ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Frage zu Sitzen und Ganzjahresreifen VW Tiguan United

Frage zu Sitzen und Ganzjahresreifen VW Tiguan United

VW Tiguan
Themenstarteram 26. September 2020 um 11:21

Hallo.

Leider habe ich beim Suchen keine Antwort gefunden, deswegen die folgende Frage:

Was für Sitze sind in der United-Konfiguration enthalten? Ich hätte gerne die Top-Komfort-Sitze, nur leider finde ich bei der Konfiguration nichts dazu.

Und welche Ganzjahresreifen werden angeboten (also von welcvher Firma).

Danke für Eure Hilfe.

Beste Antwort im Thema

Habe auch die Ganzjahresreifen von Conti drauf. Ich bin damit sehr zufrieden. Ihr solltet nicht immer so tun als würdet ihr mit Euren Tigern permanent am Limit der Reifen fahren. Wenn man einigermaßen verhalten und vorausschauend fährt reicht es allemal. Auf Dauer spart es Kosten und Zeit.

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Hallo @Wolle1895 ,

zu Deinem Wunsch nach GZR empfehle ich dir die Diskussion GZR 2020

hier im Forum.

Da haben sich lt. ADAC - GZR Test 2020 zwei Gruppen von GZR ergeben,

"verkappte Sommerreifen" mit guten NASS/ Trocken - Werten und

"verkappte Winterreifen" mit guten Schnee/Eis und Nässe Werten. Du

solltest nach Deinen Ansprüchen, das richtige auswählen. Es gibt auch noch

einen aktuellen Auto-Bild Test zu dem Thema.

Zu den Sitzen kann ich nichts sagen.

Bei mir waren Pirelli montiert, im Schnee eine Katastrophe, schon bei Regen schlecht, würde mich auf dem Ersatzmarkt umschauen, die Sommerreifen vom Werk verkaufen, sind ja noch neu dann und man wird sie ganz gut los, wenn man nicht einen überhöhten Preis haben will.

Zitat:

@Wolle1895 schrieb am 26. September 2020 um 11:21:22 Uhr:

...

Was für Sitze sind in der United-Konfiguration enthalten? Ich hätte gerne die Top-Komfort-Sitze, nur leider finde ich bei der Konfiguration nichts dazu. ...

Zu den Sitzen seht tatsächlich nicht viel im Konfigurator ! - In der Vergangenheit hatten die Sondermodelle des Tiguan immer auf den Comfortline aufgebaut - der hatte keine Top-Komfort-Sitze. Die gab es immer erst ab Highline.

Ob die neue Modellbezeichnung Life jetzt die Basis ist, habe ich nicht geprüft.

Auch der bei den alten Modellen bestellbare Ergo-Aktiv-Sitz ist momentan nicht bei den Sonderausstattungen zu finden - den würde ich neben den Top-Komfort-Sitzen empfehlen.

Um vielleicht genaueres zu erfahren, fragst du besser deinen VW-Dealer. Der Berater sollte zum neuen Modell bereits geschult sein.

Nachtrag:

Nachdem ich mir die Preisliste für das Modell 2021 angeschaut habe, scheint es den Begriff "Top-Komfort-Sitz" gar nicht mehr zu geben. Der Unterschied zum Normalsitz ist die Lordosenstütze - die erst ab der Ausstattung Elegance serienmäßig ist. Damit ist der Ergo-Aktiv-Sitz wohl die einzige Möglichkeit bei den Modellen Tiguan (Basis) und Life zu einer Lordosenstütze zu kommen. In der Preisliste wird auch nur auf unterschiedliche Bezugsstoffe hingewiesen.

Laut Preisliste für den Tiguan United ist der Ergo-Aktiv-Sitz nicht bestellbar ! - Vielleicht ändert sich das ja noch.

Also kannst du dir ja mal zum Vergleich den Tiguan Life konfigurieren und schauen, wie hoch der Preisunterschied ist.

 

Gruß aus'm Ländle

Ulrich

Ich würde nie Ganzjahresreifen fahren. Im Sommer nicht optimal und im Winter auch nicht.

