ForumEdge
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Edge
  6. Furchtbare Sitzgeometrie

Furchtbare Sitzgeometrie

Ford
Themenstarteram 18. Febuar 2017 um 20:31

Hallo in die Runde.

Ich fahre eigentlich BMW. Vor Ort gibt es aber einen Ford Händler mit dem ich befreundet bin und der auch alle arbeiten bei mir macht, wofür man kein BMW Equipment braucht.

Aus Lust und Langeweile habe ich mir mal den Edge heute angeschaut.

Schickes Auto und schöner Innenraum.

Das es keinen großen Diesel gibt verstehe ich nicht ganz, da Ford ja eigentlich so etwas im Programm hat. Auch die Anhängerlast ist meiner Meinung nach zu gering. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Ford mit diesen beiden Dingen viele potenzielle Kunden vergrault. Eigentlich schade, weil das Auto ansonsten sehr ansprechend ist.

Was mich aber schrecklich stört , sind die Vordersitze. Der Händler, auch ziemlich groß, war auch sehr unglücklich darüber.

Die Sitzergonomie ist nicht wirklich gut und die Sitzfläche ist doch arg schmal und auch kurz.

Laut Händler ein Thema durch die Modelreihen durch.

Da die Amis ja mitunter doch sehr voluminös sind wundert mich das ehrlich gesagt oder gibt es für Europa andere Stühle ?

19 Antworten

Weiter BMW fahren

Das mit den Sitzen ist korrekt... Sind wirklich gerade auf Langstrecke nicht gut... War bei meinem Passat ein besseres Sitzen... Vor allem die immer noch nicht gut funktionierende Sitzheizung mit dem Lüftergeräusch ( auch wenn nur die Heizung eingeschaltet ist )..

Ich bin enttäuscht von diesem Wagen..

Zitat:

@RAKrins schrieb am 18. Februar 2017 um 20:31:12 Uhr:

Hallo in die Runde.

Ich fahre eigentlich BMW. Vor Ort gibt es aber einen Ford Händler mit dem ich befreundet bin und der auch alle arbeiten bei mir macht, wofür man kein BMW Equipment braucht.

Aus Lust und Langeweile habe ich mir mal den Edge heute angeschaut.

Schickes Auto und schöner Innenraum.

Das es keinen großen Diesel gibt verstehe ich nicht ganz, da Ford ja eigentlich so etwas im Programm hat. Auch die Anhängerlast ist meiner Meinung nach zu gering. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Ford mit diesen beiden Dingen viele potenzielle Kunden vergrault. Eigentlich schade, weil das Auto ansonsten sehr ansprechend ist.

Was mich aber schrecklich stört , sind die Vordersitze. Der Händler, auch ziemlich groß, war auch sehr unglücklich darüber.

Die Sitzergonomie ist nicht wirklich gut und die Sitzfläche ist doch arg schmal und auch kurz.

Laut Händler ein Thema durch die Modelreihen durch.

Da die Amis ja mitunter doch sehr voluminös sind wundert mich das ehrlich gesagt oder gibt es für Europa andere Stühle ?

Hallo,

also weder beim Probesitzen im Autohaus noch bei einer mehrstündigen Probenutzung eines Edge wäre mir aufgefallen, dass die Sitze eine komische Geometrie hätten. Bin aber auch nur 1,83m mit normal langen Beinen. Fand die Sitze sehr bequem.

Große Diesel bei Ford? Wüsste nicht wo Ford einen V6 Diesel im Programm hätte. Im Ranger gibt es ja diesen komischen 3,2l 5 Zylinder Diesel mit nur 200PS und nur 470NM Drehmoment. Wozu der dafür 3,2l Hubraum braucht ist die Frage. Der Edge wird in Europa sicher ein Nischenfahrzeug bleiben. Klar wäre ein 3Liter V6 TDI mit 250 PS ein Traum, aber die werden ja selbst bei den deutschen Premiumherstellern immer seltener.

Zitat:

@cobra427os schrieb am 21. Februar 2017 um 08:50:41 Uhr:

 

also weder beim Probesitzen im Autohaus noch bei einer mehrstündigen Probenutzung eines Edge wäre mir aufgefallen, dass die Sitze eine komische Geometrie hätten. Bin aber auch nur 1,83m mit normal langen Beinen. Fand die Sitze sehr bequem.

