ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Felgenlack löst sich auf

Felgenlack löst sich auf

Themenstarteram 27. März 2020 um 18:00

Hallo,

ich hab Probleme mit meinen Carmani 13 Twinmax Felgen.

https://www.carmani.de/carmani-13-bright-silver/

Ich habe die Felgen im Dezember 2018 gekauft und über den Sommer 2019 ganz normal gefahren.

Über den Winter waren sie in einer Werkstatt eingelagert.

Diese Werkstatt hat mir die Felgen gestern auf mein Auto gezogen.

Heute ist mir allerdings in der Sonne aufgefallen, das etwas mit dem Lack nicht stimmt.

Ich hab mir die Felgen Gestern leider nicht genau angesehen, aber habe mich schon gewundert warum sie nicht gewaschen wurden, wie sonst auch.

Keine Ahnung was mit dem Lack nicht stimmt, aber so sieht es ringsum aus.

Mir kommt es so vor als löst er sich ab.

Hat jemand eine ahnung an was das liegen könnte?

Liegt es am Lack der Felge selbst oder wurden sie Falsch gelagert?

 

Felgenlack
Ähnliche Themen
18 Antworten

Eine falsche Lagerung kann wohl als Ursache ausgeschlossen werden.

Sehen alle Felgen so aus?

Reklamieren beim Hersteller (sind ja keine 2 Jahre alt).

Moin!

Sofort eine Reklamation an den Verkäufer schicken. Vorher in der Rechnung, respektive in den AGB's nachzusehen, ob eine Garantie gegeben wurde. Ach wenn keine Garantie gegeben wurde, als nur Gewährleistung, würde ich die Felgen reklamieren. Allerdings macht es auch Sinn, die Werkstatt wegen des Schadens anzusprechen. Die soll aufzeigen, wie und wo die Felgen gelagert werden. Was den Schaden angeht, scheint es dünne risse zu sein, die bei Spannungen im/ am Material der Felge entstehen können.

G

Also meiner Meinung nach geht jetz die rennerei für DICH los...

Kannst du nachweisen das die Felgen im Herbst 19 unbeschädigt waren?? Einlagerungsprotokoll vom Händler ? Was steht da? unbeschädigt?

Warum wurden die nicht gewaschen, wie sonst auch? Konnte da womöglich das erste Salz in 2019 jetz über 6 Monate im Reifenlager bei evtl. wechselnder Feuchte auf deine Felgen wirken???

Hast du die EinlagerungsAGB´s vom Händler gelesen?, ausgehändigt bekommen?

Hast du die Felgen bei dem Händler gekauft wo sie auch gelagert sind?

Tausend Fragen, aber egal wer Schuld hat, (keine Frage, DU nicht), keiner wird sagen, na klar, neuer Satz Felgen für dich, geht auf meine Kappe, kaatsching!

Zitat:

@OO--II--OO schrieb am 28. März 2020 um 08:06:05 Uhr:

Vielleicht isses ja sog. "Reißlack" :D

https://de.wikipedia.org/wiki/Krakelee#Malerei

Aber wohl eher ein Lackierfehler :

https://www.glasurit.com/at/rissbildung

https://www.lackiererblatt.de/know-how/lackierfehler/risse/

http://www.pulverlack-gutachter.de/pdf/jot_2008_12.pdf

---> Garantiefall

(...) ein Lackierfehler, der sich dann nach einem Jahr einstellt?

Lies einfach mal den letzten Link ;-)

Themenstarteram 28. März 2020 um 12:41

Vielen Dank für die Antworten.

Die Beschädigung sieht wirklich wie Spannungsrisse aus dem letzten Link von OO--II--OO.

Man sieht es halt am besten wenn die Sonen drauf scheint.

Lässt sich ein wenig schwierig Fotografieren.

Hab noch mal ein paar Bilder angehängt.

Wie gesagt so sehen alle 4 Felgen aus.

Gekauft wurden die Felgen bei Wheelscompany.

Ich hab sie auch bereits gestern angeschrieben, aber noch keine Antwort erhalten.

Normalerweise müsste das ja noch bei weiteren Felgen aufgetreten sein, da dies bei allen 4 Stück bei mir passiert ist.

Der Hersteller muss also selbst davon wissen.

Eingelagert wurden die Felgen bei einem ehemaligen Citrön Autohaus.

Der Inhaber ein alter Opa hat mich deswegen gar nicht angesprochen.

Das kam mir erstmal komisch vor.

