ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Frage zu Öl-Verlust-Stop

Frage zu Öl-Verlust-Stop

Themenstarteram 23. März 2017 um 7:56

Hallo ich wenn ich so einen Öl-Verlust-Stop verwende egal welche Marke geht das nur beim Öl wechsel oder kann ich das auch gleich einfüllen zur Regeneration der Ölwannen Dichtung meines Renault Megane 3 Coupe dci . Bitte um Infos (Wenn es hier nicht richtig ist bitte verschieben danke )

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@carkosmetik schrieb am 23. März 2017 um 14:33:57 Uhr:

Von dem Zeugs st ganz dringend abzuraten !,ich Drücke mich mal etwas unprofessionell aus,weil ich weis nicht wie man diese Bestandteile nennt,diese führen durch Schichtaufbau zum Verschluss der Undichtigkeiten.

Im Motor sind aber auch feine Ölkanäle die durch Schichtaufbau auch zum Verschluss dieser führen.

Mit dem Einfüllen,füllt man sich wohl möglich einen Kapitalen Motorschaden ein.

Sprich Öldicht und Kühlerdicht machen alles dicht,wirklich alles !!.

Diese Mittel sind nur die halbe Wahrheit !!,Finger weg !!!

Es geht hier nicht um Schichtaufbau, sondern um die Erhöhung der Geschmeidigkeit der Gummiteile. Ich habe mit diesen Mitteln erstaunlich gute Erfahrungen gemacht, sowohl beim Motor, als auch bei der Lenkung, die wurden teilweise vollständig trocken. Es klappt auch bei Simmerringen, also bei allen Teilen, die aus Gummi sind. Ölwannen, - oder Ventildeckeldichtungen aus Kork klappen demnach nicht, das gleiche gilt für defekte Dichtungen.

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Hallo,

Erstmal sollte geklärt werden wo dein Motor das Öl verliert.

Wenn es ein undichter Simmerring (Wellendichtring) ist bring das Dichtmittel wohl eher nichts.

Wenn du Pech hast machst du mit dem Zeug mehr Schaden als Nutzen.

Ist es die Dichtung der Ölwanne bringt eine neue Dichtung den Erfolg.

Seelze 01

Von dem Zeugs st ganz dringend abzuraten !,ich Drücke mich mal etwas unprofessionell aus,weil ich weis nicht wie man diese Bestandteile nennt,diese führen durch Schichtaufbau zum Verschluss der Undichtigkeiten.

Im Motor sind aber auch feine Ölkanäle die durch Schichtaufbau auch zum Verschluss dieser führen.

Mit dem Einfüllen,füllt man sich wohl möglich einen Kapitalen Motorschaden ein.

Sprich Öldicht und Kühlerdicht machen alles dicht,wirklich alles !!.

Diese Mittel sind nur die halbe Wahrheit !!,Finger weg !!!

Natürlich mit frischem Motoröl einfüllen. Bei meinem Motor war der KW-Simmerring nach etwa 500 km wieder dicht. Bis zum nächsten Ölwechsel war das Zeuch drinne.

Zitat:

@carkosmetik schrieb am 23. März 2017 um 14:33:57 Uhr:

..., diese führen durch Schichtaufbau zum Verschluss der Undichtigkeiten.

Im Motor sind aber auch feine Ölkanäle die durch Schichtaufbau auch zum Verschluss dieser führen.

Ich weiß nicht, wo man derartig wirkende Mittelchen bekommt. Üblicherweise wirken die so, dass die Gummidichtungen etwas zum Aufquellen gebracht werden, so dass sie wieder abdichten.

Die Nutzungsdauer eine Motors kann damit oft verlängert werden - vor allem da, wo sich eine Reparatur wegen des Restwerts nicht mehr wirklich lohnt.

Natürlich kann man das auch ins alte Öl geben, nur mit neuem ist es halt länger im Motor wirksam.

LecWec funktioniert sehr gut, habe ich selber drin und alle leichten Undichtigkeiten sind verschwunden.

http://www.lecwec.de/

Themenstarteram 23. März 2017 um 19:08

Danke für die Infos Leute lg.

Zitat:

@gobang schrieb am 23. März 2017 um 15:46:20 Uhr:

Zitat:

@carkosmetik schrieb am 23. März 2017 um 14:33:57 Uhr:

..., diese führen durch Schichtaufbau zum Verschluss der Undichtigkeiten.

Im Motor sind aber auch feine Ölkanäle die durch Schichtaufbau auch zum Verschluss dieser führen.

Ich weiß nicht, wo man derartig wirkende Mittelchen bekommt. Üblicherweise wirken die so, dass die Gummidichtungen etwas zum Aufquellen gebracht werden, so dass sie wieder abdichten.

Die Nutzungsdauer eine Motors kann damit oft verlängert werden - vor allem da, wo sich eine Reparatur wegen des Restwerts nicht mehr wirklich lohnt.

Natürlich kann man das auch ins alte Öl geben, nur mit neuem ist es halt länger im Motor wirksam.

