ForumFord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Ford Focus RS Erfahrungen

Ford Focus RS Erfahrungen

Themenstarteram 9. Januar 2004 um 13:23

Hallo,

 

möchte mir in den nächsten 2 Monaten einen Ford Focus RS kaufen, er gefällt mir optisch sehr gut und die Test die ich gelesen habe sind auch alle gut, denke ich. Am Dienstag habe ich eine Probefahrt und dann entscheide ich ob er es sein soll.

Meine Frage: Gibt es hier schon positive oder negative Erfahrungen über das Auto? Vielleicht fährt ihn ja jemand oder ein Kumpel, es wäre schön wenn ihr mal schreiben könnt, was ihr da so für Langzeit Erfahrungen habt(z.B. ob er hält oder oft kaputt ist, usw.).

Gruss, PP

Ähnliche Themen
18 Antworten

Focus RS

 

Hi

Div, Kollegen haben nen RS...ist echt ein SPITZE Auto.

Mir ist kein Problem mit dem Auto bekannt.

Wir sind in einen Renn Club und brauchen unsere Autos bis aufs letzte...und auch dort ist der RS Spitze.

Ich kann ihn dir nur empfehlen!!!

 

PS: Zudem kann man ihm auch gut Tunen. Z.B. Rennkat usw.

mfg philipp

Erfahrungen mit Focus RS

 

Servus,ich habe mir im Mai 2003 einen Focus RS gekauft und bin bis Oktober knapp 17000 Km gefahren.Habe dieses Auto blind gekauft weil die wenigsten Autohändler damals ein Auto für eine Probefahrt herausrücken wollten.

Bin damit am Tag der Abholung in die Schweiz gefahren,Spritverbrauch bei gemäßigter Fahrweise:15 Liter. Die Klimaanlage ging von Anfang an nicht,zweimal in der Werkstatt! Nach 1500 Kilometer einfahren auf die Haus und Hofstrecke Nordschleife,Fahrwerk ist für ein Auto ab Werk allererste Sahne, aber im Grenzbereich absolut giftig auf der Hinterachse,Kommt abruppt mit dem Heck.Die Michelin Reifen sind ein guter Kompromiss für die Strasse,haben aber ein furchtbar lautes Abrollgeräusch,wahnsinn!! Aber auf der Nordschleife nach knapp einer Runde keinen Grip mehr. Werde im Sommer auf Toyos umsteigen,die sind zwar weich und halten nicht so lange,aber diese passen gut zu der Fahrwerkskarakterisitk. Desweiteren würde ich andere Stabillisatoren einbauen. Thema Bremsen: Für die Strasse absolut ausreichend aber im Rennbetrieb,beschissen!!Nach zwei aufeinander folgenden Runden aufm Ring, brutales Fading,Rubbeln, und keinen konstanten Pedaldruck mehr. Auch hier gilt: Die Bremse braucht 1. mehr Luft,also die dämlichen Nebelscheinwerfer demontiert und schläuche zur Radnabe verlegen! 2.andere Bremsflüssigkeit mit höherem Siedepunkt( z.B: ATE Racing Blue). 3. andere Bremsbeläge mit höheren Reibwert ( Pagid RS 19 oder 42). und wenn mann es ganz genau wissen möchte liefert die Rennabteilung von Brembo auch Scheiben mit Schlitzen oder Löchern. Das Fahrwerk ist für ein Auto ab Werk ganz schön Hart. Desweiteren hat sich an der Gurtdurchführung des Fahrersitzes das Leder abgelöst. Thema Spritverbrauch: ein Mechaniker sagte mir das der Verbrauch ab 15000 km zurückgehen würde,was auch wirklich so war. Aber wenn du ihn scheuchst dann gehen auch mal locker 26 Liter pro Hundert Kilometer durch.Für einen Motor mit solch einer Leistung eindeutig zuviel!! Ich Schaffe mit einer Tankfüllung fünf Runden Nordschleife,und dann ist aber wirklich ende im Tank. Thema Ölthemperatur: Das Auto hat einen viel zu kleinen Ölkühler,ein Bekannter von mir hat eine Öltemperaturanzeige nachgerüstet und selbst bei Autobahnbetrieb klettert die Anzeige ruck zuck auf 140 Grad hinauf!! Gemessen in der Ölwanne! Dieser wert ist an den Motorenlagern dementsprechend viel Höher. Also auch hier gilt nachbessern,was aber durch immense Platzprobleme nich einfach ist . Thema Leistungssteigerung: Auch hier alles andere als einfach!! Kein Platz,ein kombinierter Wasser-Ladeluftkühler,für ein getrenntes System auch hier kein Platz. Es gibt zwar inzwischen die üblichen Chips für das Auto aber damit leidet der motor erst recht unter den erhöhten Thermischen Bedingungen. Das dies nicht so auffällt hat eben der RS keine Öl Temp Anzeige,aber dafür der ST 170.

