ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Freifahren?

Freifahren?

HI!

Kann es sein, das wenn ein Wagen nur sehr selten auf der Autobahn bewegt wurde, und wenn dann nie schneller als 110-120 km/h gefahren wurde, irgendwann erstmal wieder freigefahren werden muss? Hab nämlich jetzt den Wagen meines Opas, und der hat im Schein 180 km/h als Höchstgeschwindigkeit eingetragen nur erreicht der nur mit Mühe und Not und nach ewig langem Anlauf 180 auf dem Tacho! Und normaler Weise sollte der doch nach Tacho an die 190-200 kommen! Denke da so an Tachoabweichung...

Immerhin hat der Wagen 90 PS!!!

Der Wagen wurde immer gut gepflegt und Verschleißteile regelmäßig erneuert....

43 Antworten

gerüchte kursieren über diese untat, aber mir hats noch keiner plausibel erklärt warum dem so sein sollte.

Das mit dem Freifahren ist völlig korrekt.

Wenn ein Motor nur in der Stadt bewegt wird,wird er träge und seine Leistung nimmt ab.

Fährt man ihn dann auf der Bahn mal richtig durch,dann gewinnt er seine alte Leistung wieder und wird merklich agiler !

Ich selber habe schon dieses Verhalten miterlebt.

Ich fuhr meinen VR über den Winter nur in der Stadt und ganz selten über Land mit gemäsigtem Tempo.

Als der Sommer wieder kam und ich ihn mal auf der Bahn 300 KM am Stück gejagt habe wurde er extrem agil und reagiert sofort auf die kleinste Gaspedalbewegung.

Es werden Ablagerungen durch Verbrennungsrückständen beim Freifahren entfernt und somit kann der Motor wieder richtig durchatmen.

Diese Rückstände sind auf den Ventilen,Abgaskanälen und dem Kat.

Wird nun ordentlich Dampf gemacht lösen und verbrennen diese Rückstände wieder.

Zudem wird das Metall durch die Hitzeeinwirkung wieder etwas erweitert was einen größeren Querschnitt zur Folge hat.

Ein Motor ist mehr als ein haufen Metall.Es ist vielmehr eine art Lebewesen welches sich nach seiner Beaspruchung entwickelt.

Fährt man ihn faul wird er faul.Fährt man ihn aber auf Höchstleistung wird er stärker.

Nun ja so sehe ich das jedenfalls :D

naja dann trette ich meinen noch 10 jahre und dann hab ich ne gute leistung naja das mit dem Freifahren das kenne ich auch aber ned so in der extreme.....

Das Thema gabs doch schonmal. Viel Spaß bei lesen :D<---Achja Lachen ist gesund

Zitat:

Original geschrieben von Grendel

Fährt man ihn faul wird er faul.Fährt man ihn aber auf Höchstleistung wird er stärker.

:D dann fahr ich schonmal los und komme wieder wenn ich 300 PS habe :)))

Zitat:

Original geschrieben von Grendel

Zudem wird das Metall durch die Hitzeeinwirkung wieder etwas erweitert was einen größeren Querschnitt zur Folge hat.

diese aussage ist völliger quatsch!

nu geh ich ins bett :D wenn wer meint mich deswegen kritisieren zu müssen... ich erläutere morgen abend mal warum ;)

Ja ja lacht nur :D

Das machen Viele bis sie bemerken wie Unrecht sie haben :D:D

Das mit dem Frei fahren stimmt schon.

Den Grund kenne ich allerdings nicht.

Meine Mutter fährt meistens mit meinem Polo.

Letztens bin ich nach längerem mal wieder damit gefahren.

Auf der Bahn waren nur 150 drin.

Nach ca 1 Woche nur treten fuhr der dann auch wieder seine 170.

Danke Lupo224 :)

Die thermische Veränderung im Motor ist auf jedenfall vorhanden !

Niemand kann behaupten,daß wenn man Metall auf 300-400 Grad erhitz,das es sich babei nicht ausdehnt.Sowas ist unmöglich da es ein Naturgesetzt ist,daß sich die Materie ausdehnt bei Erhitzung !

Deshalb ist auch die Kaltlaufphase so schädlich für den Motor,da nicht nur das Öl richtig warm ist,sondern sich die Kolben schneller erhitzen als der Motorblock.Dadurch dehnen sie sich schneller aus und somit entsteht mehr Reibung woraus mehr Verschleiß resultiert.

Bei eine Volllastfahrt auf der Bahn wird der Motor regelrecht aufgeplustert und somit haste mehr Querschnitt in den Ansaug- und Abgaskanälen,Krümmer und Ventile.

Das habe bestimmt auch schon viele bemerkt wenn sie längere Zeit den Motor richtig jagen,dann wird ihr Wagen einfach schneller.

Wer das nicht glaubt oder glauben will,der bleibt halt so wie er ist :D

Ciao...

Zitat:

Original geschrieben von Pütz

Hallo,

Wenn du den Wagen freifährst, werden die Ablagerungen freigebrannt, so dass dein Wagen wieder die alte Leistung bringt.

HI,

Genau das erwähnte ich ja auch,daß die Ablagerungen sich freibrennen.Vorallem der Kat ist der Übeltäter dabei.

Er reinigt sich nähmlich selber indem er seine Betriebstemperatur erreicht.Zwischen 600-800 Grad !

Wenn man aber nur Kurzstrecken in der Stadt fährt,ist diese Temperatur nicht erreicht und schon verstopft sich der Kat.

Nun geht man auf die Bahn und heitzt den Kat mal richtig auf und bläßt den ganzen Dreck heraus.Somit ist er wieder frei und der Motor läuft nun spürbar besser.

 

Zitat:

Nicht mehr und nicht weniger. Also nichts mit mehr Querschnitt in den Ansaugkanälen.........

Ich bezog die Erhöhung der Querschnittes ja auch nicht direkt mit dem Freifahren sondern mit dem Ausfahren des Motors und der dabei größten Hitzeentwicklung.

Das sich dann die Materialien ausdehnen sollte jedem klar sein.

Also Beim Freifahren werden die Ablagerungen durchgepußtet während bei der Volllastfahrt sich der Motor selber durch seine Erwärmung ausdehnt und somit sich alles vergrößert.

Kann mir jemand folgen ?

:D:D:D

Servas,

durch das sogenannte Freifahren bekommt der Motor seine Nennleistung zurück und nicht mehr und weniger.

Alles andere ist Rotz!!!

Zitat:

Original geschrieben von FettesBruder

Alles andere ist Rotz!!!

Also gut !

Dann werde ich mir mal die Nase putzen :p

Servas,

vorallem der VR6 Motor ist ein Paradebeispiel, da dieser gerne Öl verbrennt aufgrund defekter Schaftdichtungen oder altersschwacher Kolbenringe.

Meiner sah nämlich bei 178TKM innen aus wie eine Friteuse mit 10 Jahre altem Fett.

Und da half sogar freifahren nicht mehr, sondern nur noch die Drahtbürste, planen und Ventile einschleifen!!!

Deine Antwort