ForumStarlet, Yaris, Aygo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Gebrauchtwagenkauf Beratung Aygo vs C1

Gebrauchtwagenkauf Beratung Aygo vs C1

Toyota
Themenstarteram 11. Juni 2019 um 11:53

Hi, stehe gerade vor folgender Entscheidung - beide kosten gleich viel :

Toyota Aygo

EZ 04/13

70tkm

keine Klima

5 Jahre Garantie

vs

Citroen C1

EZ 07 /11

40tkm

Klima

1 Jahr gewährleistung

Welchen würdet ihr nehmen u warum?

Vielen Dank schon mal,

Toby

Ähnliche Themen
20 Antworten

Wenn du keine Klima brauchst (sicher?), dann ganz klar den Aygo. Jünger und hat noch Garantie.

Ich würde im Direktvergleich wahrscheinlich auch den Aygo nehmen. Aber wie verhält es sich bei einem sechs Jahre alten Auto mit einer 5-jährigen Garantie? Da gibt es ja wohl nur mehr die Durchrostungsgarantie (12 Jahre) abzuwarten. Alles andere ist ja schon abgelaufen. Meines Wissens hat Toyota wieder eine allgemeine Werksgarantie von drei Jahren (kurzfristig waren es einmal 5).

Themenstarteram 11. Juni 2019 um 15:14

das ist eine Gebrauchtwagengarantie, die es vom Händler gibt. Hat nix mit der 3 jährigen Herstellergarantie zu tun. warum würdet ihr den Aygo dem C1 vorziehen?

u was hats mit der 12 Jahre durchrostungsgarantie auf sich?

Musst Du letztlich wissen. Die Autos sind technisch praktisch identisch.

Der Aygo ist 2 Jahre neuer, dafür schon mehr gefahren. Die Garantie kannst Du Dir normalerweise in die Haare schmieren, wenn es so eine Standard-Gebrauchtwagengarantie ist: da ist mehr ausgeschlossen, als eingeschlossen. Die Gewährleistung von 1 Jahre hilft in der Regel auch nicht viel mehr...

Für mich wäre die Klimaanlage des C1 das ausschlaggebende Merkmal, würde mir heute kein Auto mehr ohne Klimatisierung kaufen.

An Deiner Stelle würde ich mir beide mal in Ruhe anschauen, den Pflegezustand beurteilen und dann mal eine Runde fahren. Wenn Du bei der Runde Unterschiede feststellst, dann stimmt mit einem der Autos was nicht, denn normalerweise müssten die absolut identisch laufen (Kupplung, Getriebe, Bremse, Motor alles baugleich!).

Was noch ein Unterscheidungsmerkmal sein könnte, ist das Vorhandensein von ESP. Das ist bei den Autos nicht serienmäßig, aber bei bestimmten Ausstattungsstufen inklusive (oder bei einem bestimmten Baujahr). Auch die Anzahl der verbauten Airbags kann sich unterscheiden. Also das kannst Du nochmals schauen und für Dich bewerten, denn Sicherheit kann besonders in einem so kleinen Auto einen Unterschied machen!

Ganz klar den C1.

wegen Klima und auch geringerer Laufleistung.

 

Alles andere an kleineren Mängeln oder Wartungsstau könnte man ggf. Stück für Stück beheben für kleinen Taler. Klima nachrüsten hingegen nicht.

Auch meine ich bei Spritmonitor beim C1 einen leichten Vorteil ausgemacht zu haben.

(Es sei denn, der Aygo aus EZ 2013 hat die seltenen Papiere mit nur 99gCO2/km, dann wäre das ein sehr sparsames ECO-Modell, was nochmal einige 1/10 Liter/100km weniger verbraucht. Ist es überhaupt ein echtes 2013 Modell, also schon mit dem großen eckigen Kühlergrill und den Tagfahr-LEDs darin ab Werk?)

 

Ohne Klima im Sommer GEHT garnicht. Wenn die Bude in der Sonne gestanden hat ist es abartig, (gut, kommt evtl. noch etwas aud die Lackfarbe an, meiner ist dunkel-anthrazit) in der Stadt bekommt man kaum Luft und und auf der Autobahn gibt der Motor vor der Spritzwand (mir zumindest) enorm viel zu viel Hitze nach innen ab, wenn man normal bis gut unterwegs ist. Spritsparend schalte ich dann oft während des Einrollens in Geschwindigkeitsbeschränkungen die Klima (kurz mit) hinzu per Knopfdruck (bewirkt eine etwas größere Motorbremse ;) ).

 

Alter spielt eher keine Rolle, ebenso wenig Rost bei den 3-Endern.

