ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ford Automatic Getriebe Probleme

Ford Automatic Getriebe Probleme

Themenstarteram 10. Februar 2004 um 21:21

Hallo Leute

Bitte die Spezialisten unter euch um Hilfe.

Habe von Jahrelangem th 400 fahren in Chevys mit

"ein und zweiradantrib" (x2 und 4x4 )

jetzt auf ford gewechselt.

Die 7,3 liter diesel maschine kämpft mit zwei turboladern gegen das "LEERGEWICHT" von 3,4 tonnen mit hilfe eines automatischen getriebes und elektrisch zuschaltbaren overdrive.

Aber warum weiss der overdrive oft nicht zwischen 65 und 90 meilen ( egal ob im schubbetrieb oder bei gleichbleibender geschwindigkeithaltung ) ob er drinbleiben soll oder lieber zurückschalten soll.

die selbe reaktion , nur bei geringerer V" ist in den beiden gängen davor zu beobachten.

wieviel hat er den wirklich normal ? doch 3 ?

also 3 plus OD !?

ist da eine elektronische steuerung für zuständig,

oder sind ford getriebe grundsätzlich mist.

der wagen hat orginal erst 50tausend meilen und schon ein neues AT-getriebe das schon besch... schaltet.

bitte um alle infos die nur möglich sind.

Ähnliche Themen
14 Antworten

mal andersrum:

WAS für ein Getriebe haste denn drinne im Ford und was isses den überhaupt für'n Ford ?? F-Series ?? Van ?? odda wie odda what ever ??

Grundsätzliches zum OD !

Der OD ist ein SPARGANG und somit NUR bei längeren Highwaycruising anzuwählen.Sonst schaltet der dir im Wechsellastbereich ständig nervös rauf und runter und als folge davon macht dein Getriebe auf kurz oder lang nicht mehr mit.

Fordgetriebe,insbesondere die C4-C6 sind i.d.R. robuster,als die vergleichsweisen von Chevy.Ein C6 vernünftig behandelt,hält ein Leben lang !!

Ich vermute mal das es sich hier um einen Pickup F-350 *g* handelt - Dully mit einem TH700er Getriebe

 

das Verhalten im Schubbetrieb ist soweit i.o. das er dann nach einiger Zeit zurückschaltet - ist auch Sinnvoll bei z.b. Bergabfahrten damit die Motorbremse mithilft....

Bei gleichbleibender Geschwindigkeit aber erhöhter Last ( bergauf ) kann es natürlich sein das es zurückschaltet, um den Drehmoment zu bieten um den "Berg" zu erklimmen - also auch ein normales verhalten.

Fahre selbst z.b. meist im OD Modus...auch Landstrasse..und kann keine "übermässiges" Rauf-und runterschalten feststellen...

Themenstarteram 19. Februar 2004 um 20:53

Hallo Leute

bin immer noch nicht genau im bilde was ich überhaupt habe .

eines ist ziemlich sicher .

ein weltweit einmaliges modell

es ist ein Van 350 econoline mit 7,3 liter

diesel doppelturbo 202 kw mit dana 4x4 achsen

geländereduktion baujahr 1990 .

das getriebe könnte ein c 6 sein.

zu dem beitrag mit dem bergrunter-motorbremse ...

ist ja ganz sinnvoll aber er macht es ohne berg beim halteversuch der geschwindigkeit schaltet er

gelegentlich wie er will , mal hoch mal runter.

das getriebe liebt das unsinnige schalten.

ich weiss eigentlich seit 15 jahren wie automatics zu schalten haben und sich daimler sogar anschleppen lässt ,nur kannte ich noch keinen ford und keine od aus der praxis. dieses getriebe schaltet nicht korrekt und viel zu häufig, auch ohne od

so long

Zitat:

Der OD ist ein SPARGANG und somit NUR bei längeren Highwaycruising anzuwählen.Sonst schaltet der dir im Wechsellastbereich ständig nervös rauf und runter

Unsinn!

Das macht nicht mal der kleine 3,1 l-Firebird.

Wenn Du das Gas zurück nimmst, schaltet der "notfalls" auch bei 65 km/h in den OD.

Bei 65 Miles sollte der schon drinbleiben

Eine Frage ist ja fast beantwortet:

Elektronische Steuerung, paßt die evtl. nicht zum aktuellen Austauschgetriebe?

Ob das Getriebe nun von Ford ist, oder ein OEM, man sollte mal den genauen Typ ermitteln.

Themenstarteram 21. Februar 2004 um 16:22

noch eine präzisere schalt-schilderung.:

wenn man bei gleichbleibenden 50 miles "etwas" beschleunigen möchte , schaltet es hoch und lange nach erreichen und halten von ca 70 dann plötzlich zurück.?! alles spiegelverkehrt quasi bei leichtem beschleunigungswunsch. bei bleifuss mit kickdown geht alles normal.und ab 90miles bleibt auch die od stufe drin.

diese seltsame schalt weise machte er in allen gängen. wenn der od eingeschaltet ist , dann auch in dem. und oft überlegt er sich die schaltfehler auch noch mehrfach und wechselt mit langen verzögerungen den gangwechsel bei minimalster !gaspedalkorrektur

das kann aber nicht im sinne des erfinders sein.

? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ?

beste grüsse an alle

Zitat:

oft überlegt er sich die schaltfehler auch noch mehrfach

Oha, das hört sich schlimmstenfalls nach verstopften Steuerkanälen an.

