ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Generelle Frage Gebrauchtwagenkauf bis 1500,- und evt Gewährleistung?

Generelle Frage Gebrauchtwagenkauf bis 1500,- und evt Gewährleistung?

Themenstarteram 2. Januar 2008 um 17:41

Hallo Leute,

dies ist mein erster Post auf diesem Forum und ich hoffe, dass ich hier auf seriöse Hilfe treffen kann.

Ich persönlich bin 19 Jahre alt,komme aus Trossingen(Nähe Tuttlingen,1h von Stuttgart)

 

Und zwar fahre ich seit etwa 1 Jahr einen 3er Golf Bj 94 damals von privat gekauft für 1800€(leider)

Mittlerweile geht immer mehr kaputt und ich hab fast schon Angst, damit zu fahren.

Die Versicherung is ja auch Arsch-Hoch und als Azubi nicht gerade ein Zuckerschlecken.

Kurz gesagt: Ein neuer gebrauchter muss her.

Ich muss halt versuchen den Golf noch wegzukriegen und dann für etwa bis 1500€ was akzeptables zu finden.

Freunde haben mir auf jedenfall was Japanisches oder nen Audi 80 empfohlen, da die eigentlich recht gut bzw. zuverlässig sind.

Mein Bald-Schwiegervater meint unbedingt, ich solle mir ein Auto bei nem Händler kaufen, da ich ja dann da Garantie drauf bekomme. Habe nun aber selber mal nachgelesen, und das ist ja NUR Gewährleistung und ich muss dann einen evt. Schaden so verpacken, dass dieser schon VOR dem Kauf aufgetreten war.

Meine Überlegung dazu ist: Bei einem Gebrauchtwagen in dieser Preisklasse einen Gewährleistungsfall glaubhaft rüberzubringen ist mit einer Chance von = 0 gesegnet.

Noch dazu findet man ja eigentlich so gut wie keinen guten Gebrauchten mit Garantie oder ner richtigen Gewährleistung in diesem Preisfeld.

Könntet ihr mir da meine Theorie bestärken? Weil wenn ich Recht habe, kauf ich wohl halt wieder was von Privat wenn´s dann am Ende eh Wurst is. Bei meinem Golf geht auch alles was Verschleißbar ist, kaputt und darauf würd ich au nichts vom Händler bekommen.

Ich hab leider noch nicht so recht viel in der Umgebung hier übers Internet gefunden, was in Frage kommt. Welches Auto aber vom Angebot her am besten aussieht wäre dieser:

ROVER 121

Nur soll dieser halt auch Recht teuer im Service sein, und darauf bekomm ich sicher auch keine richtige Garantie / Gewährleistung => kann ich mir gleich was günstigeres kaufen!?

Am liebsten würd ich ja einen Honda Civic haben, nur findet man hier keinen, mit nre KM-Leistung UNTER 150.000km :(

Ich hoffe, ihr könnt meinem Problem folgen und mir vielleicht weiterhelfen :)

Mit freundlichen Grüßen,

Andy

EDIT: Also noch vergessen: Ich brauch haltn im Unterhalt günstiges Auto, am besten wenig Verbrauch(oder halt mittelmäßiger) undn bisschen Platz sollte er haben. Der Golf 3 ging so. Nen Fiat Punto kann ich vergessen.Ich bin 1,93m groß^^

Ähnliche Themen
33 Antworten

nen gebrauchten für um die 1500€ beim händler? :D

ein händler (ich rede jetzt nicht von irgendwelchen hinterhof-schotterplatz-fähnchenhändlern) der einen gebrauchten für 1500€ anbietet, macht aufgrund dessen weil er eine gewährleistung geben mussen mit dem auto im regelfall keinen gewinn! deshalb wirst du auch sowas kaum/garnicht finden...

der audi80/civic dürfte im selben versicherungspreisfeld liegen wie der golf 3, da die fahrergruppe mehr oder weniger dieselbe ist....

mit einem auto in dieser preisklasse dann noch in eine vertragswerkstatt zu fahren, ist mehr als sinnfrei!

Themenstarteram 2. Januar 2008 um 18:29

Ok^^

Also ist meine These bestätigt.

Dann kann ich auch was privates kaufen.

