ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Gebrauch von Trockungstücher

Gebrauch von Trockungstücher

Themenstarteram 11. Februar 2014 um 19:16

Guten Abend an alle Pflegeverrückten! :D

Bei mir wird das Ledertuch zum Abtrocknen meines Wagens nun doch vernünftige Trocknungstücher ersetzt. Bei mir kommen diesbezüglich nun aber doch ein paar Fragen auf, die ihr mir hoffentlich beantworten könnt. Es handelt sich um die Cobra Super Plush Gold-Trockungstücher aus dem Lupus Shop.;)

1. Sollte man vor dem ersten Gebrauch der Trocknungstücher selbige vorsichtshalber waschen?

2. Ich fahre einen 3 türigen Focus MK1, somit also ein nicht sonderlich großes Auto, ist auch der erste Wagen, den ich dennoch so gut es geht pflegen will. In welchen Intervallen wascht ihr eure Trocknungstücher aus? Nach jedem Mal waschen oder ist auch eine zweimalige Nutzung ohne auswaschen dazwischen bedenkenlos zu machen? Für den Fall würde ich die Trocknungstücher auch für die Wäsche für den Wagen meines Vaters nutzen wollen, da die Autos meist von mir an darauffolgenden Tagen gewaschen werden.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Crosser71

Sorry wenn ich frage, aber warum soll ich mein Ledertrocknungstuch nicht gebrauchen? Das mache ich seit 20 Jahren. Das wringe ich aus und gut isses. In den Trocknungstüchern hätte ich doch ohne Ende Wasser drin hängen.

Wie ziehe ich denn sonst das ganze Wasser vom Auto???

So ein großes weiches MFT zieht man über den Lack, ohne zu drücken oder zu reiben. Das ist sehr schonend und minimiert das Kratzerrisiko. Die guten sind so groß, dick und dicht, dass man sie normalerweise für ein Auto nicht auswringen muss. Ein Leder nimmt dagegen im Vergleich kaum Wasser auf. Restschmutz wird auf dem Lack verrieben, beim MFT ins innere transportiert. Ein Auto mit einem großen weichen MFT zu trocknen ist eine wahre Wonne.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

ad 1.) Es ist besser alle MFT vor dem ersten Gebrauch zu waschen, weil Sie sonst, teils sehr stark, fusseln können.

ad 2.) Am besten wäscht man die Tücher nach jedem Gebrauch, da Sie nach dem Einsatz verschmutzt seien könnten und somit ein Kratzerrisiko darstellen können.

am 11. Februar 2014 um 19:28

Hallo,

gute Entscheidung, dass du von Leder auf Mikrofaser wechselst.

Zu den Cobra-Tüchern erwarte ich allerdings noch Kommentare - selbst will ich mir einen mangels Kenntnis der Tücher ersparen.

Zu den Fragen:

1.) Ja, alle Mikrofasertücher sollte man nach dem Kauf einmalig waschen.

Anleitungen hierzu gibt es in den FAQ.

2.) Ich benutze kein (Trocknungs-)Tuch 2 Mal - es geht zusammen mit dem Mikrofaser-Waschhandschuh und sonstigen MFT, die noch auf ihre Wäsche warten, gleich in die Waschmaschine. Der Schmutz, der durch die Fahrzeugwäsche nicht restlos entfernt werden konnte (auch wenn das nur minimale Mengen sein sollten), kann auch noch in den Tüchern hängen bleiben - und das würde ich mir ungern über den Lack ziehen wollen. ;)

 

MfG

el lucero

Edit: Glückwunsch, 8bex! ;)

So ein fettes Trocknungstuch nimmt Unmengen von Wasser auf, weshalb es mir für die Wäsche zu unhandlich ist. 

 

Meine TT werden nach Gebrauch, von Hand durchgespült - fertig. 

 

Inwiefern ist es dir zu "unhandlich"?

Wenn mein Trockentuch (Lupus 530 und Lupus 900) aus der Waschmaschine kommt hat es auch nicht mehr oder weniger Restwasser intus als die normalen kleinen Microfasertücher.

