ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienauto für drei Kleinkinder gesucht

Familienauto für drei Kleinkinder gesucht

Themenstarteram 6. April 2021 um 23:20

Hej,

wir verzweifeln etwas in den Weiten des Internets mit den zigtausend Empfehlungen und würden uns daher sehr über eure Hilfe freuen :-)

Wir sind bislang Frau, Mann und Sohn (2,5 Jahre alt). Wir erwarten im Mai Zwillinge. Bislang fuhren wir einen VW T3 Westfalia, der uns immer treu begleitet hat, aber mit drei Kindern sicherheits- und sitzplatzmäßig keine Perspektive mehr hat. Vom Stauraum sind wir natürlich verwöhnt ;-)

Jetzt suchen wir ein Auto, das uns für die nächsten Jahre begleitet, bis wir dann irgendwann wieder auf einen Camper umsatteln. Wenn der Wagen dann also noch einen Restwiederverkaufswert hat, hab ich auch nichts dagegen.

Uns schwebt ein guter Gebrauchter für um die 10.000€ vor.

Wir leben in der Großstadt und nutzen das Auto nicht sehr häufig, was sich aber natürlich mit drei Kindern auch noch etwas ändern kann. Wir suchen vor allem was für manche Kurzstrecken in der Stadt, fürs Wochenende, die Besuche zu Verwandten, die Fahrt in den Urlaub. Pi mal Daumen 10.000 km im Jahr.

Wichtig sind: drei (relativ große) Kindersitze auf der hinteren Sitzreihe, Sicherheit, Stauraum. Was wir nicht brauchen oder was wenig ins Gewicht fällt: Entertainment, gute Anlage, Komfortfunktionen.

Vom Bulli bin ich Basteln gewöhnt und scheue mich davor nicht, aber die Zeit dafür wird mit drei Kindern sicher knapper. Hohe Wartungskosten und viel Elektroschnickschnack schrecken mich aber eher ab (Sensoren, die nicht da sind, können nicht kaputt gehen).

Von den Franzosen hat der Kindersitzhändler abgeraten, da würden viele Sitze nicht passen...?

Was würdet ihr da empfehlen?

Vielen herzlichen Dank im Voraus und viele Grüße

Ähnliche Themen
64 Antworten

Zitat:

@SurfingJack schrieb am 6. April 2021 um 23:20:09 Uhr:

Von den Franzosen hat der Kindersitzhändler abgeraten, da würden viele Sitze nicht passen...?

Warum sollten da die Sitze nicht passen?

Bei dem Fahrprofil brauchst du einen Benziner. Ford Tourneo Connect falls du einen findest. Franzosen: Citroen Berlingo, Peugeot Partner, Renault Kangoo. Fiat Doblo / Opel Combo ist eine weitere Option.

Also 3 Kindersitze nebeneinander in einer Reihe passen in der Tat nur in ganz wenige Fahrzeuge...

Berlingo und Partner wären mir auch eingefallen. Zusätzlich noch der Dacia Dokker.

Zitat:

@Supercruise schrieb am 6. April 2021 um 23:30:49 Uhr:

Zitat:

@SurfingJack schrieb am 6. April 2021 um 23:20:09 Uhr:

Von den Franzosen hat der Kindersitzhändler abgeraten, da würden viele Sitze nicht passen...?

Warum sollten da die Sitze nicht passen?

Bei dem Fahrprofil brauchst du einen Benziner. Ford Tourneo Connect falls du einen findest. Franzosen: Citroen Berlingo, Peugeot Partner, Renault Kangoo. Fiat Doblo / Opel Combo ist eine weitere Option.

Viele Kurzstrecken in der Stadt wären auch etwas für (PlugIn-)Hybride.

Diesel eher nicht.

PlugIn können auch ohne Lademöglichkeit Sinn machen.

Aber wohl eher nicht in der Stadt. Es sein denn es ist eine mit ausgeprägten Steigungen (Stuttgart z.B.) UND je nach Fahrstiel. Wer mit einem T3 zurecht kommt der hat aber wohl eher nicht so einen Fahrstiel.

Daher Plugin nur wenn eine Lademöglichkeit zumindest zu erwarten ist.

3 Kinder?

Dann mindestens ein 5-Sitzer.

Eher mehr.

Bisher T3 gewöhnt. Auch wenn "nur" Wohnmobil.

-> Bisher vom Platz her verwöhnt.

Also mindestens 6-Sitzer.

Und das geräumig.

Hmm, 8- oder 9-Sitzer T3 wäre natürlich eine Option.

Es gibt da welche mit umgedrehter vorderer Rückbank.

Gibt es bei anderen Fahrzeugen natürlich auch.

So etwas hätte was. Passt nur vermutlich nicht als Hybrid in das Budget.

Chrysler oder Lancia Voyager. Bei den Hochdachkombis ist immer die Frage ob alle Sitze einen Kindersitz aufnehmen können. Isofix hat seine Vor- und Nachteile. Wenn das nur mit einem Fahrzeug geht was mehr als 5 Sitze hat und sollten in der 3. Reihe Einzelsitze sein. Damit man die restlichen Sitze rausnehmen kann und man noch etwas Stauraum hat. Ansonsten muss man die Dinger in der Langversion nehmen. Da hat der Doblo unverständlicher Weiße keine 3. Reihe.

Wechsle als erstes deinen Kindersitzhändler. In welchem Auto was geht, hat der französische Kindersitzhersteller Cybex eine Liste auf seiner Homepage.