Hmm Schade ich hab gedacht ein Civic oder ein Audi 80 wären etwas ne andere Zielgruppe da eben doch das meiste in nem Golf 3 steckt.(Und ich hab den Golf nur genommen weil der damals der beste nach langer Suche war,also vom ersten Eindruck her...^^)

Dann muss ich mir wohl doch was anderes suchen.

Kannst du mir vllt was günstig/gutes empfehlen?^^

Also Audi 80 kriegt man ja teilweise auch schon für unter 1000€ nur sind die halt auch entsprechend alt(BJ 89 etc)

Und der Rover is dann wahrscheinlich auch eher eine Anschaffung die am Ende endsteuer wird vermute ich?

Wenn Dir der Punto zu klein ist wie wär es mit einem Bravo??

Ach noch was bin auch 190Groß und hatte keine größere Probleme im Punto zu Sitzen.

Ich Persönlich fahre seid über 20 Jahren Fiat und war bis auf Kleinigkeiten immer zufrieden.

Vom Rover würde ich ganz die Finger lassen da es bei der Ersatzteilversorgung sehr schlecht aussieht da die Firma Rover ja nicht mehr existiert.

Es gibt aber auch Privat die Möglichkeit eine Garantieversicherung abzuschließen einfach mal Gogglen.

Hier z.b.

Moin,

ein ehemaliger Sportkollege (ca 2 m groß) hat auf seinen Twingo geschwört. Ob ich dir den von der technischen Seite raten würde... in dem Preisrahmen eher nicht. Renaults wollen gepflegt werden, wenn sie lang halten sollen.

Wie wäre es mit Toyota Starlet oder Corolla? Der Nissan Almera soll auch nicht schlecht sein.

Billig in der Versicherung sind oft Stufenheckautos. Ein Schulkamerad hatte mal einen Mitsubishi Lancer. Der war in Anschaffung und Versicherung für seine Größe konkurrenlos preiswert, aber eben unpraktisch und hässlich.

Zitat:

Original geschrieben von Truckbaer

Es gibt aber auch Privat die Möglichkeit eine Garantieversicherung abzuschließen einfach mal Gogglen.

"Ausgenommen von der Garantie sind:

(...)

PKW, deren Erstzulassung zum Zeitpunkt des Versicherungsbeginns bereits mehr als sieben Jahre zurückliegt oder deren Kaufpreis weniger als 4.000 EUR beträgt"

Und genauso dürfte es bei allen anderen Anbietern auch aussehen. Für so alte Autos gibt keiner mehr eine Garantie. Das ist ein Vabanque-Spiel.

Themenstarteram 2. Januar 2008 um 22:03

Jungens?

Ich danke euch schonmal hier.

Eure Antworten bringen mich auf jedenfall schonmal sehr viel mehr weiter als bisher das andere, was ich so erfahren habe.

Werde jetzt am Samstag einfach mal durch die Prärie fahren und mir Autos anguggen + evt ma reinsitzen oder so.

Geht ja heute alles.

Natürlich bin ich aber über weitere Tipps auch sehr sehr dankbar.

Ich hoff halt dann, dass ichn guten gebrauchten erwische und nich wieder so ein Pech hab mit meiner Autowahl.

N Punto gefällt mir halt sehr gut und ich bin auch rein gesessen. Nur mein Bald-Schwiegervater hat halt auch gemeint "Nöö son Punto is nix"

Argumentieren konnte er das leider nich :(

MFG Andy

Der 1er Punto(176) und der 2b der Häßliche mit den Poloscheinwerfern sind mit ein wenig Pflege sehr gute Autos und dein Schwiegervater hat halt immer noch die Alten Klisches über Fiat im Kopf die sagen aber auch ein Vw läuft und läuft das kannst du ja bestätigen oder?? ;)

Wie gesagt der Bravo ist auch nicht schlecht du solltest aber den 1,4 12V Motor meiden.

Ist dein zukünftiger Schwiegervater Gott? Wenn ja, dann soll er dir halt ein Auto kaufen, wenn er alles besser weis.

Das mit der Gewährleistung ist übrigens nicht ganz so schlimm, wie du es hier darstellst... in den ersten 6 Monaten muss nämlich der Händler nachweisen, dass der Schaden nicht schon vorher am Auto war (ausgenommen Verschleißteile). Allerdings ist es sowohl bei Gewährleistung als auch Garantie so ne Sache... zumindest bei den nicht-Werkshändlern. Wenn die es erstmal drauf ankommen wollen lassen, dann haben die normalerweise erstmal einen längeren Atem als du. D.h. auch wenn du eigentlich Recht hast, kann es u.U. recht lange dauern, bis du Geld siehst oder Ähnliches.