Oder hast Du da irgendwo eine mechanische Verbindung, Schaltstange oder so was, zum Gas?

Die war mir beim Uralt-Audi mal kaputt gegangen, da hat der ähnlichen Mist gemacht.

Probier mal folgendes: schick eine PN an Tyguy und schick ihm den Link auf diesen Thread.

Vielleicht kann der was in Erfahrung bringen

Themenstarteram 23. Februar 2004 um 17:12

so ---ich schon wieder---

jetzt aber mit der ultimativen fehlerbeschreibung.

in meinen letzten angaben , das mit dem langen überlegen und hin und herschalten hat doch system.

und zwar : da ist etwas in der elektronischen schaltsteuerung verpolt.

es ist wahrhaftig so das bei gleichbleibender last,(also geschwindigkeit halten) immer ein kleiner gang drin ist obwohl ein grösserer möglich wäre.

den grösseren gang legt das getriebe erst direkt ein wenn

a) per gasfuß beschleunigt wird

und/oder

B) der gleichmäßig gehaltene vortrieb durch plötzliche kommende bergauf-lasterhöhung, gegenwind-lasterhöhung so behindert wird ,das es einem beschleunigungswunsch per gaspedal gleichkommt.

aber alles spielt sich noch im verhältnissmäßig gesunden

drehzahlbereich für den motor ab.

und bei der teillast-grad-wanderung zwischen

geschwindigkeit und gegenwind kommt natürlich der punkt,oder bereich wo das getriebe dann hin und her bzw hoch und runter schaltet.

und so schaltet es sich bald tod und mein tankwart freut sich über meinen sinnlosen mehrverbrauch ;-)

wer kennt da eine günstige problemlösung.

oder kann da mein defekter tempomat der momentan ohne funktion ist eine rolle mitspielen. ?

so long

Themenstarteram 25. Februar 2004 um 21:11

mist......

ich habe zweimal dasselbe thema über getriebe aufgemacht .

wie kann man das zusammenlegen ?

und wie macht ihr immer so paar zeilen in als "betreff" beilage zu eurer antwort.

ist das das mit dem "insert an ordered list into your message" ?

was ist ein "PN"

aber fahren kann ich besser ;-)

so long

Dies ist die Betreff-Zeile

 

Zitat:

ich habe zweimal dasselbe thema über getriebe aufgemacht .

Ist mir auch schon unangenehm aufgefallen, war wohl ein Versehen ;-)

Zitat:

wie kann man das zusammenlegen ?

Falls das überhaupt geht, so müßte es einer der Moderatoren machen, oder gar Habu, der Admin.

Meinst Du jetzt Betreff oder die Signatur unten?

Die kannst Du über Dein Kontrollzentrum einrichten.

Eine PN ist eine private Nachricht, also eine Mail an einen User, die die anderen User nicht lesen können.

Probier's einfach mal aus.

Hast Du mal Tyguy wegen Deines Problems gefragt?

(per PN, *gg*)

Themenstarteram 25. Februar 2004 um 23:16

Hallo pontibird ------Hast Du mal Tyguy wegen Deines Problems gefragt?

 

HÄHÄ -- es klappt ja .

der tyguy hats selbst gelesen und mir gerade was geschickt. hoffentlich bekomme ich die adresse bzw tel nummer aus-gegoogelt.

bis dann

Themenstarteram 25. Februar 2004 um 23:17

Re: Hallo pontibird ------Hast Du mal Tyguy wegen Deines Problems gefragt?

 

Zitat:

Original geschrieben von ford350quigley

HÄHÄ -- es klappt ja .

der tyguy hats selbst gelesen und mir gerade was geschickt. hoffentlich bekomme ich die adresse bzw tel nummer aus-gegoogelt.

bis dann

Themenstarteram 25. Februar 2004 um 23:19

oweh

muss doch noch üben zwischen zitat und betreff zu unterscheiden

HÄHÄHÄ!

 

Jaja, fettes Echo im PC, was? :-))

Es gibt auch die Funktion "Bearbeiten", dann brauchst Du keine zwei, drei Beiträge.

Mach's einfach so: benutze diese Funktion, lösche alles, setze ein Sternchen rein und ab damit.

Mußt halt mal alle "Knöpfchen" probieren.

Aber nicht "Ignore", dann blendest Du meine Antworten aus !! :-)))

Doch, Tyguy hilft, wo er kann, und er kennt auch Leute, die er fragen kann. Tja, wenn man in Ami-Land sitzt ...

Aber Deinen Getriebetyp müßte man schon ganz genau wissen, vor allem, wenn es ein Austausch ist.

Vielleicht kann Dir dabei der KTS-Katalog helfen, da sind Zeichnungen zur Identifikation drin.

OOPS, das und Tyguy geistern in Deinem anderen Thread herum. Machen wir hier besser mal Schluß!

Ok, nachdem der Thread 2mal existiert, beim zusammenfügen jedoch die Beiträge nach der Uhrzeit, in der sie gepostet wurden, sortiert werden, würde ein ziemliches Durcheinander entstehen, wenn ich die jetzt zusammenfügen würde.

Ich werde diesen Thread hier schliessen. Duskutiert dann jetzt bitte hier weiter:

http://www.motor-talk.de/t239976/f45/s/thread.html

 

Ich hoffe, damit sind alle zufrieden :)

Gruss Jürgen

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ford Automatic Getriebe Probleme