Problem wird sein, einen ausreichend großen Wagen mit Benziner zu finden. Das Groß ist wohl mit Dieselmotoren ausgestattet. Einen Hybrid in der Größe für 10k€ wird wohl Utopie bleiben. VAG Produkte in dieser Preisklasse als Benziner haben alle den Steuerkettenmotor, den man unbedingt meiden sollte. Der 2.0TFSI gilt als Saugziege.

Vielleicht bietet dir das Ford Lager was du suchst. Würde mir mal den Ford S-Max anschauen. Keine Schiebetüren und weniger Platz als im T3, dafür mit haltbaren Benzinern.

Zitat:

@Italo001 schrieb am 7. April 2021 um 07:30:44 Uhr:

Chrysler oder Lancia Voyager.

Ein sympathisches Auto. Ich würde den jedoch niemals im Leben wählen. Irgendwie trifft da amerikanische Detailverliebtheit auf italienische Gründlichkeit ... ;) und die Dinger sind Autos fürs Leben - weil nicht so einfach verkäuflich

Vw Sharan oder der baugleiche Seat alhambra. Baujahr 2011 bis 2013 könnte drin sein. Benziner selten und bis zum Facelift ist der 1.4 TSI anfällig. Wenn nicht nur Kurzstrecken gefahren werden 2.0 TDI als Alternative. Fahrwerk ist mit dem Gewicht gut belastet. Also Lagerböcke und dergleichen sind ein Leiden. Wenn du auf Ausstattung (Elektr. Heckklappe, Schiebetüren, usw. verzichtest sollte es aber ansonsten passen). Aktive und passive Sicherheit jedenfalls sehr gut. 3x isofix auf der Rückbank (3gleich große Einzelsitze)

Mit 3 Isofix hinten:

+ VW Sharan

+ Seat Alhambra

+ Ford Galaxy

+ Ford S-MAX

Mit Platz für 3 Kindersitze, aber nur 2 Isofix:

+ Toyota Prius+

Grüße,

Zeph

Zitat:

@Supercruise schrieb am 6. April 2021 um 23:30:49 Uhr:

Zitat:

@SurfingJack schrieb am 6. April 2021 um 23:20:09 Uhr:

Von den Franzosen hat der Kindersitzhändler abgeraten, da würden viele Sitze nicht passen...?

Warum sollten da die Sitze nicht passen?

Bei dem Fahrprofil brauchst du einen Benziner. Ford Tourneo Connect falls du einen findest. Franzosen: Citroen Berlingo, Peugeot Partner, Renault Kangoo. Fiat Doblo / Opel Combo ist eine weitere Option.

Warum die nicht passen, ist mit einem Wort gesagt: Staufachproblematik. Ich bin da selbst schon mit aneinandergeraten. Ab dem zweiten Kleinkind werden diese Kisten echt zum Problem.

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 7. April 2021 um 10:03:40 Uhr:

Zitat:

@Italo001 schrieb am 7. April 2021 um 07:30:44 Uhr:

Chrysler oder Lancia Voyager.

Ein sympathisches Auto. Ich würde den jedoch niemals im Leben wählen. Irgendwie trifft da amerikanische Detailverliebtheit auf italienische Gründlichkeit ... ;) und die Dinger sind Autos fürs Leben - weil nicht so einfach verkäuflich

Wieder mal Stammtisch Gerede. Die Teile wurden gar nicht von den Italiener gebaut sondern kommen aus den Staaten. Und dafür bekommst du für das Geld ein großzügig geschnittenes Auto. Wenn der Wagen an die 10 Jahre genutzt wird, dann hat er sein Geld verdient und kann in die Tonne.

Vom ADAC gibt es eine Liste. Vielleicht ist diese ja hilfreich https://www.adac.de/.../

Zitat:

@Italo001 schrieb am 7. April 2021 um 10:48:00 Uhr:

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 7. April 2021 um 10:03:40 Uhr:

 

Ein sympathisches Auto. Ich würde den jedoch niemals im Leben wählen. Irgendwie trifft da amerikanische Detailverliebtheit auf italienische Gründlichkeit ... ;) und die Dinger sind Autos fürs Leben - weil nicht so einfach verkäuflich

1. Wieder mal Stammtisch Gerede.

2. Die Teile wurden gar nicht von den Italiener gebaut sondern kommen aus den Staaten.

3. Und dafür bekommst du für das Geld ein großzügig geschnittenes Auto.

4. Wenn der Wagen an die 10 Jahre genutzt wird, dann hat er sein Geld verdient und kann in die Tonne.

1. ich war noch nie an einem Stammtisch, sorry. Keine Ahnung was da so geredet wird ...

2. wer hat irgendwas zum Bauort gesagt? Ich bezog mich auf die "Liebe zur Qualität", die dem Modell zuteil wurde - der ist halt nicht der Überflieger

3. hat keiner angezweifelt. Ist es aber auch gut?

4. Lancia Voyager habe ich jetzt mal gesucht - wow, es gibt ganze 18 im Budget. Der jüngste aus 2015 (mit 334000km), dann ist aber auch noch einer mit angeblich 132000km drin vom Kiesplatz. Das Gros bewegt sich um 200000km rum. Ich denke mal, das ewige Leben haben die nicht mehr. 10 Jahre bei vertretbaren Kosten halte ich für Wunschdenken. Ich wollte mir da lieber einen neuen Dacia Lodgy an den Hals binden als so einen Voyager. Den kann man evtl sogar wieder verkaufen ...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienauto für drei Kleinkinder gesucht