ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Frage zu Hubraum vs. PS

Frage zu Hubraum vs. PS

Themenstarteram 3. August 2006 um 15:06

Hi!

Kennst sich jemand mit Motortechnik aus? Ich bin in dem Gebiet absoluter Laie.

Ich hätte da eine Frage (angaben nur als beispiel):

Wenn ein Volvo 80 PS mit 2.5 Liter hat, und ein anderer sagen wir Citroen 130 PS bei 2.0 Liter Hubraum, welcher Wagen beschleunigt dann schneller, und hat eine höhere Endgeschwindigkeit?

Was gibt der Hubraum eigendlich genau an, ist das das Volumen der Zylinder?

Stimmt das eigendlich, das ein PKW mit 4.0 Liter Hubraum und 100 PS länger hält, als ein PKW mit 1,8 Liter Hubraum und 150 PS? Ist die Lebensdauer eines Motors abhängig vom Hubraum?

Desshalb leben ja auch die B18-B20 Motoren so lange, oder?

Noch eine Frage, es heißt immer, die Maximaldrehzahl eines PKW-Benzienmotors liegt bei 6000 U/min, wie weit kann man einen Motor überdrehen (ohne Begrenzer), ohne dass er schaden nimmt? Möglich ist es ja (zumindest beim Volvo B18B):

"Bei Pressevorführungen wurden die Motoren ganz bewußt überdreht und mit flatternden Ventilen weit jenseits der Nenndrehzahl betrieben ohne Schaden zu nehmen. Sie waren auf diesen Betriebszustand ausgelegt."

Quelle: http://www.164-140club.de/html/frame.htm

Tut mir leid fürs etwas off-topic, aber das Thema interresiert mich

Danke für eure antworten

Grüße Franz

Ähnliche Themen
17 Antworten

Re: Frage zu Hubraum vs. PS

 

Zitat:

Original geschrieben von franz_99

1. Ich bin in dem Gebiet absoluter Laie.

 

2. Ich hätte da eine Frage (angaben nur als beispiel):

Wenn ein Volvo 80 PS mit 2.5 Liter hat, und ein anderer sagen wir Citroen 130 PS bei 2.0 Liter Hubraum, welcher Wagen beschleunigt dann schneller, und hat eine höhere Endgeschwindigkeit?

3. Was gibt der Hubraum eigendlich genau an, ist das das Volumen der Zylinder?

4. Stimmt das eigendlich, das ein PKW mit 4.0 Liter Hubraum und 100 PS länger hält, als ein PKW mit 1,8 Liter Hubraum und 150 PS? Ist die Lebensdauer eines Motors abhängig vom Hubraum?

5. Noch eine Frage, es heißt immer, die Maximaldrehzahl eines PKW-Benzienmotors liegt bei 6000 U/min, wie weit kann man einen Motor überdrehen (ohne Begrenzer), ohne dass er schaden nimmt? Möglich ist es ja (zumindest beim Volvo B18B):

1. Das glaube ich nicht!

2. Der mit dem besseren (niedrigerem) Leistungsverhältnis kg/PS und der kürzeren Übersetzung beschleunigt besser, der mit der längeren Übersetzung fährt schneller.

3. Das ist das Volumen des "Raumes", in dem sich die Kolben bewegen ;)

4. Das sollte so sein. Je weniger Leistung aus einem Motor geholt wird, desto haltbarer sollte er sein. Die Lebensdauer ist also u.a. vom Hubraum abhängig.

5. Wer sagt das? Es gibt moderne Motoren, die sind auf Umdrehungen von > 8.000U/min ausgelegt (M5, Honda R-Modelle, S2000 etc.). Ich kenne einige Leute, die fahren M3s mit bis zu 10.000U/min, ohne dass der Motor (direkt) Schaden nimmt. Einer hohen Laufleistung ist das natürlich nicht zuträglich.

 

Gruß

Martin

Themenstarteram 3. August 2006 um 20:00

Re: Re: Frage zu Hubraum vs. PS

 

Danke

Zitat:

Original geschrieben von XC70D5

1. Das glaube ich nicht!

Naja, die Grundlagen kenn ich halt..., wenns ins detail geht, hörtrt mein wissen schon auf.

2. Der mit dem besseren (niedrigerem) Leistungsverhältnis kg/PS und der kürzeren Übersetzung beschleunigt besser, der mit der längeren Übersetzung fährt schneller.

Zitat:

Original geschrieben von XC70D5

4. Das sollte so sein. Je weniger Leistung aus einem Motor geholt wird, desto haltbarer sollte er sein. Die Lebensdauer ist also u.a. vom Hubraum abhängig.

Also ist z.b. ein Volvo 2,5er mit 140 PS haltbarer als ein Volvo 2,5er mit 210 PS. Darum halten also die alten Volvo-Motoren im Amazon, 140/240 ect... so lange, die haben nur 80 PS aus 2,5 Liter.

Zitat:

Original geschrieben von XC70D5

5. Ich kenne einige Leute, die fahren M3s mit bis zu 10.000U/min, ohne dass der Motor (direkt) Schaden nimmt. Einer hohen Laufleistung ist das natürlich nicht zuträglich.

Hat Volvo solche Motoren (aktuelle ich meine nicht die B18, B20 ect...), die über 6000 U/min ausgelegt sind?

Wie lange hält eigendlich ein Volvo-Motor im normalfall?

Also auf wie viele Kilometer werden die Motoren werksintern in Schweden getestet?

