ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Gebrauchten S211 aus 2004 mit 150.000km für 6000 Euro kaufen?

Gebrauchten S211 aus 2004 mit 150.000km für 6000 Euro kaufen?

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 17. Mai 2017 um 19:46

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem S211, da ich Platz für Kind und Kegel benötige.

Ich könnte an einen S211 von einem Bekannten rankommen - hier die Eckdaten des Fahrzeuges:

+ EZ 07/2004

+ E200 Kompressor

+ Classic Ausführung

+ APS 50 Radio mit Pfeilnavi

+ AHK

+ Autom. Heckklappe

+ Automatik 5-Gang

+ Garagentoröffner im Spiegel

+ Stoffsitze

Das wars schon an Ausstattung - Zustand gut gepflegt und das Ganze für 6000 Euro.

Was meint Ihr? An sich steht er gut da bis auf einige Gebrauchsspuren und eine rostende Abdeckung am Heckscheibenwischer (ist die nur auf die Scheibe geklebt?)

Das einzige was mir bisschen Bauchschmerzen bereitet ist die SBC Hydraulikeinheit - sollte schon sicher bremsen wenn ich unterwegs bin - vorallem mit der ganzen Familie. Man liest darüber ja einiges im Netz, vorallem wirds beim Tausch nicht billig. Kann ich das anhand von der Teilenummer / Bosch Nummer rausfinden, ob die Einheit schon mal bei einer Inspektion getauscht wurde?

Laufleistung für den 4-Zylinder ein Problem? Auf was sollte ich noch besonders bei der Besichtigung und Probefahrt achten?

Vielen Dank

Gruß

Eggi

Beste Antwort im Thema

Unser 2006er CLK 200K mit der gleichen Motor hatte bei der selben Laufleistung (knapp weniger) einen Motorschaden.

Die einfache (kein Duplex) Kette hatte sich gelängt und ist übersprungen.

Trotz Neukauf und lückenloser Scheckheft gab es keinerlei Kulanz und der neue Rumpfmotor hatte 9.000€ gekostet. Der Wagen war zu der Zeitpunkt etwa 4 Jahre alt.

Wie ich später mitbekommen habe, war es kein Einzelfall. Auch die Foren sind voll davon.

Der neue Dieselmotor OM651 hat inzwischen auch diese dünne Fahrradkette und auch da sind die selben Probleme bekannt.

Ich würde sowas weder kaufen, noch jemandem empfehlen.

Das sage ich nicht aus Frust, sondern weil der Motor einfach nichts taugt.

Auch ist der Verbrauch immens, wenn man den mit den größeren Motoren vergleicht.

Der 1,8er hatte bei mir während der Urlaubsfahrt im Schnitt 9,5 Liter verbraucht. Das waren insgesamt 9000 Km, davon 7000 sehr zügig auf der Autobahn.

Mein aktueller 5,5er verbraucht unter identischen Bedingungen trotz Mehrgewicht "nur" 11 Liter.

Langer Rede kurzer Sinn:

Wenn es günstig sein soll, empfehle ich dir nach einen M112 E320 zu schauen.

Der Motor ist nahezu unkaputtbar und extrem robust. Der Verbrauch liegt im Schnitt nur einen Liter höher als der kleine 1,8er.

Auch harmoniert er mit einer Gasanlage hervorragend und kostet somit weniger als ein 200 CDI.

Selbst mein 500er mit LPG kostet mich nur ~8€ auf 100 Km und das bei wirklich zügiger Fahrt ohne jegliche Gedanke Sprit zu sparen.

Der Unterhalt ist natürlich etwas teurer. Insbesondere wenn man zur Niederlassung fährt.

Mich kostet er weniger als ein Golf GTI.

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Zitat:

@Wally_BN schrieb am 18. Mai 2017 um 09:27:36 Uhr:

Für 6.000,- kaufen sich manche ein Fahrrad. Der 200er Motor mag okay sein. Es ist so, dass jeder Unzufriedene es min. 10x weitererzählt, ein Zufriedener es jedoch nur 1 x. Daher gehe ich davon aus, dass dieser Motor - sinnig gefahren - ebenso problemlos ist. Da das Auto von einem Bekannten kommt kann man abschätzen wie er mit dem Auto umgegangen ist.

"Selbst mein 500er mit LPG kostet mich nur ~8€ auf 100 Km und das bei wirklich zügiger Fahrt ohne jegliche Gedanke Sprit zu sparen." Da glaube ich, dass man sich hier selber einen ordentlich in die Tasche lügt ....

"Für 6.000,- kaufen sich manche ein Fahrrad"

Toll! :) und manche kaufen sich für 300.000€ ein Handy. Und nun?

