der wagen kalt ist schaltet das getriebe etwas später als im warmzustand. und das dann immer bei bestimmten geschwindigkeiten. zbs der 4. ab 50kmh und der 5. ab 60kmh wenn kalt . 10kmh früher wenn der motor warm gefahren ist. Da ich immer im normalzustand eine verkehrsbehinderung bin ,jedenfalls mit dem e55,ist mir das nur bei den konstant gefahrenen geschwindigkeiten so aufgefallen. kickdown auf autobahn kommt auch mal vor und da schau ich auf die drehzahl und wenn der zeiger im roten bereich ist,oder sogar am ende des roten bereichs ,ist alles ok.

Der 4. Gang komm bei mir exakt dann wenn der Geschwindigkeitszeiger die 50km/h erreicht beim 220er (bei warmen Fahrzeug)

Habe meinen vorhin zur Werkstatt gebracht.

Jetzt bin ich mal gespannt, wie er sich morgen fährt.

Ich werde berichten.

Bin zufrieden aber auch nicht aus dem Häuschen.

 

Der Unterschied ist jetzt nicht gewaltig, aber schaltet spürbar weicher. Und auf der sicheren Seite.

Preislich kann ich mich auch nicht beklagen.

 

Das mit dem Auspuff war ein abgegammeltes Hitzeschutzblech und eine Schraube.

 

Das mit der Heckklappe war ein Rempler vom Vorbesitzer.

IMG_20170117_175342.jpg

Zitat:

@BeOCeka schrieb am 17. Januar 2017 um 17:59:12 Uhr:

Bin zufrieden aber auch nicht aus dem Häuschen.

Der Unterschied ist jetzt nicht gewaltig, aber schaltet spürbar weicher.

Preislich kann ich mich auch nicht beklagen.

...

?!Was hast du denn erwartet - ein 9G-Getriebe?;):p

Spaß beiseite - bei mir war es ähnlich! Ich hatte nach dem ersten Mal nach ca. 290 000 km auch nichts Auffälliges am Schaltverhalten bemerkt, allerdings vorher auch nicht! Habe allerdings gesehen, was da für eine Brühe herauskam und das ganze nicht bereut. Nach der zweiten Spülung erst recht nicht - die hat mir ein veröltes Steuergerät erspart , da das Öl schon am Stecker stand. Deswegen sollte man auch unbedingt den Abstand von 60 000 km zwischen den Spülungen einhalten! Mein Getriebe läuft jetzt seit 410 000 km und schaltet wie am ersten Tag.

Wenn er kalt war, hats mich schon geschüttelt beim Schalten. Das ist weg.

Zwischen 4. + 5. Gang läuft das Schalten jetzt präziser. Vorher hat das Getriebe sowas wie eine Sekunde Gedenkminute eingelegt

 

"hey, 5. Gang. Du bist dran!"

 

"He? Was? Oh ja. Hier bin ich'"

 

Die Brühe konnte ich nicht sehen. Konnte terminlich keinen Beistand leisten.

 

Was auch besser ist, ist das zurück schalten vom 3. in den 2.

Themenstarteram 17. Januar 2017 um 18:43

Vom dritten in den zweiten hat meiner bei "Last" also wenn ich auf nen Berg gemütlich rauf will und er zurückschaltet auch nen harten Ruckler.. Hoffe, dass das bei mir auf beseitigt wird :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen