ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Geld von privat wieder holen

Geld von privat wieder holen

Hab da mal ne Frage.

Ich habe einer Person Geld geliehen. Natürlich alles schriftlich gemacht.

Diese Person will mir das Geld jetzt nicht zurückzahlen. Vollstreckbaren Titel habe ich und der Gerichtsvollzieher hat mir jetzt geschrieben, Zwangsvollstreckung erfolglos.

Welche Möglichkeiten habe ich jetzt noch bzw. wie kriege ich die Person dazu die Hände zu heben ( Offenbarungseid ).

Wer kann mir dazu was sagen ?

Es geht mir hierbei nicht unbedingt um das Geld, sondern vielmehr um die Art und Weise wie manche Menschen durchs Leben kommen wollen und ich nicht einsehe, dass das auf meine Kosten geht.

Gott78

Ähnliche Themen
14 Antworten

Grundsätzlich sollte man natürlich vor einer Kreditvergabe den potentiellen Kredinehmer prüfen und Sicherheiten fordern.

Wenn das Kind aber schon in den Brunnen gefallen ist, ist oft nichts mehr zu holen.

Mit der sogenannten Fruchtlosbescheinigung über die erfolglose Zwangsvollstreckung des Gerichtsvollziehers (maximal 6 Monate alt) läßt sich beim Gericht die Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung beantragen (den "Offenbarungseid" gibt es nicht mehr).

Wenn sich der Schuldner weigert, diese abzugeben, kann ein ein Haftbefehl zur Abgabe der EV beantragt werden und wenn sich der Schuldner weiterhin weigert, kann er für max. 6 Monate in Haft genommen werden.

Der Haken bei der EV ist, daß die Angaben des Schuldners durch das Gericht nicht wirklich geprüft werden; d.h. daß dennoch Vermögenswerte vorhanden sein können.

Manchmal helfen auch private Ermittlungsdienste oder Inkassounternehmen (mit z.T. "halblegalen" Methoden) weiter.

Zitat:

Manchmal helfen auch private Ermittlungsdienste oder Inkassounternehmen (mit z.T. "halblegalen" Methoden) weiter.

Hat nen kumpel auch drauf zurück gegriffen,die haben ihn dann den Titel abgekauft,(natürlich hat er Verlust gemacht,aber besser als nix sagte er)"die" haben ihr Geld dann aber bekommen;)

hmm, hast du dir nicht unterschreiben lassen??? Ich würde mich mal von einem Anwalt beraten lassen u. alle illegalen Mittel zunächst unterlassen. Ich finde es schon Sch.... wie manche Menschen daruf sind. Denen gehört das Handwerk gelegt.

So Long ...

 

GS Günni

Zitat:

Original geschrieben von VW-Hawky

Der Haken bei der EV ist, daß die Angaben des Schuldners durch das Gericht nicht wirklich geprüft werden; d.h. daß dennoch Vermögenswerte vorhanden sein können.

Kommt dies heraus, ist der Strafttatbestand des Meineides gerichtsfest beweisbar...

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Kommt dies heraus, ist der Strafttatbestand des Meineides gerichtsfest beweisbar...

Das ist richtig, aber das interessiert solche Leute nicht. Ich war einmal bei einer Wohnungsräumung dabei (der Typ hatte etliche EV und Haftbefehle in der Schufa und auch sonst Schulden ohne Ende)

Er konnte die Räumung noch vorübergehend abwenden, indem er über 11.000 EUR Sicherheitsleistung an den Gerichtsvollzieher zahlt. Er hat sich daraufhin in "seinen" neuwertigen Jaguar (natürlich auf einen anderen Namen angemeldet) gesetzt und innerhalb einer Stunde war er mit dem Geld da.

Zum Glück für die Vermieter, das Geld wurde natürlich zur Verrechnung der ausstehenden Mieten und der Räumungskosten beschlagnahmt :)

Es war schon eine krasse Situation, der Gerichtsvollzieher wollte auch gleich den Sohn von dem Typen sprechen, er hätte auch ein paar Haftbefehle für ihn. Früh übt sich... :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von GS Günni

hmm, hast du dir nicht unterschreiben lassen??? Ich würde mich mal von einem Anwalt beraten lassen u. alle illegalen Mittel zunächst unterlassen. Ich finde es schon Sch.... wie manche Menschen daruf sind. Denen gehört das Handwerk gelegt.

So Long ...

GS Günni

Doch habe ich, ich habe sogar nen vollstreckbaren Titel. Aber der GV hat nichts erreicht.

Verkaufen ist auch ne gute Idee, "kaufen" Inkassounternehmen auch von Privatpersonen ? Geht um 400 Euro.

Was kann nen Anwalt noch machen, ausser nen GV losschicken ?

Ich denke, da die Person gerade mal 35 ist, dass sie bei ner EV dann doch einknickt und bezahlt.

Gott78

Zitat:

Original geschrieben von VW-Hawky

Das ist richtig, aber das interessiert solche Leute nicht.

Mag sein.

Aber sie werden dann für einige Jahre aus dem Verkehr gezogen und können kein weiteres Unheil anrichten...

Hi,

wenn du einen Titel hast wird der Gerichtsvollzieher diesen vollstecken können. Sollte der Schuldner nicht bezahlen und nicht die EV abgeben wollen kann man diesen wie bereits bschrieben dazu zwingen lassen. Gibt dieser dan die EV ab, können innerhalb von 3 Jahren keinerlei Zwangsmaßnahmen gegen ihn durchgeführt werden.

