ForumW124
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. Geräusch: Gelenkwellenlager oder Automatik? Was soll ich tun?

Geräusch: Gelenkwellenlager oder Automatik? Was soll ich tun?

Themenstarteram 27. Januar 2010 um 18:44

Hallo Freunde!

 

Seit voriger Woche Montag bereitet mir mein E 200 aus 95 etwas Bauchweh. Bin am frühen Morgen in mein Auto gestiegen und wollte wie immer zur Arbeit fahren. Da war plötzlich ein ,,Mahlgeräusch'', was irgendwo aus dem Mitteltunnel zu kommen scheint. ABER - von jetzt auf dann! Als ich am Sonntag unterwegs war, war noch alles o.k. .

War natürlich in der Werkstatt, aber leider bekomme ich dort eher Vermutungen, WAS es denn sein KÖNNTE, aber keine klare Angabe. Der eine tippt auf ein Lager der Automatik, der Meister von MB, wo ich heute war, der würde als erstes mal das Gelenkwellenlager der Kardanwelle wechseln.

Heute früh bei den 16 Grad minus, war das Geräusch besonders auffällig. Es ist in jeder Fahrstellung, auch auf N.

Habe sogar mal Bergab den Motor ausgemacht und nur Rollen lassen - da war es auch.

Eine große Reparatur an der Automatik lohnt sich wohl nicht. Deswegen würde ich jetzt mal dieses Gelenkwellenlager wechseln lassen. Ach mann... der Wagen hat doch erst 110000 km runter und ich will ihn eigentlich behalten. Habe mich schonmal auf dem Markt umgesehen, aber die derzeitigen Gebrauchten lassen mich eher bei meinem 124er bleiben. ;)

Vielleicht hatte ja hier jemand schonmal so ein Problem gehabt. Würde mich über Meinungen echt freuen!

 

DANKE! :)

Beste Antwort im Thema

Könnte das Kardanwellenlager sein, die Welle ist mittig noch mal gelagert. Hab' dir 'ne Anleitung zum Wechseln angehängt, da kannst du alles gut drauf erkennen. Am besten den Wagen mal auf einer Seite aufbocken, drunter legen (Automatik dabei im Leerlauf) und jemanden das Rad drehen lassen, vielleicht siehst oder hörst du ja was. Wichtig dabei, dass ein Rad dabei Bodenkontakt hat oder anders fixiert wird, sonst dreht sich die Kardanwelle nicht sondern nur das andere Rad. Auch mal dran rütteln, ob Spiel ist.

Gruß, Barney

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Hallo,

kann Dir leider nicht helfen bei deinem Problem, jedoch würde es mich sehr interessieren, wieviel Mercedes für das Auswechseln berechnen würde...

Habe evtl das selbe Problem hier :(

Danke und viele Grüße

Dirk

Themenstarteram 27. Januar 2010 um 22:07

Hallo!

 

Der MB Meister sagte was von 120 Euro. Weiß aber nicht, ob da der Arbeitslohn schon mit bei war.

Wenn, dann lass ich es sowieso in einer befreundeten freien Werkstatt machen. Bin aber zu MB, weil ich dachte, daß sie vielleicht dieses Problem kennen. War aber leider nicht so.

Und naja... tausende will ich in den Wagen auch nicht investieren. Hab da halt immer im Hinterkopf, daß es am Ende doch was mit dem Automatikgetriebe zu tun hat.

Aber das schaltet ja einwandfrei wie immer.

Nächste Woche werde ich dieses Lager wohl wechseln lassen. Irgendwo muß ich ja mal anfangen. ;)

Dann weiß ich auch mehr zu den Kosten.

am 27. Januar 2010 um 22:14

Hallo,

 

hat die Gelenkwelle ein Zwischenlager? Ein Lager, was als Stütze mit der Karosse verbunden ist?

 

Wenn nicht äußert sich eine Kardanwelle immer mit einem schlagenden oder wupperndem Geräusch.

Ich würde Dir empfehlen erst das Öl im Differential zu kontrollieren. Ändert sich das Geräusch....dann kommt es daher.

