ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienkombi (gebraucht) bis 35.000 Euro mit langer Lebensdauer/Laufleistung

Familienkombi (gebraucht) bis 35.000 Euro mit langer Lebensdauer/Laufleistung

Themenstarteram 9. Juni 2020 um 15:40

Hi,

Ich bin auf der Suche nach einem Familienkombi bis 35.000 Euro (gebraucht, da ich keine Lust auf den Neuwagen Wertverlust habe ;-)) mit einer langen Lebensdauer und Laufleistung. Ich fahre meine Autos gerne so lange wie möglich und verspüre auch nicht das Verlangen mir alle 3 Jahre ein neues Auto zu kaufen. Wenn es sein muss und Sinn macht, kann ich das Budget auch erhöhen.

Welche Autos mit welcher Motorisierung würdet ihr empfehlen?

Vielen Dank !

Ähnliche Themen
61 Antworten

Diesel oder Benzin? An welche Größe Kombi denkst du bzw. welche fährst du aktuell? Schalter oder Automat?

Themenstarteram 9. Juni 2020 um 16:00

Diesel oder Benzin - egal. Mir kommt es auf die Langlebigkeit und Laufleistung an. Automatisch. Aktuell fahre ich eine C-Klasse. Kleiner sollte es nicht sein, grösser wäre OK. Vielen Dank.

ich finde z.B. bei einem Toyota-Vertragshändler

Toyota Auris TS 1.8 Hybrid Team D Aut. Smart Key ALU EZ 05/2019, 12.622 km 19.980 €

hat gemäß

https://www.mobile.de/auto/toyota/auris/2012/kombi/modell/daten-fakten

https://www.mobile.de/.../daten-fakten

sogar marginal mehr "Ladevolumen" als der S204

Hat deine Suche vor einem Jahr zu keinem Ergebnis geführt?

https://www.motor-talk.de/.../...fort-und-sicherheit-t6619832.html?...

Demnächst ist der Octavia 4 als Hybrid bestellbar.

Je nach Ausstattung und Rabatt müsstest du für einen Neuwagen evtl. noch etwas drauflegen.

Von der Innenraumgröße ist der Octavia einer alten C Klasse überlegen.

Ansonsten gebraucht C300de, C350e oder BMW 330e.

Themenstarteram 9. Juni 2020 um 16:19

Zitat:

@Peterchen1975 schrieb am 9. Juni 2020 um 16:17:19 Uhr:

Hat deine Suche vor einem Jahr zu keinem Ergebnis geführt?

https://www.motor-talk.de/.../...fort-und-sicherheit-t6619832.html?...

Demnächst ist der Octavia 4 als Hybrid bestellbar.

Je nach Ausstattung und Rabatt müsstest du für einen Neuwagen evtl. noch etwas drauflegen.

Von der Innenraumgröße ist der Octavia einer alten C Klasse überlegen.

Leider nein. Ich fahre noch immer meine aktuelle C-Klasse. Passt aktuell noch, aber ein Kombi sollte es irgendwann sein. Wie sieht es aus in Punkto Langlebigkeit bei Skoda vs Mercedes?

Für 32000€ ein Hochdachkombi in der Caddy Klasse wie Renault Kangoo oder Grand Scenic holen, oder Caddy selbst mit vorzugsweise ein gasfestes 1.4 Liter Turbomaschine mit 170 PS und anschließend zu einem guten Umrüster gehen und das Fahrzeug auf Flüssiggas umrüsten lassen. Dann bei der Eintragung von Gas in Fahrzeugpapiere spart man sowohl KFZ- Steuer als auch Versicherung. Und das was die Umweltbilanz angeht, so sind Gasfahrzeuge noch bei weitem umweltfreundlicher wie die hoch gepriesenen Elektro Automobile.

Zu guter Letzt möchte ich an dieser Stelle betonen, dass weder das Gerücht über die höhere Betriebstemperaturen von Gasmotoren stimmen, noch dass sie eher kaputt gehen. Im Gegenteil: Ein LPG/CGN Antriebsaggregat läuft in etwa mit zehn Prozent weniger Temperatur und eine gut eingebaute Gasanlage in Verbindung mit einem guten Motor hält ewig. Eine LPG Anlage lohnt auch dann, wenn man wenig im Jahr fährt. Die besten Autogasanlagen: Vialle, PRINS oder Landirenzo.

Moin,

ich hatte für das Budget einen Golf R Variant gekauft. Dieser hat uns 5 Jahre und über 100000 km begleitet.

Das Fahren hat immer Spaß gemacht und groß genug war er für unsere Familie auch immer ??