...dass du von der Materie überhaupt keine Ahnung hast, merkt man daran, dass du "sinnig gefahren" erwähnst. Die Steuerkettenlängung am M271 ist konstruktionsbedingt und ist mit Bleifuß nicht beeinflussbar.

Zum Thema "ordentlich in die Tasche lügen"

Ich wohne in NRW und tanke hier seit mehreren Jahren für unter 50 Cent. Eine sehr lange Zeit war es sogar immer unter 45 Cent.

Aktuell seit rund 20 Tankfüllungen für 0,49€. Somit entsprechen 8€ wieviel Liter? Rechnen kannst du ja hoffentlich. Wenn du mit den M273 E500 noch mehr Sprit brauchst, riskierst du jederzeit deinen Führerschein oder wechselst sehr oft die Bremsen.

Wenn man ruhig fährt, braucht er im Drittelmix sogar nur 7€.

Ich werde wohl wissen, was mein Auto, den ich seit über 5 Jahren und 200 Tkm bewege, verbraucht. ;)

Wie sagt man es so schön... wenn man keine Ahnung hat, .....

Das man sich immer hier gleich anmachen muss......

Zum Thema: mein 200k Bj05 hatte bei 106 tkm eine gelängte Kette und Karies an den Zähnen :D

Ist alles neu gekommen und seit dem läuft der Problemlos.

Und wirtschaftlich ist der 200'er natürlich günstiger als ein 500'er ist ja logisch. Wenn natürlich auch Emotionen dazukommen und fahren mehr ist als nur von a nach b dann sind 6 und 8 Zylinder ansprechender.

Zitat:

Zum Thema "ordentlich in die Tasche lügen"

Ich wohne in NRW und tanke hier seit mehreren Jahren für unter 50 Cent. Eine sehr lange Zeit war es sogar immer unter 45 Cent.

Aktuell seit rund 20 Tankfüllungen für 0,49€. Somit entsprechen 8€ wieviel Liter? Rechnen kannst du ja hoffentlich. Wenn du mit den M273 E500 noch mehr Sprit brauchst, riskierst du jederzeit deinen Führerschein oder wechselst sehr oft die Bremsen.

Wenn man ruhig fährt, braucht er im Drittelmix sogar nur 7€.

Ich werde wohl wissen, was mein Auto, den ich seit über 5 Jahren und 200 Tkm bewege, verbraucht. ;)

Sorry - bleib mal locker. A) könnte man den Bekannten fragen ob schon mal Reparaturen an der Steuerkette waren und b) selber evtl. mal zum Freundlichen fahren um dies zu überprüfen.

Ich freue mich natürlich, dass du ein E500 Sparwunder fährst. Der Gasumbau war sicherlich umsonst. ich hatte mich auch mal für einen E500 mit LPG interessiert. Nur wollte der Umbauer ~ 4.000,- Doppelmark dafür haben, was mich schliesslich davon abhielt. Mit dem Umbau käme ich somit auf Treibstoffkosten von 12,75 Euro/100 km bei 20.000 Km/Jahr. Der verkleinerte Tankradius hielt mich davon ab und Diesel ist bei meiner jährlichen Fahrleistung günstiger.

Zitat:

@Wally_BN schrieb am 18. Mai 2017 um 11:56:32 Uhr:

Zitat:

Zum Thema "ordentlich in die Tasche lügen"

Ich wohne in NRW und tanke hier seit mehreren Jahren für unter 50 Cent. Eine sehr lange Zeit war es sogar immer unter 45 Cent.

Aktuell seit rund 20 Tankfüllungen für 0,49€. Somit entsprechen 8€ wieviel Liter? Rechnen kannst du ja hoffentlich. Wenn du mit den M273 E500 noch mehr Sprit brauchst, riskierst du jederzeit deinen Führerschein oder wechselst sehr oft die Bremsen.

Wenn man ruhig fährt, braucht er im Drittelmix sogar nur 7€.

Ich werde wohl wissen, was mein Auto, den ich seit über 5 Jahren und 200 Tkm bewege, verbraucht. ;)

Sorry - bleib mal locker. A) könnte man den Bekannten fragen ob schon mal Reparaturen an der Steuerkette waren und b) selber evtl. mal zum Freundlichen fahren um dies zu überprüfen.

Ich freue mich natürlich, dass du ein E500 Sparwunder fährst. Der Gasumbau war sicherlich umsonst. ich hatte mich auch mal für einen E500 mit LPG interessiert. Nur wollte der Umbauer ~ 4.000,- Doppelmark dafür haben, was mich schliesslich davon abhielt. Mit dem Umbau käme ich somit auf Treibstoffkosten von 12,75 Euro/100 km bei 20.000 Km/Jahr. Der verkleinerte Tankradius hielt mich davon ab und Diesel ist bei meiner jährlichen Fahrleistung günstiger.

