ForumPassat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Frontscheibe friert von innen zu

Frontscheibe friert von innen zu

Themenstarteram 13. Januar 2004 um 16:02

Hallöchen,

habe seit letztem Winter bei Frost große Probleme mit der von innen zugefrorenen Frontscheibe meines Variants ('92), daher habe ich nen Entfeuchter (Ceresit) reingestellt und bei Frost die Frontscheibe brav abgedeckt. Hat leidlich geholfen. Im Dezember 03 habe ich ne 8stündige Tour gemacht und schön feste geheizt. Danach gabs keine größeren Probleme bei den ersten Minusgraden. Allerdings habe ich letztens beim Teppichsaugen festgestellt, dass der Boden ziemlich feucht ist. Gummimatte --> Teppichschutz(serienmäßig?) --> Teppich lautet bei mir die Reihenfolge. Nun ist der Teppich vorne re und li und hinten nur re ziemlich feucht. Es "schmatzt" nicht grade, aber beim Drüberfahren ist die Hand schon etwas feucht. Im Dezember war ich noch in der Waschanalage und habe keinen Wassereintritt von oben bemerkt.

Kennt jemand die Situation?

Kann es sein, dass das Wasser von unten reinkommt?

Wie lassen sich eigentlich undichte Stellen feststellen?

Bin für alle Ideen und Tipps dankbar.

Beste Grüße

muellers

11 Antworten

Von unten kann er natürlich auch undicht werden, aber oft sind es die Türdichtungen.

wasser

 

schau mal nach dem wärmetauscher von der heizung wenn der durch ist suppt dir die karre voll und glycol das frostschutzmittel trocknet nicht bau am besten mal den teppich und die dämmung raus weil es auch sein kann das es durch die gummistopfen im bodenblech das wasser hineinkommt kannst auch mal unter den teppich fühlen wenn sich das wasser schmierig anfühlt und einen glitschigen film hinterlässt solltest du den WT checken viel erfolg mfg chriz

... Ich kann mich nur den "Vorrednern" anschliessen!

Es ist übrigens natürlich, dass Du beschlagene Scheiben hast, wenn der Teppich nass ist. Bei Temperaturen über null verdunstet nämlich immer ein wenig Wasser, die Luftfeuchtigkeit im Innenraum wird erhöht, und die Scheiben beschlagen.

Noch kurz was zum WT: Wenn der WT defekt ist, dann ist es auch meistens so, dass beim Heizen Wasserdampf aus den Lüftungsschlitzen kommt. Das kommt ganz drauf an, an welcher stelle er gerissen ist. Jedenfalls würde auch die erwärmte Luft nach Glykol riechen.

Falls das Wasser tatsächlich aus dem WT kommt, dann siehst Du das unten am Gehäuse der Lüftung. Der WT sitzt ziemlich in der Mitte hinter dem Armaturenbrett. Falls da Wasser rauskommt, tropft es unten am Gehäuse raus. Du siehst es, wenn Du auf der Fahrerseite die Verkleidung über den Pedalen wegschraubst. Dann musst Du den Motor laufen lassen und Heizen. Wenn nach einem Moment Wasser rauskommt, dann haste den Fehler.

Falls es trocken bleibt, dann würde ich mich 400'000 km anschliessen und auf die Türen tippen. Wurden evtl. mal irgendwelche Lautsprecher eingebaut und dabei das Plastik unter der Türverkleidung beschädigt? Dann kann es dort unten an der Türinnenseite reintropfen.

...meine Vorredner haben recht. Zum Schnelltest bevorzuge ich die "unhygienische Testmethode". Tauch einfach mal den Finger in die Wasserlache und schmeck mal daran, wenn es süß schmeckt ist es devinitiv der Wärmetauscher. Kostenpunkt: ca. 100€ bei VW, ca. 35 beim Teilehändler.

Günther

Themenstarteram 13. Januar 2004 um 23:22

Hallo Leute,

danke erstmal für Eure zahlreichen Meldungen. Macht mir doch schon etwas Mut....

Wie bekomme ich son Auto dann eigentlich wieder trocken? Dieser Entfeuchter taugt nicht so dolle und Zeitung scheint auch nurn Notnagel zu sein. Hilft es vielleicht, mal nen Tag nen Heizlüfter reinzustellen?

Aber nun erstmal zu den Vorschlägen:

Türdichtungen undicht

-->

da habe ich auch schon drauf getippt, aber die sind optisch okay und werden immer schön mit Talg gepflegt. Auf der Autobahn höre ich die Abrollgeräusche durch die hintere Beifahrertüre re stärker als anderswo. Habe die Lauschstelle am Schloß lokalisiert, aber das hat mich nicht viel weiter gebracht. Wie lässt es sich denn testen, ob es an den Türgummis liegt? Nebelmaschine ins Auto stellen und auf undichte Stellen lauern?

Wärmetauscher

-->

Muss mir das Gerät mal im Bastelbuch ansehen und dann auf den Zahn fühlen. Kann es denn sein, dass nur die rechte Seite vorne und hinten betroffen ist in diesem Fall? Unterm Beifahrersitz hat sich mein Stadtplaner schon gut vollgesogen, obwohl der durch diesen komischen unterirdischen Hügel quasi am höchsten Punkt lag. Habe nicht den Eindruck, dass es siffig oder schmierig ist. Eher Wasser. Bin mal neugierig, ob sich unter dem Teppich vorne wirklich eine Lache auftut, an der ich dann mal kosten kann.

