ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Finanzierung + Versicherung + Rabatt (Audi)

Finanzierung + Versicherung + Rabatt (Audi)

Themenstarteram 26. Januar 2010 um 15:14

Hallo zusammen ;-)

zuerst kurz zur Vorgeschichte:

Ich bin 21 Jahre alt und habe auch erst mit 21 (letzten Freitag :D) meinen Führerschein gemacht! Danach dachte ich mir das ein Auto her muss. Ich war vorher immer ziemlich eingenommen wegen der Schule und jetzt wegen dem Studium, das ich meinen Führerschein erst so spät machen konnte! Aber egal.. jetzt hab ich ihn ja!

Und zwar wollte ich mit gerne eine Audi A3 finanzieren. Mein absolutes Traumauto war eigentlich der VW Golf aber dazu gleich mehr..

Dann bin ich zu dem Autohaus hier in der Nähe gefahren und habe mich beraten lassen.. Wurde alles bei der Audi Bank angefragt und auch positiv geprüft. Was mich aber jetzt etwas stutzig macht ist, das ich bei Audi die Versicherung für nur 39€ als Fahranfänger bekomme! oO Wie gesagt, ich habe meinen Führerschein erst 5 Tage! Kann das denn so ohne Hacken sein? Ich habe auch bei VW angefragt und da wäre der Beitrag 150€ im Monat, da sagen mit die 39€ von Audi doch schon eher zu! Diesen Versicherungsschutz (Vollkasko) gibt es auch nur in Verbindung mit dem A3.

Jetzt meinte meine Mutter, das der Hacken an der Sache der wäre, das ich danach keine Schadenfreie Jahre gesammelt habe und danach wieder mit den vollen Prozent anfange, kann das denn so sein?

Und noch eine andere Frage: Da ich das Auto finanzieren möchte, kann ich da trotzdem mit einem kleinen Rabatt rechnen oder ist dieser nur drinne, wenn ich das Geld Bar auf den Tisch legen kann?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, bin nämlich absoluter Neuling was Auto etc. angeht.

Vielen Dank schonmal..

Lg Moritz :-)

Ähnliche Themen
13 Antworten

Der Rabatt ist mittlerweile nahezu! unabhängig von Barzahlung oder Finanzierung.

Der Versicherungsbetrag erscheint in der Tat arg niedrig. Die Prozente verringern sich in den 4 Jahren in der Tat nicht, jedoch sammelst du dennoch schadenfreie Jahre. Der Betrag ist halt für die 4 Jahre fest. .)

Wenn es sich um einen Neuwagen handelt, sind beim Händler vor Ort ca. 10-12 % und beim Intervermittler 15 % zur Zeit realistisch.

Dieses besondere Versicherungsangebot bzw. ein ähnliches von AUDI nutze ich zur Zeit auch. Wie mein Vorredner schon schrieb, bleibt die Versicherungsrate über die ganze Laufzeit gleich hoch. Die schadenfrei gefahrenen Jahre werden aber gezählt und später beim Abschluss einer neuen "normalen" Versicherung angerechnet. Falls du aber einen Schaden verursachst, bleibt zwar die Prämie in der vereinbarten Höhe, die SF-Klasse ändert sich aber natürlich.

Aber noch eine Frage an dich: Muss ein Student/Führerscheinneuling wirklich einen Neuwagen haben? Nur wegen des Versicherungsangebots würde ich mir das noch mal gut überlegen, ob ich so viel Kapital binde bzw. den Kaufpreis (teil)finanziere.

Alles Gute wünscht dir

Christof

Du sammelst SF, mach dir da keine Sorgen :)

Bei VW kriegst du als Führerschein-Neuling 1000€ extra. Frag nach "Junge Fahrer"-Programm.

Themenstarteram 26. Januar 2010 um 21:23

Hallo, bei VW habe ich bereits nach dem "Jungen Fahrer Programm" gefragt und damit würde ich 150€ im Monat zahlen müssen! Hatte eigentlich gedacht, das sich die tausend Euro inkl. der Versicherungseinstufung lohnen würde, aber leider hat der Mitarbeiter mir dann doch dazu geraten, bei den 39€ zu bleiben, da ich nirgendwo anders als Fahranfänger wegkommen würde.

