ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienauto mit großem Sichtfeld nach oben für 2m großen Fahrer

Familienauto mit großem Sichtfeld nach oben für 2m großen Fahrer

Themenstarteram 3. Mai 2014 um 15:44

Hallo,

ich bin knapp 2m groß und habe bei vielen Wägen Probleme mit dem Sichtfeld nach oben. Wir würden uns gerne ein günstiges Familienauto kaufen

  • entweder Kombi (z.B. Skoda Octavia, Toyota Corolla)
  • oder Minivan (z.B. Nissan Note, Opel Merivan, Skoda Roomster)

Budget: 15.000€

Bevorzugt Neuwagen, ein neuerer Gebrauchtwagen kommt aber auch in Betracht.

Heute habe ich mich beim Skoda-Händler in die verschiedenen Modelle reingesetzt, das geht von der Größe her gar nicht. Gibt es irgendeine Marke/ Modell außer Audi/ Mercedes, das speziell an große Leute denkt? Das Auto an sich muss deshalb nicht groß sein, es reicht schon völlig aus, wenn man den Sitz entsprechend weit nach unten stellen kann.

Wäre für Tipps echt dankbar, damit ich mich nicht bei allen Autohändlern der Stadt Probesitzen muss.

Viele Grüße

Andreas

Beste Antwort im Thema

Die Idee mit Citroen ist gut, da ist die Scheibe ja weiter ins Dach gezogen.

 

Mach auch mal ne Sitzprobe im Scenic. Meine Frau ist 1,63 und ich 1,91, der Verstellbereich des Fahrersitzes ist also außreichend, jedenfalls für uns.

Bis jetzt hatte ich im Scenic nie Probleme (Scenic I,II + III).

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Ich glaube, es gibt keinen Herstseller welcher an Große Kunden denkt.

Ich bin auch 2m groß, fahre u.a. auch einen Golf V und bin immer wieder von dem Platz hinter dem Lenkrad überrascht, wenn ich dort einsteige.

Gut passen auch: Skoda Oktavia 2, VW Passat B7, Opel Zafira Tourer, Mercedes C- und E-Klasse.

Aber wenn der Fahrersitz ganz hinten/unten ist hast Du immer Probleme mit der Sicht nach oben und mit dem Platz hinter dem Fahrer. Die Autos sollten kein Schiebedach haben.

Themenstarteram 3. Mai 2014 um 17:16

Danke, dass hilft mir schon mal weiter. Wenn der Octavia 2 da etwas größer ist als der neue, wäre das wirklich eine gute Möglichkeit. Bei den anderen Vorschlägen wird es mit dem Budget vermutlich nicht ganz einfach ....

Hat jemand Erfahrung mit dem Citroen C3 Picasso? Den fände ich auch interessant und ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass er ein recht großes Blickfeld hat.

Nachtrag: Golf 5 wäre vom Platz/ Sichtfeld her für mich auf jeden Fall ausreichend, hier wird's dann aber vermutlich schwierig, den Kinderwagen im Kofferraum unterzubringen ...

Die Idee mit Citroen ist gut, da ist die Scheibe ja weiter ins Dach gezogen.

 

Mach auch mal ne Sitzprobe im Scenic. Meine Frau ist 1,63 und ich 1,91, der Verstellbereich des Fahrersitzes ist also außreichend, jedenfalls für uns.

Bis jetzt hatte ich im Scenic nie Probleme (Scenic I,II + III).

Zitat:

Nachtrag: Golf 5 wäre vom Platz/ Sichtfeld her für mich auf jeden Fall ausreichend, hier wird's dann aber vermutlich schwierig, den Kinderwagen im Kofferraum unterzubringen ...

Den Golf V gibts ja auch als Variant, der ist vorne gleich, hat halt den größeren Kofferraum.

Ob der Skoda 2 größer ist als der 3, weiß ich nicht, bin ich noch nicht gefahren.

Zitat:

Mach auch mal ne Sitzprobe im Scenic. Meine Frau ist 1,63 und ich 1,91, der Verstellbereich des Fahrersitzes ist also außreichend, jedenfalls für uns.

Bis jetzt hatte ich im Scenic nie Probleme (Scenic I,II + III).

Von dem Scenic 2 muss ich bei einer Größe von 2m dringend abraten. Den hatte mein Vater, das Auto war für mich nur mit Verrenkungen zu fahren, der Sitz geht einfach nicht weit genug nach hinten/unten. Mein Bruder ist 3 cm größer als ich, der konnte den Wagen gar nicht fahren. Der 1 ist etwas besser, den 3 kenne ich nicht (vom sitzen/fahren).