Gummistopfen im Bodenblech

-->

Wie erkenne ich denn ob die Dinger undicht sind, wenn sie nicht grad rausgefallen sind?

Lautsprecher

-->

die sind vorne in der Türe drin. Tippe auf Serie oder Werkstatteinbau, da immer top-gepflegtes "Opa-Auto". Die sind aber schon ne ganze Weile drin und das Problem trat erst vor nem Jahr auf. Aber ob das Plastik beschädigt ist, das kann ich so nicht sagen. Die Teppichseitenwände und der Bereich unter dem vorderen Ablagefach sind komischerweise nicht nass. Nur der Boden und der eher konzentriert auf 5cm Durchmesser wo der BEifahrer seine Füße hat. Tendiere daher eher zur Variante "von unten". Aber wieso zieht die Feuchtigkeit dann bis nach hinten und nicht bis nach vorne oben?

Danke erstmal für Eure Hilfe.

Gruß

muellers

Trocknungsanleitung

Stell den Wagen an einen trockenen, sicheren Platz. Löse die Schrauben von der Teppichbefestigung. Den Beifahrersitz kannst am besten auch gleich rausnehmen. Ist nur eine Schraube vorne unten in der Mitte. (Schraube + Mutter)

Nimm alles, was sich zwischen Teppich und Bodenblech befindet (Schaumgummimatten etc.) raus. Falls die Dinger nicht rauskommen, weil sie irgendwo mit was zusammenhängen, dann hebe sie einfach mit einem Holzstück oder so hoch. Wenns geht, nimmst Du sie aber raus und hängst Sie an die Wäscheleine oder sonstwo hin zum trocknen

Mit Holzstück o. ä. den Teppich einige ZEntimeter vom Boden abheben, damit Luft unten zirkulieren kann. Jetzt hat es vielleicht eine Wasserlache auf dem Bodenblech. Mit Schwamm oder Lappen aufsaugen.

Dann kannst einen Entfeuchter reinstellen oder du lässt das Ding einfach einige Zeit stehen. Wenn es schnell gehen muss, nehme ich jeweils einen kleinen Haarfön zu Hilfe. Den fixiere ich so, dass er die Luft (nicht zu heiss einstellen!) unter dem Teppich durchblasen kann. Dann lass ich ihn eine Weile laufen. Das ist aber mit Vorsicht zu geniessen: Der Fön muss gut fixiert sein, nicht zu nahe an etwas, was nicht zu heiss werden darf, und die Luft darf sich nicht zu stark stauen.

So kriegst ihn auch im Winter trocken. Brauchst einfach etwas Zeit.

Dann siehst auch gleich, ob unter dem Teppich irgendwo undichte oder fehlende Gummistopfen sind.

 

Wasserleck-finde-anleitung

 

Am besten machst Du das, wenn der Sitz noch draussen ist und die Teppiche noch nicht wieder festgeschraubt.

Du wartest auf einen Frostfreien Tag und rollst den Gartenschlauch aus. Dann organisierst du am besten einen Helfer. Du gehst ins Auto rein und dein Kumpel bespritzt die Türen und insbesondere die Scheiben auf der rechten seite mit Wasser (Volle Pulle). Du sitzt im Auto und beobachtest, ob irgendwo unten an einer Türe Wasser ins Wageninnere kommt. Das kann einige Minuten dauern, bis das Wasser kommt.

Hast Du ein Schiebedach? Dann soll der Kollege auch mal Dauerregen aufs Schiebedach simulieren. Du schaust dann, ob irgendwo von oben Wasser reinkommt.

Ich weiss, die beschriebenen Methoden sind low-budget-Methoden. Aber ich machs immer so (erfolgreich)

Gruss und viel spass!

Themenstarteram 17. Januar 2004 um 3:04

Wärmetauscher

scheints nicht zu sein, da die empfohlene Geschmacksprobe negativ ausgefallen ist. Ist wohl doch Wasser. Werde aber, sobald es draußen wieder etwas weniger feucht ist, mal den Teppich lüften und sehen, was sich drunter so alles verbirgt.

Teppich

stimmt es dass der 2-teilig ist?

Ohne alles gelesen zu haben...

Check mal, ob das Wasser nicht zur Lüftung reinkommt. Abläufe im Wasserkasten frei ??

Servus,

richtig, der Teppich ist zweiteilig.

Hallo, ich habe mit meinem Passat Variant BJ 96 die gleichen Probleme, ständig vereiste Frontscheibe von innen und außen, außerdem frieren bei mir ständig die Türen ein, so dass ich sie zwar öffnen kann, sie aber dann nicht mehr schließen.

Bei mir wurde unlängst der Reinluftfilter gewechselt, ich habe das Auto in der Werkstatt trocknen lassen, ich habe zusätzlich ein Gebläse eingebaut was das Auto morgens eine Stunde im Innenraum vorwärmt, es nützte bisher alles nichts.

Den kaputten heizungskühler würde man aber ganz schnell merken, weil man damit innerhalb von wenigen Minuten im Wasserdampf sitzt, das hatte ich schon mal

Gruß reppnitz

hey, hab ein ähnlichesproblem, bei frost muss ich hauptsächlich von innen" scheiben kratzen, kann man sone dichtung mit silikon abdichten??

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Frontscheibe friert von innen zu