Themenstarteram 11. Juni 2019 um 21:53

Ein paar Tipps nach was ich schauen soll bei der Probefahrt?

-Feuchtigkeit Kofferraumteppich

-Wasser in Reeserveradmulde

-Feuchtigkeit Fußraumteppiche in der Nähe der Türen

-Wasser in Front- und Heckscheinwerfern

-Türschlösser mit Schlüssel manuell testen

-Motorraum nach Ölspuren absuchen, auch mal versuchen, hinter den Motor zu schauen (mit Spiegel)

-Handbremse löst richtig (nicht nur feststellung an hoher Raste und direkt darunter total lasches Seil ohne Rückstellkraft einer Feder ... könnte auf fälligen Bremszylinder hindeuten, aber 40 oder 70Tkm, was soll da schin sein ...

-sind alle 4 Reifen gleichmäßig auf der jeweils ganzen Lauffläche abgenutzt

-nach Serviceheft fragen, falls vorhanden. Ansonsten auch mindestens mal letzte TÜV-Bscheinigung, auch, um die tatsächlich niedrigen km-Stände auch verifizieren zu können. Tachorückstellungen ist heutzutage das Grundwerkzeug der Schmalzhaar-Unternehmer ... und die sind auch geübt im Umgang und mit geeigneten Antworten auf Fragen von Kaufinteressenten. Geh' mal davon aus, dass die pro Fzg. mindestens 1500€ Profit machen wollen, dann bleibt dir vom Rest noch der Wert des Fzgs, wie sie es gekauft haben. Jaja und schöne Worte sind am Ende nicht relevant. Gehe nie alleine zu einer Fzg-Besichtigung und Kauf!!!

Vorsichtig bei FZGen, deren Reifen mit Reifenschaum aufgepeppt wurden oder der Motorraum sauberst auf den Oberflächen gereingt wurde oder gar mit irgendwelchem Glanzzeug besprüht wurde, da hat dann jemand Hand anlegen müssen oder hat gar etwas zu verbergen. Gesund ist immer ein gut eingestaubter Motorraum, bei dem dann auch noch alles als dicht zu erkennen ist.

Themenstarteram 12. Juni 2019 um 9:22

Dankeschön :)

geile Beschreibung der Schmalzhaar-Unternehmer :D *thumbs up*

denk aber mal da bin ich auf der sicheren Seite, ist ein offizieller Toyotahändler.

Ich würde es auch davon abhängig machen, welche Werkstatt näher und auch besser ist. Toyota oder Citroen

 

Oder mal meinen Schrauber des Vertrauens fragen

Grundsätzlich - die Beiden sind wirklich sehr zuverlässige Autos, wenn man sie "normal" behandelt hat.

Außerdem kann man sämtliche Wartungsarbeiten selber gut erledigen, wenn man ein wenig handwerkliches Geschick hat.

Ich fahre seit 2009 meinen C1 - ohne Klima. Ich habe sie bisher auch nicht vermisst. Vielleicht bei 40 Grad - hatten wir hier im Westen noch nicht.

Ich finde die Drillinge heizen sich extrem auf, typische Van Form mit großer Windschutzscheibe.

 

Außerdem wenig Dämmung und der Motor sitzt ja fast unter dem Armaturenbrett.

 

Ohne Klima ne echte Qual. Würde ich persönlich nicht ohne Klima kaufen

Ich fahr den regelmäßig in Griechenland in weiß und benutze nie die Klima und vermisse die auch nicht.

Mein schwarzer Civic EG4 heizte sich dagegen extrem auf trotz Schiebedach und offenem Fenster.Grunde waren die Scheiben zwar mit Tönung aber nicht wärmeabsorbierend und auch Motorspritzwand ohne Alumatte.

Ob hitzebständiger Kleber und Alufolie an der Spritzwand Abhilfe schaffen könnte?

Wäre aber bestimmt eine kleinere Sauerei und man müsste vermutlich erstmal da überall hinkommen und auch vorher den Untergrund reinigen können.

 

Aber evtl. gibt es ja so eine Art Abschirmspray für die Spritzwand im Motorraum!?

 

Ich hatte aber auch schon darüber sinniert, das Dach in Weiß oder zumindest einer sehr hellen Farbe folieren zu lassen.

 

Der Aygo hat aber, zumindest meiner, evtl. ist's aber auch Standard, eine Wärmeverglasung. Ist aber wahrscheinlich nur bedingt wirksam oder filtert nur UV-relevant etwas weg.

Wie wärs eine Nummer größer zu gehen auf einen Yaris mit Klima?

Klima ist bei mir Pflicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Gebrauchtwagenkauf Beratung Aygo vs C1