@Hemmi1953: Die Frage haben mir meine Eltern auch gestellt! Aber mir bleibt keine andere Möglichkeit als zu finanzieren, da ich so viel Geld auf einmal nicht eintreiben kann! Habe mir natürlich auch gebrauchte mit finanzierung angeguckt, aber dann ist die Versicherung auch wieder um die 150€ monatlich! :-( Sollte ich also einen gebrauchten für ca. 150€ im Monat finanzieren, bin ich mit der Versicherung auch um die ca. 300€, also warum sollte ich dann nicht gleich einen neuen nehmen, wo ich auch noch einen Rabatt bekomme und die Versicherung erheblich günstiger ist? ;-)

Lg Moritz

Und einen gebrauchten Wagen auf deine Eltern anmelden kommt nicht in Frage?

Themenstarteram 26. Januar 2010 um 21:34

Wie würde ich denn da wegkommen? Mein Vater meinte, das er die Versicherung angerufen hat und ich mit ungefähr 90% anfangen würde! Das sagt mir aber garnichts bzgl. des Preises! ;-)

mal eine einfache Frage: warum schliesst du die Versicherung nicht über deine Eltern ab und machst das "Junge-Fahrer-Programm" bei VW? So hast du überall die Sahne ;)

Ich habe damals mein BMW dadurch für 45,-€ im Monat vollkasko versichert.

Denke das haben viele so gemacht.

kleiner Tipp: lieber Versicherungsbeiträge jährlich und nicht monatlich zahlen, das können 0-7% weniger im Jahr sein (je nach Versicherungsgesellschaft und ob in die Monatsrate einkalkuliert).

Lass mal nen Jahreswagen oder 2-jährigen kalkulieren, das rechnet sich i.d.R. - und kleine Fehler eines Fahranfängers sind eher zu verschmerzen (ich persönlich würde 1 Jahr in jedem Fall kein Auto mit nem Wert > 2k fahren, da interessiert keine Schramme oder ein touchierter Bordstein oder ein Ausritt im Schnee...)

Versicherung: auf die Eltern laufen lassen und in ein paar Jahren den Vertrag übernehmen - auch bei nem Schaden nicht zu verachten, da weniger Hochstufung!

Zitat:

Original geschrieben von morfck

Hallo, bei VW habe ich bereits nach dem "Jungen Fahrer Programm" gefragt und damit würde ich 150€ im Monat zahlen müssen! Hatte eigentlich gedacht, das sich die tausend Euro inkl. der Versicherungseinstufung lohnen würde, aber leider hat der Mitarbeiter mir dann doch dazu geraten, bei den 39€ zu bleiben, da ich nirgendwo anders als Fahranfänger wegkommen würde.

@Hemmi1953: Die Frage haben mir meine Eltern auch gestellt! Aber mir bleibt keine andere Möglichkeit als zu finanzieren, da ich so viel Geld auf einmal nicht eintreiben kann! Habe mir natürlich auch gebrauchte mit finanzierung angeguckt, aber dann ist die Versicherung auch wieder um die 150€ monatlich! :-( Sollte ich also einen gebrauchten für ca. 150€ im Monat finanzieren, bin ich mit der Versicherung auch um die ca. 300€, also warum sollte ich dann nicht gleich einen neuen nehmen, wo ich auch noch einen Rabatt bekomme und die Versicherung erheblich günstiger ist? ;-)

Lg Moritz

Bei dem Satz musste ich nun kurz stocken, das hört sich ja fast nach ner Vollfinanzierung an. Sag jetzt nicht, dass du keine Anzahlung hast?

Also ohne Anzahlung solltest du die Finanzierung ganz schnell vergessen, das ist ein gut gemeinter Rat, denn das ist der erste Schritt in die Schuldenfalle.

Wieso gerade wenn keine Anzahlung vorhanden ist?

Ganz einfach, weil dann der Wert des Autos über den gesamten Zeitraum stets deutlich unter dem Restkredit sein wird. Dh. wenn du mal vorhast das Auto los zu werden, dann musst einen großen Verlust einkalkulieren.

Desweiteren wirst du als Student vermutlich keine 500€ und mehr mtl. für ein Auto ausgeben können, sondern wohl eher sowas wie 200-300€. D.h. bei einer Vollfinanzierung wird ein Großteil der Rate von den Zinsen verbraucht und am Ende zahlst du ne ziemlich hohe Schlussrate.

Und ganz ehrlich, wenn einem die Versicherungsbeiträge bei nem Auto zu hoch sind, frage ich mich wie man sich einen 20-25k Neuwagen leisten kann?

