ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Falsche SF Klasse - meine eigene geistige Umnachtung

Falsche SF Klasse - meine eigene geistige Umnachtung

Themenstarteram 21. Juli 2017 um 10:31

Hallo Zusammen,

ich habe mal eine "dumme" Frage. Ich habe bei der Versicherungsabschließung meines aktuellen Auto ein Fehler gemacht und mich damals in die falsche SF Klasse eingeteilt.

Bis 2014 hatte ich SF8 bei Versicherung A.

Ich habe mir ein neues Fahrzeug gekauft und habe auch die Versicherung wegen ein paar Euro gewechselt. Bei dem Abschluss muss ich wohl die SF Klasse falsch angegeben haben. Denn aktuell habe ich bei der Versicherung B SF5 .

Ich habe keinen Unfall verursacht, bzw. die Versicherung nie in Anspruch genommen. Eine Freundin hat mich mal darauf angesprochen, dass die SF Klasse bei meinem Alter etc sehr merkwürdig ist.

Wie könnte ich die SF Klasse korrigieren lassen, so dass sie der tatsächlichen SF Klasse entspricht?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Gerry0309 schrieb am 21. Juli 2017 um 10:42:02 Uhr:

Einfach mal die Versicherung kontaktieren.

Die SF-Klassen wurden auch irgendwann mal umgestellt.

Man kommt mit neueren Verträgen nicht mehr so schnell auf niedrige Prozentsätze wie früher.

Das Ganze ist inzwischen eine Wissenschaft für sich und einige Versicherungen kochen eigene Süppchen.

Die SF-Klassen wurden nicht umgestellt. Hatte er SF 8 bekommt er auch bei der neuen SF8, sofern die Einstufung keine Sondereinstufung war.

Die %-te hinter den SF-Klassen haben sich geändert. ;)

Deine neue Versicherung fragt über den "Gesamtverband der Versicherer" (GDV) auf elektronischen weg den SFR ab. Falls die gemeldete von der im Antrag abweicht wird die automatisch berichtigt.

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Indem man den Sachverhalt bei der jetzigen Versicherung klärt.

Die Frage ist auch, ob es sich bei der SF 8 bis 2014, um eine Sondereinstufung gehandelt hat.

Einfach mal die Versicherung kontaktieren.

Die SF-Klassen wurden auch irgendwann mal umgestellt.

Man kommt mit neueren Verträgen nicht mehr so schnell auf niedrige Prozentsätze wie früher.

Das Ganze ist inzwischen eine Wissenschaft für sich und einige Versicherungen kochen eigene Süppchen.

Zitat:

@Gerry0309 schrieb am 21. Juli 2017 um 10:42:02 Uhr:

Einfach mal die Versicherung kontaktieren.

Die SF-Klassen wurden auch irgendwann mal umgestellt.

Man kommt mit neueren Verträgen nicht mehr so schnell auf niedrige Prozentsätze wie früher.

Das Ganze ist inzwischen eine Wissenschaft für sich und einige Versicherungen kochen eigene Süppchen.

Die SF-Klassen wurden nicht umgestellt. Hatte er SF 8 bekommt er auch bei der neuen SF8, sofern die Einstufung keine Sondereinstufung war.

Die %-te hinter den SF-Klassen haben sich geändert. ;)

Deine neue Versicherung fragt über den "Gesamtverband der Versicherer" (GDV) auf elektronischen weg den SFR ab. Falls die gemeldete von der im Antrag abweicht wird die automatisch berichtigt.

Themenstarteram 21. Juli 2017 um 11:39

Zitat:

Deine neue Versicherung fragt über den "Gesamtverband der Versicherer" (GDV) auf elektronischen weg den SFR ab. Falls die gemeldete von der im Antrag abweicht wird die automatisch berichtigt.

Hätte der Fehler ( meine Dummheit ;) ) dann theoretisch nicht schon bei meinem aktuellen Fehler korrigiert werden müssen?

Zitat:

@GustavSturm schrieb am 21. Juli 2017 um 11:02:13 Uhr:

 

Die SF-Klassen wurden nicht umgestellt. Hatte er SF 8 bekommt er auch bei der neuen SF8, sofern die Einstufung keine Sondereinstufung war.

Die %-te hinter den SF-Klassen haben sich geändert. ;)

Nö....

Der Vertrag von meinem Vater hat auch eine SF-Klasse bei der Umschreibung verloren

Und das war keine Sondereinstufung

 

Du kannst auch mal in den Vertrag schauen. Vielleicht steht da was mit Korrektur des SFR.

Zitat:

@Tappi 64 schrieb am 21. Juli 2017 um 11:49:37 Uhr:

 

Nö....

Der Vertrag von meinem Vater hat auch eine SF-Klasse bei der Umschreibung verloren

Und das war keine Sondereinstufung

Das gibt es nicht!

