ForumHybrid & Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. Fragen zu Versicherung und ggfls. Batterierücknahme /-entsorgung

Fragen zu Versicherung und ggfls. Batterierücknahme /-entsorgung

Themenstarteram 13. Dezember 2021 um 20:52

Hallo zusammen,

wir überlegen gerade evtl. nächstes Jahr ein E-Auto zu kaufen.

Dazu stellen sich mir ein paar Fragen.

Welche Versicherung ist z.B. empfehlenswert? Mir geht es speziell um den Transport und/oder Entsorgung eines verunfallten Elektroautos.

Im Versicherungsvergleich bieten die meisten Versicherungen eine Deckung bis 1000€ für die Entsorgung defekter Akkus. Das dürfte bei einer teilweise zerstörten Batterie wohl deutlich zu wenig sein.

Das Abschleppen wird i.d.R. bis 500€ übernommen. Das dürfte bei einem Fahrzeug, welches z.B. im gefluteten Container transportiert werden muss, wohl auch zu wenig sein.

Gibt es da Versicherungen, die diese Fälle vernünftig abdecken?

Wie sieht es mit der Rücknahme der Batterie aus? Das der Hersteller diese kostenfrei zurücknehmen muss ist klar.

Aber die muss ja zuerst noch mehr oder weniger aufwändig ausgebaut werden. Diese Kosten wird man wohl selbst tragen müssen, oder?

Gibt es da schon Erfahrungen, wie das funktioniert?

Besten Dank für eure Infos,

Thilo

Ähnliche Themen
9 Antworten

Hab noch kein E-Auto. Bin mit meinem Verbrenner bei der Axa und sehr zufrieden mit dem Laden. Die haben auf ihrer Webseite zu den Fahrzeugen sogar eine eigene E-Auto-Kategorie neben den "normalen" Autos. Zieml. unten unter einer auszugsweisen Vergleichstabelle gibt's einen Link zu einer PDF-Datei, wo alle Leistungen nochmal detaillierter drinstehen.

HTH

notting

Stellst Du solche Überlegungen auch an wenn Du einen Benziner kaufst? Wer hat Dir denn den Floh ins Ohr gesetzt? Eine Batterie hat heutzutage eine Lebensdauer von weit über 10 Jahren und wie die Gesetzeslage dann aussieht diesbezüglich wird Dir wohl nur eine vernünftige "Glaskugel" beantworten können. Warum sollte das Auto im gefluteten Container transportiert werden müssen? Wenn Du mit sowas rechnest glaubst Du bestimmt auch an einen 6er im Lotto.

Sorry, ist nicht persönlich gemeint aber überlege lieber nochmal ob Du wirklich ein E-Auto fahren willst wenn Du mit solchen Eventualitäten planst.

Auch wenn die erwähnten Schadens-Szenarien noch nicht absolut existenzgefährdend sind, finde ich die Fragen dennoch vollkommen berechtigt und würde mich auch dafür interessieren, ob manche Versicherungen für solche Fälle besonders knappe oder großzügige Deckungssummen vorgesehen haben.

Bei der Versicherungskammer Bayern sind Entsorgungskosten bei Elektro-/Hybridfahrzeugen mit Teilkasko Plus bis 20.000 EUR abgedeckt.

Siehe Seite 2, rechts unten.

https://mein-premiumservice.vkb.de/.../334563

Die sind nicht die billigsten, haben mir aber auch schon 15.000 EUR Schaden ohne zu Murren bezahlt.

Themenstarteram 13. Dezember 2021 um 22:06

@Franzmann: nein, da stelle ich diese Überlegungen nicht an. Ein verunfallter Verbrenner lässt sich problemlos abschleppen und reparieren oder verschrotten. Da reichen aktuelle Deckungsbeiträge vollkommen aus, da diese Eventualitäten oft vorgekommen und daher bekannt sind.

Eine lt. ADR kritisch beschädigte Batterie ist nur extrem aufwändig zu transportieren und benötigt eine Transportfreigabe durch die BAM. Von einer nicht transportfähigen Batterie mal ganz zu schweigen. Da greifen die mir bekannten Deckungssummen nicht.

Hintergrund meiner Frage ist ja eben, ob es Versicherungen gibt, die hier bessere Deckungssummen bieten. Ich möchte ungern 500€/Jahr ausgeben, wenn ich für 650€ diese Risiken abgedeckt bekomme.

Anderes Beispiel: Marderschäden sind gegen Aufpreis bis ca. 5000€ versicherbar. Der Tausch des Hochvoltkabels kostet teilweise deutlich mehr.

Mercedes tauscht lt. der Süddeutschen bei jeder Airbagauslösung den Akku. Wenn der nicht vernünftig versichert ist (ist leider nicht immer der Fall), wird es entsprechend teuer.

Ich habe jetzt die Top 5 Vorschläge auf einem großen Vergleichsportal „studiert“ und die sind in diesen Bereichen alle eher mau aufgestellt.

Und ja: ich plane Eventualitäten gerne mit ein ;).

Na dann pass bloß auf, dass Dir nicht der Himmel auf den Kopf fällt. (Witz - muss man ja heutzutage dazu schreiben.) ;-)

@Thilo T.

Die Top 5 Vorschläge auf besagten Vergleichsportalen kannst du bei sowas vergessen.

Die sind nur deshalb Top 5 (günstig), weil sie eben gerade bei solchen Dingen ihr eigenes Kostenrisiko minimal halten.

Musste auch schon feststellen, dass mir gerade die Leistungen für Elektro/PHEV bei den Vorschlägen dort nicht ausreichend sind.

Ich finden im übrigen deine Fragen völlig legitim und angemessen und die despektierlichen Kommentare von @franzmann hier völlig fehl am Platz.

Elektrofahrzeuge haben sowohl in der Werkstatt (Stichwort HV-Schein) als auch beim Abschleppen und Entsorgen spezielle Anforderungen, was auch mehr kosten kann.

Mein Haus ist auch gegen Sturm, Feuer, Hagel und sonstwas versichert, auch wenn man das 50 Jahre lang hoffentlich nie braucht.

Da kann man sich schon auch fragen, was bei ähnlich unwahrscheinlichen Fatalitäten beim Elektrofahrzeug versichert ist.

Morgen...!

Im Nachbarforum [1] gibt es einen Versicherungsmakler Namens Pitt. Der hat dort eine interessante Übersicht zu Versicherungen erstellt. Ob das gute oder schlechte Angebote sind, muss jeder selbst bewerten. ;)

Meine Meinung, so lange jemand anderes am Unfall Schuld ist, übernimmt diese Versicherung die gesamten Kosten.

Bin ich selbst dran Schuld, habe ich die HUK24 [2]. Bei dieser ist das Thema Akku und HV Kabel bis 20 TEUR versichert. Durch die ADAC Plus Mitgliedschaft wird das Auto in die von mir genannte Werkstatt transportiert. Dort kann es etweder repariert werden oder ich mache ein paar Fotos und biete es bei bekannten Internetauktionshäusern zum Verkauf an. ;)

Verschrottet habe ich noch nie ein Fahrzeug...!;)

MfG André

[1] https://www.goingelectric.de/forum/viewtopic.php?p=1728651#p1728651

[2] https://www.huk24.de/elektroauto-versichern

Themenstarteram 14. Dezember 2021 um 13:14

Super :)! Danke für eure Tips, ich werde mir das heute Abend mal in Ruhe anschauen.

Beste Grüße,

Thilo

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. Fragen zu Versicherung und ggfls. Batterierücknahme /-entsorgung