ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Frage zur Folierung

Frage zur Folierung

Themenstarteram 19. September 2013 um 12:54

Hey Leute,

wollte mal fragen ob jemand schon Erfahrung mit Folieren gemacht hat?

Ich meine damit aber selber folieren und nicht machen lassen.

Bin da grad ein wenig am exeperimentieren da ich noch was im Keller hatte.

Möchte gerne was am Wagen machen und später auch mal das Motorrad.

Bin grad an nem alten Motorrad Helm auch am üben.

Ich frage mich immer die ganze Zeit wie man das maht wenn man zwei überlappende Folien gerade aneinander bringen möchte.

da gibts wohl dieses Knifeless Tape, aber die Dinger sind etwas überteuert.

Viele machen das mit nem Skalpell,aber ich weiss nicht genau wo und wie angeschnitten wird.

Habe es probiert und jedes Mal bleibt zwischen den beiden Folien eine kleine Lücke wo man drunter schauen kann.

Hier mal Beispielvideos:

http://www.youtube.com/watch?...

http://www.youtube.com/watch?v=tF5NWzIS4ZI

Ähnliche Themen
11 Antworten

einen Helm habe ich noch nicht foliert aber Leisten und Mittelkonsole von meinem ehemaligen Audi A6. Aktuell bin ich mit meinem Sohn dran eine Heckschürze von seinem älteren A4 Avant zu folieren, die erste Hälfte sieht schon mal ganz gut aus...

Das mit dem Überlappen ist so ne Sache, da habe ich keine erfahrungen mit aber ich habe mal ein Video gesehen wo die zweimal schneiden und vorher Tesafilm drunter kleben dann stossen die Folien sauber aneinander. Such mal bei YouTube nach 3M oder folieren usw.

Themenstarteram 19. September 2013 um 15:05

Also habe schonziemlich viel gesucht.

Die beiden Videos und das hier gefunden

http://boxerkunst.de/content.php?100-Motorrad-Folierung-„Jetzt-wird´s-bunt

Manche kleben das Band drunter und manche kleben es drüber um eine Schnittführung zu bekommen.

aber so richtig verstanden habe ich es noch nicht.

Ausserdem weiss ich nicht wie man da einen geraden Schnitt bekommen soll.

Meistens wirds bei mir irgendwie nicht gerade und man hat immer einen kleinen Spalt zwischen den beiden Folienstücken.

Wird dir bei der starken Wölbung eines Helmes auch nicht so unendlich viel nützen...aber fürs generelle Verständnis, wie man es lösen kann...

KLICK

So ähnlich macht man es u.a. auch bei Teppichen und Tapeten. Der Gag daran ist ja, dass man nur EINMAL schneidet, und zwar durch beide Teile, dann passt es automatisch zusammen, egal wie krumm der Schnitt ist.

@peppar:

genau das Video habe ich gemeint - ich wusste nur nicht mehr das es vom Foliencenter war. Ob das auf einem Helm auch funktioniert ist natürlich fraglich....

Themenstarteram 19. September 2013 um 19:39

also das Video sieht schonmal sehr gut aus.

Ich wusste auch nicht wie man das genau nennt, deshalb hatte ich nach Begriffen wie Überlappung oder Kanten etc. gesucht, aber nichts richtiges gefunden.

Der Begriff Spleissen wäre mir nicht eingefallen.

Kleben bekomme ich gut hin, nur noch der richtige Schnitt hat gefehlt.

Das Problem ist nur auf dem Helm richtig schneiden zu können.Kann da ja schlecht mit nem Lineal entlang, aber anscheinend geht es irgendwie doch.

das Helm Video was ich oben verlinkt habe, macht der das auch so?

Habe auch gelesen man müsse immer 1mm Abstand lassen, da die Folien irgendwann wetterbedingt schrumpfen würden.

Manche meinen den Helm sollte man lieber nicht in Stücken, sondern als ganzes Foleiren, dann wäre es besser, allerdings ist das bei so nem runden Ding schwierig da mit so nem grosssen Folien Stück zu hantieren.

