ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Finanzierung möglich?

Finanzierung möglich?

Themenstarteram 23. Juli 2013 um 12:52

Hallo zusammen. Wir wollen demnächst uns ein Auto kaufen weil es ohne einfach nicht mehr funktioniert. Das Auto wird dann zu 70% Stadt gefahren, Frau fährt dann damit zur Arbeit, also sollte es ein Auto sein was sparsam ist. Ab und zu natürlich auch zu bekannten die dann etwas weiter weg wohnen und somit auch Autobahn. Zu langsam darf das Auto nicht sein.

Wir haben an einem Polo gedacht als jahreswagen bzw so 40.000 gelaufen für 14.000-15.000 Euro. Als Anzahlung haben wir 4000 Euro gespart und den Rest wollte ich finanzieren mit schlussrate.

Damit ihr mir sagen könnt ob das funktionieren könnte schreibe ich euch noch meine Ausgaben auf.

Ich kriege netto 1600 Euro.

Frau 400

Ausgaben wir 1100 Euro.

In den Ausgaben sind nur miete, Handy, Versicherung usw drin. Essen noch nicht.

Was würdet ihr mir raten?

Ähnliche Themen
27 Antworten

Wieviel Geld habt ihr denn jeden Monatsende ( bevor das neue Geld kommt) noch an Haben auf dem Konto ? Udn müssen noch andere Kredite ( zb.Konsumkredite) getilgt werden ?

Themenstarteram 23. Juli 2013 um 14:12

Wenn wir nicht übertreiben mit neuen Klamotten kaufen oder jeden tag draußen essen bleibt uns meistens zwischen 300 und 400 Euro übrig. Kredit habe ich einen laufen und das ist meine Küche. Jeden Monat 120 Euro die läuft noch 3 Jahre aber das habe ich schon mit den Ausgaben drin.

Also ich sag mal so, da zurzeit uns viel an Geld übrig bleibt geben wir automatisch auch viel aus. Im Monat zwischen 300 und 400 konnte ich für die rate, Versicherung und sprit ausgeben. Dann würde 500 bis 600 noch an Kohle übrig bleiben und ich gehe davon aus das es uns reichen sollte.

Viele sagen mir kauf ein fast ein neues Auto z. B ein jahreswagen damit ich in den 3-4 Jahren wo ich das Auto finanziere nichts an Reparaturen zahlen muss, klar kann trotzdem was passieren aber die Wahrscheinlichkeit ist ja nicht so hoch.

Nur weiß ich eben nicht ob ich das alles so richtig durchdacht habe bzw das Geld dafür reicht.

Zitat:

Original geschrieben von Srkn89

Wenn wir nicht übertreiben mit neuen Klamotten kaufen oder jeden tag draußen essen bleibt uns meistens zwischen 300 und 400 Euro übrig. Kredit habe ich einen laufen und das ist meine Küche. Jeden Monat 120 Euro die läuft noch 3 Jahre aber das habe ich schon mit den Ausgaben drin.

Also ich sag mal so, da zurzeit uns viel an Geld übrig bleibt geben wir automatisch auch viel aus. Im Monat zwischen 300 und 400 konnte ich für die rate, Versicherung und sprit ausgeben. Dann würde 500 bis 600 noch an Kohle übrig bleiben und ich gehe davon aus das es uns reichen sollte.

Viele sagen mir kauf ein fast ein neues Auto z. B ein jahreswagen damit ich in den 3-4 Jahren wo ich das Auto finanziere nichts an Reparaturen zahlen muss, klar kann trotzdem was passieren aber die Wahrscheinlichkeit ist ja nicht so hoch.

Nur weiß ich eben nicht ob ich das alles so richtig durchdacht habe bzw das Geld dafür reicht.

Ich frage mich echt wie 500-600€ übrig bleiben können im Monat- wenn ich euch ein Auto finanzieren würdet... Ihr müsst ja monatlich noch Lebensmittel kaufen da gebt ihr sicher mal um die 250€ aus(das ist noch echt knapp)...

Das heißt ihr habt dann ca 350€ im Monat... Das ist wirklich sehr sehr sehr wenig...

Ok damit habe ich so in etwa einen kleinen Einblick erhalten.

