ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Fragen zu Lackversiegelung

Fragen zu Lackversiegelung

Themenstarteram 22. Januar 2012 um 19:30

Hallo,

wahrscheinlich wude das schon tausendmal gefragt...

Ich habe ein Neufahrzeug mit einer Schwarz - Perleffekt Lackierung (MB Obsidianschwarz), also sehr schmutzempfindlich.

Mir geht es weniger um Langzeitschutz, ich möchte an sich nur den Effekt der Sauberkeit erzielen. Gibt es da empfehlenswerte Mittelchen? Sollte auch eine vernünftige Standzeit haben. Autopflege ist nicht mein Hobby... ;)

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hallo Juergen

Die Collinite Wachse sind für dein Vorhaben gut geeignet.Werden dir hier bestimmt noch einige bestätigen.

MfG

thomaswi

Hi

Würde dir empfehlen den Wagen zu waschen mit einer Politur behandeln und mit Collinitte 915 einwachsen.

Hat eine sehr gute Standzeit.

Als Politur würde ich dir bei dem harten Mercedeslack zu Meg.UC raten

Sollte noch garnichts an Kratzern usw. auf dem Lack sein könnte auch Meg. Swirl-X reichen.

Mfg.

Hallo Juergen_R

Ein paar Fragen an Dich:

Hast Du vor den Wagen von Hand zu waschen oder willst Du in die waschanlage fahren?

Hast Du schon Mittel zur Fahrzeugpflege zu hause?

Hast Du die hiesige FAQ schon gelesen?

Was willst Du den so an Geld investieren?

Du willst keinen Langzeitschutz aber eine vernünftige Standzeit:confused:, verstehe ich nicht so ganz?

Bestimmt habe ich noch was vergessen, aber das sollte auch erstmal reichen:)

Gruß

8bex

Zitat:

Original geschrieben von Juergen_R

... ich möchte an sich nur den Effekt der Sauberkeit erzielen.

So richtig erschliesst sich mir nicht, was Du damit ausdrücken willst ;)

Mein (columit-) schwarzer MB trägt momentan auch das Collinite #915, welches ich Dir auch empfehlen kann.

Handpolitur bei dem wirklich steinharten Lack ist eine Sauarbeit. Wenn Autopflege nicht Dein Hobby ist, weiss ich nicht, ob schweisstreibende 12 Stunden (gerne auch mehr) mit zweifelhaftem Ergebnis bei Dir gut ankommen werden.

Wenn nötig, vielleicht polieren lassen und sich um die Erhaltung kümmern.

Achso ... von wegen "nicht Dein Hobby": Waschstrassen-Benutzung macht alles wieder zu Nichte, das ist Perlen vor die Säue.

Gruss DiSchu

Warum empfehlt ihr dem Themenmaster bei einem Neufahrzeug eine Politur?

Ich denke eine Politur verwendet man bei Lackdefekten?!?!

Von einem Pre Cleaner war noch gar nicht die Rede. Das sollte doch reichen......oder?

Anschließend natürlich noch ein Wachs auftragen.

 

Gruß

Eis4zeit

Zitat:

Original geschrieben von Eis4zeit

Warum empfehlt ihr dem Themenmaster bei einem Neufahrzeug eine Politur?

Weil ich das direkt überlesen habe, sorry ... :rolleyes:

Gruss DiSchu

Nanolex Premium oder Chemical Guys JetSeal 109 oder Smartwax SmartSealant wären da sehr gute Produkte ;)

Themenstarteram 23. Januar 2012 um 18:16

Ui, sind doch einige Reaktionen. :)

Zu den Fragen:

Das Auto ist ein Firmenfahrzeug und geht in 3 Jahren wieder zurück. Mir geht es hauptsächlich darum, eine möglichst schmutzabweisende Wirkung zu erzielen, damit ich nicht ständig am Auto waschen bin. Der angesprochene Langzeitschutz bezieht sich auf den Werterhalt des Autos, der nicht unbdingt im Vordergrund steht.

An Ausrüstung habe ich, von normalem Autoshampoo, Schwamm, Leder etc. abgesehen, nichts.

Das Auto soll eigentlich schon in die Waschanlage, nur eben wenn es geht nicht dreimal die Woche...

Regelmäßig Waschanlage kostet auch Geld und Zeit. Kostenmäßig sollte es nicht unbedingt das große Swizöl Rundum Sorglos Paket sein, an ein paar Euros hin oder wird es nicht scheitern.

Mir ist kein Produkt bekannt, das eine Verschmutzung des Fahrzeugs verhindert.

Genaugenommen richtig. Ein frisch gewachstes/versiegeltes Auto ist in den ersten 3-4 Woche recht leicht zu reinigen, weil Dreck und Insekten schlecht haften, aber schmutzig wird es trotzdem ;)

@TE: wenn Du die Absicht hast den Wagen weiterhin durch die WA zu schieben, dann wirst Du Dir recht schnell die Konsevierung wieder vom Lack runterwaschen. Grund: Chemie in der WA.

Wenn Du bereit bist auf Handwäsche umzusteigen, dann solltest Du den Schwamm gegen einen MF Waschhandschuh und Dein Leder gegen ein MF Trockentuch austauschen um nach möglichkeit Kratzer noch besser zu vermeiden.

Ohne Handwäsche würde sich aus meiner Sicht alles weitere erübrigen!

Die Minimalanforderung wäre eine Konservierung, egal ob Wachs oder Versiegelung. Ich mag lieber Wachs.

Ein günstiges Wachs (unter vielen) kostet ca. 18€, hält 3-6 Monate und reicht bei richtiger Verarbeitung für +/- 25 Anwendungen. Die Standzeit und den Glanz kannst Du durch einen Pre(Wax)Cleaner noch erhöhen.

Und jetzt erstmal Pizza:D

Bis später

8bex

Zitat:

Original geschrieben von Celsi

Genaugenommen richtig. Ein frisch gewachstes/versiegeltes Auto ist in den ersten 3-4 Woche recht leicht zu reinigen, weil Dreck und Insekten schlecht haften, aber schmutzig wird es trotzdem ;)

Erschwerend hinzu kommt, dass der Wagen schwarz ist. Genau mein Ding, keine Frage, aber einmal um die Ecke fahren und man könnte schon wieder die Eimer holen. Da gibt es dankbarere Farben.

Gruss DiSchu

Themenstarteram 26. Januar 2012 um 18:51

Der "Schmutzmagnetismus" von schwarz war mir schon klar. Ich hatte nur gehofft, die Anhaftung von Schmutz- / Spritzwasser etwas minimieren zu können.

Aber Waschanlage ist definitiv fix. Wenn dann nichts Sinn macht, lass ich die Lackpflege lieber sein.

In jedem Fall Danke für die Antworten.

Jep, die Pflege kannst du dann sein lassen. Das ist zwar schade, aber - und das ist absolut nicht böse gemeint! - es kann nunmal nicht jeder zich Euro und vorallem Stunden in die Fahrzeugpflege stecken.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Fragen zu Lackversiegelung