ForumKona
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. ix35, ix55, Kona, Santa Fe, Tucson & Terracan
  6. Kona
  7. FCA Frontkollisionswarnsystem

FCA Frontkollisionswarnsystem

Hyundai Kona OS
Themenstarteram 5. Februar 2018 um 16:29

Hat hier schon jemand Erfahrungen mit dem Kollisionswarnsystem gemacht? Das sollte doch recht früh anzeigen, wenn eine Kollision bevorsteht. Ich meine, auf der AB bin ich aufgrund eines langsamen Vordermanns schon in eine solche Situation geraten. Jedoch ohne, dass irgendetwas angezeigt wurde oder gar gebremst wurde.

Gestern, bei extremen Schneefall, kam dann plötzlich eine Meldung, dass ich wegen eben jenem Systems zum nächsten Hyundai Händler solle...

Werde das mal beobachten, vielleicht hat mein System auch so bereits eine Macke?!

Update: Es liegt definitiv ein Fehler im System vor, auch ohne Schnee erscheint der Hinweis. Werde den Kona wohl oder übel schon in die Werkstatt geben müssen.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 26. Februar 2018 um 12:09

Ich kann das Ganze wohl von alleine auflösen.

Auf der AB folgende Situation: Auto ( 50 Meter vor mir) bremst scharf ab. Ich lass es nur ein bisschen laufen und schon greift der Assistent sanft ein, blinkt, läutet und bremst, sehr sanft, ab.

86 weitere Antworten
86 Antworten

Haben noch einen anderen Wagen mit "Auffahrwarnsystem mit Aufprallvermeidung". Damals wollte der Händler uns zeigen, wie das System werkelt und stellte auf seinem Hof Umzugskartons auf. Es war ein VorführDesaster ...

In der Praxis funktioniert FCA aber immer ganz gut. Der Haken dabei ist, dass man meint "jetzt müsste er eingreifen", aber nix passiert. Unvermittelt greift an anderer Stelle das System ein. Warnt - bremst massiv ab.

Simulieren kann das jemand, der einen Wagen voll im Griff hat und auch in Situationen (vor denen uns ein FCA warnen soll) beherrscht. Werd hier nie vergessen, wie ein Werkstattmeister meinen Wagen mal durch einen Kreisverkehrs jagte, um festzustellen, ob ddas ABS-Steuergerät wieder fit ist ... Da ich auf dem Beifahrersitz saß, war ich baff und eher blass.

Das System unseres Wagens mag aber kurioserweise bestimmte Tunneleinfahrten nicht und wittert dort "Gefahr". Bin weitgehend im Stadtverkehr unterwegs und die aktiven Einfriffe lassen sich an ein paar Fingern abzählen. Aber es funktioniert. Wirklich.

In unserer Bedienungsanleitung liest sich das so:

Wenn die Meldung „ACC / FCW Unavailable

Wipe Front Radar Sensor“ (Abstandstempomat

(ACC)/Kollisionswarnsystem (FCW)

nicht verfügbar, vorderen Radarsensor reinigen)

häufig angezeigt wird (z. B. mehr als

einmal auf jeder Fahrt), ohne dass Schnee,

Regen, Schlamm oder andere Behinderungen

vorhanden sind, lassen Sie den Radarsensor

bei Ihrem Vertragshändler neu ausrichten.

Im Kona hab ich das FCA noch nicht in Action erlebt.

Themenstarteram 26. Februar 2018 um 12:09

Ich kann das Ganze wohl von alleine auflösen.

Auf der AB folgende Situation: Auto ( 50 Meter vor mir) bremst scharf ab. Ich lass es nur ein bisschen laufen und schon greift der Assistent sanft ein, blinkt, läutet und bremst, sehr sanft, ab.

am 26. Februar 2018 um 12:30

Wou alexona, gut beschrieben.

Hoffe das ich nie in die Situation komme das hier etwas eingreifen muss.

Aber wenn es so abläuft wie bei dir... Respekt.. Dann würde es sich echt lohnen so einen FCA zu haben

Schöner Gruß

Themenstarteram 26. Februar 2018 um 12:32

Es war nun wirklich keine brenzlige Situation. Der Kona muss wohl Bremslichter erkennen können, der er nur bei Auffahren überhaupt nicht reagiert.

Es ist einfach nur gut zu wissen, dass dieses System im Notfall funktioniert.

War gut 1000 km am Stück unterwegs. Unser 2. Wagen war tlw. mit von der Partie. Hhm. Habe versucht das FCA zu testen. Nur konnte ich aud der Autobahn, Landstraße oder in der Stadt keinerlei Reaktion feststellen, obwohl wir den Wagen "gefühlt über die Grenze rangefahren" haben. Ich vermute, das das System in unserem Kona nicht funktioniert.

