ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Getriebe ausbauen

Getriebe ausbauen

Themenstarteram 16. Juni 2008 um 7:36

Hallo Leute,

nu is es so weit, bei meinem Chevy Blazer S-10 Bj 87 muß auf grund von heftigen Ölverlust die Automatik getauscht werden.

da ich alles selber mache aber kein fachmann bin, möchte ich Euch um eure Unterstützung bitten.

Für Tips und verhaltens regeln wäre ich euch dankbar

MFG

aus lychen

Beste Antwort im Thema

Bei einem Ölverlust wechelt man die Dichtungen, doch aber nicht das ganze Getriebe.

Wenn du es allerdings doch machen möchtest hier eine Kurz-Anleitung.

 

1. Kick down zug vom Vergaser oder Einspritzung abbauen

2. Öl ablassen

3. Kardanwelle abbauen

4. Schrauben vom Wandler abbauen

5. Querträger unter dem Getriebe abbauen

6. Mit einem Wagenheber das Getriebe absichern

7. Schrauben von der Glocke abschrauben

8. Wagenheber mit Getriebe ablassen.

Evtl. mußt du noch den Auspuff abschrauben.

Wenn Du den Wandler abnehmen mußt...........aufpassen, da ist noch eine ganze Menge Öl drin.

Alleine wird es allerdings schwierig. Besser macht man das mit 2 Mann. Das ist eine Kurz-Anleitung für einen V8. Ich denke mal beim V6 ist das nicht anders.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Anleitung bei alldatadiy.com

Themenstarteram 16. Juni 2008 um 11:19

Hy,

hatte vergessen zu erwähnen das ich kein Englich kann

hab mich bei der Hinterachse und den Antriebswellen so durch gemogelt

hab mir das Reperaturbuch von Chilton zu gelegt aber immer nur nach Zeichnung is auch nich so toll

hoffe Ihr habt noch ein paar Praktische tips für mich

trotzdem danke DonC

Bei einem Ölverlust wechelt man die Dichtungen, doch aber nicht das ganze Getriebe.

Wenn du es allerdings doch machen möchtest hier eine Kurz-Anleitung.

 

1. Kick down zug vom Vergaser oder Einspritzung abbauen

2. Öl ablassen

3. Kardanwelle abbauen

4. Schrauben vom Wandler abbauen

5. Querträger unter dem Getriebe abbauen

6. Mit einem Wagenheber das Getriebe absichern

7. Schrauben von der Glocke abschrauben

8. Wagenheber mit Getriebe ablassen.

Evtl. mußt du noch den Auspuff abschrauben.

Wenn Du den Wandler abnehmen mußt...........aufpassen, da ist noch eine ganze Menge Öl drin.

Alleine wird es allerdings schwierig. Besser macht man das mit 2 Mann. Das ist eine Kurz-Anleitung für einen V8. Ich denke mal beim V6 ist das nicht anders.

Themenstarteram 17. Juni 2008 um 10:34

Hy,

kann leider nicht sehen wo das öl her kommt

Habe noch ein komplett überholtes Getriebe und dachte das ich dieses einbaue und kann mir dan das alte wieder in ordnung bringen lassen

Danke für die kurz Anleitung mike cougar ich denke das ich damit erst mal klar komme

Das mit dem Auspuff is so das Hosenrohr muß raus

Mit dem 2. Mann is sone sache hab ich nicht ich Wohne am Arsch der welt und die Leute die mit mir Schrauben könnten sind alle in der Berlin und det is zu weit um sich mal eben unters Auto zu legen

so nun leg ich mich drunter lasse euch wissen wies ausgegangen ist

Bei fragen meld ich mich noch mal

Besten dank erstmal

Hallo

Hab den Kram letztes Jahr gemacht.Erst Kardanwellen ab und dann Verteilergetriebe abschrauben.Sonst bekommst du das Getriebe nicht raus.(Halterung von den Drehstäben ist im Weg)Als Alternative:Motor raus und Getriebe nach vorn rausziehen.Sonst wie oben beschrieben.

P.S. Besorg dir unbedingt einen 2ten Mann.

Alles in allem eine undankbare Aufgabe.

Viel Spaß und als denn Steffen

Themenstarteram 17. Juni 2008 um 14:58

och spass hab ich schon so weit so gut

Bekomme auf der Beifahrer seite die untere schraube vom Hosenrohr nicht los und hab kein platz zum sägen oder flexen

na mal sehen was sich machen läst

am 17. Juni 2008 um 15:02

Wenn du die Schraube nicht losbekommst versuchs doch mal mit einem starken Rostlöser, zB Rost Flash(vereiser) oder "Rostlöser mit MOS2" (kriechöl) von contact chemie / CRC. Das bekommst du im gut sortierten Fachhandel oder für 5€ bei google-produktsuche.

Themenstarteram 17. Juni 2008 um 16:26

So hab die Schraube jetzt mit Rostlöser eingesprüht nu mal warten und denn mal sehen

ich denke wenn das nicht hilft werd ich da mal mit Hammer und Meißel rangehen

oder gibt es noch andere möglichkeiten??

Themenstarteram 17. Juni 2008 um 20:05

hab den Bolzen jetzt raus und das Hosenrohr auch Morgen mach ich mich anz Getriebe

Kann mir einer sagen wie ich raus bekomme welches Getriebe ich überhaupt habe!!!

Die Bolzen an Deiner Getriebeölwanne abzählen, sich die Form der Wanne merken und in diversen Ersatzteilkatalogen nachblättern.

Themenstarteram 18. Juni 2008 um 9:09

Danke Mike Cougar,

war ne nette nacht lektüre.

demnach hab ich ein ( stimmt nicht sind 2 )

GM Turbo

Hydra - Matic

700R - 4

Das mit dem 2. Mann werd ich doch machen müssen det ding is mir zu Havy

Ja, alleine ist schon heftig. Ich habe zwar mal alleine mein 350er Getriebe aus und wieder eingebaut. Aber das geht auf die Knochen, wenn man keine Bühne und keinen Getriebeständer hat, sondern nur auf dem Garagenboden rumrobben muß.

Themenstarteram 18. Juni 2008 um 18:33

Na denn weißte ja wie es mir geht.

habe gerade das Komplette Teil ( Motor mit Getriebe und zusatz Getriebe )in einem stück ausgebaut hab mir einen Hydraulik galgen mit rollen besorgt

is schon heftig wenn du dein auto was dich 10 Jahre über all hingebracht hat jetzt als Ersatzteil spender auseinander nimst

bei dem zweiten kann ich es so aber nicht machen der kommt auf böcke und dann nehm ich nur die getriebe raus

für heute reicht es mir tun alle knochen weh

noch schnell durchs netz die dichtungen bestellen und dann is schluß

hab Ihr noch nen Tip was ich vorsichtshalber mit bestellen soll

und nochmal ganz dollen dank für die Hilfe

Ich dachte Du baust ein anderes Getriebe ein.

Jetzt also doch Dichtungen wechseln. Simmerring vorne und hinten............... ganz wichtig !!!

Dann noch die O-Ringe für Kickdown, Ölmeßstab und Tacho und die Ölwannendichtung

Mehr fällt mir im Moment nicht ein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen