ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. ford fiesta=mazda 121?

ford fiesta=mazda 121?

Themenstarteram 18. Januar 2007 um 19:36

ich sehe jetz öfters fahrzeuge, die ich als alte ford fiesta identifiziere, wenn ich dann auf das herstellerlogo sehe ist es aber das von mazda, und auch auf der modellbezeichnung steht "121"

am anfang dachte ich ja noch dass das nen netter scherz des besitzers ist, da ich diese fahrezuge relativ oft nun sehe und auch bei google unter "mazda 121" die bilder vom eigentlichen fiesta kommen bin ich nun etwas durcheinander...was da los, hat ford die lizenzen an mazda verkauft und die sind nun zu faul nen neuen 121 zu konstruieren und bauen einfach den fiesta nach?!

hier mal nen link um euch zu zeigen, um welches auto es sich handelt

http://upload.wikimedia.org/.../250px-Mazda_121.jpg

also danke im vorraus und nen schönen stürmischen abend noch

Ähnliche Themen
15 Antworten

Soweit ich weiss besitzt Ford 51% Anteile von Mazda, könnten auch mehr sein mittlererweile.

In Wirklichkeit ist der Fiesta ein Mazda 121!

Ford hat einfach die kompakte Form der Japaner sich zu nutzen gemacht, Joint Venture nennt man sowas glaube ich.

Hallöchen!

Der Mazda 121 ist ab der dritten generation baugleich mit dem Ford Fiesta. Wenn man sich von beiden die direkten Vorgänger anschaut und auch darauf achtet, welche technik verbaut wurde, wird man erkennen, daß dieser 121 ein Fiesta mit Mazda-Emblemen ist.

Der Mazda 121 davor war das berühmte "Ei", wovon ich selbst eines besitze, der Ford Fiesta davor sah auch schon ähnlich aus.

MfG Meehster

Es ist richtig beide haben gleiche Platform und es geht sogar weiter, Ford Fusio ist gleich Mazda2, aber in diesem Fall ist alles von Ford, nur Pelz von Mazda auf dem Motor was in meinem 1,4 Diesel steckt, ist nur billiger Aufkleber mit Mazda-Zeichen aus Klebeband, alles FORD sogar Qalittät! Mein Handler sagte mir daß die Farzeuge sind alle in Valensia, Spanien in FORD-Werk gebaut worden.

Zitat:

Original geschrieben von xr 4i fan 125

Soweit ich weiss besitzt Ford 51% Anteile von Mazda, könnten auch mehr sein mittlererweile.

Es sind immer noch 33,4%.

Der 121 ist nicht das einzige gleiche Fahrzeug.

http://de.wikipedia.org/wiki/Plattform_%28Automobil%29#Ford , da mal unter Ford gucken.

Es gab auch noch beim MX-6/Probe und den Pick-Ups. und noch viele mehr, wo man es aber nicht mehr so extrem von außen sieht, wie beim 121.

@pepko:

Also der Mazda 2 ist keineswegs schlechte Qualität und dann stammt der Motor nicht von Ford sondern der 1,4 TDCI ist von PSA (Gemeinschaftsproduktion Ford/Peugeot/Citroen)

Also nicht alles glauben was die lieben Händler so von sich geben.

Naja, das mit dem 2er würd ich jetzt nicht so unterschreiben, is schon ein halber Ford, da hat pepko schon Recht. Aber der neue wird ja wieder in Japan gebaut.

Na supper!!! Motor kommt von PSA, noch Klasse tiefer gerütscht!!! Habe gar kein Vertrauen mehr!

Abgesehen davon das mein Auto fast jeden Monat in die Werkstatt muss, das bezeichnet nicht die gute Fahrzeuge vom Hersteller

Zitat:

Original geschrieben von pepko

Na supper!!! Motor kommt von PSA, noch Klasse tiefer gerütscht!!! Habe gar kein Vertrauen mehr!

Abgesehen davon das mein Auto fast jeden Monat in die Werkstatt muss, das bezeichnet nicht die gute Fahrzeuge vom Hersteller

Oh, wie ich solche Aussagen liebe. Das ist schon Stammtisch-Niveau.

Die PSA-Diesel sind keineswegs so schlecht, wie sie immer geredet werden. Ganz im Gegenteil: kaum Einer hat überhaupt noch einen Überblick, welcher Motorenhersteller an welche Autohersteller die Motoren liefert. Da stecken Mazda-Motoren in Ford-Modellen, da steckt schonmal ein VW-Motor in einem Mercedes, BMW-Triebwerke in allem was britisch, gut und teuer ist, Mitsubishi versorgt die Chinesen mit ihren Motoren und in der Hälfte der europäischen und asiatischen Diesel-Fahrzeugen stecken Motoren des französichen PSA-Konzerns.

Und wenn dann mal ein Mazda Mucken macht, ist Ford dran Schuld. Und dass, obwohl Mazda seine Modelle und Motoren noch komplett selbst entwickelt und in Japan baut. Und der Mazda 2 ist ja sowieso ein ganz schlechtes Auto, weil er gemeinsam mit einem Ford entwickelt wurde. Dass aber die Motoren von Mazda stammen und der M2 inzwischen auch wieder in Japan gebaut wird, wird dabei konsequent ignoriert.

Auch komisch, dass der Übeltäter erst seit ein paar Jahren so verteufelt wird und sein vermeintlich schlechter Einfluss auf Mazda so hervorgehoben wird, seit man gemeinsame Plattformen und Entwicklungen nicht mehr verheimlicht. Dass Mazda und Ford aber schon seit den 60er Jahren eng zusammenarbeiten, mag keiner zur Kenntnis nehmen.

Sorry, aber muss das sein?

Gruß,

Christian

Zitat:

Original geschrieben von wirthensohn

...und der M2 inzwischen auch wieder in Japan gebaut wird, wird dabei konsequent ignoriert.

Gruß,

Christian

Wie denn das? Der neue wird in Japan gebaut, der jetzige aber weiterhin in Spanien.

So war's eigentlich gemeint. Für den kommenden M2 werden nicht mehr die Kapazitäten im spanischen Ford-Werk genutzt, sondern wieder die eigenen Ressourcen in Hiroshima bzw. Hofu.

Aber es ist doch nun wirklich egal, wo ein Auto gebaut wird. Dass viele MX-6 gemeinsam mit dem Ford Probe in den USA gebaut wurden, hat doch ebenso niemanden gestört oder an den Qualitäten zweifeln lassen, wie noch nie jemand den Unterschied zwischen einem Polo aus Spanien oder Wolfsburg erkennen konnte. Selbst die Mercedes-Geländewagen und SUVs werden bekanntlich nicht in Deutschland produziert, da sagt auch keiner was.

Aber mal zur eigentlichen Frage: die ersten beiden 121 (Typen DA und DB) waren noch "echte" Mazdas mit Mazda-Motoren und ohne Ford-Teile. Jedoch wurden diese Fahrzeuge auf einigen Märkten (z.B. USA und Australien) mit der Ford-Pflaume am Kühler verkauft.

Der 121 Typ ZQ war zu 100% ein Ford Fiesta und aufgrund seiner eher bescheidenen Qualität bei den Mazda-Werkstätten offenkundig höchst unbeliebt. Ein Meister, der gut 30 Jahre bei Mazda gearbeitet hatte, sagte mir mal wörtlich "wenn wir den 121 nicht hätten, könnten wir die Werkstatt dicht machen" - der Gesichtsausdruck zeigte, dass er das mit verzweifelter Resignation nicht so ganz als Scherz meinte und er bezog sich dabei auf den letzten 121.

Gruß,

Christian

..wobei Ford "soo" schlecht nicht ist, zmindest in der Liga der Konkurrenten (Opel, Renault usw.) - in einer (von der Industrie ebenso wie beim Elchtest unerwünschten schwedischen Statistik über Langlebigkeit der Autos liegt an erster Stelle Volvo, und dahinter kommt Ford !!), und die Ford-Motore sind zwar nicht unbedingt die stärksten aber sehr haltbar .....

(fahre keinen Ford)

Zum oben genannten Beitrag sag ich auch nur: STAMMTISCH GESCHWÄTZ. Immer das gleiche, man hört was und muss es sofort schlecht machen, wie ich das liebe.

...dann unterlaß wenigstens Deine arroganten Frechheiten, Du Oberlehrer und schreibe nicht so eine Redundanz ...

da liegst du falsch,ford baute den maza 121 ,in wirklichkeit ist der mazda 121 ein ford fiesta

Zitat:

Original geschrieben von xr 4i fan 125

Soweit ich weiss besitzt Ford 51% Anteile von Mazda, könnten auch mehr sein mittlererweile.

In Wirklichkeit ist der Fiesta ein Mazda 121!

Ford hat einfach die kompakte Form der Japaner sich zu nutzen gemacht, Joint Venture nennt man sowas glaube ich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. ford fiesta=mazda 121?