ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Festsitzender Schmutzfilm auf Dach und Motorhaube

Festsitzender Schmutzfilm auf Dach und Motorhaube

Themenstarteram 21. Mai 2016 um 16:13

Hallo Zusammen,

ich habe ein kleines Problemchen, ich glaube bei meiner letzten "Politur" mit Dr. Wack A1 Speed Polish und anschließender Versiegelung mit Armor All Shield hab ich irgend etwas falsch gemacht :D

Ich hab nun Schmutzfilme auf Dach und Motorhaube, die Bombenfest "kleben".

Selbst nach mehrmaligen drübergleiten mit der Handwaschbürste der SB Wäschen keine Veränderung.

Wie krieg ich den Spaß wieder runter?

Hoffe man erkennt was auf den Bildern :-)

20160521-155052
20160521-155057
20160521-155048
Ähnliche Themen
11 Antworten

Citrus Bling und Reinigungsknete.... Dann anständig polieren und mit einem standfestem

Wachs schützen.

Und die Bürste von der sb nicht verwenden.... Folterinstrument!

Themenstarteram 21. Mai 2016 um 21:51

Die ganze Karre Kneten? :o

Themenstarteram 23. Mai 2016 um 8:43

Um was handelt es sich denn dort überhaupt?

Was das auf deinem Dach ich kann ich dir nicht sagen. Normal bekommt man mit Knete alles weg. Sicher werden die liegenden Flächen länger dauern aber JA ich empfehle dir das ganze Auto zu kneten. Anleitungen gibt es bei youtube,petzhold und im autopflegeforum.eu.

Nachdem kneten solltest du den Wagen noch mal gründlich waschen. Dann polieren oder mindestens mit einem lackreiniger behandeln... Gefolgt von einem Lackschutz. Ja viel Arbeit die sich lohnt. Ein gut vorbereitetes Auto ist im übrigen viel einfacher sauber zu halten.

Soweit man dies auf den Bildern erkennen kann, ist das Auto einfach nur nicht gründlich gewaschen worden.

Bei richtiger Verschmutzung hilft auch kein "sanftes drübergleiten" mit der Bürste oder ein Hochdruckreiniger alleine.

Nachdem die Bürsten in den Waschboxen nicht wirklich empfehlenswert sind, empfehle ich eher die ganz normale Handwäsche mit 2 Eimern, Shampoo und einem vernünftigen Microfaserhandschuh/schwamm. Hierzu sein ein weiteres mal auf die FAQ hingewiesen.

Dabei darf unter Einsatz von ausreichend Wasser auch ruhig Druck ausgeübt werden, wenn die Verschmutzung hartnäckig ist.

Auf richtigem Dreck würde ich auf keinen Fall mit Knete loslegen. Das sorgt nur für jede Menge Kratzer.

Mit dem Armor All oder dem A1 Speed Polish hat das m.E. auch nichts zu tun.

Knete ist nur empfehlenswert auf einem grundsätzlich schon sauberen Lack wenn es um eher punktuelle und sehr hartnäckige Anhaftungen wie z.B. Insektenkot geht.

 

Sollte der Dreck alleine mit einer gründlichen Wäsche nicht runtergehen dann kannst du es auf dem grundsätzlich gesäuberten Lack auch nochmal mit dem Speed Polish versuchen. Damit sollten Verunreinigungen wie z.B. Ruß etc. auch weggehen.

Wie gesagt, leider sind die Fotos nicht sehr aussagekräftig für eine genauere Beurteilung.

Themenstarteram 24. Mai 2016 um 20:24

Hallo, danke für deine ausführliche Antwort!

Wenn ich mit einem Microfasertuch und starkem Druck drüber reibe, löst es sich - es scheint wie festgeklebt. Man sieht auch ganz klar die "Spuren" vom "Polieren" mit dem Tuch in dem "Dreck".

Hallo mc_east

Die Vorgehensweise von GrandPas finde ich nicht für Optimal.

Hier stimme ich die Vorgehensweise von LeguanV6 zu 100 % zu.

Nur beim Polieren übt man extremen druck auf den Lack aus, beim normalem reinigen nicht.

Bis dann

Themenstarteram 24. Mai 2016 um 21:13

Ok. Welchen Lackreiniger könntet ihr empfehlen?

Vielleicht habe ich mich undeutlich ausgedrückt, aber von "extremen" Druck war bei mir nie die Rede.

Wirklich extremen Druck übt man m.E. auch nicht beim Polieren aus, aber das ist ein anderes Thema.

Nur um meinen Punkt nochmal deutlich zu machen. Die Qualität der Fotos reicht mir zumindest nicht aus um wirklich Rückschlüsse auf die eigentliche Ursache des Problems zu schließen.

Ich kann mich natürlich auch täuschen, aber gerade auf dem 2. Foto im Bereich des Radlaufs meine ich zu erkennen, dass der Wagen einfach nicht gründlich genug gewaschen wurde.

Ich habe daheim sehr gute Waschmöglichkeiten und deshalb auch häufig Freunde zu Besuch, die mit der Autopflege nicht so bewandert sind. Gerade bei Anfängern beobachte ich sehr oft die gleichen Fehler bei der Handwäsche. Es wird zu wenig Wasser benutzt, der Waschhandschuh nicht häufig genug und ordentlich genug dazwischen gereinigt und eben auch viel zu sanft über das Auto gestreichelt.

