ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Gebläse Klimaautomatik

Gebläse Klimaautomatik

Opel Vectra B
Themenstarteram 20. Februar 2016 um 17:47

Hallo

ich bräuchte da mal Rat.

Und zwar Läuft bei meinem Vectra das Gebläse mal an dann wieder nicht.

Dann geht es nur auf Stufe 9 lässt sich aber dann nach einiger Zeit runterregeln.

Dann hat es aussetzer kommt dann aber wieder.

Merke ich am besten im dunkeln da dann das Licht kurz dunkler wird.

Ich war bei Opel und habe mal den Fehler auslesen lassen da 2 striche im Display waren.

Leider ohne erfolg. Monteur sagt kein Fehler drin :confused:

So habe mir nun das Bedienteil und Gebläsemotor beim Verwerter aus einem Vectra ausgebaut ( auf Funktion vorher geprüft) und bei meinem eingebaut.

Die gleichen Symptome.

Habe die Transistoren auf dem Rgeler im Fussraum gegen neue ersetzt und auf kalte Lötstellen geschaut, alle Stecker nochmal geprüft aber hat nix gebracht.

Weis einer von euch Rat??

Gruß Hajo

Ähnliche Themen
30 Antworten

Kenn die genaue Funktionsweise leider nicht!

aber lt. Stromlaufplan sitzt am Gebläsemotor noch eine elektronische Einheit!

Evtl. hat diese mit deinem Fehler zu tun!

Gerne auch mal Steckverbindungen am Gebläsemotor durch Übergangswiederstände gestört!

am 20. Februar 2016 um 20:54

Never ending story: Ein ähnliches Problem habe ich auch mit der ECC!

aktuelle Situation:

Das mittlere Display (Gebläsestufe-Anzeige) fällt zeitweise die Bel. aus, bevorzugt bei Kälte. Durch Ausschalten der ECC oder kurzer Druck auf das Display und es funktioniert wieder. Das geht schon so seit mehr als einem Jahr. Doch nun ging auch die Bel. für die Temperatur nicht mehr. Auch durch mehrmaliges Ein- und Ausschalten und Druck aufs Display lies es sich nicht überreden. Ich dachte mir: "Kann nicht viel sein... usw." Ich kaufte die entsprechenden Lampen, baute sie ein. Alles funktionierte. Nach wenigen KM allerdings, fing das Gebläse an zu Spinnen. Am nächsten Tag das Bedienteil wieder ausgebaut und da konnte ich ein kl. dunkle Stelle auf der Platine finden und auf einer Stelle fehlt auf der Leiterbahn die Isolierung. Dann wieder eingebaut, dann fing das Gebläse an auf voller Stufe zu laufen, dann geht es Zeitweise aus und wieder an, dann die Beleuchtung an/aus. Der Schalter "off" reagiert nicht mehr, die Luftverteilung reagiert auf Ansteuerung z.T. zeitverzögert, Temperatur lässt sich auch regulieren, auch die Beleuchtung funktioniert meistens. Mehrmals wurde kontrolliert ob die Stecker richtig sitzen und dergleichen mehr. Beim Ausbau des Geräts konnte ich feststellen das, das Gerät 2005 (!) von Valeo gefertigt wurde. Wurde also aufgrund eines Defekts bereits ausgetauscht. Das einzigste was ich mir noch denken könnte, wäre ein Fehler im Kabelbaum hinter diesem Bedienteil (Stecker, Kabelbruch usw.) Aber nichts äußerlich deutet auf einen Defekt hin.

Fehler der ECC seit Kauf des Wagens, Vorgeschichte:

Fakt ist und bleibt: die Klimaanlage (Kühlung) funktionierte bis Heute noch nie (kein Zischen des Kompressors, kein Mitlaufen des Motorlüfters bei Kühlung). Als ich den Wagen kaufte (Juli ´14), war der Gebläseregler DEFEKT (Gebläse läuft einfach auf voller Stufe), dieser wurde bei Opelschrauber2003 geschickt und entsprechend repariert, Diagnose: Transistor defekt und Leiterbahnen leicht angeschmort! Das war mehrmals bis jetzt vorgekommen. Ein Ausschalten des Gebläses, erfolgt dann nur noch durch Ziehen der entsprechenden Sicherung. Der Gebläsemotor wurde auch schon ausgebaut, trocken gereinigt, auf leichten Lauf geprüft und geölt. Trotzdem wurden bei Ausschalten des Motors immernoch die zwei Striche im linken Display eingeblendet (Fehler). Beim Fehlerauslesen im Februar ´15 (wegen LMM) wurde irgendwas mit "Bedienteil fehlerhaft" oder "Steuerung fehlerhaft" gespeichert. Bei eingeschalteter Zündung nach abgeschlossener Synchronisierung der Stellmotoren kann man rechts neben dem Beifahrerairbag eine Stellklappe (für Luftverteilung??) für mehrere Sekunden hören. Ein Reset/Neustart der Gebläsemotoren wurde desöftern durchgeführt. (Anwendung: OFF und AUTO-Tasten gleichzeitig für ca. 5 Sekunden drücken.) Ohne Erfolg.

