ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Federbeinpatrone (Stoßdämpfer) klemmt im Federbein

Federbeinpatrone (Stoßdämpfer) klemmt im Federbein

Opel Omega B
Themenstarteram 30. Juli 2020 um 14:44

Hallo zusammen,

ich will gerade bei meinem Commodore C die vorderen Stoßdämpfer tauschen. Die Teile klemmen aber richtig fest- oben haben die Spiel- man kann die etwas hin und her drücken- die scheinen aber unten festzuklemmen. Ich hab nun schon alles versucht- das einzige was mir jetzt noch einfällt wäre in den unteren Deckel vom Federbein ein 10mm Loch zu bohren, wo ich dann mit einem Rundstahl ordentlich auf den Boden des Stoßdämpfers klopfen kann. Logischerweise muss ich aufpassen, dass ich die Stoßdämpferpatrone nicht gleich mit anbohre. Das Loch kann ich dann ja mit einem Stopfen verschliessen.

Oder gibts noch andere Idee?

Ähnliche Themen
14 Antworten

Wenn es die VA ist ,hilft nur Feuer und Flamme und

Eine große Rohrzange !

Gußteil erwärmen und dann mit der Rohrzange

versuchen zu drehen,Schwieriger Akt!

Das ist auch die Stelle wo man Ihn etwas

tiefer legen kann,ohne die Federn zu kürzen!

Mfg

3877d9es
Themenstarteram 30. Juli 2020 um 17:04

Damit würde ich aber das Federnbeinrohr lösen. Die Patrone sitzt in dem Rohr...

Üblicherweise: neuer Dämpfer = kpl. Federbeinrohr ohne Feder und Domlager.

Grüße

Themenstarteram 30. Juli 2020 um 17:45

Es gibt beide Varianten. Einmal die Variante wo das Dämpferrohr gleichzeitig das Federbeinrohr ist und dann die Variante, wo im Dämpferrohr eine Patrone sitzt.

Ich hab bei dem Auto in den letzten 23 Jahren schon 2 mal die Patronen getauscht. Ich kann mich da an kein Problem erinnern.

Möglicherweise sind die Patronen, die ich die letzten Jahre drin hatte einfach minimal zu dick gefertigt... :(

Themenstarteram 30. Juli 2020 um 18:28

Hat sich grad erledigt... :(

Hab unten ein Loch gebohrt und die alte Patrone erfolgreich ausgetrieben...

Aber dabei ein ganz böses Rostloch im Federbein endeckt...

Mark ,

Die Jugend besorgt sich immer vorher komplette alte Federbeine,

wechselt die Patronen aus und

Dann wird das Gußteil fast glühend gemacht und

Das andere"neue"Teil auf der Presse mit ca 10-12 Tonnen

In das Gußteil eingepresst.

Meist verbunden mit einer Tieferlegung.

Danach noch ne kurze Sicherheitsschweißnaht und

Das Federbein wird eingebaut.

Oft ist ja auch oben die Blechmutter defekt bzw das Gewinde davon und

Ohne "Ersatzfederbeine " fangen die da garnicht erst an!

um Jahr sehe ich das ca 2-3 mal auf Arbeit und

Die Vorgehensweise ist immer identisch,

Da es bei älteren Modellen nur Probleme gibt,

Auch die Traggelenke werden dabei gewechselt.

Mfg

Themenstarteram 30. Juli 2020 um 21:17

Jo, haste bestimmt Recht.

Gute gebrauchte sind aber schon unterwegs und mit etwas Glück Samstag schon bei mir...

Ich hab früher nen ganzen Keller voll mit solchen Teilen gehabt... aber das wird nicht besser wenn es liegt...

Themenstarteram 1. August 2020 um 18:59

Soooo... Rekordfederbeine passen nicht, da ist der Achszapfen zu klein...

Hat schon mal jemand Omega- Federbeine für Senator A, Monza oder Commodore C getestet?

Bitte setzen !

Ich kann nicht sagen,ob es passt !!!

