ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gebrauchtwagen steht weiter weg, wie läuft das mit Kennzeichen???

Gebrauchtwagen steht weiter weg, wie läuft das mit Kennzeichen???

Themenstarteram 10. September 2020 um 23:46

Hallo,

Wen das Traum-Gebrauchtauto weiter weg bei einem Händler steht, wie kann ich es anmelden bzw Kennzeichen zur Übergabe mitbringen?

Der Kaufvertrag wird ja erst bei Übergabe persönlich unterschrieben.

Kann der Händler schon vorher bzw vor Unterschrift Unterlagen an die Zulassungstelle schicken oder ist das unüblich? So das ich zum Termin Kennzeichen mitbringen kann.

Der Standort des Auto ist 5 Stunden weg, daher die Frage.

Grüße

Ähnliche Themen
20 Antworten

Kaufvertrag kann man unterschreiben, einscannen und per Mail verschicken (für die Älteren hier: Geht auch per Fax). Es gibt aber auch gelbe Überführungskennzeichen. Ist der Händler seriös? Sonst könnten die 5 Stunden Anfahrt für den Arsch sein.

Themenstarteram 11. September 2020 um 6:04

Hallo ja, ist eine VW Niederlassung. Der Kauftrag muss im Orginal unterschrieben werden laut VW.

Das Problem sind eher die Zulassungsstellen. Selbst für ein gelbes Übergangsschield wollen die Orginalunterlagen haben bei uns, wo anders soll es möglich sein mit Kopien. Ohne Papiere bekommst du nichts. Wahrscheinlich musst du dort vor Ort die Kennzeichen organisieren. Es gibt ein weiteres Problem dabei Corona. Häufig muss erst ein Termin gemacht werden. Den Wagen würde nur dann aus der Ferne kaufen, wenn der eine Garantie hat, wo du zu jeder VW-Werkstatt fahren kannst.

Bleibt eigentlich nur:

2x Hinfahren: 1x Besichtigung/Probefahrt + Vertragsunterzeichnung/Bezahlung = Papiere -> dann Zuhause zulassen + abholen

Oder

1x Hinfahren + vor Ort Kurzkennzeichen/Überführungskennzeichen bei der Zulassungsstelle holen = direkt mitnehmen

 

Wie schon erwähnt kann es aber dank der aktuellen Lage ewig dauern mit Terminen... Scheint tatsächlich so als müsste man (vermutlich eher in Ballungszentren) auch mal 2-3 Monate warten :-/

Falls dein Traumwagen in Bayern steht, könntest Glück haben, die sind ziemlich gechillt (keine Voranmeldung bei Tierparks/Schwimmbädern ect. nötig)...

Ich habe auch schon Autos weiter entfernt gekauft und die einzig wirklich praktikabele Möglichkeit ist die zweifache Anfahrt. Viele Händler bieten allerdings aufgrund der aktuellen Situation auch einen Lieferservice an. Vielleicht ist das ja eine Option.

Zitat:

@Fett_Esser_Boy schrieb am 11. September 2020 um 07:22:05 Uhr:

Viele Händler bieten allerdings aufgrund der aktuellen Situation auch einen Lieferservice an. Vielleicht ist das ja eine Option.

Stimmt das geht ja auch noch :)

 

 

Ich habe mein Auto auch online gekauft.

War allerdings ein Neuwagen. KV per Mail bekommen. Ausgedruckt und unterschrieben und per Mail zurück. Als das Auto da war bekam ich die Papiere zugeschickt und hab angemeldet. Mit den Schildern bin ich dann zum Händler.

Das Problem bei Dir ist, das es ein Gebrauchter ist. Den sollte man auf keinen Fall blind kaufen. Also wirst du wohl 2 mal hinfahren müssen. Zuerst kaufen, mit den Papieren zurück oder Du bekommst sie per Post nachgeliefert und dann holst Du es mit den Kennzeichen ab.

Wenn es ein VW Händler ist, wundere ich mich aber, das Du soweit fährst. VW giebt es an jeder Ecke und die tun sich nicht viel. Bei einem relativ jungen Gebrauchtwagen kann das Auto oft auch zu einem anderen Händler geschickt werden.

