ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Suzuki
  5. Felgen für den aktuellen Swift Sport auch kleiner als 17" möglich?

Felgen für den aktuellen Swift Sport auch kleiner als 17" möglich?

Suzuki
Themenstarteram 13. Mai 2020 um 14:13

Kann mir jemand sagen, ohne das ich erst zum Händler rennen muss, ob man auf dem aktuellen Suzuki Swift Sport Felgen kleiner (der originalen) 17" ohne Eintragung fahren kann?

Wenn es geht ohne TÜV Eintrag.

Meine Frau bekommt Ihren in wenigen Wochen und für den Winter würde ich 16" Felgen favorisieren.

Und wenn ich gerade beim Fragen bin, gibt es auch 16" Stahlfelgen für den Swift Sport?

Netter Gruß Clive

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hallo, also ich habe für den Winter auf meinem SSS 16 Zollfelgen, welche von Suzuki sind und diese mussten nicht eingetragen werden.

Aber passende Radgröße zu den Felgen dann nehmen, querschnitt größer?

Der sollte 195/50R16 mit eingetragen haben.

 

andreasb

Vermutlich sind die 195x50R16 günstiger als die 195x45R17, und man kann die auch auf dem Swift Sport fahren. Wenn die 50R16 nicht in der Zulassung stehen kann man trotzdem 16er fahren, wenn die Felge + zulässigen Reifendimensionen ein TÜV Gutachten haben (das muss man dann halt dabei haben, aber man muss nichts eintragen lassen).

Was ich nicht verstehe warum immer noch Stahlfelgen benutzt werden. Die sind erstens unter Umständen rar, zweitens rosten sie, und man braucht evtl. Radkappen, die man wiederum verlieren kann - und so ein schönes Auto wie der Swift Sport sieht auf nackten Stahlfelgen einfach hässlich aus, und mit Plasteradkappen nicht viel besser, finde ich jedenfalls (auch wenn ich Vitara fahre, weil der Swift Kofferraum zu klein ist).

Schaue auf onlineraeder.de oder reifendirekt, da findest du ein Dutzend preiswerte Alufelgen, die ein TÜV Gutachten haben (kann man dort sogar herunterladen bzw. lesen um sich zu vergewissern) und die du bedenkenlos fahren kannst. Die meisten Alus sind heute auch wintertauglich, d.h. sie sind beschichtet, kann auf der Webseite der Felgenhersteller herausfinden. Mit einer 5-Speichen-Alufelge in schwarz z.B. von Alutec bekommt man Kompletträder schon ab 150 - 180 Euro je nach Reifen. Viel preiswerter sind Original-Stahlfelgen (plus Radkappen) auch nicht. Ich habe meine Winterräder mit 16" von Alutec (die auch für den SSS zugelassen sind) direkt beim Suzuki-Händler bestellt, sein Preis war nicht teurer als im Online-Handel. Einziges Problem, wenn man jetzt Winterräder bestellen will, ist die Reifenauswahl sehr bescheiden (nur noch Restlagerbestände), deshalb würde ich bis September oder so warten.

Themenstarteram 13. Mai 2020 um 20:09

Na ja weil ich denke die Alufelgen sehen bei Zeiten nicht mehr schön aus durch das Streusalz.

 

Sprechen die 195x50R16 eigentlich sensibler auf Straßenschäden an, als die 195x45R17???

Ich fand bei der Probefahrt dass Fahrwerk schon mächtig stramm abgestimmt.

 

Netter Gruß Clive

Sprechen die 195x50R16 eigentlich sensibler auf Straßenschäden an, als die 195x45R17???

Nein, mehr Gummi mit mehr Luftraum weniger hart.!

Themenstarteram 13. Mai 2020 um 20:32

Ich habe mal auf Reifendirekt geschaut.

Dort gibt es nur 6,5 J x 16 die 16 Zoll beim SSS lauten aber 6J x 16 ET 45.

Und da habe ich nicht eine entdeckt!!!???

Netter Gruß Clive

Zitat:

@C.Cussler schrieb am 13. Mai 2020 um 20:09:19 Uhr:

Na ja weil ich denke die Alufelgen sehen bei Zeiten nicht mehr schön aus durch das Streusalz.

Sprechen die 195x50R16 eigentlich sensibler auf Straßenschäden an, als die 195x45R17???

Ich fand bei der Probefahrt dass Fahrwerk schon mächtig stramm abgestimmt.

Netter Gruß Clive

Nein, Alufelgen, besonders wintergeeignete, werden nicht vom Streusalz angegriffen (ist ein Vorurteil von früher), im Gegenteil Stahlfelgen werden viel mehr angegriffen. Außerdem wird doch bald kein Streuen mehr nötig sein :) Ich bin mir auch gar nicht sicher ob es für den Swift Sport noch Stahl gibt, müssen die Besitzer hier sagen (für den alten gab es welche, ob es für den neuen welche gibt weiß ich nicht).

50er Reifen sind eigentlich etwas "weicher" als 45er, aber der Sport hat halt ein straffes Fahrwerk.

