ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. gegen reparaturkosten versichern?

gegen reparaturkosten versichern?

Themenstarteram 21. August 2006 um 22:35

hallo zusammen,

erstmal ein grosses lob an die betreiber und user. ich lese hier schon lange mit und möchte nun mal eine frage stellen.

ich möchte mich gegen den wucher der werkstätten mit einer garantieversicherung schützen, dabei bin ich u.a. auf http://www.garantie-direkt.eu gekommen, die machen eigentlich einen ganz guten eindruck zumal die auch meinen escort mit vielen km nehmen. nun meine frage kennt ihr den anbieter - oder habt eine eine empfehlung?

 

sumsakilz

Ähnliche Themen
27 Antworten

Wenn Du auf dieser Seite das Kleingedruckte finden kannst,

dieses prüfst und für in Ordnung befindest,

dann kann man die Garantie getrost empfehlen.

Hier die Sitemap.

Da weder die AGBs ausliegen,

die Preise zu dem sehr happig sind,

kann man aufgrund fehlender Transparenz (AGB) nur empfehlen:

Finger weg - das riecht nach Vera...e!

am 21. August 2006 um 23:04

Wie sinnvoll eine solche versicherung ist kann man leicht selbst überlegen:

Wie hoch ist das risiko dass bei einem 8 jahre alten auto ein kapitaler Schaden ensteht? Recht hoch.

Eine Versicherung will mit dem beitrag nicht nur die Umlage des schadens decken sondern auch gewinn machen. in der statistik nennt man sowas ein unfaires spiel (was nicht wertend ist und auf ALLE Versicherungen und Spielbanken zutrifft).

Du wirst also mehr bezahlen als bei einer entsprechenden reparatur.

Bis zu welchem Betrag wird ersetzt? Zeitwert? Was ist überhaupt zu welchen Konditionen eingeschlossen?

Fazit:

der versicherer will Geld verdienen. Demnach machst Du hier ein schlechtes geschäft.

So schlecht klingt der Leistungsumfang nicht und der Preis wäre eigentlich für mein Fahrzeug auch noch ganz ok (ist allerdings auch noch nicht so alt ;)), aber was mich stört sind die fehlenden AGB's. Wäre interessant mal was über Selbstbehalte u.ä. zu lesen.

Themenstarteram 22. August 2006 um 7:12

moin,

 

die agb habe ich gefunden unter http://www.garantie-direkt.eu/pkw/gebrauchtwagen-garantie/allgemeine_hinweise.html textpassage:

 

Auszug aus den Versicherungsbedingungen - als pdf

werde ich mir mal ansehen.

 

sumsakilz

Vor Reparaturbegin muss die Versicherung informiert werden.

Wird oft übersehen und dann gibt es kein Geld.

Die übliche Staffel.

Bei Autos ab 100.000 km gibt es nur noch 40 Prozent.

Und dann steht da noch eine Klausel:

Zitat:

Dem Versicherer bleibt jederzeit eine zeitwertgerechte Reparatur vorbehalten. Dies umfaßt den Einbau von technisch hochwertigen Austausch- bzw. Identteilen und auch Gebrauchtteilen an Stelle von neuen Originalteilen des Fahrzeugherstellers.

Und mehr als 5.000 EUR gibt es auch nicht pro Schaden.

Wo gibt es den für 5.000 EUR einen ATM oder ein ATG?

Zitat:

Eine Versicherung ist für Fahrzeuge,

die älter als 7 Jahre seit Erstzulassung sind

oder

die eine Fahrzeuglaufleistung von 130.00 km überschritten haben,

nicht möglich.

Zitat:

Der Versicherungsschutz endet spätestens mit dem Ablauf der

Versicherungsperiode,

in dem die Erstzulassung des Fahrzeuges mehr als acht

Jahre zurückliegt

oder

in dem eine Fahrzeuglaufleistung von 150.000 km erreicht

wird.

am 22. August 2006 um 9:52

Na vorher ist das Risiko kapitaler Schäden marginal.

Was ist an wartung zu beachten?

In der regel bringt eine solche Versicherung nur einem was: dem versicherer

So abwegig sind die Bedingungen gar nicht. Und die Sache mit der vorherigen Freigabe der Reparatur stehen auch in den Bedingungen von Werksgarantieverlängerungen, wenn die Reparatur nicht in der Vertragswerkstatt des Herstellers vorgenommen wird. Ob einem die 5.000 € ausreichen oder nicht, muss jeder selbst entscheiden. Ich bleibe dabei, wenn der Beitrag für das Fahrzeug nicht zu hoch ist, ist die Versicherung gar nicht mal so schlecht.

Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich bei einem Auto, dass jünger als 8 Jahre alt ist und unter 100.000lkm (danach gibts nur noch 40%) auf dem Kilometerzähler hat, höhere Reparaturkosten entstehen als man Beiträge einzahlt (Man darf ja nur Gebrauchtteile als Referenz nehmen, Neuteile werden ja nicht bezahlt).

