ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Funktionsweise einer Zapfsäule

Funktionsweise einer Zapfsäule

Themenstarteram 11. November 2011 um 21:21

Hallo MT-ler,

mich würde mal interessieren, wie die Abschaltung der Zapfsäulen genau funktioniert. Nach der Abschaltung gehen ja gut und gerne noch 1-2 Liter in den Tank, obwohl der Rüssel zur Überprüfung des Pegels im Tank nur ca 20cm hineinragt. Existiert da evtl. eine Art Bypass, an dem das Benzin ab einem gewissen Stand über den Rüssel pumpt, damit ein Kontakt geschlossen wird?

Viele Grüße

Beste Antwort im Thema

Hallo killuall

Hier kannst du etwas über Zapfpistolen nachlesen.

Viktor

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Hallo killuall

Hier kannst du etwas über Zapfpistolen nachlesen.

Viktor

Vielen Dank. Bloß, anders als in dem verlinkten Artikel beschrieben, funktioniert diese Scheiße ja leider im Alltag alles andere als zuverlässig. In der Mehrzahl der Fälle kann ich den Dauereinraster am Zapfpistolenhebel gar nicht benutzen, weil die Zapfpistole ständig abschaltet, auch wenn erst 5 Liter im Tank sind. Hält man den Griff händisch gedrückt, dann funktioniert es etwas besser, aber auch dann sind Fehlabschaltungen die Regel. Wenn mit dieser Technik unsere Atomkraftwerke gesichert sind, so wie der Artikel behauptet, na dann holla die Waldfee.

Kann das sein das bei dir im Tankstutzen/Rohr sich die Überschlagklappe verklemmt hat? Evtl ein Stück weiter rausziehen?

Die Abschaltung hat bei mir immer zu 100% funktioniert, nur bei E85 Tanken darf es nicht diese Einrastfunktion geben laut Gesetzgeber, aber trotzdem schaltet die Säule ab sobald sie unterhalb den Flüssigkeitspegel kommt

@DeathAndPain: tja, da würd ich den Fehler mal am Tankstutzen deiner Schüssel suchen. Die Zapfpistolensicherung wird ob ihrer hohen Zuverlässigkeit sogar in Zonen mit erhöhter Sicherheitsanforderungen genutzt. Und da Sicherheit vor Bequemlichkeit geht, schaltet diese beim geringsten Rückstau im Tankstutzen ab.

Gruß SRAM

Meine E85 Tanken rasten alle ;)

Allerdings gibt es Zapfanlagen wo diese raste sehr feinfühlig ist und dann auch gerne Grundlos rausspringt.

Vielleicht mal eine andere Säule probieren?

Nein alle ZG Tanken haben das so, bei GULF rasten sie ein. Es gibt da aber Auflagen, glaub SRAM hat dazu mal was geäußert, wegen der Wassergefahr, weil Alkohol sich mit Wasser verbindet. D.h. bringt ein Ölabscheider nichts.

Hallo,

 

ich tanke nur bei Gulf (keine andere E85-Tanke in meinem Umkreis hat die Suppe für 1,-)

 

An 2 mir bekannten Gulf-Stationen (sowohl in Sachen als auch in Thüringen) rastet alles wie immer ordentl. ein und es tankt sich wie früher auch.

 

Meine Stammtanke hat sogar mehrere Säulen mit E85 und ich tanke je nach Anzahl der Autos bzw. aus welcher Richtung ich komme an allen irgendwann mal und bis jetzt lies sich jede ordnungsgemäß (od. scheinbar nicht) einrasten, wäre auch blöd bei meinem Tankvolumen da ewig daneben zu stehen, ausserdem stecke ich das Teil rein und hole in der Zeit des Tankvorganges die Kanister aus dem Auto.

 

Gruß, Lars

Zitat:

Original geschrieben von snooopy365

Meine E85 Tanken rasten alle ;)

Allerdings gibt es Zapfanlagen wo diese raste sehr feinfühlig ist und dann auch gerne Grundlos rausspringt.

Vielleicht mal eine andere Säule probieren?

Das habe ich aber sehr häufig, bei den verschiedensten Tankstellen. Bei jedem Auto, das ich bisher gefahren habe, und teilweise sogar beim Befüllen des 20L-Reservekanisters. Dass das an meinem Tankstutzen liegt, weise ich insofern zurück. Diese Technik ist zu sicher... sie schaltet sogar dann ab, wenn es gar keinen Grund dafür gibt...

Klar, manchmal hat man auch Glück, und es funktioniert. Aber gerade die Einrastmechanik der Zapfsäulen ist alles andere als zuverlässig.

Zitat:

Diese Technik ist zu sicher...

Genau das soll sie auch sein.