Noch eine Frage, wesshalb ist volvo eigendlich von Stirn (wie heist der Antrieb, wo zwei Zahnräder eingesettzt werden, praktisch wartumgsfrei, wird heut glaub ich noch in den Volvo-Penta Bootsmotoren eingesetzt) auf Steuerkette umgestiegen?

Wieso hat Volvo das 1966 beim Volvo 140 eingeführte 2x3-Bremssystem iin den neueren Modellen aufgegeben? Da ist bei dem Ausfall eines Bremskreises noch 67 % der Bremsleistung vorhanden, bei den anderen Autos nur 50%. Damit wäre Volvo heute einzigartig am Automobilmarkt.

Grüße Franz

Re: Re: Re: Frage zu Hubraum vs. PS

 

Zitat:

Original geschrieben von franz_99

wesshalb ist volvo eigendlich von Stirn (wie heist der Antrieb, wo zwei Zahnräder eingesettzt werden, praktisch wartumgsfrei, wird heut glaub ich noch in den Volvo-Penta Bootsmotoren eingesetzt) auf Steuerkette umgestiegen?

Schön wär´s, die aktuellen Volvomotoren haben keine Steuerkette, sondern Zahnriemen :(

 

Gruß

Martin

...hallo, ausnahmslos alle Modelle, auch mein V70R? Dachte immer, leistungsstärkere Modelle seien mit Steuerketten ausgerüstet! Sorry, sollte letzte Bemerkung sehr doof klingen, aber bin ebenfalls nicht vom Fach...

Apropos: Zu welcher Zeit, oder Kilometerleistung muss der Zahnriemen ausgewechselt werden; speziell vielleicht mein R, Modelljahr '06??

Wechsel ist in den Service-Intervallen vorgeschrieben, AFAIK beim 100 oder 120.000 km Service. Das weiß aber Dein :)

müsste auch im Handbuch stehen.

Danke euch, dann werde ich mal in diese "Bibel" reinschauen und entsprechenden Eintrag raussuchen!

Euch allen ein schönes Wochenende und habt weiter Freude an euren Elchen...

Themenstarteram 5. August 2006 um 18:59

Ab welchem Jahr und welchen Modellen wurde eigendlich von der Steuerkette auf die Zahnriehmen umgestellt?

grüße Franz

Zitat:

Original geschrieben von Sääbler

...hallo, ausnahmslos alle Modelle, auch mein V70R? Dachte immer, leistungsstärkere Modelle seien mit Steuerketten ausgerüstet! Sorry, sollte letzte Bemerkung sehr doof klingen, aber bin ebenfalls nicht vom Fach...

Ich habe eine Steuerkette! :D Allerdings auch einen Ford (Mazda) Motor. Ich glaube dass der S40/V50 1.8 (demnächst auch 2.0) aktuell die einzigen Volvos mit Steuerkette sind.

Gruß, Patrick

Zitat:

Original geschrieben von franz_99

Ab welchem Jahr und welchen Modellen wurde eigendlich von der Steuerkette auf die Zahnriehmen umgestellt?

Die meisten Hersteller wechseln seit den letzten Jahren wieder auf Steuerkette (Volvo hinkt da etwas hinterher). Der neue Reihensechser im neuen S80 hat auch eine Steuerkette.

Steuerkette eines Duratec HE Motors (wie im Volvo S40/V50 1.8/2.0):

http://home.att.net/%7Ebiker16/_PV_018138.jpg

Gruß, Patrick

Themenstarteram 8. August 2006 um 0:08

Warum ist Volvo eigendlich vom praktisch Wartungsfreihen Stirn (wie lautet die korrekte bezeichung für die wartungsfreie Kraftübertragung mittels Zahnräder?) abgekommen?

Das wäre ja von der Haltbarkeit um welten besser, als die heutigen Zahnriehmen, da würde man nichts mehr wechseln müssen. Es kann nix reissen, man kann keine Motorschaden haben, wie wenn man vergisst den Zahnriemen zu wechsen ect...

Freundliche Grüße

Franz

Zitat:

Original geschrieben von franz_99

Warum ist Volvo eigendlich vom praktisch Wartungsfreihen Stirn (wie lautet die korrekte bezeichung für die wartungsfreie Kraftübertragung mittels Zahnräder?) abgekommen?

Stirnräder oder Königswellen werden bei Volvo, wie bei anderen Herstellern wohl auch, aus Kostengründen nicht mehr verbaut.

 

Gruß

Martin

Zitat:

Original geschrieben von franz_99

....Kraftübertragung mittels Zahnräder

Das wäre ja von der Haltbarkeit um welten besser, als die heutigen Zahnriehmen, da würde man nichts mehr wechseln müssen.

:rolleyes:

wenn ich mir die gebrochenen Winkelgetriebe bei den AWD´s anschaue bin ich ganz froh, dass Volvo da keine Zahnräder verbaut :D

Zitat:

Original geschrieben von franz_99

Warum ist Volvo eigendlich vom praktisch Wartungsfreihen Stirn (wie lautet die korrekte bezeichung für die wartungsfreie Kraftübertragung mittels Zahnräder?) abgekommen?

Das wäre ja von der Haltbarkeit um welten besser, als die heutigen Zahnriehmen, da würde man nichts mehr wechseln müssen. Es kann nix reissen, man kann keine Motorschaden haben, wie wenn man vergisst den Zahnriemen zu wechsen ect...

Freundliche Grüße

Franz

Da täuschst du dich: Ich hatte vor langer Zeit mal einen R4 mit Nockenwellenantrieb über Stirnräder. Zur Vermeidung von Lärm war das eine Zahnrad aus Kunststoff.... Den Rest kannst du dir denken!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Frage zu Hubraum vs. PS