Möglich nur:

1.) Ausländische Vorversicherung?!

2.) Sondereinstufung

3.) SFR-Übertragung auf einen anderen VN

Sonst kann man keine SF-Klasse "verlieren".

Themenstarteram 21. Juli 2017 um 13:15

ich werde mal mit meiner aktuellen bzw. meiner vergangnen Versicherungsfirma sprechen. Vielen Dank für eure Hilfe

Zitat:

@Tappi 64 schrieb am 21. Juli 2017 um 11:49:37 Uhr:

Nö....

Der Vertrag von meinem Vater hat auch eine SF-Klasse bei der Umschreibung verloren

Und das war keine Sondereinstufung

Ich glaube man kann bei "Umschreibungen" nur die SF bekommen, die man bei optimalen Versicherungsverlauf selbst hätte erfahren können. Also kann ein 25-jähriger, der vom altersschwachen Vater den Vertrag übernimmt, niemals in Klasse SF 25 eingestuft werden.

SF = Schadensfeiheit // SFR = SF-Rabatt = die Prozentzahl die dahinter steckt .... das sind zweierlei Dinge.

Zitat:

@keksemann schrieb am 21. Juli 2017 um 13:51:18 Uhr:

Zitat:

@Tappi 64 schrieb am 21. Juli 2017 um 11:49:37 Uhr:

Nö....

Der Vertrag von meinem Vater hat auch eine SF-Klasse bei der Umschreibung verloren

Und das war keine Sondereinstufung

Ich glaube man kann bei "Umschreibungen" nur die SF bekommen, die man bei optimalen Versicherungsverlauf selbst hätte erfahren können. Also kann ein 25-jähriger, der vom altersschwachen Vater den Vertrag übernimmt, niemals in Klasse SF 25 eingestuft werden.

SF = Schadensfeiheit // SFR = SF-Rabatt = die Prozentzahl die dahinter steckt .... das sind zweierlei Dinge.

Sagen wir mal, man hat nur Anspruch darauf. Was alles geht und gemacht wird ist eine andere Geschichte.

Wie alt bist du denn ? Bzw hattest du das alte auto auch 8 jahre versichert ?

Zitat:

@Hoiho schrieb am 21. Juli 2017 um 11:39:02 Uhr:

Zitat:

Deine neue Versicherung fragt über den "Gesamtverband der Versicherer" (GDV) auf elektronischen weg den SFR ab. Falls die gemeldete von der im Antrag abweicht wird die automatisch berichtigt.

Hätte der Fehler ( meine Dummheit ;) ) dann theoretisch nicht schon bei meinem aktuellen Fehler korrigiert werden müssen?

Hätte er,und zwar aus dem Grund wie GustavSturm es geschrieben hat. Hattest Du vielleicht doch mal einen Schaden am Anfang Deines VersicherungsLebens und da evtl einen RabattSchutz?

Die neue Versicherung fragt Deinen Verlauf beim GDV ab und stuft Dich in die entsprechende SF Klasse ein.

Deshalb sollte man das in seine Überlegung mit einkalkulieren,denn der RabattSchutz ist nur an die eine Versicherung gebunden. Wechselt man diese, wird der Tatsächliche Verlauf für die SF klasse herangezogen.

Und da haben sich sicherlich schon einige über neuen VersicherungsBetrag gewundert.

Gruß m

Ich denke am ehesten, das es ganz am Anfang eine Sondereinstufung gab. Nach dem Motto, die Eltern haben so viele Versicherungen, wir stufen Dich direkt in SF2 oder so. Und beim Wechsel hat die Versicherung die nicht wirklich schadenfreie Zeit nicht übermittelt, sondern nur die tatsächliche.

Zitat:

@keksemann schrieb am 21. Juli 2017 um 13:51:18 Uhr:

Zitat:

@Tappi 64 schrieb am 21. Juli 2017 um 11:49:37 Uhr:

Nö....

Der Vertrag von meinem Vater hat auch eine SF-Klasse bei der Umschreibung verloren

Und das war keine Sondereinstufung

Ich glaube man kann bei "Umschreibungen" nur die SF bekommen, die man bei optimalen Versicherungsverlauf selbst hätte erfahren können. Also kann ein 25-jähriger, der vom altersschwachen Vater den Vertrag übernimmt, niemals in Klasse SF 25 eingestuft werden.

SF = Schadensfeiheit // SFR = SF-Rabatt = die Prozentzahl die dahinter steckt .... das sind zweierlei Dinge.

Das ist bekannt und war nicht das Problem...

Ich bin mit meiner Einstufung die ich selber erfahren habe eine SF Klasse höher wie beim umgeschriebenen Vertrag

Das Rabattgrundjahr vom umgeschriebenen Vertrag war um die 1955 ohne jeden Schaden

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Falsche SF Klasse - meine eigene geistige Umnachtung