Für alle Autos gilt im übrigen, dass es auf die Proportionen des Fahrers ankommt, für mich geht bspw. ein Audi R8 gar nicht :D.

Zitat:

Original geschrieben von remarque4711

Für alle Autos gilt im übrigen, dass es auf die Proportionen des Fahrers ankommt, für mich geht bspw. ein Audi R8 gar nicht :D.

Richtig. Ich z.B. (1,87) habe Probleme in sämtlichen VAG-Fahrzeugen mit meiner Beinlänge. Ich konnte zwar bisher fast alle halbwegs fahren, aber bequem war es nicht. Und der A4 war mir so sehr zu klein, daß ich nicht damit fahren konnte.

Bisher gab es genau ein Auto, das ich gefahren bin, wo ich mit der Innenhöhe in Konflikt kam: Der Renault Laguna I. Dort hätte ich zwar mit den Beinen noch Luft, dafür berühre ich mit den Haaren den Dachhimmel.

Tradizionell gut passe ich in die Fahrzeuge von Mercedes (inklusive Smart) und Opel. Die Skandinavier sollen da verdammt gut sein (ich kann das zumindest für meinen Volvo V40 I bestätigen). Auch bei Ford und Toyota bin ich (einzige Ausnahme: Toyota MR2) noch nie an Grenzen gestoßen. In vielen anderen bin ich kurz vor der Gren: Zum Beispiel sitze ich in einem Honda superbequem, aber längere Beine dürfte ich dort nicht mehr haben - das gilt für alle bisher probierten Hondas von 1981er Civic über S2000 und Accord Aerodeck bis Insight I und II.

Letztendlich kann man da nicht von einem großen Menschen auf einen anderen schließen.

 

Der Platzbedarf für ein Kind wird idR im Kofferraum über- und auf den Rücksitzen unterschätzt.

Gerade die Kindersitze brauchen eine Unmenge an Platz. Dagegen kann man Kinderwagen ziemlich zusammenfalten - wenn man denn überhaupt einen braucht.

Ich sehe das aktuell bei der jungen Familie meines Bruders: Das kleine Kind kam im Dezember zur Welt und eine der überflüssigeren Anschaffungen war der Kinderwagen.

Ja, er ist schick und läßt sich gut schieben und problemlos würden zwei davon in den Kofferraum eines Kleinwagens passen. Aber er ist eben auch überflüssig, weil das Kind (wie übrigens die meisten) nicht darin liegen will.

Wurde schon gesagt, muss ich aber nochmal bekräftigen: Scenic / Grand Scenic ab 2009, sollte vom Verstellbereich der Sitze und von der Kopffreiheit her eigentlich auch für 2m-Menschen passen.

Ein Bekannter (über 2m groß) hatte das selbe Problem, und die üblichen Verdächtigen boten zu wenig Verstellungsmöglichkeiten bei den Sitzen. Er ist beim Seat Altea hängengeblieben und damit rundum zufrieden. Ob der Wagen familientauglich ist, muss mein Bekannter in der Zukunft prüfen...

Moin,

Altea sollte genügend Platz haben, Scénic in eigentlich jeder Baureihe auch. Alternativ wäre vielleicht der C4 (Grand) Picasso noch eine Erwähnung wert, da es diesen mit Panorama-Windschutzscheibe gibt. Ich find' jetzt allerdings die Vorgängerversion (ebenfalls mit der Frontscheibe erhältlich) noch ansprechender als das gerade frisch erneuerte Modell - bringt auch ansonsten keine Nachteile mit sich, abgesehen von der fehlenden Euro-5-Norm.

Gruß

Derk

Moin,

gestern war bei uns Automesse. Ich habe mich in einen Seat Leon ST geschwungen und war einigermaßen überrascht, wieviel Platz der vorne bietet. Den Sitz hinter dem Fahrer kann man dann allerdings nur noch als Ablage benutzen.

Edith: Scenic Phase2 geht mit 2m definitiv nur mit Verrenkungen oder gar nicht. Ich hatte mal das zweifelhafte Vergnügen damit 400 KM fahen zu müssen - das war kein Spaß.

Themenstarteram 5. Mai 2014 um 12:19

Vielen Dank an alle für die vielen hilfreichen Tipps!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienauto mit großem Sichtfeld nach oben für 2m großen Fahrer