ForumMotorrad Reisen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. Italien und seine angeblich schönen Straßen

Italien und seine angeblich schönen Straßen

Themenstarteram 18. Juni 2009 um 15:35

Hallo Leute,

wir waren eine Woche in Tirol und Südtirol unterwegs, haben ein paar richtig schöne Pässe abgefahren, aber was wir auf der SS300 (Italienische Bundesstraße) erlebt haben, spottet jeder Beschreibung.

Es war erstmal eine schöne Tour über das Silvserjoch und sollte dann weiter über den Gaviapass gehen, dass Silvserjoch, 2760 hoch und eine relativ gut zufahrende Strecke sogar für Leute die noch keine Passprofies sind, aber dann die SS300, zunächst auch noch relativ harmlos, aber als es dann runter ins Tal ging, die Straße noch ganze 2,20 Meter breit, zerfurcht wie ein Knüppeldamm und ohne jegliche Leitplanken auf der rechten abschüssigen Seite, da wurde mir sogar ganz schön mulmig.

Wenn da was in einer Linkskurve von vorne gekommen wäre und nicht absolut rechts gefahren wäre, hätte das für den Bergeinfahrenden den Abflug bedeutet.

Habe mich dann im Tal in einem Lokal mit einigen Einheimischen unterhalten, die haben mir knallhart gesagt, dass da nur noch einige "ausländische Idioten" rumfahren, aber kein Einheimischer mehr diesen Pass fährt.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Schaut doch super aus!

Von einem Idioten kann man auch auf der A5, mit 4 Fahrspuren pro Richtung, umgefahren werden.

Meist sind die Leute auf kleinen Strassen sogar etwas vorsichtiger.

Vielbefahrene Strassen mit nur moralischer Randabsicherung und nicht ganz babypopo-glatter Oberfläche gibt's auch in CH:

http://img19.imageshack.us/img19/9266/1003799h.th.jpg

Ich fühle mich noch wohl, wenn meine Sozia jammert, ich solle mich vom Strassenrand fern halten.

Siehst Du, wie die Strasse im Hintergrund verläuft? 50cm neben der Strasse wären auch alsbald 200m tiefer im See.

http://img40.imageshack.us/img40/294/1003726.th.jpg

Aber das ist ja alles noch leichter Asphalt.

Tremola (CH, Kopfsteinpflaster) oder eine Route Forestiere (F, Schotter) im Regen schon was für Fortgeschrittene.

Du meinst den Gavia-Pass?

Bin ich selber noch nicht gefahren, aber nach den Bildern zu urteilen, kann ich da jetzt nix sachlimmes entdecken. Wenn die Einheimischen den Pass meiden, umso besser.

Tipp: Fahr nicht nach Frankreich, da sind fast alle Pässe so.

Themenstarteram 18. Juni 2009 um 16:21

Nun, dass sieht auf den Bildern nicht so schlimm aus, aber der Straßenbelag war sehr wellig und mit Löchern durchsiebt, dass kann man auf den Bildern nicht so erkennen.

Aber es gibt auch Strecken, da sieht es auf den Bildern schlimmer aus als es ist, z.B hoch zum Silvserjoch...

... ich war auch da ... (6.6. - 13.6.)

vom Stelvio hab ich sogar das selbe Foto gemacht. Den Gavia bist Du aber nicht gefahren, denn der war noch zu. Ich war letztes Jahr im Sommer dort.

Die Straßen waren dieses Jahr aber tatsächlich sehr in Mitleidenschaft gezogen vom vergangenen Winter. Nach Auskunft der Ureinwohner hat der viele Schnee die Straßen "zerdrückt".

Gruß k2

am 18. Juni 2009 um 17:41

Ach Harry,

so schlimm ist das doch gar nicht.

Kann dir ganz andere Straßen zeigen.

Ehrlich, wolln wir das langweilige Gekurve überhaupt???

Freu dich doch am Land und den netten Leuten, auch daran - einer der wenigen zu sein die hier rumkurven.

Viel Spaß noch in Bella.

War eben 4 Tage unten und bin, wie immer, wieder begeistert.

Gute Fahrt

Frank

Themenstarteram 20. Juni 2009 um 12:40

Zitat:

Original geschrieben von kandidatnr2

... ich war auch da ... (6.6. - 13.6.)

vom Stelvio hab ich sogar das selbe Foto gemacht. Den Gavia bist Du aber nicht gefahren, denn der war noch zu. Ich war letztes Jahr im Sommer dort.

