ForumTraktoren & Landmaschinen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. führerschein frage

führerschein frage

Themenstarteram 2. Februar 2010 um 16:57

darf man mit dem führerschein klasse T einen traktor mit schwarzen kenzeichen fahren?

Ähnliche Themen
17 Antworten

Moin,

die Farbe des Kennzeichens ist eigentlich egal. Es kommt darauf an, was du transportieren/fahren willst. Mit Führerscheinklasse T sind nur landwirtschaftliche Fahrten drin, für alles andere brauchst du Klasse CE.

Grüße

Mirco

Hallo

es gibt neue Regelungen! Bislang durfte man nur für landwirtschaftlich Zwecke mit einem Schlepper fahren. Jetzt darfst du auch gewerblich mit Schleppern unterwegs sein z.B. für Lohnunternehmer bei Biogasanlagen usw. Steht alles in der aktuellen Profi Ausgabe! Falls Interesse bestehen sollte kann ich dir den Artikel ja mal geben.

Gruß BenzT245

Das heißt, für gewerbliche Sachen braucht man nun nicht mehr Klasse CE?

Grüße

Mirco

Ich kann dir/euch den Artikel ja mal schicken wenn ihr wollt. Könnt mir ja ne Persönlich Mail mit euere E-Mail Adresse senden.

Zitat:

Original geschrieben von Mirco-S-H

Das heißt, für gewerbliche Sachen braucht man nun nicht mehr Klasse CE?

Grüße

Mirco

Für Fahrten beim Lohner hat ansich immer schon der T gereicht,jedoch war die Sache mit der Biogasanlage immer umstritten,jetzt hat wohl ein Gericht entschieden das es ja wohl nicht sein kann das man mit dem ein und selben Gespann und der Klasse T Futter für die Kühe beikarren darf jedoch nicht für die Bakterien in der Gasanlage! Wenn man aber zb Möbel transportieren will gewerblich oder im Straßenbau aushelfen will (im Norden scheinen wohl immer mehr Baufirmen auf Traktor + Dreichachser zu setzen) so reicht die Klasse T definitiv nicht,da brauchste entweder B/BE ( wenn der Schlepper max 3,5t zlgg hat ) oder halt etwas in Richtung C1/C1E bzw C/CE!

hallo zusammen.

Wir haben jetzt wieder einen JD 6200, mit schwarzen kennzeichen.

Ich habe nur Führerscheinklasse T und BE.

Wir haben aber gar keine Landwirtschaft.

Wir machen hauptsächlich Holz.

Jetzt muss ich diese Woche 80km nur mit dem Schlepper wohin fahren um 30Meter Holz für den LKW an die Straße zu holen.

Eigentlich dürfte ich diese Fahrt gar nicht antreten, oder?

Mit dem Finanzamt kanns ja an sich keine Probleme geben, da wir ja die schwarze nummer haben, auch nicht wenn ich nur meinen Bauwagen umherfahre..

Aber die Versicherung wird streiken wenn was passiert oder??

Machen die Jungs in Silber/Blau ärger??

 

danke euch schonmal

Hallo,

der Führerschein Klasse T ist für die Land- und Forstwirtschaft. Wenn Ihr Forstbauern ( also nur Wald habt, der durchforstet wird) seid, wäre der "T" ok, seid Ihr aber eine Zimmerei, da meine ich, ist es nicht ausreichend, wie jedoch reine Sägewerke beurteilt werden, das kann ich nicht sagen.

Nordjoe

wir haben nix davon. machen nur holz für den eigenen ofenbadarf

Zitat:

Original geschrieben von golfcabriocarsten

hallo zusammen.

Wir haben jetzt wieder einen JD 6200, mit schwarzen kennzeichen.

Ich habe nur Führerscheinklasse T und BE.

Wir haben aber gar keine Landwirtschaft.

Wir machen hauptsächlich Holz.

Und warum dann schwarz und nicht grün??

Zitat:

Original geschrieben von golfcabriocarsten

Jetzt muss ich diese Woche 80km nur mit dem Schlepper wohin fahren um 30Meter Holz für den LKW an die Straße zu holen.

Eigentlich dürfte ich diese Fahrt gar nicht antreten, oder?

Ob du nun 8km oder 80km fahren musst bis zum Wald spielt denke ich keine Rolle,dir geht es ja wirklich um diesen speziellen Einsatz vor Ort und nicht um irgendeine Spazierfahrt!

Zitat:

Original geschrieben von golfcabriocarsten

Mit dem Finanzamt kanns ja an sich keine Probleme geben, da wir ja die schwarze nummer haben, auch nicht wenn ich nur meinen Bauwagen umherfahre..

Wenn der Bauwagen mehr Wohnwagen ist als Bauwagen durch Umbauten und nicht angemeldet ist dann kanns durchaus Ärger geben!

Zitat:

Original geschrieben von golfcabriocarsten

Aber die Versicherung wird streiken wenn was passiert oder??

Ich wüsste bis auf die Sache mit dem Bauwagen nicht wozu,im schlimmsten Fall kannst du bis 5000 (oder waren es 10000Euro?) in Regress genommen werden!

Zitat:

Original geschrieben von golfcabriocarsten

Machen die Jungs in Silber/Blau ärger??

danke euch schonmal

Bestenfalls bei der Sache mit dem Bauwagen wenns so ist wie ich geschrieben habe, in allen anderen Fällen knallst denen die Aussage an den Kopf das du unterwegs in den Wald bist um Holz zu rücken!