Sie es mal so: Bis auf die Felgen kosten Winterräder kein Geld. Ob du Winter- oder Sommerreifen verschleißt ist egal. Und das Wechseln kostet 0 - 100 €. 0, wenn du es selber machst. 20, wenn du die Räder zu ATU o.ä. karrst und montieren lässt. 100 inkl. Einlagern.

Zitat:

@A4_TDI schrieb am 26. September 2020 um 12:47:04 Uhr:

Ich würde nie Ganzjahresreifen fahren. Im Sommer nicht optimal und im Winter auch nicht.

Sie es mal so: Bis auf die Felgen kosten Winterräder kein Geld. Ob du Winter- oder Sommerreifen verschleißt ist egal. ...

Das sehe ich im Prinzip auch so.

Bei Wenigfahrern wird das dann aber doch zum Kostenproblem. Winterreifen würde ich z.B. nicht länger als 6 Jahre fahren - wenn die dann noch 6 mm Restprofil haben, tut das schon weh. Die Sommerreifen sind nach 8 Jahren eigentlich auch schon altersbedingt fällig - schmerzt dann auch, wenn die noch 5 mm Restprofil haben.

Mit dem Ganzjahresreifen kann man nach 6 Jahren die Reifen erneuern - die dann die Abnutzungsgrenze von der Profiltiefe erreicht haben. Die Fahreigenschaften sind beim Durchschnittsfahrer nicht so wichtig - nur die wenigsten bewegen sich mit einem Tiguan im Grenzbereich. Doch der aus meiner Sicht kritische Punkt ist der längere Bremsweg des Ganzjahresreifens im Vergleich zu den Topreifen für den Sommer/Winter. Allein das wäre mir den Aufpreis für den 2. Reifensatz wert (Satz gute Winterreifen auf 17"-Alus kostet außerhalb von VW ca. 1.100 EUR - das ist nicht die Welt.

Den Räderwechsel in Eigenleistung mache ich schon immer selbst - der Rangierwagenheber, der Drehmomentschlüssel, Stecknuss, Radkreuz und die Drahtbürste haben sich bei 4 Autos mit Räderwechselbedarf schon längst gerechnet. Habe dieses Jahr sogar wegen des Tiguans (musste immer ein 2cm-Brett unter den alten Rangierwagenheber legen, um die Räder frei zu bekommen) in komplett neues Equipment investiert - das alte Werkzeug habe ich meinem Sohn mitgegeben, weil er ca. 250 km entfernt wohnt und so den Räderwechsel eben auch selbst machen kann.

Die Räder vom Tiguan sind übrigens nicht nur groß, sondern auch verdammt schwer - aber es geht gerade noch so.

Der nächste Winter steht schon vor der Tür - nächste Woche muss ich dienstlich nach Hindelang-Oberjoch. Da hatte es heute morgen bei 0°C kräftig geschneit und die weiße Pracht ist liegen geblieben. Die Temperaturen steigen aber zum Glück wieder.

Gruß aus'm Ländle

Ulrich

Habe die Highline Ausführung. Ab Werk waren Ganzjahresreifen von Continental montiert.

Habe auch die Ganzjahresreifen von Conti drauf. Ich bin damit sehr zufrieden. Ihr solltet nicht immer so tun als würdet ihr mit Euren Tigern permanent am Limit der Reifen fahren. Wenn man einigermaßen verhalten und vorausschauend fährt reicht es allemal. Auf Dauer spart es Kosten und Zeit.

Zitat:

@Kitzblitz schrieb am 26. September 2020 um 13:16:19 Uhr:

Bei Wenigfahrern wird das dann aber doch zum Kostenproblem. Winterreifen würde ich z.B. nicht länger als 6 Jahre fahren - wenn die dann noch 6 mm Restprofil haben, tut das schon weh. Die Sommerreifen sind nach 8 Jahren eigentlich auch schon altersbedingt fällig - schmerzt dann auch, wenn die noch 5 mm Restprofil haben.