Die Straßen waren dieses Jahr aber tatsächlich sehr in Mitleidenschaft gezogen vom vergangenen Winter. Nach Auskunft der Ureinwohner hat der viele Schnee die Straßen "zerdrückt".

Gruß k2

Den Gavia bin ich gefahren, und zwar am Donnerstag den 11.06.2009 und da war er offen, war auch vom 06.06-13.06 in Nauders (Dreiländereck, A-CH-I)

Als wir auch das Silvserjoch gefahren haben, sind wir anstatt auf der SS38 die SS300 gefahren übern Gaviapass.

Wenn du Garmin hast, kannst dir die Route, ca 400km runterladen und mal auf dem PC nachverfolgen.

ich bin den Gavia Pass vor 4 Jahren und Vorgestern gefahren.

Der ist übrigens auf der Südseite (im Wald) frisch geteert, auch Leitplanken sind dort. ich find den lustig zu fahren - klar zum heitzen ist das nix.

aber da denke ich: das Stilfser Joch ist auch nicht unbedingt ein Pass auf dem man bedenkenlos Gas geben kann/soll. insbesondere auf der Ostseite über der Baumgrenze ist der Belag eher ne Zumutung als ne Strasse.

Wie gesagt: zum heizen würd ich dir eh keinen einzigen Pass empfehlen, man will ja auch wieder heil heimkommen !?

 

Ganz allgemein sollte man nicht vergessen, welcher Belastung der Asphalt dort, speziell auf diesen sehr hohen Pässen, ausgesetzt ist. Abgesehen davon gibts bei uns in D auch genug Strassen, die in ähnlichem Zustand sind, obwohl diese nicht in dieser Höhe gebaut wurden.

Zur Strassenbreite: ist schon klar, dass der Gavia Pass nicht so breit gebaut ist - das waren übrigens alle Pässe in den Alpen mal. nur im Laufe der letzten Jahrzehnte hat sich gerausgestellt, dass eben speziell der Gavi-Pass nicht so stark frequentiert ist, und deswegen auch keine Autobahn gebaut wird.

Apropos Leitplanken: bist du dir sicher, dass dich mit deinem Motorrad eine Leitplanke überhaupt aufhält ? da wird man wohl eher von der Fliehkraft sauber drübergeschmissen .....

P.S.

z.B. wird die Strasse im Sanrntal immer weiter zur Tunnelfahrt, 2 spurig. da sind schon etliche Spitzkehren begradigt worden. Das wollen wir Motorradfahrer doch auch nicht !?

am 20. Juni 2009 um 15:15

Ist doch n prima Strässchen... :-)

am 20. Juni 2009 um 16:19

Hi

Bin am 10.06 auch den Gavia gefahren da war er offen.

Straße fand ich ganz ok ist eben keine Autobahn man muß einen

ruhigen machen, aber von der Landschaft geil und wenig Verkehr.

 

Gruß Uwe E

... scheiße, dann habt Ihr mehr Glück gehabt. Wir waren am Dienstag, 9.6. über den Stelvio, sind dann runter zum Gavia und weil der gesperrt war, sind wir wieder zurück über den Stelvio nach Meran. Ich hätt den Gavia gern wieder gemacht, weil ich den auch toll finde.

Gruß k2

Den Bildern nach zu urteilen absolut traumhafte Strassen.

Schön das es sowas überhaupt noch gibt.

Huhu

Wir waren vom 21 Juni bis 27 Juni in Dolomiten.Wir haben vielen Pässe in Südtirol / Italien gemacht.Die Straßen waren teilweise fast an jeden Kurven neu belegt ohne Mittelstreifen!Manchmal könnte man Angst haben ob die die Kurve gut ausnutzen könnten oder nicht,sonst war alle Strecken gut befahrbar.Nur die schlimmste war die neben den kleinen Dorfer von Cavalese die haben vielen Steinen und Löcher an der Straßen.

Die neben Strecke an Passo Mänghen sollte ihr mal hoch fahren,ich würde sagen das dieser Strecke sehr eng sind aber sehr schön zu befahren.Traumhaft war auch Sellajoch einmal rum zu fahren,sowie an den Marmoladagebirgen.

Mist das wir wieder hier zu Hause sind Arbeit ruf.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. Italien und seine angeblich schönen Straßen