ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienauto bis 5000€

Familienauto bis 5000€

Themenstarteram 11. Juli 2020 um 10:44

Hallo zusammen,

ich habe hier als Leser bereits wertvolle Tipps mitnehmen können, daher habe ich mich entschlossen, selber mal eine Empfehlung einzuholen.

Ich bin 4 Jahre lang einen E46 ohne nennenswerte Probleme gefahren, mit dem ersten Kind habe ich den selben Wagen als Touring geholt, welchen ich immer noch fahre. Er macht einen soliden Job, hat mich nie im Stich gelassen. Jedoch habe ich seit ein paar Wochen einen Steinschlag mit Riss auf der Fahrerseite (Kostenvoranschlag eingeholt=370€). Der TÜV läuft ende des Jahres aus. Beim letzten Ölwechsel hat der Mechaniker bereits gesagt, der Wagen sieht auch von unten nicht mehr so toll aus, ich solle nicht mehr viel Geld reinstecken.

Ich nutze den Wagen hauptsächlich um auf die Arbeit zu kommen. Das sind fast täglich 60 km, 80% zu 20% Autobahn zu Stadt Verhältnis. Im Jahr gute 15.000 Km. Am Wochenenden bin ich dann mit der Familie im Umkreis unterwegs, 1 x mal im Jahr eine längere Tour in den Süden samt Gepäck.

Was ich suche:

- solides Fahrzeug

- Benziner (ohne Turbolader)

- Akzeptabler Kofferraum

- Ausreichend Platz im Fond (1 Kindersitz)

- Klimaanlage

- bis 150.000km

Optional:

- Bluetooth (Für Telefonie)

- Leichter Einstieg / Hohe Sitzposition

- Tempomat

Ich lege nicht Wert auf viel Technik, eher auf solide Verarbeitung innen. Ein leichter Einstieg wäre von Vorteil, da meine Eltern im Rentenalter häufig an Wochenenden mitfahren.

Ein Bekannter hat mir den Golf Plus empfohlen. Einen solchen mit 1.6 Motor habe ich mir vor kurzem angeschaut, macht einen guten Eindruck. Feedback hierzu?:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1453845501-216-4898

Mein Budget liegt bei 5000€. Das ist jedoch nicht in Stein gemeißelt. Bei den BMWs habe ich stets Geld zur Seite gelegt für Wartung, musste jedoch nur 1 mal eine größere Investition durchführen, als der Auspuff neu gemacht wurde.

Ich möchte den Wagen ca. 4 Jahre fahren, wenn es der perfekte Wagen ist natürlich länger.

Über eure Ratschläge freue ich mich.

Gruß

Ähnliche Themen
46 Antworten
am 11. Juli 2020 um 11:33

Das ist der einzige ordentliche Benziner im Golf Plus.

Sieht soweit ganz passabel aus.

Den angebotenen neuen TÜV wurde ich sehr empfehlen.

Im gesamten ist der Wagen ein sehr zuverlässiger Geselle.

Ein Blick auf den Unterboden und die Schweller,

sollte aber Pflicht sein.

Die Golf 5 waren nicht besonders gut konserviert.

Themenstarteram 11. Juli 2020 um 12:28

Zitat:

@Knecht ruprecht 3434 schrieb am 11. Juli 2020 um 11:33:42 Uhr:

Das ist der einzige ordentliche Benziner im Golf Plus.

Sieht soweit ganz passabel aus.

Den angebotenen neuen TÜV wurde ich sehr empfehlen.

Im gesamten ist der Wagen ein sehr zuverlässiger Geselle.

Ein Blick auf den Unterboden und die Schweller,

sollte aber Pflicht sein.

Die Golf 5 waren nicht besonders gut konserviert.

Danke für die Rückmeldung. Der Wagen hat minimal Rost hinten über dem VW Emblem, was behandelt wurde. Sonst steht er top da. Hat 3 Vorbesitzer, Scheckheft gepflegt, jedoch letzter Eintrag vor 30k km. Zahnriemen bei 110k gewechselt. 8 Fach bereift auch. Unten habe ich nicht drunter geschaut.

 

Dieses Angebot habe ich bei AutoScout24 gefunden.