 

Ich rate dir zu einer Classic Finanzierung (normalen Kredit) ohne Restsumme und aufgrund des monatlichen Einkommens sowie das Restguthaben am Monatsende nicht zu einer höheren monatlichen Kreditrate als  max.200 € monatlich. Gehen wir mal von einer Laufzeit von höchstens 4 Jahren aus, was noch überschaubar ist damit das Auto nach 4 Jahren euch gehört und keine Restsumme gezahlt werden muss. Es würde sich somit eine Kreditsumme von ca 9000 € ergeben, welche bezahl und überschaubar ist.

 

Mit eurern angesparten Kapital ergibt es eine Summe von ca 13.000 € das würde ich für Vertretbar halten, dafür gibts schon richtig gute Jahreswagen zu kaufen.

 

 

Bitte das Auto Vollkasko versichern nicht vergessen

 

https://kredit.check24.de:80/.../processResult.html.ajp13-01-fn03?...

Themenstarteram 23. Juli 2013 um 14:44

Ich habe die kosten mit 400 berechnet und dann wurde mir c. A 500-600 je nachdem wie viel ich monatlich für das Auto zahle übrig bleiben. Ich konnte auch ein älteres Auto kaufen der schon um die 100.000 gefahren ist aber da würde in 4 Jahren doch sicher was kaputt gehen und ich müsste viel an Reparatur zahlen. Bei einem jahreswagen ist die Wahrscheinlichkeit nicht so hoch, klar dafür muss ich viel mehr zahlen.

Ich denke mal so ein Polo mit 105 ps Diesel kostet an Versicherung auch nicht so viel.

Ich kenne fast keinen neueren Polo ohne DPF und bei 70 % Stadtverkehr verstopfen die Russfilter schneller als dir lieb ist.

 

Schau mal was du für bis zu 12.500 € alles bekommst alleine an VW Polo, es gibt aber auch noch andere Marken.

 

 

http://www.autoscout24.de/ListGN.aspx?...

 

Zitat:

Original geschrieben von Srkn89

Ich konnte auch ein älteres Auto kaufen der schon um die 100.000 gefahren ist aber da würde in 4 Jahren doch sicher was kaputt gehen und ich müsste viel an Reparatur zahlen. Bei einem jahreswagen ist die Wahrscheinlichkeit nicht so hoch, klar dafür muss ich viel mehr zahlen.

Leider kann man das so nicht generell sagen. Ich habe in meinen "nur" drei Jahre alten Mondeo schon einen vierstelligen Betrag an Reparaturkosten investieren müssen.

Ein guten Wagen ohne Wartungsstau findest du auch für die 4.000€. Lege dir monatlich einen Betrag für etwaige Reparaturen zurück, dann frisst dich das Auto finanziell nicht auf und du hast Freude an dem Wagen.

Und bitte keinen Diesel mit DPF bei deinem Fahrprofil. Wenn der DPF nicht korrekt freibrennen kann, musst dies kostenpflichtig in der Werkstatt initiiert werden. Das wird auch teuer.

Trotzdem viel Spaß beim Aussuchen...

JSWLDK

Zum Thema: "Es wird schon nix passieren" ... ein Jahreswagen hat oft nur noch 1 Jahr Garantie (bis auf BMW :rolleyes: oder die Japaner (3 Jahre) bzw. Koreaner (5 bzw. 7 Jahre)).

Nach 11 Monaten in deinem Besitz macht die Klima die Grätsche. Oder der Motor rasselt komisch. Dann ist ruckizucki mit Fehlersuche und allem ... eine vierstellige Summe weg.

Will sagen: Nach 11 Monaten bei Dir können 1.000 Euro Reperaturen kommen.

Muss nicht, um Himmels willen. Aber wenn's passiert, passiert's.

Deshalb: Garantieverlängerung mitkaufen.

Gleich kommen hier die Prediger für die Neuwagen von 9-11.000 Euro

- Kauf dir einen neuen Dacia und du hast 3 Jahre Garantie-Ruhe

- Kauf dir einen neuen Skoda Citigo direkt aus Tschechien, weil beste Auto von Welt

- Kauf dir einen neuen Kia Rio, wegen 7 Jahren Garantie

Und alle hamse recht!

Für 14.000 gibt's schon neue Gölfe (inkl. Fangprämie) ...