Das ist jetzt mein 4. Vectra B seit 1999, mit der besten Ausstattung und dem besten Motor, auch in wirklich gutem Zustand, aber so häufig war bei noch keinem anderen Auto was kaputt, als bei diesem.

Schönen Abend noch wünscht Pascal1711.

am 21. Februar 2016 um 19:50

UPDATE: Morgen wird mein Bedienteil bei mir eintreffen und werde dieses dann einbauen. Ich werde dann im Laufe der Woche berichten. Wenn jemand von euch bereits ein ähnliches Problem hatte - und eine entspr. Lösung hat - oder einen Ansatz zur Fehlerbehebung hat, meldet euch. Denn es nervt wenn die ECC faxen macht und man durch die hochdrehende Lüftung mit einem dröhnenden Kopf aussteigt...

Allzeit gut temperierte Innenräume wünscht Pascal1711 :) :)

Mhmm ... scheint eine komische Zeit für die Vecci ECC zu sein.

Bei mir ist seit Windereinbruch die Problematik, dass mit Einschalten der Heizung das Gebläse nicht automatisch hoch dreht.

Noch im Herbst war es so, dass ich bei 22 oder 24°C ab einer Motortemp vom ca. 35°C das Gebläse hochdrehte und dann langsam wieder runter kam, halt Klimaautomatik. Mitlerweile bleibt er aber im Automatik-Status immer bei ca. Stufe 3.

Schalte ich manuell hoch, passiert auch nicht sehr viel, erst bei High bläst er auf voller Leistung.

Habe schon das LPG Steuergerät auf 40°C gestellt, da beide sich im Winter gerne mal gegenseitig behindert haben.

Den Fühler habe ich schon gereinigt, also von Staubflusen befreit.

Seit ich dieses Problem habe leuchtet die Stufenanzeige auch nicht mehr, ist aber an. Hatte es bis jetzt nicht geschafft das Lämpchen zu tauschen, aber damit kann das ja nichts zu tun haben.

Klappentest funktioniert wunderbar (10 Sekunden Auto + Off), wird kalt, wird warm, überall, aber Gebläse regelt selber nicht.

Moin

scheint wie Du schon sagst ein Vecci Problem zu werden in 2016. Bei mir läuft das Gebläse nur auf Stufe 9 davor geht garnichts. Habe jetzt die Transistoren getauscht und auch im Nachhinein Auto und Off gedrückt - keine besserung. man hört zwar das klicken der einzeilnen Stufen doch das Gebläse kommt erst wie schon gesagt bei Stufe 9. Bin gespannt ob bei Pascal etwas rausgekommen ist oder wer noch eine andere lösung hat.

 

Leider findet man nicht viel dazu ausser das es immer die Transistoren sein sollen.

am 24. Februar 2016 um 21:58

Heute ist das ECC Bedienteil von ´01 eingetroffen. Es wurde dann auch direkt -voller Tatendrang- eingebaut. Was war: NIX. Gleiches Problem wie vorher. Der letzte Stand war folgender: das Gebläse läuft nur noch auf einer Stufe, ohne sich von irgendeiner Taste beirren zu lassen. Auch auf "OFF" will die ECC nicht gehorschen. Damit dann das nervende Gebläse ausgeschaltet bleibt, muss die entsprechende Sicherung gezogen werden. Scheinbar haben doch mehrere Leute Probleme mit der ECC in 2016, vlt. isses "geplante Obsoleszenz" bewusst von OPEL für 2016 geplant. :) :)

Bei eben genantem Symptomen ist meistens der Gebläseregler von Valeo der Übeltäter (sitzt rechts neben Gaspedal usw.) . Nur ich Frage mich, wieso schon wieder, das Bauteil wurde schon ca. 5-mal eingeschickt wegen Lötstellen und Transistoren. Batterie wurde allerdings auch schon abgeklemmt. Da muss doch auch sonst wo oder am Teil selber der Fehler liegen, wenn das so häufig vorkommt??? Sonst muss ich mir wirklich noch ein Tischventilator ins Auto bauen :)

am 24. Februar 2016 um 22:04

Zitat:

@Manfred B. schrieb am 20. Februar 2016 um 20:48:45 Uhr:

Kenn die genaue Funktionsweise leider nicht!

aber lt. Stromlaufplan sitzt am Gebläsemotor noch eine elektronische Einheit!

Evtl. hat diese mit deinem Fehler zu tun!

Gerne auch mal Steckverbindungen am Gebläsemotor durch Übergangswiederstände gestört!