 

https://www.autoscout24.de/.../...cce6-ad62-4e56-a29a-5b27a7934d6d?...

 

Kilometerstand: 149.987 km

Erstzulassung: 08/2007

Preis: € 3.898,-

 

Den habe ich mir gestern angeschaut. Absolute Basis Ausstattung, dafür preislich interessant. Verkäufer würde sogar noch Entgegenkommen. Hier sah der Wagen jedoch unten nicht so toll aus. Verkäufer meinte es wäre nur oberflächlich. Feedback hierzu?

Es wäre eine Überlegung ob Du mit einem neuen Fiat Tipo Kombi nicht besser fährst. Kostet zwar jetzt rund 12.000 Euro, hat aber 5 Jahre Garantie und sollte auch 8 Jahre ohne große Kosten schaffen.

Für ältere ist der Tipo nichts. Meine Mutter konnte da nichts gut einsteigen. Ich habe deswegen den 500L Living genommen. Der Zafira war ein paar cm zu hoch.

Alfa Romeo Giula

Themenstarteram 11. Juli 2020 um 15:43

Zitat:

@seahawk schrieb am 11. Juli 2020 um 12:49:59 Uhr:

Es wäre eine Überlegung ob Du mit einem neuen Fiat Tipo Kombi nicht besser fährst. Kostet zwar jetzt rund 12.000 Euro, hat aber 5 Jahre Garantie und sollte auch 8 Jahre ohne große Kosten schaffen.

Ich muss sagen die Optik ist wirklich gelungen. Jedoch ist das doch außerhalb des Budgets.

Themenstarteram 11. Juli 2020 um 15:44

Zitat:

@Italo001 schrieb am 11. Juli 2020 um 13:06:28 Uhr:

Für ältere ist der Tipo nichts. Meine Mutter konnte da nichts gut einsteigen. Ich habe deswegen den 500L Living genommen. Der Zafira war ein paar cm zu hoch.

500L Living kannte ich noch nicht. Wie sind die Erfahrungswerte? Den gibt es aber nicht häufig als Benziner oder? Habe hier in meiner Umkreissuche nichts gefunden...

Der Golf Plus erfüllt sicher deine Ansprüche. Musst halt nach Rost schauen (besonders gern rostend: Heckklappe an der Beleuchtung). Mit dem 1.6er kommt man passabel hin. Platzangebot ist super.

Alternative aus dem gleichen Haus: Seat Altea.

Andere interessante Modelle: Opel Zafira und Ford C-Max.

Themenstarteram 11. Juli 2020 um 17:46

Zitat:

@Abkueko schrieb am 11. Juli 2020 um 17:28:42 Uhr:

Der Golf Plus erfüllt sicher deine Ansprüche. Musst halt nach Rost schauen (besonders gern rostend: Heckklappe an der Beleuchtung). Mit dem 1.6er kommt man passabel hin. Platzangebot ist super.

Alternative aus dem gleichen Haus: Seat Altea.

Andere interessante Modelle: Opel Zafira und Ford C-Max.

Danke. Den Altea hatte ich ursprünglich im Blickfeld, auch wenn er auf einer ähnlichen Plattform ist, spricht der Innenraum mich überhaupt nicht an. Bei Zafira habe ich langsam den Überblick verloren bei den verschiedenen Varianten.

 

Der im Erstbeitrag genannte Golf Plus ist mit einem Rabatt zu haben, ein paar hundert Euro kommt der Verkäufer mir entgegen.

 

Ich hoffe dass irgendjemand kommt und mir sagt, dass ich dort zuschlagen soll. :)

Zitat:

@buzzlightyear1 schrieb am 11. Juli 2020 um 17:46:53 Uhr:

Der im Erstbeitrag genannte Golf Plus ist mit einem Rabatt zu haben, ein paar hundert Euro kommt der Verkäufer mir entgegen.

Ich hoffe dass irgendjemand kommt und mir sagt, dass ich dort zuschlagen soll. :)

Der Preis ist ok. Nicht überragend aber ok.

Mein Tipp: Lass nen Gebrauchtwagencheck machen. Wenn der nicht rostet und die Elektrik nicht spinnt (Zentralverrieglung. Fensterheber, Lautsprecher) kannst du damit einige Jahre glücklich durch die Gegend rollen. Wenn doch, Finger weg. Kabelbäume in den Türen oder rostende Heckklappen instandsetzen ist zu teuer.

