ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienkombi - haltbarer Downsizing Motor

Familienkombi - haltbarer Downsizing Motor

Themenstarteram 11. August 2016 um 12:27

Eigentlich dachte ich immer, wenn ich so die Themen hier sah, das die Leute null Ahnung von Autos haben und jemanden brauchen, der ihnen die Last abnimmt. Mittlerweile geht es mir nun genauso, fast :D Ahnung von Autos habe ich, reparieren tu ich fast alles selbst bzw. mit meinem Meisterkollegen.

Zuerst wollte ich einen VW Passat Variant B6, doch laut Berichte im Netz, meines Meisterkollegen und eines KFZ-Mitarbeiters bei einem VW Autohaus meinten, das all die TSI / TFSI Motoren reiner Schrott sind. Oft Probleme mit Steuerketten, vor allem die kleinen Motoren 1.4 und 1.8. Taugt der 2.0 mit 200 PS und Zahnriemen? Audi, Seat und Skoda hat den gleichen Scheiss.

Schaute auch nach Ford Mondeo MK4, welche sind da empfehlenswert?

Dachte an einen typischen Downsizing Motor mit 1.6 bis 2.0 Liter Hubraum. Oder eine ältere E-Klasse W211 Kombi mit V6 und LPG.

Was gibt es denn noch empfehlenswertes? Franzosen und Italiener, ebenso Koreaner und Japaner sind nicht unser Ding, merkwürdige Designs, unser Auto sollte uns auch gefallen.

Folgendes, suche für meine Frau ein Familienkombi. Sie fährt nur Kurzstrecke, ein, zwei Urlaube im Jahr mit Auto, einige Kurztrips, schätze so die jährliche Kilometerlaufleistung zwischen 10 und 12 Tkm. Es soll ein Benziner sein. Leistung ab so 120 PS, gern 150 PS. Budget um die 8.000 €.

Ein W211 Kombi mit LPG bringt nicht viel bei Kurzstrecke, aber ich hab keine Lust, wenn wir einige Kurztrips im Jahr und vor allem die Urlaubsfahrten machen, mit einer 100 PS lahmen Krücke unterwegs zu sein. Da kommt das Plus an Fahrkomfort vom W211.

Bitte um Empfehlungen. Mir raucht schon die Birne :)

Danke & Grüsse E500 AMG

Ähnliche Themen
9 Antworten

Die Ford Turbobenziner sind recht haltbar. Wenn du einen Mondeo mit 1.6 Ecoboost (160 PS) findest wäre das eine gute Wahl.

Bei dem Budget ist die Auswahl doch sehr begrenzt. Ich denke eine einfacher Sauger mit 1,8 oder 2 l Hubraum wäre da die bessere Wahl.

Warum Downsizing? Bei dem Budget gibt es da kaum Auswahl. Warum nicht einen ganz normalen Motor?

Auch wenn es ein Japaner ist, der Mazda 6 kommt optisch meist gut an und ist sehr zuverlässig zb: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Der Fiat Croma ist nichts anderes als ein Opel Vectra - nur netter verarbeitet.

http://ww3.autoscout24.de/classified/293828447?asrc=st|as

Den Vectra oder den Signum kann man aber auch nehmen - hat man sicher mehr Auswahl.

Hier ein Signum mit dem selben Motor wie der Croma:

http://ww3.autoscout24.de/classified/293567712?asrc=st|as

Bei deinen Vorgaben bleibt ja nicht ganz viel mehr übrig. Ist deine Frau, die den Wagen ja häufiger fährt, auch so wählerisch? :D

Bei dem Fahrprofil und dem Budget würde ich einen möglichst einfachen Saugbenziner holen. Da du selber schrauben kannst, darfs ja ruhig etwas älter und mit höherer Laufleistung sein. Dein Vorschlag mit einer Mercedes E-Klasse ist doch schon mal passend.

Mir fallen dann noch 5er BMW als 525 oder 530i und Volvo V70 ein (Bei Audi wirds wohl auch was geben, kenne ich aber nicht gut genug). Da solltest du im Budget Fahrzeuge aus den Jahren 2003 bis 2007 finden.

Vom Preis-Leistungsverhältnis ist der Mondeo MK IV zu empfehlen. Als 2.0er mit 145 PS und Handschaltung oder als 2.3er mit 160 PS als Automatik.

Beim Downsizing stellt man oft fest, dass die Verbrauchswerte auf dem Papier super sind, in der Realität aber stärker abweichen als bei anderen Motoren. Gutes Beispiel: unser Fiat 500 Twinair. 0,9 Liter Hubraum, 105 PS, angegeben mit 4,1 Liter, in der Realität 6,8 bis 7,5. Ist immer noch ok für die Leistung aber eben weit entfernt von den Papierwerten. Dagegen weichen die Realverbräuche bei konventionellen Motoren zwar auch ab, aber nicht so dramatisch..

Themenstarteram 11. August 2016 um 16:59

Zitat:

@LKOS schrieb am 11. August 2016 um 13:33:54 Uhr:

Bei deinen Vorgaben bleibt ja nicht ganz viel mehr übrig. Ist deine Frau, die den Wagen ja häufiger fährt, auch so wählerisch? :D

Nein, sie ist nicht ganz so wählerisch bei der Autofrage :cool: will etwas sparsames, wenn sie Kurzstrecken fährt und wenn wir mal nen Kurztrip machen, etwas was mir wenigstens ein bisschen Fahrfreude bereitet :D

Da dachte ich an so Downsizing Turbo-Benziner, kann aber auch ein Sauger sein, wenns passt. Ist echt schwierig, wenns für mich ein Kombi wäre, wär klar ein Stern, W211 E350, E500, oder W212 sowas in der Art. Aber für sie ist das unnötig. Eben ein Mittelding.