Bei der genannten Preisklasse gehts ja anscheinend in erster Linie darum, dass du damit fahren willst und somit mobil bist. Außerdem soll die Versicherung noch günstig sein. Günstige Versicherungen gibts eher für Autos, die für dein Alter eher untypisch sind... also z.B. Ford Ka oder sowas. Der Punto sollte auch gehen.

Aber überleg dochmal, ob du nicht doch lieber z.B. einen Polo nimmst und ob es dann jemanden gibt, der für dich die Versicherung übernimmt (evtl. der Schwiegervater?). Du kannst dann später immer noch den Schadensfreiheitsrabatt auf dich schreiben lassen.

Themenstarteram 3. Januar 2008 um 12:57

Nein,

Gott ist er beileibe nicht :D nur das blöde is u.A. dass der halt sehr gut in seiner Wortwahl ist und auch meine Eltern fast auf seiner Seite hat.

Ich hab jetzt selber 3 gute Freunde von mir gefragt, die nen Punto haben, was sie davon halten.

Und siehe an: Keiner hat damit Probleme...

Ich glaub ich schau mich jetzt mal danach etwas um. Ein KA wär mir dann doch noch zu extrem :D

N Polo kommt mir halt glaub ich auch etwas kleiner vor, daher weiss ich nich ob das das richtige ist. Und mit VW hab ich ja nun edelste Negativerfahrungen erlebt.

Angemeldet is mein Golf ja auch auf meinen Vater(und ich bin halt als Fahrer eingetragen) und zahle immer noch stolze 1080€ etwa dieses Jahr.

Ich glaube Fiat is wohl doch nichts so schlimmes. Ihr habt hier ja fast keine negativ Worte dazu.

Ich muss halt Glück haben, dass ich ein gutes Auto erwische,was am besten noch günstig ist :)

Danke aber auf jedenfall euch allen!

Zitat:

Original geschrieben von RuckFulez

N Polo kommt mir halt glaub ich auch etwas kleiner vor, daher weiss ich nich ob das das richtige ist. Und mit VW hab ich ja nun edelste Negativerfahrungen erlebt.

... wie wärs denn dann mit dem "Erzfeind" Opel? ;)

Muss ja nicht grad der Astra sein.

Der Corsa ist imho relativ preiswert (versicherungstechnisch).

Oder, wenn nicht der KA von Ford, was ist mit dem Fiesta?

Aber ich will dir Fiat nicht ausreden, schliesslich haben viele Mütter schöne Töchter ;)

Du solltest egal welche Marke in der Preisklasse darauf achten das das Auto keinen Wartungsstau hat.

Also am Besten ein Auto suchen welches Lückenlos Gewartet wurde egal jetzt erst mal ob beim Vertragshändler oder beim freien und lieber einen etwas höheren Km-Stand Akzeptieren wenn dafür Verschleißreparaturen schon erfolgt sind wie z.b. Bremsen, Auspuff, Zahnriemen und Kupplung.

Was nützt Dir ein Auto mit sagen wir mal 120000 Km das nur das Nötigste bekommen hat??

Dann lieber einer mit 200000 Km der nachweißlich alle Verschleißteile neu drin hat.

Wie gesagt ich würde Dir wenn der Punto zu klein ist auch nen Bravo empfehlen nur Finger weg von dem 1,4er 12V alle anderen Motoren sind ok.

Beim Punto würd ich den 1,1er nicht empfehlen da dieser gerne mal eine Kopfdichtung benötigt.

Moin,

Zuerst mal was Grundlegendes ... im Normalfall SPART man kein Geld dadurch, das man das Auto wechselt. Durch den Wertverlust und die Um- und Abmeldekosten ... rechnet sich das meistens nicht. Weiterhin ist der Golf III, bis auf TDI, GTI, 16V und VR6 mittlerweile relativ human in der Versicherung ... die meisten Autos werden nicht großartig billiger sein. Sofern nicht wirklich gerade Motor- oder Getriebe verrecken ... ist auch die Reparatur eines Golf III meistens relativ günstig und überschaubar ... es sei denn man verwendet ausschließlich NEUTEILE und besucht den VAG Vertragshändler ... dann zahlst du für den Golf V R32 immer ein bisschen mit.