Ok - locker und sachlich jetzt:

Edit: --> Um den Bekannten fragen zu können, muss man erst wissen, was man fragen soll. Ich habe auf die Problematik hingewiesen und meine eigene Erfahrungen mit den Motor geschildert. Also war dein persönlicher Angriff nicht sonderlich hilfreich. Ich verstehe nicht, warum manche immer "seine" Marke , Modell und Motorisierung verteidigen muss. Wenn was scheisse ist, dann ist es scheisse. Das sollte man dann fairerweise den hilfesuchenden sagen. Die Kette vom M271 ist nunmal eine Schwachstelle und genau das habe ich geschrieben! <-- edit.

 

Nein, umsonst war der Umbau nicht. Neben vielen Angeboten von 1.400-3200€ habe ich mich für die Vialle entschieden und 4.000€ bezahlt. Da ich mehr als das doppelte fahre wie du, hatte ich die Investition nach nichtmal einem Jahr wieder raus.

12,75€ entsprechen ca 26 Liter Gas an meiner Tankstelle. Ergo ist das zumindest für meine Umgebung völlig unrealistisch. Wenn du den Liter für rund 80 Cent tankst, kann das hinkommen.

Ich weiß, dass du das mit den "Sparwunder" ironisch meinst und eigentlich nur stänkern willst, aber du hast in dem Fall Recht. Der 500er ist für MICH in der Tat ein Sparwunder, wenn man sein Gewicht, Platz und Leistung berücksichtigt.

Mehr als ein paar Sätze Reifen, Bremsen, Traggelenke, Filter und Schmierstoffe gab es in den letzten 5 Jahren nicht. Oder? Hmm.. ja, noch ein Kurbelwellensensor und ein Riemen. Alles günstiger als eine Tankfüllung Ultimate ;). Wo wir bei Ultimate sind: 2x im Jahr wird vollgetankt. Den Rest erledigt die Gaspumpe.

Das Beste Mobil 0W40 aus ebay für 6,40€, ALLE Teile bei MB mit ordentlichen Rabatte und ein günstiger freier Werkstatt = Peanuts! ;)

Gebe ich @munition76 Recht!

Themenstarteram 18. Mai 2017 um 14:49

Also Leute mal abgesehen von Eurer Diskussion:

Ich habe heute kurz mit dem Wagen fahren können. Eigentlich soweit ganz ok. Nur die Vorderachse poltert extrem bei Unebenheiten, Bordstein runter fahren etc. Denke mal die Koppelstangen oder Querträger. Müsste man ja beim TÜV erkennen, den mein Bekannter noch im Juli machen will.

Klar ein Rennsemmel ist der Wagen jetzt auch nicht unbedingt - soll ja eher zum dahingleiten sein. Aber ein Gewissen Komfort erwarte ich doch noch von einer E-Klasse.

Außerdem war ich mit dem Schein beim Freundlichen zwecks SBC Bremse:

Er darf keine Auskunft geben auch wenn der Wagen mir gehören würde. Ich müsste den Besitzer fragen, bei dem ein evtl. Austausch der ABC Einheit stattgefunden hat. (Da er die Rechnung besitzt). Es wurden aber bis 2013 alle Inspektionen bei diesem Händler gemacht - vielleicht hat mal bei einer Rückrufaktion die Einheit erneuert. Ich denke aber nicht da ich direkt auf der Einheit einen SW und HW Stand von 2005 habe. EZ ist Juli 2004.

Schalter der elektr. Sitzverstellung abgebrochen. Kann man denke ich ein neues Teil kaufen und selbst tauschen. Vorderer Kotflügel leicht eingedellt, Ladekantenabdeckung hält auch nicht mehr richtig und die Kofferraumdichtung ist auch eingerissen. Also eigentlich nichts wildes.

Ach ja Navi braucht ja Ewigkeiten bis es mal rechnet. APS 50 mit CD.

Da gebe ich @munition76 recht bezüglich des M112 - E320. Seit 300tsd KM keine Motorprobleme. :D Verbrauch um die 9 Liter Super und Öl ca. 0,2 Liter auf 1000KM. Ich fahre den solange bis es keinen Sprit mehr zum kaufen gibt. ;)

Bei all den Sachen die Du aufzählst, auch wenn es vermeintliche Kleinigkeiten sind, finde ich den Preis zu hoch. Ich habe meinen ohne Beulen und Kratzer gekauft für 4100 Euro. Steuerkette, SBC, TÜV , Service gerade neu.