Genau das sollte der relevante Punkt sein. Bei mir mit 30.000-40.000km per anno im Firmenwagen erübrigt sich die Diskussion, klar: Sommer- und Winterreifen sind Pflicht und kein zus. Kostenfaktor. Bei meiner Frau mit ihrem T-Roc und ca 3.000km per anno fast nur innerstädtisch ist es genau anders herum. Auch hier erübrigt sich die Diskussion: Klar 1x Allwetterreifen und gut. Ihren Golf gab sie mit 2 Satz Reifen ab. Beide Sätze steinalt, verhärtet aber mit gutem Profil...

Pauschal Allwetterreifen ablehnen, wie weiter oben nachlesbar ist völliger Quatsch!

Zitat:

@ro_mi schrieb am 26. September 2020 um 14:15:36 Uhr:

Ihr solltet nicht immer so tun als würdet ihr mit Euren Tigern permanent am Limit der Reifen fahren.

Aha, und was ist eine Vollbremsung auf Schnee, wenn dir ein Kind vor's Auto läuft? Der Profi kommt zum Stehen, der Amateur fährt drüber?

Hallo Kitzblitz,

du hast es gut beschrieben. Ich habe als Wenigfahrer meine Sommer- und Winterreifen auch oft nach 6 Jahren mit ausreichend Profil entsorgt.

Jetzt fahre ich Conti Ganzjahresreifen. Mein sehr komfortabler Tiguan ist nun auf Autobahnfahrten doch etwas lauter mit den erhöhten Abrollgeräuschen. Ist aber eher im Bereich Luxusproblem.

Gruß

Wolfgang

Zitat:

@A4_TDI schrieb am 26. September 2020 um 14:51:53 Uhr:

Zitat:

@ro_mi schrieb am 26. September 2020 um 14:15:36 Uhr:

Ihr solltet nicht immer so tun als würdet ihr mit Euren Tigern permanent am Limit der Reifen fahren.

Aha, und was ist eine Vollbremsung auf Schnee, wenn dir ein Kind vor's Auto läuft? Der Profi kommt zum Stehen, der Amateur fährt drüber?

Und wenn dir im winter auf trockener strasse bei 10 grad ein kind vors auto läuft rumpelst du mit deinen winterreifen drüber und der typ mit den sommerlastigen gjr bleibt stehen....

Man sollte schon die kirche im dorf lassen.

Hier geht es doch lediglich um die Frage, von welcher Firma VW die Ganzjahresreifen montiert.

 

Es geht nicht darum ob Ganzjahresreifen bzw Sommerreifen/Winterreifen gewählt werden sollen und auch nicht darum welche Vorteile oder Nachteile die jeweilige Wahl hat.

Zitat:

@vg9698 schrieb am 26. September 2020 um 16:05:51 Uhr:

Hier geht es doch lediglich um die Frage, von welcher Firma VW die Ganzjahresreifen montiert.

Das ist gefühlt schon 1000x beantwortet worden:

Von dem Hersteller, deren Reifen gerade im Zugriff sind. Das wechselt immer wieder, da mehrere Zulieferer und kann dementsprechend nicht im Vorfeld beantwortet werden, Die Frage für den jeweiligen Wagen ist geklärt, wenn der vor der Tür steht. ;)

Zitat:

@Beichtvater schrieb am 26. September 2020 um 17:16:55 Uhr:

Zitat:

@vg9698 schrieb am 26. September 2020 um 16:05:51 Uhr:

Hier geht es doch lediglich um die Frage, von welcher Firma VW die Ganzjahresreifen montiert.

Das ist gefühlt schon 1000x beantwortet worden:

Von dem Hersteller, deren Reifen gerade im Zugriff sind. Das wechselt immer wieder, da mehrere Zulieferer und kann dementsprechend nicht im Vorfeld beantwortet werden, Die Frage für den jeweiligen Wagen ist geklärt, wenn der vor der Tür steht. ;)

Wobei angeblich immer nur Sommerreifen im Herstellerwerk montiert werden, die gewünschte Sonderausstattung wie zum Beispiel Ganzjahresreifen montiert erst der Händler nachträglich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Frage zu Sitzen und Ganzjahresreifen VW Tiguan United