Gerade an den Waschboxen sieht man deutlich was der "Normalwäscher" alles so falsch machen kann und die allerwenigsten Fahrzeuge sind danach wirklich ordentlich gewaschen.

Aber für eine möglichst defektarme Autopflege ist eine gründliche Wäsche m.E. das A und O. Die Gefahr ist einfach sehr groß, dass dann der Restschmutz der auf dem Lack verbleibt bei den anschließenden Reinigungsgängen (Trockentuch etc) für Swirls bzw. sogar Kratzer sorgt.

Natürlich reicht es meistens bei einem regelmäßig gewaschenen und am besten noch vorher gewachsten/versiegelten Lack aus wenn man nur sanft mit dem Waschhandschuh drüber streichelt.

Aber zu mir kommen auch Laternenparker die nur 1x im Jahr ihr Auto waschen. Bei wirklich dreckigen Fahrzeugen bei denen sich bereits ein Biofilm/Moos etc. auf dem Lack bildet wird dieser nur sauber wenn man auch ein bisschen Druck mit dem Waschhandschuh ausübt.

Mir ist auch nicht klar, wie bei einer richtig durchgeführten Handwäsche mit ausreichend Wasser angemessener Druck irgendwie Schaden soll. Wie ausgeführt halte ich die Gefahren für den Lack einer schlecht durchgeführten Handwäsche deutlich höher, als alles was durch Druck irgendwie kommen könnte

Mir ging es einzig alleine darum den TE davor zu warnen auf einem in meinem Augen noch nicht ordentlich gewaschenen Fahrzeug gleich mit Knete loszulegen. Hier sind Defekte m.E. vorprogrammiert.

Aber zurück zum Problem.

Wenn du es mit einer ordentlichen Wäsche nicht runterkriegst, dann würde ich es wie bereits empfohlen durchaus mit dem Speed Polish welches du schon besitzt probieren. Ich vermute du polierst per Hand und soweit ich weiß ist das A1 Speed Polish auch was halbwegs sanftes. Deswegen brauchst m.E. auch erstmal nichts anderes kaufen.

Aber mir ist bisher noch keine derart großflächige Verschmutzung untergekommen, welche sind nicht mit einer ordentlichen Wäsche (natürlich mit Shampoo) entfernen konnte. Knete verwende ich nur wenn nach der Wäsche beim sanft über den Lack streicheln noch feinste Erhebungen (z.b. Insektenkot) merkt.

 

 

 

 

 

Ich denke es hilft nichts...du solltest mal einen autopflegeprofi da rüber gucken lassen (live)und eine professionelle Meinung dort einholen.

Wir spekulieren hier immer nur rum und die Bilder sagen nicht wirklich etwas aus.

Ich stimme auch den anderen zu... Auch ihr Vorgehen kann durchaus zum Erfolg führen.

Der autopflegeprofi hat mehrer Möglichkeiten und Mittelchen für alles mögliche an Dreck.... Der Leihe , der sein Auto mit der waschbürste wäscht hat nur sehr sehr begrenze Möglichkeiten und auch keinerleih Erfahrung...

Ich denke daher mitlerweile also das du das Dach einfach von einem Aufbereiter vom Dreck befreien lässt und ein standfestes Wachs auflegen lässt. Das wird billiger sein als dir all das Zeug zu kaufen.

Die Möglichkeit es einen Profi machen zu lassen besteht natürlich immer und bietet sich gerade bei echten Problemfällen besonders bei Einsteigern an. Das ist in vielen Fällen m.E. ein wirklich guter Tipp und sinnvoller als jetzt vor lauter Anfangsenthusiasmus ein Haufen Geld in zahllose Mittelchen zu investieren, die dann im Ergebnis doch nur in der Garage verstauben.

Aber ich kann hier (noch) keinen wirklichen Problemfall erkennen. Ich würde es an deiner Stelle erstmal selbst versuchen. Dazu musst du die FAQ etwas studieren (besonders den Bereich zur richtigen Handwäsche) und dir eine Grundausstattung dafür zulegen. Diese beeinhaltet 2 Eimer, einen vernünftigen Microfaserwaschhandschuh/schwamm, ein Shampoo und ein brauchbares Trockentuch.

Bezugsquellen und Produktvorschläge findest du mit der SuFu und in den FAQ leicht selber und die Investitionen hierfür halten sich in einem absolut überschaubaren Bereich. Damit macht man m.E. selten etwas falsch.

Aber wenn dir das alles zu mühsam ist, bzw. du keinen wirklich geeigneten Ort für eine Handwäsche findest (Nicht jeder Waschboxbetreiber ist begeistert wenn man seine eigenen Mittelchen mitbringt) dann kannst du es natürlich auch machen lassen.

Aber ich befürchte solange du die Ursache für dein Problem nicht änderst (und das ist in meinen Augen einfach die ungenügende Reinigung), wird das Problem spätestens wenn das Auto wieder richtig dreckig ist auch wieder kommen...

Aber wie mein Vorredner schon erwähnt hat. Dies ist natürlich alles nur Spekulation.

Vielleicht können wir dir mit besseren Fotos auch bessere Tipps geben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Festsitzender Schmutzfilm auf Dach und Motorhaube