Nutze hier zuerst einmal deine MÖGLICHKEITEN ... kontrolliere zuerst einmal deinen Versicherungsumfang ... Bei einem 1800 Euro Golf (ok ... lass es jetzt noch ein 1400 Euro Golf sein) ... keine Kaskoversicherung ... da zahlste nur drauf ... nur Haftpflicht reicht da ... Zweitens ... Steuersatz überprüfen ... alle Golf III die noch mit Euro1 eingetragen sind, können für KLEINES Geld auf Euro2 oder D3 gebracht werden, bedeutet quasi sofort 50% weniger Steuern pro Jahr (sofern nicht schon Euro2 vorhanden). Reparaturen nach Möglichkeit mit gebrauchten Teilen vom Schrott/Verwerter oder Ebay ... da kannste quasi dein ganzes Auto neu kaufen für vielleicht 2500 Euro ... OK ... bei Bremsen und sowas geht es nicht ... aber ansonsten eine Sache die ZEITWERTGERECHT ist. Diesen Vorteil solltest du beim Kalkulieren NICHT aus den Augen verlieren, bei Fahrzeugen wie einem Honda Civic oder auch nem Rover ... ist diese Teileversorgung MERKLICH schlechter.

Zweitens ... Du kaufst ... und du zahlst das Auto, korrekt ?! Wenn du dir für DEIN Geld nen Fiat Punto kaufen willst ... weil dich das Auto ansich überzeugt ... DANN mach das ! Du zahlst für das Auto, du zahlst Steuern und Versicherung ! In deinem Preisbereich wirst du KAUM Fahrzeuge finden, welche ein Händler mit Gewährleistung verkauft und ebenso kaum Autos ... bei denen nicht über Kurz oder Lang irgendwelche Wartungen oder Reparaturen anstehen. Einfach weil dir niemand darauf Gewährleistung bieten kann. Ist schließlich ein unkalkulierbares Risiko, ausserdem ist der Bedarf in Afrika, im Irak, in Osteuropa und Südamerika nach solchen Fahrzeugen groß, so dass die Händler diese Fahrzeuge mit Gewinn RISIKOLOS abschieben können ... also warum sollte da wer Gewährleistung bieten ?! ;)

Also schau zuerst nach, welche Kosten du bei deinem derzeitigen Auto reduzieren kannst, dann rechne dir aus, was die Reparaturen kosten die dringend notwendig sind (Im Zweifel im Golf III Forum erfragen), informiere dich über die entsprechenden Schwachstellen deines Autos und Motors, behalte diese im Auge ...

MFG Kester

Themenstarteram 3. Januar 2008 um 18:38

Also Opel never xD

Hab jetzt auch mal etwas rumgeschaut und einen

Fiat Bravo 1.6 16V SX — EUR 1.750

in meiner Nähe gefunden. Das gute Stück is metallicblau, 88000km und isn 98er Jahrgang

Der reizt mich irgendwie.

Die Händlerin hat lediglich gemeint er hat auf der Motorhaube ne Delle(was mir egal wäre) und hinten aufm Kotflügel wie so "Pickel" also besteht da ne 50/50 Chance, a)Rost oder b)Lackfehler.

Würde den mir am Samstag wohl mal anschauen,hoffe der is in Ordnung dann überleg ichs mir

Der müsste ja auch noch ein Weilchen halten

EDIT: Der Vorbesitzer hat halt neue Ventile, Zahnriemen und Zylinderkopfdichtung reingemacht.Wäre ja auch nix negatives :)

Nur Garantie geben die mir halt nich, is ja leider klar

Ah und er steht auf Sommerreifen :(

Auf gut Deutsch der hatte einen Zahriemenriß ;)

Wenn es ordentlich gemacht wurde sollte das alles aber eher ein Vorteil für dich sein.

Rost kann ich mir kaum vorstellen in der Rost vorsorge sind Fiat mittlerweile Top.

Wenn du nen Kumpel hat der etwas Ahnung hat nimm ihn mit.

Finde den Preis für die Km ganz ok aber bissel Handeln geht ja fast immer ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Generelle Frage Gebrauchtwagenkauf bis 1500,- und evt Gewährleistung?