Gruß, Alex

Sorry wenn ich frage, aber warum soll ich mein Ledertrocknungstuch nicht gebrauchen? Das mache ich seit 20 Jahren. Das wringe ich aus und gut isses. In den Trocknungstüchern hätte ich doch ohne Ende Wasser drin hängen.

Wie ziehe ich denn sonst das ganze Wasser vom Auto???

Zitat:

Original geschrieben von Crosser71

Sorry wenn ich frage, aber warum soll ich mein Ledertrocknungstuch nicht gebrauchen? Das mache ich seit 20 Jahren. Das wringe ich aus und gut isses. In den Trocknungstüchern hätte ich doch ohne Ende Wasser drin hängen.

Wie ziehe ich denn sonst das ganze Wasser vom Auto???

So ein großes weiches MFT zieht man über den Lack, ohne zu drücken oder zu reiben. Das ist sehr schonend und minimiert das Kratzerrisiko. Die guten sind so groß, dick und dicht, dass man sie normalerweise für ein Auto nicht auswringen muss. Ein Leder nimmt dagegen im Vergleich kaum Wasser auf. Restschmutz wird auf dem Lack verrieben, beim MFT ins innere transportiert. Ein Auto mit einem großen weichen MFT zu trocknen ist eine wahre Wonne.

Okay, danke. Und 1 Tuch reicht für ein ganzes Auto aus? Macht man damit auch die Scheiben, Türinnen-/unterseiten und Felgen mit trocken?

Welches ist denn zu empfehlen und wandern die nach einer Wäsche direkt in die Waschmaschine? Sorry für die Fragen, aber ich denke, ich werds dann damit mal probieren.

Zitat:

Original geschrieben von Crosser71

Macht man damit auch die Scheiben, Türinnen-/unterseiten und Felgen mit trocken?

Ich benutze mein Trocknungstuch nur für die Lackflächen außen! Für die Dreckecken habe ich mittlerweile "Schlampen". Die kommen an keine sichtbare Stelle am Auto sondern nur in die Ecken und Türinnenseiten u.ä.

Ein Orange Babies Drying Towel reicht bei mir normalerweise für mein Auto, anschließend kommt es, wie alle anderen Tücher die ich fürs Waschen benutzt habe, in die Waschmaschine. Bei einer sommerlichen Schnellwäsche ohne große Verschmutzungen nehme ich es auch schon mal ein zweites Mal, aber danach ist auf jeden Fall waschen angesagt.

Danke

Zitat:

Original geschrieben von SunshineLive

Inwiefern ist es dir zu "unhandlich"?

 

Wenn mein Trockentuch (Lupus 530 und Lupus 900) aus der Waschmaschine kommt hat es auch nicht mehr oder weniger Restwasser intus als die normalen kleinen Microfasertücher.

 

Gruß, Alex

...zu schwer und zu groß, weshalb ich lieber mit kleineren Tüchern arbeite, oder die großen Tücher stumpf halbiere. Dabei minimiere ich gleichzeitig die Gefahr, dass mir diese in den Dreck hängen, wenn ich den Bereich der Schweller und Stoßfänger trockne. 

 

Für die Wäsche halte ich die großen Abmessungen für völlig ungeeignet. 

Zitat:

Original geschrieben von Gummihoeker

Für die Wäsche halte ich die großen Abmessungen für völlig ungeeignet.

Ich glaube, da wird aneinander vorbei diskutiert. Du meinst, zum Abtrocknen sind Dir kleinere (Trocken-) Tücher lieber und grosse zu unhandlich. Das machen viele so. Ich komme mit dem 60x90cm Elite XL Ultra Plush Deep Pile Drying Towel sehr gut zurecht. Einmal über Dach und Haube ziehen und um die Seiten wirbeln und fertig. Für die Türinnenseiten und Felgen usw. nutze ich mittlerweile ausrangierte Orange Drying Towels.

Ansonsten wie bei 8bex:

Vor dem ersten Gebrauch waschen und nach jeder Benutzung zusammen mit dem Waschhandschuh und was man noch so nutzt in die Waschmaschine (keinen Weichspüler!).

Gruss DiSchu

Deine Antwort
Ähnliche Themen