Grüne Nummern sind für landwirtschaftliche Fahrzeuge die in der Landwirtschaft genutzt werden.(Steuerfrei) Fallen aber unter das Sonntagsfahrverbotgesetz.

Schwarze Nummern für landwirtschaftliche Fahrzeuge werden meistens

für Fahrzeuge genützt die auf Austellungen oder Oltimertreffen fahren.

(meistens am Wochenende) Für schwarze Nummerschilder muß auch KFZ-Steuer bezahlt werden. Es gibt Zulassungsstellen die noch alte Traktoren für Neueinsteiger mit grünem Nummerschild dulden. Im Schwäbischen sehr sehr selten. Ist aber vom Sachbearbeiter abhängig.

Schwarzes Nummerschild hat nichts mit der Führerscheinklasse zu tun.

http://www.kfz-auskunft.de/info/fuehrerscheinklassen.html#L

 

MfG Fordcmax

Ich glaube kaum, dass ein Schlepper dem Sonntagsfahrverbot unterliegt. Man kann doch während der Ernte bei bestem Wetter nicht Sonntags den Schlepper stehen lassen, es sei denn, die dadurch entstehenden Verluste werden vom Staat ersetzt.

Schwarze Nummern werden hauptsächlich von Lohnunternehmen genutzt, die auch nicht-landwirtschaftliche Dinge mit ihren Schleppern erledigen, wie Erde fahren usw.

Zitat:

Original geschrieben von fordcmax

Es gibt Zulassungsstellen die noch alte Traktoren für Neueinsteiger mit grünem Nummerschild dulden. Im Schwäbischen sehr sehr selten. Ist aber vom Sachbearbeiter abhängig.

Quatsch! Die Zulassungstelle hat bei der Farbwahl des Kennzeichens garnichts zu entscheiden, der Antrag auf ein grünes Kennzeichen ist beim Finanzamt zu stellen und dieses entscheidet ob man eines bekommt oder nicht!

Zitat:

Original geschrieben von fordcmax

 

Schwarzes Nummerschild hat nichts mit der Führerscheinklasse zu tun.

http://www.kfz-auskunft.de/info/fuehrerscheinklassen.html#L

 

MfG Fordcmax

Beim Trecker nicht unbedingt.

Aber ziehst du einen Landwirtschaftlichen Anhänger, mußt du Führerschein C1 E haben. Da reicht der T nicht mehr aus.

Hättest du Grüne Nummer, würde T reichen.

Und das hat immer mit dem Kennzeichen zu tun, und nicht mit der Aufgabe, was du machen willst.

Ein Trecker mit Grüner Nr darf heute noch nicht mal mehr Sand aus m Kieswerk holen,das ist schon Steuerbetrug.

Ich habe mich stundenlang auf m Finanzamt mit so n scheiß Beamten rumgeschlagen, weil ich für Forstwirtschaft ne Grüne Nr wollte.

Keine chance!

Und beim Anhänger geht dann auch kein Folge Kennzeichen mehr.

Der muß zum TÜV und extra zugelassen werden.

Mir ist bei den Kosten bald schlecht geworden.

Also,

ich hab mit 16 Klasse T gemacht und vor nem jahr ( mit 22 KLasse CE)

also zum Grünen Kennzeichen:

Bei der Zulassungstelle ne Flurstücknummer vorlegen die ihr besitzt dies Hinterlegt das es in eine Landwirtschaftlcih genutze Fläche besitz und somit euer grünes Kennzeichen bekommt.

So zu Schlepper und feiertagsfahrverbot:

Das Sonn- und feiertagsfahrverbot gilt für LKW über 3,5 Tonnen oder LKW mit Anhänger.

Ausgenommen Zugmaschienen.

Ein traktor ist als Zugmaschien zugelassen von daher darf er sonntags fahren.

2. Egal ob das stimmt oder nicht, Land und Forstwirtschaft hat zu Sasionbedingten arbeiten immer Fahrerlaubnis nichtmal anwohner können nachts ruhestörung anzeigen wenn nen Mähdrescher aufm Feld fährt.

so zu Führerschein Klassse T oder CE.

Kennzeichen ist egal ob schwarz oder grün die besagt nur ob mit oder ohne Steuer.

Wichtig ist immer nur zu welchem Zweck ihr unterwegs seit.

Klasse T ist ja für Land und Forstwirtschafliche zwecke.

Ihr dürft für nen Biogasbetrieber oder Lohnunternehem fahren weil im Landwirtschaftlichen Auftrag seit.

Aber z. B. man darf nichtmal mit dem eigenen Traktor für ein z.B Bauuntnehmen fahren und z.B Schotter transportieren.

Schotter oder andere Güter darf man nur für den Privaten Zweck transportieren.

Aber Land- und Forstwirtschaftliche Güter dürfen mit Klasse T gefahren werden.

Aufpassen bei zuckerrübenfahren!!!!

Kenn jemand den haben se erwischt.

Rüben von feld zu Feld kein Problem! und Werk z.B. Südzucker darf man nur eigene fahren. sobalt man andere fährt auch bei nem Lohnunternehmer braucht man LKWschein weil man da im Auftrag von Südzucker unterwegs ist und nur indirekt vom Lohnunternehmer

Deine Antwort
Ähnliche Themen