Zu deinen sonstigen Erfahrungen: das es bei anderen Fahrern geht und du das Fahrzeug als Grund ausschließt bleibt eigentlich nur noch ......... ( kommst du sicher drauf :D. Grobmotoriker ?)

 

Gruß SRAM

Zitat:

Original geschrieben von snooopy365

Allerdings gibt es Zapfanlagen wo diese raste sehr feinfühlig ist und dann auch gerne Grundlos rausspringt.

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Nein alle ZG Tanken haben das so

Zitat:

Original geschrieben von SRAM

Zu deinen sonstigen Erfahrungen: das es bei anderen Fahrern geht und du das Fahrzeug als Grund ausschließt bleibt eigentlich nur noch...

Hm, geht es (mit Blick auf vorstehende Zitate) auch bei anderen Fahrern?

Ich habe nie bestritten, dass es einzelne Zapfsäulen gibt, bei denen es geht. Das mag gerne auch zapfsäulenmodellbezogen sein, dass also z.B. Gulf Zapfsäulen verbaut, die funktionieren, wohingegen ZG den Pfusch verbaut. So eine Wissenschaft habe ich daraus noch nicht gemacht. Ich weiß nur, dass es bei vielen Tanken nicht zuverlässig funktioniert, darunter auch die Aral, wo ich immer tanke.

Zitat:

Original geschrieben von SRAM

Zitat:

Diese Technik ist zu sicher...

Genau das soll sie auch sein.

Wenn alle AKWs zehnmal am Tag sicherheitsabschalten würden, weil die Sicherheitsabschaltung mal wieder eine Fehlauslösung hat, dann würden bei uns nur noch die Glühbirnen flackern...

ich habs bisher immer auf das Schäumverhalten der unterschiedlichen Diesels geschoben. (die auch noch abhängig ist von der Pumpgeschwindigkeit der Zapfsäule - da sind ja auch nicht alle gleich)

Und diese Abschaltungen der Zapfhähne (die ich kenne) sind alle auf "der sicheren Seite ausgelegt", auch schnell genug und im Dieselschaum ist eben auch genug Flüssigkeit um die Abschaltung auszulösen.

Ultimate Diesel schäumt mMn weniger und ist daher auch schneller betankbar, vorallem weil der Schaum sehr schnell in sich zusammenfällt - also reinhängen bis zur ersten Abschaltung, einmal nach"füllen" und voll isser.

Nein die ZG verbaut keine minderwertige Zapfsäulen das sind Elaflex ZVA, davon steht übrigens der verlinkte Artikel.

Wenn ich an der Tanke normales super Tanke, kann ich sie einrasten. Das Geht nur bei E85 nicht und ist so gewollt. Das hat was mit Auflagen zu tun. Die ZVA ist wohl die meistverbaute Modell in Deutschland.

Es stimmt das Diesel beim Tanken Problematischer ist wegen seinem Schaumverhalten. Aber das die abschaltet ist richtig weil willst du dir ein Wagen versauen wegen Dieselsaum der aus dem Stutzen kommt?

Nachdem ich 5 Liter in einen weitestgehend leeren Tank gefüllt habe?! Ich hoffe mal, dass die den Diesel nicht mit Waschmittel strecken...

Im übrigen erklärt das nicht, weshalb die Einrastfunktion ständig versagt, während das Befüllen von Hand (meistens) klappt. Aber wie gesagt, es gibt auch Fälle, da funktioniert von Hand auch nicht richtig. Da musst Du den Diesel dann häppchenweise reinquälen, fast als ob der Tank schon vorher voll gewesen wäre.

10 Cent pro Liter mehr für das Ultimate-Geraffel ist mir der Tankkomfort freilich nicht wert. Ich habe einmal probehalber Ultimate Diesel in den nahezu leeren Tank gefüllt, bin hinterher aufmerksam Autobahn und Landstraße gefahren, habe rein gar keinen Unterschied gemerkt und habe das Ultimate-Abenteuer damit hinter mir.

Wie machen das eigentlich die LKW - die haben doch ihren LKW-Diesel, der dem Vernehmen nach an den LKW-Zapfsäulen mit besonders hohem Druck eingeschossen wird, und da nimmt niemand Ultimate Diesel. Das müsste bei denen demnach doch schäumen wie Tier! Quälen die sich dementsprechend beim Tanken?

Ich würde so ein Problem auch prinzipiell am Fahrzeug suchen. Das hat meiner auch, seitdem ich einen anderen Tank eingebaut habe. Zapfsäule ganz reinhängen zieht eine sofortige Abschaltung nach sich, schief/halb reinhängen von Hand geht. Ist zwar anstregend, aber geht... Mit dem alten Tank ist das aber nicht passiert.

Zitat:

. Das Geht nur bei E85 nicht und ist so gewollt.

.. Und nervig! :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Funktionsweise einer Zapfsäule