Funkt.das auch bei "Nichtgummi Dichtungen"z.B.Flansch Dichtungen,Oelwannen Dichtungen?:confused:.

Es funktioniert,das weis ich aus Erfahrung,vom Hörensagen.Es macht alles dicht,wenn dann irgendwann ein Motorschaden kommt führt man dies nicht auf das Mittel zurück,das ist ja mit dem nächsten Ölwechsel wieder raus?!,mit nichten,das Zeugs setzt sich in Ölkühler und in die Ölkanäle,Lagerschaden,Nockenwellen,Turboschäden auf Zeit !

@TE viel Erfolg, ich hoffe du erreichts dein Wunschziel,ein Oeldichter Motor,von innen und von aussen :D.

Es gibt zwei Arten dieser Mittel. Lecwec z.B. wirkt auf Gummidichtungen und andere Mittel machen das Öl einfach dicker. Mit der zweiten Variante macht dem Motor keinen Gefallen.

Zitat:

@UTrulez schrieb am 25. März 2017 um 10:23:06 Uhr:

Es gibt zwei Arten dieser Mittel. Lecwec z.B. wirkt auf Gummidichtungen und andere Mittel machen das Öl einfach dicker. Mit der zweiten Variante macht dem Motor keinen Gefallen.

Man kann es drehen wie man möchte,ist die Undichtigkeit auf Grund einer nicht "Gummi Dichtung" nutzt dieses Mittel nichts,die Zweite Variante ist bereits beschrieben auch nicht zu empfehlen.

Wie ich bereits ausführte,sind diese Mittel sind leider immer nur die halbe Wahrheit,und leider steht auf dem Beipackzettel nichts von Risiken u.Nebenwirkungen.

Man kann nur hoffen das der @TE für sich die richtige Entscheidung trifft,eine Rep.der Undichtigkeit ist alle mal günstiger als ein Motorschaden.

In den Motor gehört nur gutes Motoröl,sonst nichts !

Mein Motor schwitzte auch etwas bei der Ölwannendichtung,

da hab ich erstmals nur die Schrauben nachgezogen, dann war der Motor wieder trocken.

Zitat:

@carkosmetik schrieb am 23. März 2017 um 14:33:57 Uhr:

Von dem Zeugs st ganz dringend abzuraten !,ich Drücke mich mal etwas unprofessionell aus,weil ich weis nicht wie man diese Bestandteile nennt,diese führen durch Schichtaufbau zum Verschluss der Undichtigkeiten.

Im Motor sind aber auch feine Ölkanäle die durch Schichtaufbau auch zum Verschluss dieser führen.

Mit dem Einfüllen,füllt man sich wohl möglich einen Kapitalen Motorschaden ein.

Sprich Öldicht und Kühlerdicht machen alles dicht,wirklich alles !!.

Diese Mittel sind nur die halbe Wahrheit !!,Finger weg !!!

Es geht hier nicht um Schichtaufbau, sondern um die Erhöhung der Geschmeidigkeit der Gummiteile. Ich habe mit diesen Mitteln erstaunlich gute Erfahrungen gemacht, sowohl beim Motor, als auch bei der Lenkung, die wurden teilweise vollständig trocken. Es klappt auch bei Simmerringen, also bei allen Teilen, die aus Gummi sind. Ölwannen, - oder Ventildeckeldichtungen aus Kork klappen demnach nicht, das gleiche gilt für defekte Dichtungen.

Ich kann über LecWec nichts schlechtes berichten, außer das es schweine teuer ist und sonst macht es was es soll.

In meinen Augen sind diese Mittel toll! Für Motoren bis Anfang der 90 Jahre! später kamen immer kleinere ölkanäle und geringere fertigungstolleranzen so das diese Mittel ungewollte Nebenwirkungen haben können! Mal abgesehen davon das ich die erfolg Chancen auf max 50% einschätze! Nur das Risiko bleibt egal ob das Mittel erfolgreich abdichtet oder nicht

 

Jeder sollte selbst wissen was er macht jetzt kennst du das für und wieder und kannst deine Entscheidung treffen!

Zitat:

@Tom1182 schrieb am 25. März 2017 um 14:12:37 Uhr:

In meinen Augen sind diese Mittel toll! Für Motoren bis Anfang der 90 Jahre! später kamen immer kleinere ölkanäle und geringere fertigungstolleranzen so das diese Mittel ungewollte Nebenwirkungen haben können! Mal abgesehen davon das ich die erfolg Chancen auf max 50% einschätze! Nur das Risiko bleibt egal ob das Mittel erfolgreich abdichtet oder nicht

Jeder sollte selbst wissen was er macht jetzt kennst du das für und wieder und kannst deine Entscheidung treffen!

Mittel wie Lecwec können keine Ölkanäle verstopfen, das ist einfach ein dünnflüssige Chemiekalie die Gummis etwas aufquellen läßt, auch nur bei Gummidichtungen hilft das Mittel .

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Frage zu Öl-Verlust-Stop