Der Schuldner macht sich auch des Betruges schuldig wenn er innerhalb dieser Zeit etwas auf Kredit kauft (hier reicht schon eine Bestellung bei Otto auf Rechnung-sollte er hier überhaupt noch was geliefert bekommen). Was allerdings die wenigsten interessiert. Viele Selbständige machen einfach und sei es unter anderem Namen weiter.

Nach diesen 3 Jahren kann man wieder vollstrecken lassen und der Schuldner muss wieder die EV abgeben oder bezahlen. Das geht dann 30 Jahre lang. Zu bedenken ist allerdings, das der Gerichstvillzieher dies nicht kostenlos macht und der Gläubiger dies vorlegen muss.

Allerdings kann der Schuldner auch die Privatinsolvenz beantragen. Hier hat er dann die möglichkeit, wenn er (ich glaube es sind 7 Jahre) sich finanziell korrekt verhält einen Großteil seiner Schulden erlassen bekommt. Es gelten zwar hier viele Vorschriften aber dein Schuldner kann hierbei ob du damit einverstanden bist oder nicht aus der Verantwortung ziehen. Der Schuldner ist danach wieder "Blütenweiss" und du must per Gesetz auf einen (Groß)teil deiner Forderung verzichten.

Nichts ist in Deutschland so einfach wie Schulden zu machen und sich danach zu verpissen-und wenn es nur ins Ausland ist.

 

cu

pp

Zitat:

Original geschrieben von Peter Panter

Es gelten zwar hier viele Vorschriften aber dein Schuldner kann hierbei ob du damit einverstanden bist oder nicht aus der Verantwortung ziehen.

Die Vorschriften sind sehr umfassend, so daß es für den Schuldner nicht unbedingt leicht ist, sich aus der Verantwortung zu ziehen.

Mit Erwerb des Titels hast Du für einen Betrag von 400 Euro ja schon einen langen Weg getan.

Da es Dir ums Prinzip und nicht ums Geld geht versuch ein Inkassounternehmen zu finden.

Musst zwar auf ein Teil der Kohle verzichten, aber es gibt Inkassos die Dir alle Unterlagen + Titel " abkaufen " und damit bist Du schlagartig das Problem los.

Ob und wie das Inkasso zu seinem Geld kommt kann Dir egal sein, Du kriegst wahrscheinlich " Cash Kralle " bei Verkauf des Titels.

Und so ein Inkasso hat andere Methoden als der GV.

(Und das käme deinem "Prinzip" sehr entgegen oder nicht )

In meiner Firma hat der Umstieg von Gerichtstiteln auf Inkassounternehmen einiges an Beträgen reingespült.

MfG

hi,

Zitat:

Nichts ist in Deutschland so einfach wie Schulden zu machen und sich danach zu verpissen-und wenn es nur ins Ausland ist.

Welches von den Geldinstituten und diversen Geschäften aller Art leider auch in ziemlich ekliger Weise ausgenutzt wird. 30x summe y, Einfach(Easy) Kredit, Geld Sofort etc.

Iss doch kein Wunder das soviele Menschen mittlerweile überschuldet sind. Problematisch wird's immer wenn man es mit der Kreditsumme bis an das zur Verfügung stehende Einkommen treibt und kein Restpolster hat. Dann brauch nur was unvorhergesehenes kommen z.b. Erwerbsunfähigkeit ohne Absicherung, Arbeitslosigkeit etc. Schon iss die Schuldenfalle da.

Aber natürlich isses auch nicht korrekt einfach seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachzukommen und z.b. mehrere Monate keine Miete zahlen.

Gruß Zonkdsl

Was hat die Diskussion mit Motortalk zu tun?

Privates Kleindarlehn und die Kreditwirtschaft ist schuld?

oT!

Zitat:

Original geschrieben von onzlaught

Da es Dir ums Prinzip und nicht ums Geld geht versuch ein Inkassounternehmen zu finden.

Ob und wie das Inkasso zu seinem Geld kommt kann Dir egal sein, Du kriegst wahrscheinlich " Cash Kralle " bei Verkauf des Titels.

Ja. Damit erspart man sich zumindest weiteren Stress für die Zukunft.

hi,

Zitat:

Privates Kleindarlehn und die Kreditwirtschaft ist schuld?

Es ging eigentlich NICHT um das Darlehen als solches. Sondern um das WIE wie es angeboten und quasi aufgeschwatzt wird.

Wenn man allein schon sieht wie aggressiv z.b. Klingeltöne für Handy's beworben werden.

Sogar bei Burger King inner Mittagspause kam Werbung von dem Mist. Und ganz ehrlich sofern man nicht irgendwas in der Schufa stehen hat versucht einem fast jeder Verkäufer unbedingt noch was auf Raten-Finanzierung anzudrehen.Völlig egal ob derjenige schon überschuldet ist oder nicht.

Zitat:

Was hat die Diskussion mit Motortalk zu tun?

Ja iss eigentlich zu off-topic. Ich konnte das nur nicht so im Raum stehen lassen das der Kunde immer schuld hat(wenn er letztendlich völlig überschuldet iss) und der liebe Herr Hersteller/Vertreiber/Anbieter ja nur verkaufen will und seine Hände quasi in Unschuld wäscht.

Gruß Zonkdsl

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Geld von privat wieder holen