 

Schaltet der Wagen ohne Probleme?

 

Könnte das Kardanwellenlager sein, die Welle ist mittig noch mal gelagert. Hab' dir 'ne Anleitung zum Wechseln angehängt, da kannst du alles gut drauf erkennen. Am besten den Wagen mal auf einer Seite aufbocken, drunter legen (Automatik dabei im Leerlauf) und jemanden das Rad drehen lassen, vielleicht siehst oder hörst du ja was. Wichtig dabei, dass ein Rad dabei Bodenkontakt hat oder anders fixiert wird, sonst dreht sich die Kardanwelle nicht sondern nur das andere Rad. Auch mal dran rütteln, ob Spiel ist.

Gruß, Barney

Hab den Anhang vergessen!

Hier ist er :rolleyes:

Themenstarteram 28. Januar 2010 um 17:21

Vielen Vielen Dank!!!

 

Besser kann Hilfe aus dem I net kaum sein!!! :) 

Hoffe, ich kann mich auch mal erkenntlich zeigen.

 

Also ich werde dieses Lager nächste Woche wechseln lassen.

Hätte es auch selbst gemacht, aber dazu fehlt mir einfach die Zeit. Habe ne Freie 1 Mann Werkstatt ;) an der Hand, auf die ich mich verlassen kann. 

Sobald ich den Wagen wiederhabe, werde ich berichten. 

Hoffentlich ist das Geräusch dann weg! 

 

Zu der Frage wegen Schalten: Die Automatik schaltet einwandfrei wie immer. 

 

Grüße

Cleandevil 

am 29. Januar 2010 um 3:28

Ein mahlendes Geräusch von jetzt auf dann, gerade bei tiefen Temperaturen, KÖNNTE auch ein "gestorbenes" Radlager sein. Oder ein gebrochener Zahn im Diff. Die Ortung eines Geräusches kann durch die Karosserie-Formung verfälscht werden.

 

Viel Erfolg - auch deinem Mechaniker - bei der Fehlersuche.

 

MfG - Alex

Themenstarteram 4. Februar 2010 um 17:17

Habe das Auto heute aus der Werkstatt geholt.

Leider ist es NICHT das Lager der Kardanwelle, sondern das Geräusch kommt direkt aus dem Getriebe. :(

Um näheres sagen zu können, müßte dies ausgebaut werden. Was sowas bei einer Automatik dann kosten kann, weiß hier wohl jeder.

Könnte K... !

Ich werde das Auto jetzt erstmal so weiterfahren, mich aber nach einem anderen Gebrauchten umsehen müssen.

Würde heißen, daß es dann wieder einen gepflegten W 124 weniger gibt.

Bin momentan noch etwas ratlos.

Hallo Cleandevil,

 

deine Argumentation "Wagen muss weg" erschließt sich mir nicht. Selbst ein Original AT-Getriebe von MB kostet nicht mehr als 2000 Euro (Viergangautomat), ein gebrauchtes mit Gewährleistung 500 bis 700,- Euro. Die Komplettrevision des vorhandenen Automaten liegt je nach Werkstatt zwischen 1300 und 1500 Euro; eine exquisite Adresse gibt's übrigens in Holle bei Hildesheim beim bekannten Mitglied dieses Forums.

 

Wenn dein Auto ansonsten so gut da steht wie du andeutest: Für keinen der genannten Beträge findest du einen ganz sicher einwandfreien, gepflegten Gebrauchten ohne versteckte Baustellen. Für dein Auto mit Getriebeschaden gibt's außerdem vermutlich nur ein paar Hundert Euro aus der Was-ist-letzte-Preis-Fraktion... der Wagenwechsel käme dich also mit Sicherheit deutlich teurer als ein intaktes Getriebe.

 

Du hast ne PN...