Es gibt eine andere Option. Du Vereinbarst mit dem Verkäufer, das sein Zulassungsservice Überführungskennzeichen auf Deine Kosten beschafft, Unterschriebst eine Vollmacht und überweist das Geld und fährst dann hin.

 

mfG

Michael

Überführungskennzeichen gibt es nicht mehr. Für Kurzeitkennzeichen, gelbe Schilder, brauchst du eine Versicherung. Das ist heute alles komplizierter geworden.

Themenstarteram 11. September 2020 um 10:09

Danke für die Tipps!

Ich muss kurz ausholen. Eigentlich wollten wir uns ein Fahrzeug konfigurieren, leider sind die Wartezeiten aber so hoch(6 Monate mindestens), so dass wir uns für diesen Jahreswagen entschieden haben. Aktuell steht das Fahrzeug in Wolfsburg(ex VW Mitarbeiter) und wird nach Frankfurt zur einer VW Niederlassung gebracht, weil es dort eben verkauft werden sollte.

Der Wagen hat Garantie sogar mit längerer Laufzeit, bekommt noch frisch TÜV. 2019 Modell, 9ktm gelaufen.

Da das Fahrzeug aber noch unterwegs ist, fehlen noch Unterlagen um den Vertrag komplett aufzusetzen. Unterschrift wird in Orginal verlangt, nicht per Email.

Der oben genannte Jahreswagen hat alles was wir uns wünschen, noch dazu, zu einem vernünftigen Kurs.

Daher mussten wir einfach zuschlagen. Trotzdem ist es halt relativ weit entfernt. Mit dem ICE wäre man für 90 Euro dort (haben schon nachgeschaut).

Klar ist es nun doof mit Corona und Kennzeichen bzw Anmeldung.

Ich denke, ich werde mich mit dem VW Mitarbeiter beraten, vielleicht hat der eine Lösung.

Zitat:

@Italo001 schrieb am 11. September 2020 um 09:53:09 Uhr:

Überführungskennzeichen gibt es nicht mehr. Für Kurzeitkennzeichen, gelbe Schilder, brauchst du eine Versicherung. Das ist heute alles komplizierter geworden.

Umgangssprachlich wird es immer noch so genannt :D

Mal bei der eigenen Versicherung nachfragen, bei meiner HUK kostet das nicht mal was und ich hab die eVB-Nr. direkt gesagt bekommen...

Zur Not bezahlt man ~10€....

Zitat:

@Mopedcruiser schrieb am 11. September 2020 um 10:14:22 Uhr:

Zitat:

@Italo001 schrieb am 11. September 2020 um 09:53:09 Uhr:

Überführungskennzeichen gibt es nicht mehr. Für Kurzeitkennzeichen, gelbe Schilder, brauchst du eine Versicherung. Das ist heute alles komplizierter geworden.

eVB-Nr. direkt gesagt bekommen...

Bei der eVB für das Kurzeitkennzeichen die Vollkasko nicht vergessen.

Mal davon abgesehen: warum wird das Auto nach Frankfurt "verschifft"? Dann kann man es doch genauso gut in deine Nähe bringen. Eigentlich bieten das VW Händler, gerade bei Jahreswagen, an. Frag mal ob es in der Richtig nicht eine Möglichkeit giebt.

Habe letztes Jahr meinen Hyundai auch 120 Km weit weg gekauft. Hingefahren, Probefahrt/verhandeln. Einig geworden und Kaufvertrag gemacht. Eine Zahlungsaufforderung über den Kaufpreis abzüglich Inzahlungnahme meines alten Wagens mitbekommen und schnel überwiesen. Dann kamen per einschreiben allenötigen Papiere zum Zulassen. Hab dann alles erledigt und bin das 2te Mal mit den kennzeichen hingefahren, hab den alten Wagen dagelassen und den neuen mitgenommen.

Lief soweit alles super, aber musste 2x fahren, was bei 5 Stunden vielleicht echt viel ist. bei mir waren es nur 120 Km eine Richtung....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gebrauchtwagen steht weiter weg, wie läuft das mit Kennzeichen???