Vielleicht hatte er einfach Angst das ich ihm etwas unterstelle?

Von einer AGB hab ich nichts gelesen zwecks Einlagerung.

Die Felgen sind auch nur ca. 5000km gefahren wurden.

Ich hoffe nun etwas zu hören vom Verkäufer.

Rechtsschutz versichert bin ich schon mal.

Vor der Einlagerung wurden die Felgen extra kurz oberflächlich abgekärchert und zu der Zeit dürfte sich im Oktober auch noch kein Streusalz befunden haben.

ZU der Zeit waren die Felgen auch noch in Ordnung.

Daher schließe ich Salz aus.

Und hätte die Werkstatt die Felgen mit einem aggressiven Reinigunsmittel gereinigt, dann wäre sie ja zumindest sauber gewesen und nicht dreckig montiert worden.

Img-20200328
Img-20200328
Img-20200328

Hallo

Grundsätzlich sehen die Felgen natürlich sehr sehr ungepflegt aus. Für mich sieht das aus als wären es Kratzer, von z B einer Bürsten Pflegemaschine für Felgen. Risse sind für mich Mechanisch entstanden.

Können natürlich auch Spannunsrisse sein. Ich habe solche Risse noch nie gesehen und kann deshalb auch nichts zu Spannunsrissen sagen.

Sind's aber wohl, das gibt's immer wieder mal, wenn/daß sich 2 Lacke/Beschichtungen nicht so ganz vertragen oder nicht gut genug gearbeitet wurde.

Hier die Haube meines alten 3er-BMW, da hatte der Vorbesitzer mal die Streifen drauflackiert . . . auch so ein "Effekt-Lack" :D . . . naja, bin ich eben jahrelang so mit rumgefahren . . . fuhr sich deswegen aber auch nicht anders . . . ;-)

Und der orchinooole Lack der Haube war immer mit in der gleichen Waschanlage, der hat diese Risse nicht.

 

Und bevor hier gelästert wird : der steht seit 15 Jahren nur noch rum, nur noch für Ersatzteile (aufpoliert wird der nimmer) ;-)

Effekt-Lack bzw. Spannungsrisse

Ich bin gedanklich auch bei Spannungsrissen.

Leider ist die Instandsetzung aufwändig.

1. Reifen demontieren

2. chemisch entlacken

3. Herstellung eines neuen Lackaufbaus bestehend aus Grundierung, Basis- und Klarlack

4. Reifen montieren

Themenstarteram 30. März 2020 um 16:36

Danke für eure Hilfe.

Wheelscompany hat sich zurück gemeldet und schreibt.:

"Hallo,

ich habe dies nun beim Hersteller eingereicht mit der Bitte um einen Lösungsvorschlag.

Wenn ich eine Rückmeldung habe, melde ich mich schnellstmöglich bei Ihnen.

Entschuldigen Sie die Umstände, sowas sollte nach so kurzer Zeit nicht passieren.

Mit freundlichen Grüßen"

Ich bin gespannt wie es weiter geht und lasse es euch wissen.

Da gar keine weiteren nachfragen seitens Wheelscompany aufgetaucht sind, gehe ich mal davon aus das ihnen das Problem nicht unbekannt ist.

 

lg

Zitat:

@Netgic schrieb am 30. März 2020 um 16:36:23 Uhr:

 

Da gar keine weiteren nachfragen seitens Wheelscompany aufgetaucht sind, gehe ich mal davon aus das ihnen das Problem nicht unbekannt ist.

Nein, das heißt, daß der Händler erst gar nicht anfängt mit dir zu diskutieren.

Er schiebt den schwarzen Peter geschickt an den Hersteller weiter.

Zitat:

@Siggi1803 schrieb am 30. März 2020 um 21:44:40 Uhr:

Zitat:

@Netgic schrieb am 30. März 2020 um 16:36:23 Uhr:

 

Da gar keine weiteren nachfragen seitens Wheelscompany aufgetaucht sind, gehe ich mal davon aus das ihnen das Problem nicht unbekannt ist.

Nein, das heißt, daß der Händler erst gar nicht anfängt mit dir zu diskutieren.

Er schiebt den schwarzen Peter geschickt an den Hersteller weiter.

Gesetzlich muss er sich kümmern, denn er ist der Vertragspartner, sofern noch nirgend eine Garantie besteht.

Aber wie bereits von mir dargelegt, meine ich nicht, dass es ein Mangel seitens des Herstellers ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Felgenlack löst sich auf