Wollte die Anzeigen nachrüsten,aber der Motor besitzt garkeine Anschlüsse dafür!! Habe einen CHip von einem Fordtechniker eingebaut,dessen Leistungssteigerung eher moderat ausfällt ,aber dafür habe ich mehr Drehmoment (357 Nm) und die Leistung kletterte auf 258 PS. Mehrverbrauch ungefähr 1-1.5 Liter.

Im großen und ganzen ein Auto was wirklich spass macht aber noch viel Verbesserungspotenzial bietet.Das ist mein erster Ford,und bis auf die oben aufgeführten Dinge bin ich im großen und ganzen Glücklich damit. Das einzigste was mich stört ist das hohe Gewicht und die nicht vorhandene Kompromisslosigkeit,ab Werk ist er zu weichgespült.

Aber auf der Strasse ist es eine Waffe......

Themenstarteram 10. Januar 2004 um 19:45

@ turbo fetisch

Hmm, das ist schon mal super, du hast dir voll die Mühe gemacht und das Auto echt super beschrieben!!! Folgende Fragen habe ich noch:

1. Was heisst gemässigte Fahrweise? Wenn man in der Stadt immer mal bis 5000 dreht, so im ersten und zweiten/dritten? Oder echt immer nur bis so 3000, schwul rumgurken halt?

2. Ich bin kein son Racer wie du, eher einer der gerne mal flott eine Landstrasse fährt und sich freut, wenn das Auto super liegt. Autobahn sowieso nicht, das gibt mir keinen Kick da volles Rohr zu fahren, ich fahre mit meinem jetzigen Auto (Peugeot 306 S16) immer so 180. Ist das Auto dann wa sfür mich oder ist es schon zu hart??

3. Das mit einem "kleinen" Chip habe ich mir auch schon überlegt, und mehr als 25-Mehr PS sollens auch nicht sein! Geht das mit deinen beschriebenen Problem mit dem Ölkühler?

Und zu letzt: Ist es so allltagstauglich, das ich damit (blödes Beispiel) Einkaufen und zur Arbeit fahren kann? Versteh mich nicht falsch: Bin kein Weichei oder so, nur ein bischen Komfort sollte es schon haben...

Gruss, PP

Erfahrungen mit RS

 

Also das Auto ist uneingeschränkt Alltagstauglich!!!

Ich hatte vorher einen Käfer mit Porschemotor und dieses Auto war genau der grund weshalb ich ihn mir gekauft habe. Du kannst damit genauso zum Brötchen holen und Einkaufen fahren wie mit jeden anderem Auto auch.

Auf der Landstrasse ist dieses Auto eine Wucht,in der Kurve einfach Pedal to the Metal und der Rest macht die Differenzialsperre. Kein Durchdrehendes Rad oder jeglichem Schlupfverlust. Aber bei Regen mußt du durch das immense Drehmoment aufpassen,denn da macht das sportliche fahren keinen großen Spass.

Ich bin mal bewußt Schaltfaul gefahren und bin mit einer Tankfüllung 530 KM weit gekommen. Aber du kannst bei so einer Fahrweise nur das Drehmoment genießen,aber nur so lange der Drehzahlmesser unter 3000 Umdrehungen bleibt und der Turbo nicht voll einsetzt.Der grund weshalb der Motor bei ausnutzung der vollen Motorleistung soviel Sprit braucht ist der weil die Kolben mit Krafstoff gekühlt werden. Der Motor birgt noch einiges an Potenzial,dafür muss mann aber einiges an der Pereferie ändern. Deshalb hat Ford auch aus Temperaturgründen die Motorleistung gedrossselt.

Wenn du dir einen kaufen solltest dann wirst du auf jedenfall damit glücklich werden!!!!

Themenstarteram 10. Januar 2004 um 21:49

Und noch eine kleine letzte Frage: Findest du denn das der Turbo-Bums einen ganz schön in den Sitz drückt? So im Vergleich zu anderen Autos? Das möchte ich auf jeden Fall, ein bischen grinsen wenn er einsetzt? Am Dienstag sehe ich es ja aber so hab ich noch mal eine Meinung von jemandem der sich ganz gut auskennt...

 

Danke, PP

Im 2. machts am meisten spass, bei ungefähr 2800 U/min gehts los und der zieht gnadenlos bis 7000, er empfiehlt dann den nächsten gang einzulegen (hat eine Blinkleuchte die einen Gangwechsel empfiehlt).

Eínes der besten Autos!

 

Sevrus Zusammen!

Der RS ist einfach die Hölle. Auf der Landstraße ist er echt in seinem Element. Fürt die Rennstrecke finde ich ihn nicht gerade so tauglich (siehe Anmerkungen von turbo fetisch) Da giobt es bessere Geschosse :) Aber sonst: Einfach genial. Ok! Der Verbrauch könnte für die Motorleistung wirklich etwas niedriger sein. Ich fahre ihn im Schnitt immer so mit kanpp 18-20 Litern. Aber mit dem Auto kann man glaub ich gar nicht normal fahren. Zum Tuning: Ich habe meinen auf 270 PS züchten gelassen und es ist einfach noch geiler als vorher... Dass das Öl immer kurz vor dem kochen ist, ist wirklich schade.. Spiele nun mit dem gedanken (weil es sich bei mir wirklich lohnen würde, ne Wasser Alkoholeinspritzung

zu installieren um den kompletten Motor ein bisschen Kühler zu halten. Naja! Mal sehen. Aber kann das Auto nur empfehelen. Viel Spaß damit. Du hast ne gute Wahl getroffen...