Also ich hab ein paar Fahrten mit dem Edge hinter mir, und sie Sitze sind mir auch nicht negativ aufgefallen. Ebensowenig wie bei meinem Mondeo, die praktisch die gleichen sind.

Aber das empfindet evtl. jeder anders, oder will es auch anders empfinden.

Zitat:

@cobra427os schrieb am 21. Februar 2017 um 08:50:41 Uhr:

 

Große Diesel bei Ford? Wüsste nicht wo Ford einen V6 Diesel im Programm hätte. Im Ranger gibt es ja diesen komischen 3,2l 5 Zylinder Diesel mit nur 200PS und nur 470NM Drehmoment. Wozu der dafür 3,2l Hubraum braucht ist die Frage. Der Edge wird in Europa sicher ein Nischenfahrzeug bleiben. Klar wäre ein 3Liter V6 TDI mit 250 PS ein Traum, aber die werden ja selbst bei den deutschen Premiumherstellern immer seltener.

Der 3.2 im Ranger ist ein Nutzfahrzeugmotor, der auch 3,5t ziehen können muß - zusätzlich zu wenn's sein muß 3t Eigengewicht. Und glaub mir, das kann er sehr gut ;). Aber die Auslegung ist naturgemäß dann eine andere als die eines PKW Motors.

Ford hat sehrwohl größere Diesel, sowohl 3.0L V6 als auch 4.0L V8, diese werden an Jaguar/Landrover geliefert, der 3.0 früher auch an Peugeot. Im Moment führt man ihn auch gerade in den F150 ein.

Ich denke aber nicht, dass sowas im Edge Einzug finden wird, dafür ist der Markt viel zu klein, und die Platform auch nicht unbedingt dafür ausgelegt. Da wäre eher - je nachdem wie sich die politische Großwetterlage zum Thema Diesel in Europa so entwickelt - irgendwann einer der Ecoboost Benziner denkbar. In USA und in China gibt es den Edge sowohl mit dem 2.0L Ecoboost als auch mit dem 2.7L V6 Ecoboost - die wären also relativ kurzfristig verfügbar, falls der Markt das verlangt. Im Moment ist das nicht der Fall, aber was nicht ist kann ja noch werden :). Ist letztendlich auch eine Kostenfrage, sprich die Situation kann ganz anders aussehen, wenn CETA erstmal in Kraft ist.

Zitat:

@XLTRanger schrieb am 21. Februar 2017 um 20:58:08 Uhr:

Zitat:

@cobra427os schrieb am 21. Februar 2017 um 08:50:41 Uhr:

 

also weder beim Probesitzen im Autohaus noch bei einer mehrstündigen Probenutzung eines Edge wäre mir aufgefallen, dass die Sitze eine komische Geometrie hätten. Bin aber auch nur 1,83m mit normal langen Beinen. Fand die Sitze sehr bequem.

Also ich hab ein paar Fahrten mit dem Edge hinter mir, und sie Sitze sind mir auch nicht negativ aufgefallen. Ebensowenig wie bei meinem Mondeo, die praktisch die gleichen sind.

Aber das empfindet evtl. jeder anders, oder will es auch anders empfinden.

Zitat:

@XLTRanger schrieb am 21. Februar 2017 um 20:58:08 Uhr:

Zitat:

@cobra427os schrieb am 21. Februar 2017 um 08:50:41 Uhr:

 

Große Diesel bei Ford? Wüsste nicht wo Ford einen V6 Diesel im Programm hätte. Im Ranger gibt es ja diesen komischen 3,2l 5 Zylinder Diesel mit nur 200PS und nur 470NM Drehmoment. Wozu der dafür 3,2l Hubraum braucht ist die Frage. Der Edge wird in Europa sicher ein Nischenfahrzeug bleiben. Klar wäre ein 3Liter V6 TDI mit 250 PS ein Traum, aber die werden ja selbst bei den deutschen Premiumherstellern immer seltener.