Viele Grüße

Da wohl ein 1-2 Jahre alter Kombi der Mittelklasse gesucht wird, sind Zukunftsprognosen für die nächsten 5-8 Jahre in seriöser Weise nur bei Fahrzeugen möglich, die schon mindestens > 5 Jahre auf dem Markt angeboten werden.

 

Mir würde da ein BMW 520d/530d Touring ( F11) LCI aus 2018/2019 in den Sinn kommen. Da seit gut 1 Jahr bereits der Nachfolger auf dem Markt ist, sind die Preise für den F11 günstig.

 

Im Laufe seiner knapp 10 Jahre Bauzeit wurden einige Anfangsmängel behoben und Fahrzeuge nach dem letzten Facelift (LCI) gelten auch noch als Langläufer mit > 150 tkm als absolut problemfrei.

 

Kauft man beim BNW-Vertragshändler kann man einen 2-jährigen mit noch bis zu 3 Jahren Anschlussgarantie erwerben. 3 Jahre Werksgarantie haben neuere BMW ohnehin.

Moinsen!

Ganz ehrlich, bei dem Budget und der Nebenbedingung, dass es kein Neufahrzeug sein soll, kannst Du Dir quasi alle Kombis anschauen...; auch die aus oberen Mittelklasse a la E-Klasse, 5er Touring, A 6 Avant etc....

Die Nummer kleiner, die sogenannten Lifestyle-Kombis a la C-Klasse, 3er und A 4 sind mitunter schick; aber nicht wirklich familientauglich...

Skoda Octavia bietet ordentlich was fürs Geld, wenn es kein ABM werden soll...

Zitat:

@c4rl0 schrieb am 9. Juni 2020 um 16:32:42 Uhr:

ich hatte für das Budget einen Golf R Variant gekauft. Dieser hat uns 5 Jahre und über 100000 km begleitet.

der TE schreibt von LANGER LEBENSDAUER/LAUFLEISTUNG

--> wäre die Frage, ob der Golf mit dieser Motorisierung und der von VW angebotenen "Automatik" (wohl DSG?) problemfreie 300.000 km oder mehr erwarten lässt?

nach 100.000 km sollten eine C-Klasse oder auch ein Honda/Toyota/Lexus gerade erst eingefahren sein ;)

300000 km vielleicht nicht, 200000 km bestimmt.

Diese Motor/Getriebekombination gehört definitiv zu den problemlosen bei VW.

Der Vorschlag sollte auch nur mal aufzeigen, was vielleicht auch in Frage kommen könnte, wenn man mal über den Tellerrand schaut...

VG

Vielleicht kann man auch über einen Ford Mondeo nachdenken. Habe wenig Schlechtes darüber gehört und schick finde ich die neuen Modelle auch. Über den Platz brauchen wir im Vergleich zur C Klasse, 3er und A4 nicht zu reden.

Zitat:

@camper0711 schrieb am 9. Juni 2020 um 16:39:45 Uhr:

Zitat:

@c4rl0 schrieb am 9. Juni 2020 um 16:32:42 Uhr:

ich hatte für das Budget einen Golf R Variant gekauft. Dieser hat uns 5 Jahre und über 100000 km begleitet.

der TE schreibt von LANGER LEBENSDAUER/LAUFLEISTUNG

--> wäre die Frage, ob der Golf mit dieser Motorisierung und der von VW angebotenen "Automatik" (wohl DSG?) problemfreie 300.000 km oder mehr erwarten lässt?

nach 100.000 km sollten eine C-Klasse oder auch ein Honda/Toyota/Lexus gerade erst eingefahren sein ;)

Der Golf auch. Es ist beim R kein DQ200. Der Rest passt zu den Bedingungen.

Ich kann zwar das Problem nicht nachvollziehen, im Schnitt sind junge Gebrauchte nicht gleich unbedingt so viel günstiger. Gut, in der Otto-Normal Klasse. Bei einem R-Kombi sie die Welt sicher anders aus.

Aber den würde ich mir trotzdem nur als Handschalter kaufen.

Themenstarteram 9. Juni 2020 um 19:44

Danke für alle Antworten. Denkt Ihr dass eine Premiummarke wie Mercedes (zB E Kombi) mir eine bessere Laufleistung bietet als zB ein Skoda Superb oder ein Passat mit DSG? Das Ziel ist wie gesagt das Auto maximal lange halten zu können (Kosteneffizienz).

 

Meine aktuelle C-Klasse Limousine (W204 250 CDI 4matic) macht jetzt nach 8 Jahren und ca. 180k km noch keine größere Probleme (nur eine Kraftstoffleitung und Thermostat ersetzt). Wird auch immer pünktlich gewartet.

 

Ich brauch halt nur in naher Zukunft was größeres (Kombi) ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienkombi (gebraucht) bis 35.000 Euro mit langer Lebensdauer/Laufleistung