Oder:

Für die 4.000 was Gebrauchtes kaufen. Das würde ich machen. Ich persönlich würde in Hinblick auf Defektfreiheit immer zuerst bei den Japanern schauen, bei Toyota oder Honda, und wenn man für 4-5000 einen Toyota Corolla Sol Benziner mit 110 PS ab BJ 2002 aus erster Hand mit unter 100.000 km und Checkheft vom Toyota-Händler mit 2 Jahren Gebrauchtwagengarantie findet, würde ich fast blind zugreifen. Kannste in 10 Jahren für 2.000 Euro weiterverkaufen.

Komfortabler (Automatik) + spritsparend in der City und fürs gleiche Geld gibt's einen Toyota Prius bis BJ 2004. Eines der hässlichsten Autos, das jemals gebaut wurde und für das man im Freundeskreis mit Sicherheit Gelächter erntet (Beispiel für 3.800, 2. Hd, Checkheft) Dafür kommt man halt mit wenig Sprit aus.

Aber das ist nur meine Meinung, und nur eine von vielen möglichen.

Ein sauberer Opel Astra wäre natürlich auch was.

 

Themenstarteram 23. Juli 2013 um 16:51

Es gibt viele Möglichkeiten klar kann ich jetzt auch für 4000 Euro ein gebrauchtauto kaufen, aber ich sag mal so ich wollte ein Auto haben was auch nach 4 Jahren top ist zum fahren bzw zu verkaufen vom Wert her. Und in 4 Jahren möchten wir unser erstes Kind, bis dahin sollte natürlich alles abbezahlt sein und ein Auto sein was man auch mit einem Kind fahren kann. Was ich damit sagen will, ich möchte einmal investieren und dafür lange Spaß haben mit dem Auto, und falls es mal in die Hose gehen sollte mit Geld usw das ich das Auto auch nach paar jahren für gutes Geld verkaufen kann.

Ich stehe vor einer schweren Entscheidung, weiß nicht ob ich 4 Jahre finanzieren soll und dafür aber im Monat etwas knapp bin oder vorübergehend ein gebraucht Auto holen und dann wieder sparen. Dann ist das Geld aber weg, ob man dann sparen kann weiß man auch nicht wirklich da es an Reparaturen was kommen kann usw.

4000 € anzahlen und ein Auto finanzieren was um die 13000 kostet oder eben keine Finanzierung...

Man merkt dir die Bauchschmerzen, die Du beim Gedanken an eine Finanzierung hast, an.

Drum lass es sein

Zitat:

Original geschrieben von Srkn89

 

 

4000 € anzahlen und ein Auto finanzieren was um die 13000 kostet oder eben keine Finanzierung...

Wenn du dir unsicher bist zahle 3000 € an behalte die restlichen 1000 € für unvorhersehbare Ausgaben als Puffer und finanziere nur einen kleinen Teil von max 3000 €, für 6000 € bekommt man auch gute Gebrauchtwagen, die länger als 4 Jahre halten.

 

Wenn Ihr dann sowieso eine Familie plant, dann kauft doch gleich einen kleinen Kombi, wir haben vor 4 Jahren für 4000 € einen Ford Focus gekauft, welcher mittlerweile gute 100.000 km bei uns runtergespult hat und nun über 200.000 km auf der Uhr hat.

 

Beispielfahrzeug :

 

http://suchen.mobile.de/.../181815560.html?...

 

 

Schau dir mal die Flatrate bei Ford an..

4 Jahre Garantie gibts dazu..

Themenstarteram 24. Juli 2013 um 20:41

Nur für neuwagen aber oder?

Richtig: "nur für Neuwagen" ... Wenn man sich im Klaren ist, daß Autofahren Geld kostet, sind Flatrates eine gute Sache. Beispiel: Ein Nachbar hat sich für 135€mtl. (o. Anz.) einen 5-türigen Hyundai i20 geleast. Dazu dank Garantie nur Inspektion, Steuer, Versicherung u. Sprit als feste Kosten über die Laufzeit. Oder hier: Für 149€ mtl. fährt man 48 Monate einen Kompaktwagen. Viel günstiger kann man kaum einen Neuwagen (!) fahren. Bitte nicht über die Marke streiten, es gibt viele Beispiele ...

Oder einen Clio für 129€ mtl. oder

einen Golf 7 (!) für 164€ mtl. , allerdings nur das Nötigste drin, aber immerhin !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Finanzierung möglich?