Auch wenn man im Monat "nur" 15€ einzahlen muss, macht dass, wenn man das Auto nach Ablauf der Werksgarantie bis zum Alter von 8 Jahren versichert noch 1080€ Beitrag.

Zitat:

Original geschrieben von Chrippler

Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich bei einem Auto, dass jünger als 8 Jahre alt ist und unter 100.000lkm (danach gibts nur noch 40%) auf dem Kilometerzähler hat, höhere Reparaturkosten entstehen als man Beiträge einzahlt (Man darf ja nur Gebrauchtteile als Referenz nehmen, Neuteile werden ja nicht bezahlt).

Das ist schnell zusammen. Dir brauch nur mal ein Klimakompressor um die Ohren fliegen und schon hast Du locker nen Tausender zusammen. Und im A3 (8P)-Forum kannst Du nachlesen, daß die gerne mal hochgehen. Das die Garantieversicherung nicht aus Gemeinnützigkeit angeboten wird, ist natürlich auch klar. ;)

Themenstarteram 23. August 2006 um 19:21

Hallo zusammen,

ich hatte denen eine Mail gesendet, mit dem Hinweis das die AGB nicht zu finden sind. Heute habe ich von denen eine Mail erhalten mit dem Hinweis das die AGB versehentlich nur als pdf online sind, dies lag an einer Umstellung...

Na ja, wollen wir das mal glauben, aber jetzt sind sie drinn.

ich kann MdN mit seiner aussage nur zustimmen

Zitat:

Das die Garantieversicherung nicht aus Gemeinnützigkeit angeboten wird, ist natürlich auch klar.

Ich sehe das mal als eine Lebensversicherung für mein auto, bei uns menschen gibt es auch einige versicerungen wo ich mich frage was das soll, aber lebensversicherungen habe ich sogar zwei ;)

@ madcruiser: 40% von 1000 EUR sind auch 400 euronen

 

na ja egal, ich habe es gemacht - ggf gehe ich einmal weniger ein bier trinken um das geld wieder rein zu bekommen *lol*

 

 

sumsakilz

Ein Klimakompressor kostet neu mit Einbau rund 700€. (ca. 600€ Material)

Ein gebrauchter kostet ca. 80€ und nur den bekommst Du von dieser Versicherung ersetzt!!! (weis ich, weil mein Klimakompressor schon mal defekt war)

Themenstarteram 23. August 2006 um 22:31

hmm....

wenn ich ganz ehrlich bin ist mir das fast egal habe keine klima - hehe

 

spass bei seite - mein problem ist ganz einfach das ich wenig ahnung von kfz-technik habe und wenn etwas def ist muss/soll es fertig gemacht werden ohne das ich mich um etwas kümmern muss. wenn dann ein geb teil rein kommt ist es mir auch egal ein teil das getauscht ist hat ja nun mal garantie - wurde ja vom händler/versicherer gemacht...

aber anders rum hat es dich 720 eur gespart - oder hast du dennoch den neuen genommen?

Zitat:

Original geschrieben von sumsakilz

mein problem ist ganz einfach das ich wenig ahnung von kfz-technik habe und wenn etwas def ist muss/soll es fertig gemacht werden ohne das ich mich um etwas kümmern muss. wenn dann ein geb teil rein kommt ist es mir auch egal ein teil das getauscht ist hat ja nun mal garantie - wurde ja vom händler/versicherer gemacht...

Dann bist Du bei einer solchen Versicherung vollkommen falsch.

Fertig machen ohne kümmern ist nicht.

Im Gegenteil.

Dein Auto steht garantiert eine halbe Ewigkeit bis zur Freigabe.

=> Meldung vor Reperatur und dann

muss noch das passende Teil beschafft werden (was dauern kann).

Dazu hat sich der Garantiegeber genug Klauseln eingebaut. ;)

Also vergiß es.

Garantiepolicen sind etwas für Gebrauchtwagenhändler.

Und die brauchen andere Klauseln um tatsächlich entlastet zu werden.

Deswegen wendet sich dieser Anbieter auch an den freien Markt

und sucht sich Dumme wie Dich und mich. :D

Zitat:

Original geschrieben von madcruiser

Dein Auto steht garantiert eine halbe Ewigkeit bis zur Freigabe.

=> Meldung vor Reperatur und dann

muss noch das passende Teil beschafft werden (was dauern kann).

Jetzt verlässt Du aber den sachlichen Teil der Diskussion. Das eine Freigabe eine halbe Ewigkeit dauert ist eine reine Vermutung von Dir oder hast Du schon Erfahrungswerte mit diesem Produkt?

@Chrippler

Ein Klimakompressor kostet je nach Hersteller unterschiedlich. Beim A3 z.B. kostet allein der Kompressor 800 €. Und mit den ganzen Nebengeräuschen bist locker im vierstelligen Bereich (allein die Kühlflüssigkeit kostet ein kleines Vermögen ;)). Und selbst wenn die mir 15x einen gebrauchten Kompressor einbauen sollten wäre mir das egal, solange es immer wieder bezahlt wird. Und auf eine Reparatur habe ich ja wieder Gewährleistung. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. gegen reparaturkosten versichern?