Der 3.2 im Ranger ist ein Nutzfahrzeugmotor, der auch 3,5t ziehen können muß - zusätzlich zu wenn's sein muß 3t Eigengewicht. Und glaub mir, das kann er sehr gut ;). Aber die Auslegung ist naturgemäß dann eine andere als die eines PKW Motors.

Ford hat sehrwohl größere Diesel, sowohl 3.0L V6 als auch 4.0L V8, diese werden an Jaguar/Landrover geliefert, der 3.0 früher auch an Peugeot. Im Moment führt man ihn auch gerade in den F150 ein.

Ich denke aber nicht, dass sowas im Edge Einzug finden wird, dafür ist der Markt viel zu klein, und die Platform auch nicht unbedingt dafür ausgelegt. Da wäre eher - je nachdem wie sich die politische Großwetterlage zum Thema Diesel in Europa so entwickelt - irgendwann einer der Ecoboost Benziner denkbar. In USA und in China gibt es den Edge sowohl mit dem 2.0L Ecoboost als auch mit dem 2.7L V6 Ecoboost - die wären also relativ kurzfristig verfügbar, falls der Markt das verlangt. Im Moment ist das nicht der Fall, aber was nicht ist kann ja noch werden :). Ist letztendlich auch eine Kostenfrage, sprich die Situation kann ganz anders aussehen, wenn CETA erstmal in Kraft ist.

3.0L V6 Jaguar Diesel und der 2.7L V6 Ecoboost wäre eine schöne Vorstellung - dann wird aus dem Edge SPORT wirklich ein SPORT. Im Moment verdient er den Namen nicht mit 180 und 210PS.

"Sport" bezieht sich auch eher auf die Ausstattung/Optik als auf den Motor.

Ab Sommer heisst der Sport dann eh ST-Line.

Grüße

Cosmonova

Zitat:

@cosmonova schrieb am 27. Februar 2017 um 13:26:14 Uhr:

"Sport" bezieht sich auch eher auf die Ausstattung/Optik als auf den Motor.

Ab Sommer heisst der Sport dann eh ST-Line.

Grüße

Cosmonova

In den USA nicht - da hat der Sport tatsächlich immer ein 2.7L V6 Turbo-Benziner. So hat diese Bezeichnung in Europa eigentlich nie gepasst.

Zitat:

@larsfuchs schrieb am 19. Februar 2017 um 07:14:36 Uhr:

Das mit den Sitzen ist korrekt... Sind wirklich gerade auf Langstrecke nicht gut... War bei meinem Passat ein besseres Sitzen... Vor allem die immer noch nicht gut funktionierende Sitzheizung mit dem Lüftergeräusch ( auch wenn nur die Heizung eingeschaltet ist )..

Ich bin enttäuscht von diesem Wagen..

Dann seid ihr noch nicht im Kuga gefahren. Ich hatte den Kuga

jetzt 6 Jahren und fahre jetzt seit 14 Tagen den Edge Sport

und sitze im Edge um einiges besser als im Kuga.

Kommt aber wahrscheilich auf die Größe des Fahrers an (1,83)

Gruß Gerhard

Hallo Gerhard,

hast Du mal die Sitzheizung ausprobiert? Macht deine auch so ein lautes rauschen vom Lüfter?

Gruß Lars

Themenstarteram 16. März 2017 um 6:10

So, ich bin jetzt mal 4 Tage mit dem Edge gefahren. Mein Dicker war zum Lackieren der Stoßstange.

Ich bin leider bestätigt worden im täglichen Gebrauch.

Ich betone leider. Der Edge ist wirklich erstklassig verarbeitet. Nichts klappert und bis auf ein paar Kleinigkeiten faßt sich auch alles gut an.

Für mich aber eben unverständlich, warum Ford den eigentlich erstklassigen Eindruck bei solchen Kleinigkeiten etwas beschädigt. Beispiel Türablage und Deckel auf dem Amaturenbrett. 2 Euro mehr für das Plastik und alles ist schick.

Die Sitze bleiben auch nach drei Tagen schlecht. Tut mir leid , aber das ist nichts gutes. Referenzsitze sind für mich die Komfortsitze von BMW. Angesichts des dortigen Aufpreises ist es sicherlich ungerecht, diesen Vergleich anzustellen, aber ich kann ja auch nichts anderes bei Ford kaufen. Schade.

