ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Gefälschtes Dexos 2 ?

Gefälschtes Dexos 2 ?

Themenstarteram 20. Oktober 2014 um 19:55

Hi

Habe heute meine 5 liter Dexos 2 bekommen und mir ist aufgefallen, das diese Hologramm rechts oben fehlt und das kommt mir irgendwie spanisch vor.

Kann das eine Fälschung sein, oder gibt es welche mit Hologramm und manche ohne ?

Gruß André

Dexos-2
Mein-dexos-2
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 21. Oktober 2014 um 19:10

Zitat:

@Haribo11 schrieb am 21. Oktober 2014 um 19:03:11 Uhr:

Und was ist wenn der ein Hologramm hat, dann weißt du immer noch nicht ob das ohne Holo echt ist oder nicht.

Da gebe ich das ohne Holo meinem Vater, der kann es in seinen Skoda Fabia 2.0 MPI kippen.:D

Gruß André

100 weitere Antworten
Ähnliche Themen
100 Antworten

Hmmm meinst du damit der FOH merkt das es in einen Opel von GM soll?

Es gab russische Fälschungen bei denen das Opellogo auf dem Hologramm war statt GM. Die hatten aber das EAC Logo nicht.

 

 

Das am 28.10.14 von andi gepostete wäre dann evtl auch Falsches.

 

An 10.9.15 liefert er ansich den Beweis.

@mozartschwarz

Bist Du Wirtschaftskriminalist?

Themenstarteram 4. Febuar 2018 um 23:18

Stimmt laut Katalog sollte das Holo ein GM Zeichen haben. Aber ich glaube mich zu erinnern, das es je nach Winkel zwischen GM und Opel Zeichen gewechselt hat. Übrigens ich verwende diese Plörre nicht mehr, das Öl ist billiger Dreck und hatte starke Ablagerungen hinterlassen. Habe dann auf Addinol SL0540 gewechselt und das hat die Ablagerungen sehr gut entfernt, zur Zeit habe ich Shell Helix Ultra 0W40 drin und ab Mai kommt Petronas Syntium 7000 0W40 rein.

Da wechselt nichts ausser der Farbe.

Wieso Wirtschaftskriminalist? Es kamen halt Indizien in einem anderen Thread auf. Meriva B, welche Zündkerzen. Per google ist man schnell hier.

Themenstarteram 5. Febuar 2018 um 10:08

Ich kann es nicht mehr genau sagen, da ich dieses Öl definitiv nicht mehr verwenden werde .

Wo hattest du hingeschrieben bzgl der Frage nach der Echtheit.

 

Der Händler behauptet er würde beim Opelhändler mit Rechnung kaufen. Kann ich mir bei einem Listenpreis von über 90€ bei Opel nicht vorstellen. Müssten über 80% Rabatt sein. Müsste doch letztlich vom Hersteller oder Großhandel und palettenweise sein

Zitat:

@mozartschwarz schrieb am 5. Februar 2018 um 06:01:54 Uhr:

................

Wieso Wirtschaftskriminalist? Es kamen halt Indizien in einem anderen Thread auf. Meriva B, welche Zündkerzen. Per google ist man schnell hier.

Es gibt viele dexos2 Öle in D, da würde ich als Selbstwechsler dem originalen der Einfachheit halber keine Beachtung schenken. Ein TDS ist auch nicht zu finden.

Also wenn ich mir tatsächlich ums Öl Gedanken mache habe ich nichts wo mir GM eine Basis liefert für meinen Denksport. Außer Öl welches ich kaufen und bei Interesse zur Analyse auf eigenen Kosten etwas näher bestimmen lassen kann.

Die Frage war ja nicht ob das Zeug gut ist. Die Frage war ob es undefinierbares gefälschtes ist.

 

Der Wagen hat 100tkm runter, brauch kein Öl und die Kette klappert nicht. Also weshalb anderes Öl wenn das originale billig zu bekommen ist? Never change a running system....

 

In aller Regel nehm ich 5W40 von Thomas Philips, wollte ich halt nicht in den relativ neuen Meriva B mit A14XER schütten.

 

Was meinst du mit TDS?

Technical Data Sheet

Auch bieten die Ölhersteller noch das

Safety Data Sheet

an.

Hat aber nichts mit dem von mir fotografierten Kanister zutun. Ich will erstmal wissen ob das original ÖL ist? Vorher muß ich mir null Gedanken drüber machen ob es was taugt oder nicht. Bei einer Fälschung nützt mich ein echtes Datenblatt 0,0...

Gefälschte Motorenöle tauchen in keiner innländischen Kriminalstatistik auf. Das kann daran liegen, dass tatsächlich wenig damit gehandelt wird, oder das Dunkelfeld ist hoch, weil keiner auf die Idee kommt, auch bei einem konkreten Verdacht mit dem Kanister bei der Polizei vorstellig zu werden. Bei MT kriegt man so einen Sachverhalt jedenfalls nicht geregelt.

Mit dem im Eingangspost gezeigten, doch etwas auffälligen Kanister und der Antwort von Opel sollte jede Polizeidienststelle einen Anfangsverdacht bejahen und nach Anzeigenaufnahme den Vorgang an die zuständige Kriminalpolizei weiterleiten. Diese wird den, als Beweismittel sichergestellten Kanister zu Opel schicken und dann sicher eine genauere Auskunft erhalten, als der Endverbraucher.

Deine Antwort
Ähnliche Themen