Zitat:

@C.Cussler schrieb am 13. Mai 2020 um 20:32:41 Uhr:

Ich habe mal auf Reifendirekt geschaut.

Dort gibt es nur 6,5 J x 16 die 16 Zoll beim SSS lauten aber 6J x 16 ET 45.

Und da habe ich nicht eine entdeckt!!!???

Netter Gruß Clive

6 oder 6,5 ist die Felgenbreite (in Zoll). Die Originalfelgen haben die Breite 6, und ich glaube da gehen nur 195er Reifen drauf. Es gehen aber eben auch andere Felgen, z.B. 6,5, wenn sie ein TÜV-Gutachten für das konkrete Fahrzeug haben. Auf die 6,5er gehen z.B. auch 205er Reifen, was aber für den Winter nicht notwendig ist. Grundsätzlich ist es mit Felgen so:

1) Entweder sie stimmen mit der Angabe in Fahrzeugschein überein. Alles paletti.

2) Sie haben eine ABE und zusätzlich ein TÜV-Gutachten, in dem die Eignung der Felge / Reifenkombination für den konkreten Fahrzeugtyp bescheinigt ist. Dieses Gutachten lässt der Felgenhersteller machen und liefert es zur Felge mit, man tut es mit der ABE ins Handschuhfach und gut.

3) Sie haben eine ABE, aber noch kein Gutachten, dann kann man beim TÜV eine Eintragung beantragen. Ist nur sinnvoll wenn man unbedingt so eine Felge will und keine eintragungsfreie Alternative findet.

Zu den Maßen noch folgendes: Lochzahl und Lochkreis müssen natürlich zwingend übereinstimmen. Dann gibt es noch ein Maß ET (Einpresstiefe). Wenn die Felge breiter ist, hat sie eine größere Einpresstiefe, damit die Radmitte (bezogen auf die Breite) wieder an der gleichen Stelle ist wie bei einer Felge mit anderer Breite. So hat die 6J ET45, die 6,5J ET50 (die Felge ist 0,5" also gut 1cm breiter, die ET ist um 5mm größer).

Jetzt schau dir z.B. die Alutec Freeze an. In der Detailansicht der Felge findest du als PDF die ABE und das Gutachten. Dort ist eine große Tabelle, für welche Fahrzeuge die Felge mit welchen Reifen zugelassen sind. Dort findest du z.B. den Suzuki Swift Sport AZ mit 103kW, der diese Felge mit verschiedenen 195er und 205er Reifen fahren darf.

Wenn du in der Suche dein Fahrzeug eingibst, sortiert sie automatisch alle passenden felgen raus, und wenn bei der Felge "eintragungsfrei" steht hat sie also so ein Gutachten. Vorsichtshalber sollte man da reinschauen, weil sich Suchmaschinen irren können.

Alles Klaro?

War bisschen ausführlich, aber vielleicht hilft das ja all denen die Felgen selber aussuchen wollen aber denen die Zulassungsgemeinheiten nicht so geläufig sind - weil meist ja der Irrtum besteht dass nur das geht was im Schein steht.

Viele Grüße

gelöscht

Themenstarteram 14. Mai 2020 um 12:13

Danke dir cn3boj00, jetzt wird einiges klarer.

Kann man eigentlich die Serienfelge des SSS (6 x J 17) auch auf ne höhere Reifenflanke (/50 oder gar /55) statt 40 umrüsten, oder muss man da prinzipiell auf den AfterMarket schauen?

Netter Gruß

Nein das geht in der Regel nicht. Denn damit würde sich ja der Raddurchmesser und vor allem Umfang ändern. Das könnte das ganze Federungsverhalten beeinflussen, und Dinge wir Tacho, Kilometerzähler usw. die auf einem bestimmten Radumfang basieren, würden falsch gehen. Das dürfen Sie aber nur innerhalb bestimmter Toleranzen, ob die eingehalten werden klärt eben z.B. der TÜV. Deshalb muss das entweder vom Hersteller selber (in den Fahrzeugpapieren. etwa CoC) oder durch eine TÜV Genehmigung durch Gutachten oder Einzelabnahme geklärt sein.

Die Zahl 40, 45, 50 usw. gibt das Verhaltnis von Höhe zu Breite in % an. Als Faustregel kannst du annehmen, dass 5% Unterschied ca. 1cm Höhe bedeuten. Um den Raddurchmesser innerhalb der Toleranzen gleich zu halten, muss bei 1cm mehr Höhe die Felge dafür etwa 2cm weniger Durchmesser haben (also etwa 1"). Manchmal ergibt sich, dass eine abweichende Höhe bei einer anderen Breite auch noch geht. So haben z.B. die Reifen 205/45 und 185/50 etwa den gleichen Umfang, aber die passen dann wieder nicht auf die gleiche Felgenbreite.

Fazit: genehmigt ist nur, was in den Papieren steht oder durch ein Gutachten bescheinigt ist.

Viele Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Suzuki
  5. Felgen für den aktuellen Swift Sport auch kleiner als 17" möglich?