 

Aufmunternde Grüße, koesek

Zitat:

Original geschrieben von koesek

Hallo Cleandevil,

deine Argumentation "Wagen muss weg" erschließt sich mir nicht. Selbst ein Original AT-Getriebe von MB kostet nicht mehr als 2000 Euro (Viergangautomat), ein gebrauchtes mit Gewährleistung 500 bis 700,- Euro. Die Komplettrevision des vorhandenen Automaten liegt je nach Werkstatt zwischen 1300 und 1500 Euro; eine exquisite Adresse gibt's übrigens in Holle bei Hildesheim beim bekannten Mitglied dieses Forums.

Wenn dein Auto ansonsten so gut da steht wie du andeutest: Für keinen der genannten Beträge findest du einen ganz sicher einwandfreien, gepflegten Gebrauchten ohne versteckte Baustellen. Für dein Auto mit Getriebeschaden gibt's außerdem vermutlich nur ein paar Hundert Euro aus der Was-ist-letzte-Preis-Fraktion... der Wagenwechsel käme dich also mit Sicherheit deutlich teurer als ein intaktes Getriebe.

Du hast ne PN...

Aufmunternde Grüße, koesek

Kann ich mich nur anschließen. Wenn dein w124 wirklich noch gut dasteht würde ich ihn auch eher reparieren als mir einen neuen zu kaufen, wo du dir auch nicht sicher sein kannst, dass nicht genau das gleiche dran kaputt ist...

vlg

Dirk

am 7. Februar 2010 um 19:18

Hallo zusammen!

Zunächst möchte ich mich als Neuling kurz vorstellen.

Ich fahre seit Juni 2007 einen E 220 T, Erstzulassung 1996, jedoch Baujahr 1995. Das Fahrzeug befindet sich in einem sehr guten Zustand und hat gerade mal eine Laufleistung von 78.000 KM erreicht.

Das Fahrzeug hat mir bislang keine Probleme bereitet. Seit gestern stelle ich jedoch - ebenfalls wie Cleandevil - eine Art "Mahl- bzw. Brummgeräusch" aus dem Bereich des Getriebetunnels fest.

Da mein Benz ebenfalls eine Getriebeautomatik hat und die von Cleandevil beschriebenen Begleitumstände des Geräusches exakt auf meine Feststellungen zutreffen, gehe ich davon aus, dass wir den selben Defekt haben.

Ich habe nämlich auch schon daran gedacht, dass möglicherweise das mittlere Lager der Kardanwelle dafür verantwortlich ist, bin nach Lektüre des Threads jedoch enttäuscht, dass es das offensichtlich nicht ist.

Ich mag auch gar nicht daran denken, dass irgendwas in dem Automatikgetriebe defekt sein könnte.

Denn dann fängt die zumeist teure Suche natürlich erst an.

Der Wechsel des ATF ist selbstverständlich kurz vor Überschreitung der 60.000 KM durchgeführt worden.

Darüber hinaus sind auch nach Auftreten des Geräusches an der Funktion des Getriebes keine Änderungen festzustellen.

Das Getriebe schaltet nach wie vor einwandfrei und im warmen Zustand nahezu ruckfrei.

Vielleicht hat ja in diesem Forum irgendjemand eine Idee zur Lösung des Problems?!

Vielen Dank im Voraus & Viele Grüße

CK124

am 10. Februar 2010 um 7:20

Bei mir war's ein Lager im Differential. Anscheinend hat Mercedes Probleme mit der Einstellung dieser Lager.

Ich habe daher mein Differential bei einem Maschinenbaumeister reparieren lassen, seitdem ist Ruhe.

MfG

Neschap

So wie es sich anhört, ist ein Lager der Getriebeausgangswelle laut.

Das kann man doch tauschen lassen. Es gibt genügend Werkstätten die sich nicht in die Hose machen wenn sie einen Automaten zerlegen müssen.

Bei der Laufleistung dürfte dem Automaten ja sonst nichts fehlen.

Themenstarteram 11. Februar 2010 um 20:34

Na mal sehen, ob ich hier im Vogtland (Sachsen) noch nen Spezialisten finde. ;) 

Werde euch auf dem Laufenden halten. 

 

DANKE FÜR ALLE BEITRÄGE! :cool: 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. Geräusch: Gelenkwellenlager oder Automatik? Was soll ich tun?