Sehe ich auch so.

Hab letztens, als ich von einem "Kiesplatzhändler" einen Sprinter und Megane gekauft habe, einen S211 E320 CDI Bj 2004 für 3.000€ angeboten bekommen. Vollleder, große Navi, Xenon, Schiebedach, Avantgarde, Scheckheft 270 Tkm im guten Zustand. Zumindest ehrlich und nicht gedreht wie die meisten anderen Autos. Gibt ja Leute die glauben, dass ein 15 Jahre alter Autobahnhure mit 6 Zylinder CDI nur 128 Tkm laufen... JA, gibt es! Lottogewinner gibt es auch... ;):D

Er wollte, dass ich den auch mitnehme. Hatte leider weder Platz noch Zeit. War in Norddeutschland.

6.000€ würde ich niemals für den nackten Huhn mit den Mängeln und Problemmotor geben.

Themenstarteram 18. Mai 2017 um 19:00

Hab jetzt mal geschaut. Die Sitzverstellung kostet knapp 30 Euro, die Ladekante auch ca. 30 Euro.

TÜV wird ja im Juli neu gemacht und je nach dem was an der Vorderachse als Ursache festgestellt wird, wird dies auch behoben. Und die Delle am Kotflügel ist auch nicht so wild.

Motor und Bremse kann ein Problem werden, muss aber nicht. Da steckt man halt nicht drin.

Aber ich denke für 6000,- kann man nichts sagen. Gibt billigere aber auch viele die um einiges teurer sind...

Zitat:

@Eggi57 schrieb am 18. Mai 2017 um 19:00:13 Uhr:

Hab jetzt mal geschaut. Die Sitzverstellung kostet knapp 30 Euro, die Ladekante auch ca. 30 Euro.

TÜV wird ja im Juli neu gemacht und je nach dem was an der Vorderachse als Ursache festgestellt wird, wird dies auch behoben. Und die Delle am Kotflügel ist auch nicht so wild.

Motor und Bremse kann ein Problem werden, muss aber nicht. Da steckt man halt nicht drin.

Aber ich denke für 6000,- kann man nichts sagen. Gibt billigere aber auch viele dienen einiges teurer sind...

Richtig und den Vorbesitzer zu kennen kann auch viel Geld wert sein in dieser Preisreggion.

Zur Reparaturhistorie: frag mal Peter. Er konnte vor einige Zeit die Schadenshistorie anhand der VIN ermitteln. Siehe hier click

Zitat:

@Eggi57 schrieb am 18. Mai 2017 um 19:00:13 Uhr:

Hab jetzt mal geschaut. Die Sitzverstellung kostet knapp 30 Euro, die Ladekante auch ca. 30 Euro.

TÜV wird ja im Juli neu gemacht und je nach dem was an der Vorderachse als Ursache festgestellt wird, wird dies auch behoben. Und die Delle am Kotflügel ist auch nicht so wild.

Motor und Bremse kann ein Problem werden, muss aber nicht. Da steckt man halt nicht drin.

Aber ich denke für 6000,- kann man nichts sagen. Gibt billigere aber auch viele die um einiges teurer sind...

Ich will dir nicht zu nahe treten, aber tue dir den Gefallen und schau dir den Wagen mal an.

Der ist ganz klar sauberer als das, was du hier beschrieben hast.

Der hat einen extrem seidenweichen 6 Zylinder Motor. Leistungstechnisch ähnlich wie 200K.

...und ist sehr robust.

...und hat durch die bereits eingebaute Gasanlage einen deutlich geringeren Verbrauch.

An deiner Stelle würde ich keine Sekunde zweifeln. Aber musst du selber wissen.

https://m.mobile.de/.../243530520.html?ref=srp

Ich schließe mich der Meinung an das der keine 6000 wert ist...

 

Ab Ca. 7000 findet man ein mopf Modell... ;)

 

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

 

https://m.mobile.de/.../details.html?...

 

Mercedes-Benz E 200 Kompressor/2.Hand/Navi/Xenon/AHK

Erstzulassung: 01/2007

Baujahr: 2007

Kilometer: 154.000 km

Kraftstoffart: Benzin

 

 

Ist noch einer bei mobile.de drin... 1.hand mopf 173tkm für 7300 denn kannst bestimmt für 7k mitnehmen...

 

 

 

Preis: 7.250 €

Themenstarteram 18. Mai 2017 um 20:53

@Munition

Ja der steht auch gut da. Allerdings helles Interieur ??

@E500

Ich suche keine Limousine

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Gebrauchten S211 aus 2004 mit 150.000km für 6000 Euro kaufen?