ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Getriebe passt nicht mehr ????

Getriebe passt nicht mehr ????

Themenstarteram 7. Oktober 2012 um 14:04

Hi ich hätte mal ne frag

Wir haben einen alten MAN von 1986 und haben die Kupplungsscheibe gewechselt aber aber nun bekommen wir das Getriebe nicht mehr zu Wohran kann das liegen

Es handelt sich um ein Wohnmobil

Danke im voraus

Ähnliche Themen
17 Antworten

Das die Mitnehmerscheibe nicht Zentriert wurde beim Einbau? Druckplatte verspannt? Eingangswelle Getriebe Beschädigt?

Wie schon geschrieben, Kupplungsscheibe nicht Zentriert. Motor und Getriebe sitzen geneigt im Rahmen. Pete, KW 2grad nach hinten geneigt, Freightliner und MB 5Grad nach hinten geneigt.

Wenn du jetzt das Getriebe einschiebst, musst du auch gleichzeitig das Getriebe etwas anheben.

Dumme wie ich, heben den Rah,men hinten an, bis das die Oilwannendichtung in Waage ist.

Dann kannst das Getriebe alleine tauschen, und mit einem kleinen Spanngurt rannziehen.

Rudiger

Themenstarteram 7. Oktober 2012 um 16:30

aber wie rum gehört die kupplungsscheibe

wie die alte :D

 

schau mal ob da nicht irgend ewas mit "Flywheel" Schwungrad drauf steht

Die passt nur einen Weg. Die muss aber genau zentriert werden. Dein Getriebe Input shaft geht durch die Kupplungsscheibe ins Pilot bearing in der Schwungscheibe. Getriebe Gang rein, und hinten drehen damit dich der Inputshaft in die Zahnung der Kupplungsscheibe einfuhrt. Dann die "Nase" in das Pilot bearing.

Das Werkzeug sieht etwas so aus. Du kannst dir selber eins Bauen, Verlangerung, Isolierband um die Spitze machen bis das du den Durchmesser erreicht hast fur das pilot bearing, dann Isolierband um den Shaft bis das du den Durchmesser vom Inputshaft hast.

http://i.tfcdn.com/.../...cxN7EqP08vOT9XHyKi76lvaGhcahHpmWpZ5KOXVZAOAA**/fyVMtP8A

Hast DU das Ausdrucklager an der Scheibe auch schon Eingehangt?

Dir fehlen sonst einige cm.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von moods1709

aber wie rum gehört die kupplungsscheibe

Manche Getriebe rutschen innerhalb von 2 Minuten komplett rein, und bei anderen machst du 1 Stunde rum und bist immer noch nicht drinn. Nachdem das Getriebe das 3te mal ausgerichtet hast, musst erst mal weglaufen, langst nochmal hin und als wär nichts ists drinn.

 

Passt halt die Flucht nicht, die Verzahnung, oder steht am Pilotlager an weil der Winkel nicht stimmt.

was passt den nicht ? welle in die mitnehmer scheibe ... oder passt die welle in die mitnehmerscheibe aber nicht weiter??

Zitat:

Original geschrieben von Rudiger

Die passt nur einen Weg. Die muss aber genau zentriert werden. Dein Getriebe Input shaft geht durch die Kupplungsscheibe ins Pilot bearing in der Schwungscheibe. Getriebe Gang rein, und hinten drehen damit dich der Inputshaft in die Zahnung der Kupplungsscheibe einfuhrt. Dann die "Nase" in das Pilot bearing.

Das werkzeug sieht etwas so aus. Du kannst dir selber eins Bauen, Verlangerung, Isolierband um die Spitze machen bis das du den Durchmesser erreicht hast fur das pilot bearing, dann Isolierband um den Shaft bis das du den Durchmesser vom Inputshaft hast.

http://i.tfcdn.com/.../...cxN7EqP08vOT9XHyKi76lvaGhcahHpmWpZ5KOXVZAOAA**/fyVMtP8A

Hast DU das Ausdrucklager an der Scheibe auch scon Eingehangt? Dir fehlen sonst einige cm.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von moods1709

aber wie rum gehört die kupplungsscheibe

Die Profis können die Mitnehmerscheibe beide Seite mont. Hatte das mal erlebt als eine Freie Werkstatt eine Kupplung getauscht hat und danach 3 Nehmerzylinder durchgemacht hat. Die brachten danach den LKW zu Uns und der Fehler war schnell gefunden. :o:o:o

Zum einbau, wen man kein Zentrierdorn hat, kann man die Druckplatte auch ins Getriebegehäuse legen und die Mitnehmerscheibe auf der Einganswelle schieben und danach das Getriebe so zusammenfahren und dann die Druckplatte anschrauben. Ist ein bisschen fummelig aber wen man weiss wies geht ist es kein Problem.