Gedanken-

https://www.opel-classicparts.de/achsschenkel-39814.html?...

https://www.ebay.de/.../232230987431

das andere angedachte mit Ferderbein würde für meine Begriffe wohl nur gehen,

mit einem kompletten Hilfsrahmen+Federbein evtl Omega A .

ist aber Gespinne von mir !

mfg

Themenstarteram 1. August 2020 um 22:34

Vielen Dank Rosi!

Also alles was unter Rekord E läuft, paßt definitiv nicht, das ist 4 Loch und damit der kleine Zapfen...

Das ebay Angebot ist irreführend, weil es nahelegt, dass 4 und 5 Loch keine Unterschiede am Federbein ausmachen... wird sicher auch der kleine Zapfen sein.

Zum Umbau auf Omega A.... Ja, wenn die Spurweite gleich ist und der Abstand der Dome, könnte man sicher komplett die ganze Achse tauschen... ging mir auch schon durch den Kopf...

Wenn der Querlenker, vom Führubgsgelenk zur Buche hinten aber den selben Abstand hat, wie beim Commodore und das Führungsgelenk mit dem selben Konus, dann sollte doch auch das einzelne Federbein tauschbar sein... mit dem Komfort, dass dann der Sturz einstellbar wäre...

Themenstarteram 1. August 2020 um 23:26

Also, der Durchmesser vom Achsstumpf (32mm vs. 29mm) scheint von etwas anderem abzuhängen... man findet unter "Achsschenkel" auch neue Federbeine bei verschiedenen Anbietern, da werden aber Rekord, Senator und Monza in einem Atemzug genannt...

Moin

Der Commo C wurde ja "nur" ca 3 Jahre gebaut ,

Was die Suche schwierig gestaltet !

Wenn ich nur vom Radlager ausgehe sind

ab Fgst.Nr. 91362918 die 29er Zapfen und

davor 32er Zapfen verbaut.

Schaue Dir mal bei Ebay Klenanzeigen die

ID: 1367069857 an.

Mfg

Themenstarteram 2. August 2020 um 8:45

Danke für die Eingrenzung über die Radlager! Das hilft sicher schon, um nach der Fahrgestellnummer zu suchen.

Dann kann ich es bei Bildern vielleicht auch anhand der Stabivariante identifizieren.

Oder kann ich schon allein über andere Radlager bzw. Radnabe die Federbeine die ich hier jetzt liegen habe verwenden?

Der Como C ist mit Monza und Senator zumindest identisch. Ich hab wegen den innenbelüfteten Scheiben vor ca. 20 Jahren meine Federbeine gegen welche von Monza getauscht.

Die bei ebay Kleinanzeigen hab ich schon entdeckt, leider ist da kein Versand möglich. Und ich habe nur dieses Auto... :(

Ich rufe morgen mal bei Opel Classicparts an...

Themenstarteram 4. August 2020 um 22:06

Mal ein kurzer Zwischenstand: Hab jetzt 2 neue und passende Federbeine für zusammen 200,- aufgetrieben. Allerding ist mir noch nicht klar, warum die jetzt passen... (aber sie tun es).

Ich selbst habe den Como C, Bj. 78. Vor ca. 20 Jahren kamen mal Monza Federbeine rein, wegen der größeren Bremse und dem besseren Zustand. Wenn ich Radlager gekauft habe, haben immer die für den Como Bj. 78 gepaßt. Der Monza müßte auch einer aus den früheren Baujahren sein.

Charakteristisch sind bei den Federbeinen: 1. der Stabi ist am Querlenker angebunden, nicht am Federbein. 2. Der untere Federteller ist trichterförmig, nicht flach, 3. das Achsstumpf ist die große Variante.

Bei den Federbeinen die ich nun hab, sind die Federteller flach, der Stabi via Koppelstangen am Federbein angebunden, aber auch die großen Zapfen.

Aber es gibt die selbe Ausführung auch mit kleinem Achsstumpf....

Zumindest großer oder kleiner Achsstumpf scheint weder mit dem Baujahr noch mit dem Motor zusammen zu hängen, den das eine Federbein was ich bekommen habe, wurde auch für den Rekord mit kleinem Motor angeboten.

Wer kann Licht ins Dunkel bringen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Federbeinpatrone (Stoßdämpfer) klemmt im Federbein