Kleine Frage bezüglich des Themas, kann es sein, das diese "elektronische Einheit" ein "Spannungsregler" oder dergleichen ist, der unter/hinter dem Handschuhfach sitzt??? Der Gebläsemotor wurde allerdings auf viele Faktoren geprüft und ist auch sauber.

Mist, also weitersuchen ;-) ich kann meine zum glück noch ausstellen aber bei Dir ist es richtig blöde. Was den Spannungsregler angeht, bist Du Dir sicher da da auch bei der Klimaautomatik noch einer sitzt? ......hast mich grade ganz neugierig gemacht und am liebsten würde ich jetzt raus und da mal nachschauen ;-).

Zitat:

@Hightower100876 schrieb am 24. Februar 2016 um 20:17:07 Uhr:

Bei mir läuft das Gebläse nur auf Stufe 9 davor geht garnichts.

das klingt jetzt aber schon nach dem Gebläseregler im Fussraum.

Bei mir gibt es auch eine Veränderung (omg)

Wenn die ECC eingeschaltet ist beim Starten, beschriebenes Problem.

Starte ich und habe die ECC aus, nach Motorstart schalte ich diese ein, ist das Problem nicht ganz so schlimm, zumindest regelt er die Lüfter höher als sonst, aber nicht so wie ich es kannte.

So richtig warm wird er aber auch erst bei ca. 75° Wassertemp, was beim 2.2 doch mal etwas länger dauern kann und derzeit nicht mit einem Snickers überbrückt werden sollte ...

Werde wohl, wenn es draussen wieder wärmer ist, auch mal den Wärmetauscher spülen.

Du meinst sicherlich folgendes Teil (siehe Foto ), da habe ich die beiden Transistoren gegen baugleich getauscht und peinlichst genau auf die verlötungen geachtet.

Wenn es da noch was geben sollte, dann immer her damit.

hier noch mal das Bild, das Teil der schwarze kasten mit GM aufdruck

Themenstarteram 27. Februar 2016 um 14:03

Moin

so ich habe mich nochmal an mein Gebläse gemacht.

Habe am Gebläseregler nochmal neue Transistoren verbaut.

Leider war dieses auch ohne Erfolg gekrönt.

Bin zum entschluss gekommen, das wohl der der Regler im A.... ist.

Werde mich mal auf die suche nach einem neuen Gebrauchten machen.

Leider ist der Vectra wo ich den Gebläösemotor und das Bedienteil ausgebaut habe schon in die Schmelze gegangen.

am 27. Februar 2016 um 20:23

Ich habe mir jetzt auch einen generalüberholten Gebläseregler bestellt, hoffentlich wirds dann?! Wurden bei euch auch immer (VORHER, bevor der Fehler auftrat) die zwei Striche im linken ECC-Display eingeblendet? Der Händler des Gebläsereglers meinte ich sollte noch den Gebläsemotor ausbauen und auf sämtliche Funktionen überprüfen, dabei kann man noch alles sauber machen, Tipp an Euch! (Das habe ich bereits erledigt, war alles in Ordnung mit dem Gebläsemotor) Den Tipp mit dem Gebläsemotor bekam ich schon von zwei ECC-Spezialisten!!

am 27. Februar 2016 um 22:48

Weitere, allgemeine Hinweise für ECC-Geplagte; Fehler werden aber in 99% der Fälle damit nicht behoben: BASICS für Alle

-Neusynchronisation der Stellmotoren für die Luftverteilung (Anwendung: "OFF" und "AUTO"-Taste ca. 5 Sekunden lang gedrückt halten)

-Batterie abklemmen

-Sicherung in Ordnung ?!

-Sämtliche Stecker auf festen Sitz überprüfen

(- im Zuge dessen Temperatursensor der ECC vorsichtig säubern)

-Fehlercode(s) gespeichert? Wenn ja Auslesen lassen, um Fehler einzugrenzen.

-Läuft das Gebläse auf einer oder der höchsten Stufe, selbst dann wenn am Bedienteil "OFF" gedrückt wurde, ist dies (fast immer) ein Symptom eines defekten Gebläsereglers im Fahrerfußraum. (Lötpunkte, Transistoren usw. sind dann defekt). Das Teil stammt von der Firma Valeo und kostet NEU laut einem FOH inkl. Einbau 360 Euro. Allerdings sind viele nicht bereit so viel Geld für ein älteres Auto auszugeben. Immer mehr Anbieter haben sich darauf spezialisiert, die defekten Teile zukommen zu lassen und sie entsprechend zu reparieren, in der Bucht und Andere haben sich darauf spezialisiert und dies kostet nur einen Bruchteil eines neuen Reglers. Finger weg von korrodierten Teilen.

Die meisten werden aber einige dieser Schritte bereits durchgeführt haben...

Deine Antwort
Ähnliche Themen