Und wenn du die Kupplungsglocke abschraubst, ist das keine Fummelei, das getriebe als "dorn" zu benutzen. Reihenfolge der Teile beachten. Erst der Automat, dann die Scheibe.

In allen Fallen ist es Preiswerter die "richtigen" Schlosser ranzulassen. :D

Rudiger

 

Zitat:

Original geschrieben von buechi82

Zitat:

Original geschrieben von Rudiger

Die passt nur einen Weg. Die muss aber genau zentriert werden. Dein Getriebe Input shaft geht durch die Kupplungsscheibe ins Pilot bearing in der Schwungscheibe. Getriebe Gang rein, und hinten drehen damit dich der Inputshaft in die Zahnung der Kupplungsscheibe einfuhrt. Dann die "Nase" in das Pilot bearing.

Das werkzeug sieht etwas so aus. Du kannst dir selber eins Bauen, Verlangerung, Isolierband um die Spitze machen bis das du den Durchmesser erreicht hast fur das pilot bearing, dann Isolierband um den Shaft bis das du den Durchmesser vom Inputshaft hast.

http://i.tfcdn.com/.../...cxN7EqP08vOT9XHyKi76lvaGhcahHpmWpZ5KOXVZAOAA**/fyVMtP8A

Hast DU das Ausdrucklager an der Scheibe auch scon Eingehangt? Dir fehlen sonst einige cm.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von buechi82

Zitat:

Original geschrieben von Rudiger

 

Die Profis können die Mitnehmerscheibe beide Seite mont. Hatte das mal erlebt als eine Freie Werkstatt eine Kupplung getauscht hat und danach 3 Nehmerzylinder durchgemacht hat. Die brachten danach den LKW zu Uns und der Fehler war schnell gefunden. :o:o:o

Zum einbau, wen man kein Zentrierdorn hat, kann man die Druckplatte auch ins Getriebegehäuse legen und die Mitnehmerscheibe auf der Einganswelle schieben und danach das Getriebe so zusammenfahren und dann die Druckplatte anschrauben. Ist ein bisschen fummelig aber wen man weiss wies geht ist es kein Problem.

Also die Isolieband Methode für den Zentrierdorn funktioniert eingentlich recht gut, man könnte sich auch einen an der Drehbank kurz drehen, aber meistens dauert einem das zu lange.

am 7. Oktober 2012 um 21:27

Zitat:

Original geschrieben von moods1709

aber wie rum gehört die kupplungsscheibe

Du hast eine "dicke Seite" und eine "dünne Seite" von der Mitnehmerscheibe. Die "dicke Seite" muss Richtung Getriebe zeigen. Meist steht das auch auf der Kupplung drauf.

Mal was anderes: Habt ihr die Mitnehmerscheibe vorher mal auf die Getriebewelle gesteckt? Passt die von der Verzahnung und vom Durchmesser?

Jetzt komm nicht mit "Typ steht auf Karton" oder "Haben wir nach Fahrgestellnummer bestellt" etc. Auch ein Neuteil kann mal falsch eingepackt oder falsch Deklariert sein.

MFG Thomas

Zitat:

Original geschrieben von moods1709

aber wie rum gehört die kupplungsscheibe

das höre ich auch immer von den azubis :D

auch wenn man vorher sagt "merk dir wie die alte saß" :D

Dumme, wie ich, markieren die Seite die man sieht wenn Ausgebaut wird. Mit unseren zwei Scheiben Kupplungen wird das etwas schwer in den Knochen mit der Zeit.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von batta19

Zitat:

Original geschrieben von moods1709

aber wie rum gehört die kupplungsscheibe

das höre ich auch immer von den azubis :D

auch wenn man vorher sagt "merk dir wie die alte saß" :D

Zitat:

Original geschrieben von Zoker

Manche Getriebe rutschen innerhalb von 2 Minuten komplett rein, und bei anderen machst du 1 Stunde rum und bist immer noch nicht drinn. Nachdem das Getriebe das 3te mal ausgerichtet hast, musst erst mal weglaufen, langst nochmal hin und als wär nichts ists drinn.

Passt halt die Flucht nicht, die Verzahnung, oder steht am Pilotlager an weil der Winkel nicht stimmt.

LOL

aus der Grube, pöbeln, zum Meister gehen, gegen seinen Stuhl treten und wieder rein in die Grube, middem Hammer gegens Getriebe haun und flutsch isses drin.... :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Getriebe passt nicht mehr ????