Hab grad noch so ein Video gefunden.Ist auch das selbe Prinzip. Jetzt muss ich es nur noch auf ne runde Sache übertragen.

http://www.youtube.com/watch?v=Z2mBclTY_Uo

Was die Schrumpfung von ~1mm betrifft, lese ich zum ersten Mal davon, aber das würde erklären, warum das Moped das ich folierte, Monate später Lücken bekam und nun gut und gerne 1 mm hat...wenn auch ganz unterschiedlich betroffene Teile. Da könnte also was dran sein...sag ich mal :D Wie man aber 1 mm Überstand lassen soll, so daß der trotzdem sauber verlegt aussieht und das Auge nicht stört...wüßte ich jetzt auch nicht.

Beispiel (Foto unten):

Im Prinzip eine original Aufteilung, nur eben sämtliche Farben durch Folie ersetzt.

Erfahrungswerte: 0, bissel YouTube und bisselchen Lesen...aber sonst nix.

Hier hatte ich folgendes probiert:

1. Grün und Schwarz auf Stoß und silber darüber...

--> sah gelinde gesagt, bescheiden aus, weil sich die Naht abzeichnete (Carwrapping Folie von Oracal 970 mit Dicke 0,130mm ohne Kleber)

2. Grün und schwarz mit Lücke für silber, aber noch ca 2mm Überlappung zu den beiden Farben

---> sah auch blöd aus, weil der Streifen relativ dünn ist und sich die Überkappung natürlich abzeichnete.

3. das Ergebnis im Bild:

Auf endgültige Kante eine Lücke geschnitten für silber:

überbreiten Streifen reingeklebt, mit Fingernagel scharf an der Kante zu den Nachbarfolien ran und mit Skalpell exakt abgeschnitten.

-> ging auf...wenn man beim Schneiden auch besser nicht mal atmete, damit es bloß kein Zehntel daneben geht.

Leider dann eben aber Monate später Schrumpfung an einigen Teilen und damit nun Lücke.

Das hier war nicht ansatzweise so schwierig wie ein Helm und ob ich den Untergrund erwischte, spielte keine Rolle, weil sowieso alte Ersatzteile. Einen Helm mit einem Bogen Folie zu folieren, kann ich mir persönlich nicht vorstellen...zu stark gewölbt.

Aber vielleicht meldet sich noch ein Profi, der dir den richtigen Leitfaden geben kann....

Img-0368
Themenstarteram 19. September 2013 um 21:47

Ich habe heute etliche Emails an Foleirungs Shops geschickt und die Antwort von denen ich bekam ist fast immer dieselbe: Ich sollte sowas immer als ganzes folieren und nicht in Stücken.

Da ich ja eh alles nur einfarbig haben wollte werde ich es mal so versuchen.

Habe bei mir auch gemerktdas man die Folie 1000 mal abziehen und wiederkleben kann.

Sie klebt immer noch super.

Ausserdem kann man sie schon extrem ziehen ohne das sie reisst.

Mit Folie irgendwelche Designs zu machen werde ich mir vielleicht später genauer anschauen, dazu fehlt mir auch noch die Erfahrung.

Die Wölbungen bekomme ich mit etwas Gefummel irgendwie hin.Hing nur wie gesagt an der Kante zu Kante Geschichte.

Werde mich gleich mal wieder in den Keller setzten und versuchen.

Lade dann auch Fotos hoch wenn ich es hinbekomme.

Ich denke wenn das mit dem Helm einigermassen klappt dann sollte ich mit anderen Teilen nicht mehr so grosse Schwierigkeiten haben.

Finde übrigens dein Endergebnis wirklich super.Sieht alles wie original lack aus.

Naja...Lack ist doch was anderes als Folie...aber ich finde es nach wie vor eine tolle Option.

Viel Erfolg, gute Nerven und ich bin mal gespannt, auf das Ergebnis!

Themenstarteram 20. September 2013 um 0:54

So Leute, Folieren ist wirklich ne Kunst für sich und ich hab auch nicht grad mit dem leichtesten Teil angefangen das zu üben.

Habe es jedenfalls aufgegeben.

Werde es nicht selber machen.

Ich habe nochmal gemerkt das solche Arbeiten wie Folieren oder Lackieren nur in Profi Hände gehören.

Hinterher habe ich mehr versaut als erreicht.

Ist leider nicht etwas was man mal so nebenbei lernen und anwenden kann.

Die Leute besuchen da richtige Kurse und Seminare.

Werde mir mal ausm Netz jemanden suchen, der das günstig macht.

Themenstarteram 3. Oktober 2013 um 22:51

falscher Thread.Sorry

Deine Antwort
Ähnliche Themen