Lass dich nicht von niedrigen Tilgungsraten blenden, denn den Neupreis des Wagens wirst du zahlen müssen, wenn nicht beim Kauf, dann über die Laufzeit der Finanzierung (dann sogar mit Express-Zuschlag). Die Kosten verschwinden nämlich nicht mit der Zeit und nach 3-4 Jahren steht man dann ohne Auto da und hat noch eine Restschuld zu begleichen.

Ich finde eine Finanzierung ist nichts schlimmes, solange folgende Punkte gegeben sind:

1. hohe Anzahlung beim Kauf (min. 30%, besser 50%)

2. unbefristeter Arbeitsplatz (Studium ist ein denkbar schlechter Zeitpunkt imo, denn es gibt auch arbeitslose Studierte)

3. die Möglichkeit die Schlussrate über die Laufzeit anzusparen bzw. das Geld dann als Anzahlung für den nächsten Wagen zu nutzen (falls der Aktuelle verkauft/abgegeben wird)

Ich kann durchaus verstehen wieso du nen Neuwagen willst, das ist eine rein emotionale Geschichte. Mit 25 bin ich auch noch nicht so alt und ich muss sagen mein neuer Golf ist schon was feines. Aber man sollte nicht zu unvernünftig sein. Ich habe zb. 50% angezahlt und muss nun in 3,5 Jahren neben den mtl. 175€ noch 7000€ Schlussrate ansparen. Sowas verliert man schnell aus den Augen, aber genau das ist der Fehler!

Als Fahranfänger würde ich dir aber auch eher nen Gebrauchten empfehlen und wenn möglich ohne Finanzierung. Einen schicken A3 oder Golf findest du auch für 5000€. Und wie bereits erwähnt, ist da die Beule oder Schramme dann (emotional) nicht so schlimm.

Zitat:

Original geschrieben von Jlagreen

 

Bei dem Satz musste ich nun kurz stocken, das hört sich ja fast nach ner Vollfinanzierung an. Sag jetzt nicht, dass du keine Anzahlung hast?

 

Also ohne Anzahlung solltest du die Finanzierung ganz schnell vergessen, das ist ein gut gemeinter Rat, denn das ist der erste Schritt in die Schuldenfalle.

Sehe ich genauso, es klingt schon sehr verlockend, wenn anstatt des Kaufpreises an der Windschutzscheibe nur noch die monatliche Rate groß geschrieben steht.Da können junge Leute schnell mal dem Trugschluß folgen " Das Auto kann ich bezahlen" ob man sich das auch leisten kann steht erfährt  man dort nicht.

 

Viele lassen sich dann von den Kumpels verleiten die ebenso ein Auto fahren was sie sich eigentlich nicht leisten können, und denken das kann ich auch...........

 

Es ist eine mangelnde Geldwertschätzung in unserer Gesellschaft eingetreten, damit man erfährt wie teuer so ein Auto  wirklich ist sollte man dieses Geld einmal erst verdient haben.

Moinsens, ich muss mal kurz die Werbetrommel anwerfen:

Beim Daimler kannst du die günstigen Versicherungsprämien auch für Gebrauchtfahrzeuge (bis zu einem Alter von 4 Jahren) bekommen, wenn du Privatleasing Plus abschließt.

Prämie Neuwagen Smart, A-Klasse und B-Klasse -> 29,- Euro monatlich

Prämie Gebrauchtwagen Smart, A-Klasse und B-Klasse -> 39,- Euro monatlich

Maximale Laufzeit vier Jahre, Prämie fest für die gesamte Laufzeit, unabhängig von Schäden (einzige Ausnahme zwischenzeitliche Erhöhung der Versicherungssteuer), bei einer Vollkasko SB von 500,- Euro und Teilkasko SB von 300,- Euro.

Folge dem Stern....:D

na da sind ja richtige Schmuckstücke bei, wenn ich die so mit dem angepeilten A3 vergleiche ;)

nichts für ungut, geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden - zum glück! :)

Unsere Geschmäcker sind ja garnicht so verschieden - mein Bauch ist auf Deiner Seite, meine Brieftasche und mein Verstand sind bei der 3 1/2 Jahre alten A- oder B-Klasse mit der Versicherung für 39,- Euro monatlich - wird wohl die günstigste Gesamtkostenlösung sein im Vergleich zum neuen A3 (so wie ich das verstanden habe, gibt es die 39,- Euro ja nur bei Neu) oder zum BMW mit 150,- Flocken Vers.-Rate.

Ansonsten: Das ich irgendwann mal von den Ringen auf den Stern gekommen bin, war nicht ganz freiwillig - ich bereue es aber auch nicht :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Finanzierung + Versicherung + Rabatt (Audi)