MFG Ford-Focus-RS

18-20L.....wow nich übel....richtiger spritschlucker für die leistung würde ich sagen und dazu bloß nen 4 Zylinder

Erfahrungen mit RS

 

Also die Hölle finde ich das Auto nicht!! Ich hatte vorher einen Käfer mit 2.4 Liter /180 PS Porschemotor,von dem konnte ich ohne probleme behaupten das er geht wie die Hölle. Leider alles andere als Alltagstauglich. Vielleicht brauche ich auch diesen Nervenkitzel,das man nach dem Fahren austeigt und Zittert vor Geilheit. Dafür ist der RS nicht geeignet. Ich pesönlich finde es am schönsten wenn mann im 3 Gang. Untertourig beschleunigt und dann der Turbolader einsetzt. Aber dieses Gefühl verfliegt schnell,weil man Leistungsmäßig nie den Hals voll genug bekommt.

Zum Thema Rundstrecke muß ich meinem vorschreiber widersprechen,ein BMW M3 E46 schafft es außer auf der Döttinger Höhe nicht mich abzuhängen. KLar kommt dort die Streckenkenntnis zum tragen aber der RS ist vom Fahrwerk her eins der besten Autos die es ab Werk gibt.

Thema Wasser /alkohol Einspritzung: Davon würde ich dir so lange Abraten,solange du nicht die komplette pherverie des Motors geändert hast. Ich habe mal auf`m Ring einen getroffen der seinen RS komplett umgebaut hat,mit grossem Lader,riesen Ladeluftkühler,grosser Ölkühler,Motor abgesengt,umgebaut auf 6Gang,usw. er hatte aufm Prüfstand 511 NM und 300 PS. Das alles aber nicht auf Höchstleistung sondern auf Standfestigkeit ausgelegt.

Es gab augenblicke da hätte ich mir Lieber einen Escort Cossie zugelegt,da dieser wesentlich mehr Potenzial für Umbauten bietet.

Ich wünsche dir aber viel Spaß bei deiner Probefahrt,erzähl dann mal wie es war!! Gruß

[geschrieben von SP_380:

18-20L.....wow nich übel....richtiger spritschlucker für die leistung würde ich sagen und dazu bloß nen 4 Zylinder.

Dazu muß ich natürlich auch noch meinen Senf dazu geben. Vielleicht ist dir nicht bekannt das der Kraftstoff bei einem Turbomotor zum Kühlen der Kolben verwendet wird,da diese bei bei Volgassfahrten extremen Thermischen Belastungen ausgesetzt sind. Daher auch das allgemeine Sprichwort: Turbo läuft,Turbo säuft!!!

Ausserdem kann uns kein Politiker in unserem Staat sagen ,wir würden nichts für unser Land tun. Von dem Geld was ich an einem Wochende für Sprit ausgebe,machen manche Rentner einen Kaffeefahrt in den Schwarzwald und kaufen 28 Heizdecken für den Sommer!!!! Aber nix für Ungut....

Allerdings macht das verheizen von Sprit, mehr spass als so eine Kaffeefahrt...

Ich würde auch gerne mal ein paar Runden auf der Schleife drehen, allerdings lässt mein Budget das nicht zu (Lehrling)....

Wie sollte man sich auf die Schleife am besten vorbereiten ? Will nich´ unbedingt im graben landen, oder Spassbremse für andere Verkehrsteilnehmer sein...

@ turbo fetisch

war mir nicht so ganz klar, unterscheidet sich ein turbolades eines benziners grundelegend von dem eines diesels wie jetzt z.b. im tdci?

Zitat:

Original geschrieben von SP_380

@ turbo fetisch

war mir nicht so ganz klar, unterscheidet sich ein turbolades eines benziners grundelegend von dem eines diesels wie jetzt z.b. im tdci?

Der Turbolader ansich nicht zwingend. Nur die thermischen Bedingungen eines Diesels unterscheiden sich natürlich erheblich von einem Benziner, ganz zu schweigen von einem Turbo mit hoher Literleistung.

Ein Diesel - das ist auch der Hauptgrund für den Verbrauchsvorteil - verbrennt viel "kühler" und dadurch effizienter. Kühlung durch Sprit ist somit auch nicht notwendig.

Nachteil bei Diesel ist nur das ein Turbo nicht so effizient arbeitet wie ein Benziner, da ein großteil der hitze fehlt.

Grundsätzlich könnte man den Turbo von einem Diesel auch an einem Benziner anflanschen...

Ich glaube gewisse bauarten (Garret T2, um nur einen zu nennen) werden sowieso für beide Krafstoffvarianten verwendet, beim Diesel sind die durchgesetzten Luftmengen aber höher, daher hat man dort mehr Spielraum.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Ford Focus RS Erfahrungen