Ich hoffe das ist dir positiv genug.

Themenstarteram 11. Juli 2020 um 19:45

Zitat:

@Abkueko schrieb am 11. Juli 2020 um 18:11:17 Uhr:

Zitat:

@buzzlightyear1 schrieb am 11. Juli 2020 um 17:46:53 Uhr:

Der im Erstbeitrag genannte Golf Plus ist mit einem Rabatt zu haben, ein paar hundert Euro kommt der Verkäufer mir entgegen.

Ich hoffe dass irgendjemand kommt und mir sagt, dass ich dort zuschlagen soll. :)

Der Preis ist ok. Nicht überragend aber ok.

Mein Tipp: Lass nen Gebrauchtwagencheck machen. Wenn der nicht rostet und die Elektrik nicht spinnt (Zentralverrieglung. Fensterheber, Lautsprecher) kannst du damit einige Jahre glücklich durch die Gegend rollen. Wenn doch, Finger weg. Kabelbäume in den Türen oder rostende Heckklappen instandsetzen ist zu teuer.

Ich hoffe das ist dir positiv genug.

Danke. Wenn er den TÜV neu macht, sollte doch alles okay sein oder würdest trotzdem die Überprüfung empfehlen? Fensterheber und Zentralverriegelung habe ich mehrfach getestet vor Ort, war alles in Ordnung. Boardcomputer hat soweit auch funktioniert. Ich würde definitiv nochmal genauer am Boden nachschauen und Bremsbelege prüfen.

Zitat:

@buzzlightyear1 schrieb am 11. Juli 2020 um 19:45:12 Uhr:

Danke. Wenn er den TÜV neu macht, sollte doch alles okay sein oder würdest trotzdem die Überprüfung empfehlen?

TÜV sagt da im Zweifel nichts. Wenn beispielsweise an der Heckklappe der Rost blüht stört das den TÜV nicht. Auch beginnender Rost an anderen Stellen ist nicht unbedingt TÜV relevant. Mindestens selbst drunterschauen solltest du (der Händler kann dir sicherlich eine Fahrt zu einer Hebebühne organisieren). Aber so ein Check ist auch nicht so teuer.

Themenstarteram 16. Juli 2020 um 12:15

Ein kleines Update von mir.

 

Ich habe den beschriebenen Wagen (noch) nicht geholt. Der Preis ist mir noch etwas zu hoch. Vielmehr jedoch habe ich das Problem, dass ich nicht weißt, was ich mit meinem aktuellen Wagen machen soll.

 

Die Frontscheibe müsste ja gemacht werden und der Fensterheber vorne rechts fährt nicht mehr hoch, das kann ich aber noch selber machen.

 

Würdet ihr empfehlen dass ich die Frontscheibe machen lassen oder den Wagen erstmal reduziert anbiete? Oder sogar TÜV machen und den Bestpreis ausrufen?

 

Ich möchte vermeiden, dass mein E46 für einen Ramschpreis weggeht. Input hierzu?

Zitat:

@buzzlightyear1 schrieb am 11. Juli 2020 um 15:44:19 Uhr:

Zitat:

@Italo001 schrieb am 11. Juli 2020 um 13:06:28 Uhr:

Für ältere ist der Tipo nichts. Meine Mutter konnte da nichts gut einsteigen. Ich habe deswegen den 500L Living genommen. Der Zafira war ein paar cm zu hoch.

500L Living kannte ich noch nicht. Wie sind die Erfahrungswerte? Den gibt es aber nicht häufig als Benziner oder? Habe hier in meiner Umkreissuche nichts gefunden...

Der Living hat einen längeren Kofferraum gegenüber dem 500L, Den 500L würde ich nur als 4 Zylinder nehmen, es gibt auch Zweizylinder mit 0,9 l. Die 4 Zylidermotoren sind sehr robuste Motoren und quasi nich kaputt zu bekommen. Sie stammen alle ab von dem 86 heraugekommenen FIRE Motor ab, somit sind das ausgereifte und bewährte Motoren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienauto bis 5000€