Geht die Tage zur Werkstatt. Dann sollen die sich das System mal vorknöpfen.

Bremslichter erkennen?

Und was ist mit Fußgängern?

Themenstarteram 26. Februar 2018 um 14:06

Ein Test ist hier nunmal fast nicht möglich bei Real-Bedingungen :-D

Mal ehrlich, früher hat man auch aufpassen können. Ich werde aber auf jeden Fall beim ersten kostenlosen Check den Service Mitarbeiter darauf hinweisen, ob alles auch so funktioniert.

Nehme aber an, dass auf jeden Fall ein Warnhinweis aufblinkt, sollte ein Defekt vorliegen.

So steht es im Prospekt:

"Autonomer Notbremsassistent (AEB) inkl. Frontkollisionswarner (bis 180 km/h) mit Fußgängererkennung (bis 64 km/h). Das System nutzt die vorn montierte Kamera und den Radarsensor, um den vorderen Verkehr zu überwachen. Vor einer möglichen Kollision mit einem Fahrzeug oder mit einem Fußgänger warnt es den Fahrer und verlangsamt oder stoppt, falls erforderlich, automatisch das Fahrzeug."

Klar sollte man sich darauf nicht verlassen, aber funktionieren wäre toll. Hhm, oder noch näher ran?! Hhm ...

Bei 140 km/h ganz nah auffahren ... Nix war.

Beim Starten werden kurz die Symbole eingeblendet. Dabei ist m.E. eines, dass den FCA zeigt. Aber keine Fehlermeldung

Themenstarteram 26. Februar 2018 um 15:19

Es warnt eben nur vor einer möglichen Kollision. Beim Auffahren ist das erstmal nicht der Fall, er misst wohl, wie schnell sich ein Objekt dem Kona zubewegt.

Das FCA Symbol erscheint bei einem Defekt, eben das kam ja bei mir, als der Sensor beschlagen vom Schnee war!

Ich bin mir eigentlich mittlerweile sehr sicher, dass dein FCA korrekt funktioniert, aber für das gute Gefühl kannst du gerne im Service nachhaken. Habe selbst mit einem Mitarbeiter telefoniert, der dann nur meinte, ich solle einfach mal abwarten, es wird schon kein Defekt sein. Und so kam es auch, heute erste FCA Meldung.

Möglich.

Aber sollte es dem Sytem nicht egal sein, ob sich das vorausfahrende Objekt verlangsamt oder der eigene Wagen zu schnell auf das voraus fahrende Objekt auffährt?

Grüße

Nihl

Als Antwort des Händlers kam der Vorschlag, dass man FCA z.B. mit einem gespannten Bettlaken abfordern könnte. Darauf sollte FCA reagieren.

Irgendwann werd ich den kleinen Versuchsaufbau doch direkt mal ausprobieren, da es ungefährlicher wie dichtes Auffahren oder spätes Bremsen ist. ;)

am 1. März 2018 um 12:06

Gestern Abend unterwegs gewesen...

Nach dem Lesen der Berichte hier dachte ich mir auch... Besser braucht man es nicht... Aber wenn wie ist es..

Dachte auch schon an große Fahne oder so auf die man zufährt... Da kann nix mit Auto passieren...

Gut gestern abend auf übersichtlicher Autobahn... Sehe ich plötzlich sehr langsamen Verkehr...

Denke ok... Lasse das Auto mal... Ungebremst auflaufen..

Bei ca 70~80 Sachen... Gefühlt kurz bevor man nicht mehr bremsen kann.. Habe ich selbst gebremst... War mir zu heikel

Aber von seiten FCA... Nix

So, es funktioniert ...

Hatte Real-Life-Situation und er warnte und bremste ...

Reproduzieren möchte ich diese Situation aber lieber nicht. :rolleyes:

Grüße

Nihl

Bei mir funktionierte es gestern auch. Auto 50m vor mir bremste und bog ab.

Zitat:

@KonaLady71 schrieb am 15. März 2018 um 10:40:30 Uhr:

Bei mir funktionierte es gestern auch. Auto 50m vor mir bremste und bog ab.

Update.

Ich hadere mit dem FCA.

Wie bei @KonaLady71 hat das FCA bisher 2x bei meinem Wagen aktiv eingegriffen. Jedesmal wenn ein Fahrzeug vor mir ABGEBOGEN ist. Dann auch bei einem Abstand von U50 m.

Das FCA hat aber noch NIE reagiert, wenn ich mich einem vorausfahrendem Fahrzeug nähere. Im Versuch bin ich mehrfach extrem aufgefahren. Reaktion FCA: Null.

Werde den Bettlakentest machen ... Und es bei Hyundai schildern ... Denn so erscheint es mir nicht schlüssig ...

Grüße

Nihl

Deine Antwort