Ich bin da aber aufgrund meiner Wirbelsäule sehr empfindlich.

Motorgetriebe Kombination ist völlig ok. Hatte den Diesel mit 210 Ps.

Kein Rennwagen, aber ich hätte angesichts der Größe des Autos vorher bedenken. Das ist aber völlig unbegründet.

Ein Wandler wäre sicher besser, aber gut.

Multimedia ist leider nicht ganz ausgereift. Warum kann der dicke Knopf für die Lautstärke nicht als Controller dienen ?

Man muss ständig auf das Display touchen, was kompliziert ist, deutlich ablenkt und auch die typischen Fettflecken hinterlässt.

Das Fahrwerk ist erste Sahne und braucht den Vergleich mit keinem anderen Auto scheuen.

Resümee :

Ein wirklich gutes Auto, mit kleinen Schwächen, die aber deshalb so ärgerlich sind, weil sie relativ einfach zu beheben wären.

Zitat:

@larsfuchs schrieb am 16. März 2017 um 04:40:36 Uhr:

Hallo Gerhard,

hast Du mal die Sitzheizung ausprobiert? Macht deine auch so ein lautes rauschen vom Lüfter?

Gruß Lars

Muss ich erst probieren, da es bis jetzt nicht so kalt war das ich sie brauchte.

Aber eines vorweg, ich habe keine Ledersitze, weil ich die nicht mag.

Gruß Gerhard

Zitat:

@larsfuchs schrieb am 16. März 2017 um 04:40:36 Uhr:

Hallo Gerhard,

hast Du mal die Sitzheizung ausprobiert? Macht deine auch so ein lautes rauschen vom Lüfter?

Gruß Lars

Dann hast du sicher klimatisierte Sitze.

Bei meinen Stoffsitzen gibt es keine Geräusche. Allerdings war die Heizleistung beim Kuga um einiges besser.

Gruß Manfred

Hallo zusammen,

ich hatte die Gelegenheit am Wochenende 800 km mit dem Edge auf zwei langen Etappen fahren zu können.

Nach jeweils knapp 4 Stunden bin ich aus dem Auto gestiegen und es tat nichts weh am Rücken oder in den Beinen.

Der Sitz ist für meine Belange sehr komfortabel und langstreckentauglich.

Im Vergleich zu meinem Focus sitze ich um Welten besser im Edge und kann mich nicht beklagen.

Die Sitzfläche ist für mich auch einen Tick zu kurz - da wären zwei Zentimeter mehr Auflagefläche oder eine Möglichkeit zum Ausziehen wünschenswert (bzw. angenehmer), aber in meinem Focus liegen sie gar nicht auf, also möglicherweise nur eine Sache der Gewöhnung und dann passt mir der Sitz sehr gut.

Die Sitzklimatisierung habe ich auf beiden Strecken auf Stufe 3 laufen gehabt, wobei vom Gefühl her nach relativ kurzer Zeit kein effektiver Kühleffekt spürbar war. Muss die A/C hierfür ebenfalls aktiv sein? Das konnte ich nicht abschließend herausfinden.

Ansonsten kann ich sagen, dass ich deutlich besser sitzen kann und sich das spürbar merken lässt.

Die BMW-Komfortsitze sind allerdings nochmal deutlich besser, allerdings sind mir die Autos zu teuer :-)

Gruß

FS

Das mit den "kleinen" Macken bei der Innenausstattung ist auch bei den größeren Modellen Ford USA nicht anders...und wird in USA als normal hingenommen...

Auch in meinem nächstgrößeren Modell sind die Sitze gut, aber nicht optimal. Und die Sitzkühlung ist immer leise zu hören, wenn der Filter (unterm Sitz, auch beim Edge ?) richtig sitzt !

Motoren: Hat eine ganz andere Qualität des Fahrens, ohne Vibrationen, und mit Turbo-Benziner kommen dann auch keine Defizit-Gedanken (gegenüber dem höheren Drehmoment der Dieselmotoren) auf !

Muss den Edge aber endlich mal selbst probefahren...

Ach so: die AC muss an sein, wenn man mit gekühlter Luft den Sitz ventilieren sprich Kühlen will, oder ?

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Edge
  6. Furchtbare Sitzgeometrie