Bin vorhin ein W211 E280 Kombi mit 7G gefahren, der gefällt mir sehr gut.

Die Ford Ecoboost sind gut?

Der Mazda sieht nicht schlecht aus.

Fiat gefällt mir überhaupt nicht, zudem zu klein, sollte Mittel- bis Oberklasse sein.

Der Opel hm... weiss nicht.

Volvo V70 habe ich auch geschaut.

Bin immer noch nicht (ganz) schlauer :D

Zitat:

@LKOS schrieb am 11. August 2016 um 13:33:54 Uhr:

Bei deinen Vorgaben bleibt ja nicht ganz viel mehr übrig. Ist deine Frau, die den Wagen ja häufiger fährt, auch so wählerisch? :D

Bei dem Fahrprofil und dem Budget würde ich einen möglichst einfachen Saugbenziner holen. Da du selber schrauben kannst, darfs ja ruhig etwas älter und mit höherer Laufleistung sein. Dein Vorschlag mit einer Mercedes E-Klasse ist doch schon mal passend.

Mir fallen dann noch 5er BMW als 525 oder 530i und Volvo V70 ein (Bei Audi wirds wohl auch was geben, kenne ich aber nicht gut genug). Da solltest du im Budget Fahrzeuge aus den Jahren 2003 bis 2007 finden.

Vom Preis-Leistungsverhältnis ist der Mondeo MK IV zu empfehlen. Als 2.0er mit 145 PS und Handschaltung oder als 2.3er mit 160 PS als Automatik.

BMW hat genau in dem Budget mit der e46 Reihe etwas, naja , würde fast sagen optimales.

Die 6 Zylinder sind unkaputbar bei etwas pflege (Ölwechsel und Wartungsintervalle), haben einen angenehmenem Durchzug und gönnen sich gemischt zwischen 9-11L.

Empfehlenswert sind die Facelift modelle, (Blinker gehen seitlich nach oben, wie asiatische Schlitzaugen). Ausstattungstechnisch können sie mit aktuellen Mitteklassemodellen mithalten, bei kleinigkeiten aufgepasst und sie sind Wartungsarm.

diesel sollte es nicht werden, da das Fahrprofil mörderisch dafür wäre.

Benziner ab 325i !

Der 320i verbraucht mehr als der 330i ! Grund - Gleiches Gewicht, der 320 fährt zudem träger, braucht mehr Drehzahl und baut diese um einiges langsamer auf.

Um auf den Zitierten Text einzugehen:

Audi bj 2003-2007 ist eine Goldgrube des ELENDS! Elektrische Einspritzdüsen welche regelmäßig defekt sind, ständige Wartungsarbeiten an den Benzinern und Dieseln und dazu einen Ölverbrauch des grauens für Durchzug der nicht spürbar ist. Elektrik macht bei Laufleistung der 150tkm spielerein die keiner versteht. Hatten einen A4 2.0 Benziner bj 2004 oder 2005 - nach einem dreivierteljahr und ca. 3k Reperaturkosten welche kein Ende nahmen haben wir in mit Glück verkauft bekommen. Damaliger Austausch in Foren bestätigte die "Fehlerquote", was die Audi Werkstatt damals nicht wollte.

Mercedes in den Jahren hatten alle Grundsolide Technik die teilweise im Ausland dazu gekauft wurde und Ihre eigene weiterentwickelt - einziges Problem: Rost. Ab 2005er C&E Klassen besonders schlimm - Radlauf, Unterboden, Seitenschweller - Kofferraum und viele Wasserabläufe.

Mit regelmäßiger Vorsorge und Versiegelung entsteht dieses Rostproblem nicht. Sollte bei den FZG allerdings ca. alle 1,5 -2 Jahre durchgeführt werden.

 

Der im Zitat genannte Ford Mondeo ist ein Klasse Wagen, jede Menge Platz, gute Ausstattung (ob für den Preis zu haben - kA) zuverlässige Technik, nicht so große Rostprobleme wie der Daimler.

 

Volvo V70 keine Ahnung aber hier ist ein kurzer Bericht (Bilder durchblättern):

http://www.autobild.de/.../...0-im-gebrauchtwagentest-2773876.html?...

Scheint wohl kleine Probleme anzusprechen und bei weiterm nicht alle, aber Volvos sind Grundsolide Autos.

Wenn ein Fiat Croma (und der hat 1600 Liter Kofferraum) zu klein ist, dann fällt natürlich ein 3er BMW oder auch Audi Avant oder Mercedes C-Klasse raus.

Bleibt eigentlich nur der Vectra Caravan oder der Mondeo Turnier. Oder ein Van.

Themenstarteram 11. August 2016 um 20:58

Es sollte schon ein grosser Kombi sein, BMW 3er, Audi A4 wäre mir zu klein. Mondeo, Passat, E-Klasse, sowas schwebt mir vor.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienkombi - haltbarer Downsizing Motor