ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Falscher Kilometerstand im TÜV Bericht

Falscher Kilometerstand im TÜV Bericht

Themenstarteram 30. Juli 2020 um 8:16

Hallo zusammen.

Ich habe ein kleines Problem.

Ich habe meinen Alten Golf verkauft.

Der Käufer kam ihn anschauen und alles lief sehr gut.

Nun wollte der Käufer das Auto anmelden und hat festgestellt das er den letzten tüv Bericht nicht dabei bekommen hat. Daraufhin hat er mich angerufen und nachgefragt wo er wäre.

Ich habe zuhause geschaut und ihn gefunden.

Ich habe einmal über die Daten geschaut ob der Bericht vom richtigen Auto ist und siehe da die Angabe vom Wegstreckenzähler passt nicht. Auf dem Bericht stehen knapp 10.000 km mehr drauf.

Der Prüfer muss sich verwechselt haben ich ärgere mich das ich damals den Bericht genommen habe und einfach zu den Unterlagen gepackt habe ohne ihn zu lesen war ja alles in Ordnung.

Jetzt habe ich das Problem das der Käufer wohl misstrauisch wird wenn er den Km stand sieht.

 

Jetzt meine Frage.

Kann ich zum tüv gehen und mir einen neuen Bericht geben lassen wo der Kilometerstand passt oder ist das nicht mehr möglich?

Schließlich ist das ja nicht meine Schuld wenn die es verpennen den richtig zu notieren.

 

Liebe Grüße

Und schonmal ein großes Dankeschön für Antworten

Ähnliche Themen
21 Antworten

Zitat:

@MvM schrieb am 30. Juli 2020 um 18:03:37 Uhr:

10.000km fahre ich in weniger als 6 Monaten. :D

Hast du die vorherigen Kimometerstände von TÜV- und Werkstattbesuchen noch?

Es gab mal Zeiten, da hab ich 10.000km innerhalb von 3 Wochen runtergespult... mit dem hier (klick)... 700km / Tag, 3.500km / Woche, 14.000km / Monat... :D

Zitat:

@zille1976 schrieb am 30. Juli 2020 um 18:15:29 Uhr:

Im ADAC Muster garantiert der Verkäufer die Gesamtlaufleistung und nicht den abgelesenen km Stand.

 

Aber du hast bestimmt den Kaufvertrag des TEs vorliegen?

Den brauche ich nicht vorliegen haben, weil es wumpe ist.

 

Wenn der TE den Kilometer stand nicht zurück gedreht hat, sind abgelesener Stand und Gesamtlaufleistung ja identisch.

Themenstarteram 31. Juli 2020 um 15:04

Hallo danke für die ganzen Antworten.

Ich konnte es klären und er hat den Wagen behalten.

Bleibt gesund !

Ich hatte letztes Jahr den gleichen Fall, hatte den Wagen in einer Werkstatt wo auch der Tüv mitgemacht wurde und auf dem Tüvbericht war der Km-Stand um 10.000 zuviel, also statt 64.000 stand da 74.000 oder so. Da ich immer alles nachprüfe hab ichs noch am gleichen Abend zuhause gemerkt. Ich hatte aber auch die Rechnung der Werkstatt für eine Reparatur wo der richtige Km-Stand drauf stand.

Hab am nächsten Tag bei der Dekra angerufen und die haben mich direkt mit dem Prüfer verbunden, konnte dann mit ihm selbst reden. Er sagte mir, dass er keinen neuen Bericht rauslassen kann, aber er kann auf meinem Bericht den Stand korrigieren mit Stempel. Ich hätte dazu aber 20 Km zu ihm fahren müssen und das war mir dann zuviel Mühe, dann hab ichs dabei belassen.

Anfang dieses Jahres hab ich den Wagen verkauft und dem Käufer den Fall erklärt, hatte auch die Rechnung der Werkstatt noch, und konnte alles nachweisen, das war für den Käufer ok, wir waren auch über ein paar Ecken bekannt. Beim ummelden für ihn gabs keine Probleme, da den Stand ja auch keiner prüft, insofern ist der grad mal egal.

Was mich viel mehr wundert ist, dass in eurem Fall ein Auto den Besitzer wechselt und weder Käufer noch Verkäufer vermissen den Tüv-Bericht. Der gehört doch zu den ganz normalen Unterlagen beim Kauf dazu?

Themenstarteram 1. August 2020 um 0:19

@bulwey

Ja ein Bericht war dabei aber das war der von dem tüv davor und keiner hat da so genau drauf geschaut.

Aber es wurde alles geklärt hatte auch noch ne Rechnung aus der Zeit liegen wo der Kilometerstand passte.

Zitat:

@Toyoka schrieb am 1. August 2020 um 00:19:08 Uhr:

@bulwey

Ja ein Bericht war dabei aber das war der von dem tüv davor und keiner hat da so genau drauf geschaut.

Aber es wurde alles geklärt hatte auch noch ne Rechnung aus der Zeit liegen wo der Kilometerstand passte.

Ok, und du hast ja geschrieben, dass ihr euch einig wurdet, dann ist ja alles klar.

Zitat:

@Bulwey schrieb am 31. Juli 2020 um 15:36:02 Uhr:

.....

Was mich viel mehr wundert ist, dass in eurem Fall ein Auto den Besitzer wechselt und weder Käufer noch Verkäufer vermissen den Tüv-Bericht. Der gehört doch zu den ganz normalen Unterlagen beim Kauf dazu?

In der 700EUR Preisklasse kann schon mal das ein oder andere fehlen, Scheckheft und Werkstattrechnungen sind da auch nicht mehr zwingend vorhanden, zumindest welche die noch nicht vergilbt sind:D:D ... und solange im eigenen zuständigen Amt der HU Bericht NICHT für die Ummeldung benötigt wird (einigen Ämtern reicht der HU Stempel auf der ZLB) ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Falscher Kilometerstand im TÜV Bericht